HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Passive Schallwandler

Passive Schallwandler Der bewährte Standard

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.2018, 10:36   #1
mat.erial
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von mat.erial
 
Registriert seit: 09.04.2018
Ort: Linz
Beiträge: 20
mat.erial befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Hersteller von Standlautsprechern bis zu € 5.000 / Paar

Hallo Leute,
bin neu auf dem Hifi-Gebiet und mein Wissen ist dementsprechend gering. Ich plane in den nächsten Jahren eine Anschaffung von zwei Standlautsprechern (Ergänzung meines 5.2-Sets).

Welche Marken sind empfehlenswert in der Preisklasse um die € 5.000,- / Paar. Auf folgende Hersteller bin ich bis jetzt gestoßen:

Dynaudio
Vienna Acoustics
Spendor
Arendal
Saxx
Heco
Magnat
Dali
Quadral
Nubert
Monitor Audio
Elac
Bowers & Wilkins
Energy
Canton vento
xtz
PSB
Sonos Faber

Wie sind eure Meinungen, kann ich gewisse Marken streichen? Gibt es noch weitere, dich ich mir genauer ansehen soll?

Liebe Grüße und vielen Dank :)

Matthias
mat.erial ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 11:06   #2
Axel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hersteller von Standlautsprechern bis zu € 5.000 / Paar

Hallo Matthias,

alle von Dir aufgeführten Marken sind gut. Du solltest Dich auf Deine Ohren verlassen. Auch Selbstbau vom guten Dieter Achenbach aus Friesenheim ist eine Alternative. Natürlich könnte ich Dir einen Tipp geben - was ich benutze - aber nur per PN, wenn gewünscht.

Gruß Axel
  Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 11:11   #3
tf11972
Traut seinen Ohren nicht
 
Benutzerbild von tf11972
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 309
tf11972 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hersteller von Standlautsprechern bis zu € 5.000 / Paar

Hallo Matthias,
bei dem Budget können die Hersteller schon sehr viele gute Komponenten verbauen und brauchen auch beim Gehäuse nicht sparen. Denke bitte daran, dass Nubert nur im Direktvertrieb erhältlich ist und die Lautsprecher außer in Aalen, Schwäbisch Gmünd und Duisburg nirgends Probe gehört werden können, außer du findest einen entsprechenden Besitzer (mich eingeschlossen). Dafür kannst du diese aber 30 Tage zu Hause testen und bei Nichtgefallen zurückschicken.
Mit der Liste hast du jedenfalls eine gute Auswahl getroffen, die du abarbeiten kannst. Aber der beste Lautsprecher macht nur im Zusammenspiel mit Aufstellung und Raumakustik richtig Musik.
__________________
Viele Grüße
Thomas

www.forestpipes.de
tf11972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 11:16   #4
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hersteller von Standlautsprechern bis zu € 5.000 / Paar

Zitat:
Zitat von mat.erial Beitrag anzeigen
Hallo Leute,
bin neu auf dem Hifi-Gebiet und mein Wissen ist dementsprechend gering. Ich plane in den nächsten Jahren eine Anschaffung von zwei Standlautsprechern (Ergänzung meines 5.2-Sets).
wäre es nicht naheliegend, den selben Hersteller und auch die selbe Lautsprecherserie zu wählen, aus der schon die bestehenden Lautsprecher kommen (?)...


P.S.: Sorry, das kann ich mir jetzt nicht verkneifen. Auf den Nubert- Tipp hab ich echt gewartet! Nur als Anmerkung meinerseits: Das standen noch andere Direktvertriebler in der Liste. Selbst Canton hat sich mittlerweile, parallel zum normalen Geschäft, einen Direktvertrieb aufgebaut. Einfach mal auf die Homepage schauen...

__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 11:35   #5
mat.erial
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von mat.erial
 
Registriert seit: 09.04.2018
Ort: Linz
Beiträge: 20
mat.erial befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hersteller von Standlautsprechern bis zu € 5.000 / Paar

Vielen Dank für eure bisherigen Antworten! :)

Dazu möchte ich auf mehrere Dinge eingehen:

Ich habe ein Teufel System 5 Thx Select 2 gekauft, weil ich mich auf Tests in Magazinen etc. verlassen habe und mich nicht mit dem Hifi-Bereich auseinandergesetzt habe. Die Marke kommt für mich nicht mehr in Frage (beide Subwoofer wurden kurz nach Ablauf der Garantie defekt; Kundenservice mit Antwortzeiten von fast einem Monat unterirdisch etc.)

Mein Budget wird wahrscheinlich 5-6k betragen. Dabei werde ich auf Empfehlung in einem anderen Thread ca. 1k für die Raumakustik investieren, den Rest für die LS.

Zum Thema Probehören:
Natürlich ist das wichtig. Allerdings bin ich nicht bereit, beim Fachhändler lediglich dafür einen entsprechenden Aufschlag zu bezahlen..Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich nicht weiß, inwieweit die LS beim stationären Handel teurer sind, als im Internet.

LG
mat.erial ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 11:36   #6
armin75
MobilFunkCore-Dinosaurier
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 26.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 2.182
armin75 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Hersteller von Standlautsprechern bis zu € 5.000 / Paar

Zitat:
Zitat von mat.erial Beitrag anzeigen
Hallo Leute,
bin neu auf dem Hifi-Gebiet und mein Wissen ist dementsprechend gering. Ich plane in den nächsten Jahren eine Anschaffung von zwei Standlautsprechern (Ergänzung meines 5.2-Sets).

Welche Marken sind empfehlenswert in der Preisklasse um die € 5.000,- / Paar. Auf folgende Hersteller bin ich bis jetzt gestoßen:

Dynaudio
Vienna Acoustics
Spendor
Arendal
Saxx
Heco
Magnat
Dali
Quadral
Nubert
Monitor Audio
Elac
Bowers & Wilkins
Energy
Canton vento
xtz
PSB
Sonos Faber

Wie sind eure Meinungen, kann ich gewisse Marken streichen? Gibt es noch weitere, dich ich mir genauer ansehen soll?

Liebe Grüße und vielen Dank :)

Matthias
In den nächsten Jahren? Da kann sich viel ändern bei den Herstellern.

Kaufen erst was Du daheim gehört hast wenn irgend möglich. Verlass Dich nicht allzusehr auf Deine Ohren.

LG

Armin
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 12:51   #7
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hersteller von Standlautsprechern bis zu € 5.000 / Paar

verstanden!

...wenn das eines der kleinen Teufel 5.1/2 Systeme ist, und nicht die Hifi- tauglichen Lautsprecher des Herstellers, dann wäre zu überlegen, das Lautsprecher- Budget in ein komplett neues Set zu investieren...

Probehören ist natürlich immer der Königsweg, am besten Zuhause. Um den Aufwand nicht explodieren zu lassen, erst mal die Front- LS kommen lassen. Wenn die schon nix sind, wird das ganze Set mutmaßlich auch nicht besser....

Willst Du damit auch Stereo hören, oder geht es "nur" um Mehrkanal?
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 13:32   #8
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Atmos
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 1.893
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hersteller von Standlautsprechern bis zu € 5.000 / Paar

Zitat:
Zitat von mat.erial Beitrag anzeigen
.....
Ich habe ein Teufel System 5 Thx Select 2 gekauft, weil ich mich auf Tests in Magazinen etc. verlassen habe und mich nicht mit dem Hifi-Bereich auseinandergesetzt habe. Die Marke kommt für mich nicht mehr in Frage (beide Subwoofer wurden kurz nach Ablauf der Garantie defekt; Kundenservice mit Antwortzeiten von fast einem Monat unterirdisch etc.)

....
.... ich habe bei meinem Teufel Ultima Surround-Set 12 Jahre Garantie.

Und nach 12 Jahren mache ich mir keinen Kopp darum, ob der Service noch gut ist.
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 16:20   #9
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.700
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Hersteller von Standlautsprechern bis zu € 5.000 / Paar

Matthias, das was @Axel (#2) schreibt, das "unterschreibe" ich. Es ist unmöglich, auf diesem Gebiet einen Tipp zu geben, noch dazu wo du keinerlei Angaben darüber machst, worauf du Wert legst, welche Musikrichtung du bevorzugt hörst, wie laut du maximal hören willst können....usw.

Bei verschiedenen Händlern vergleichen, das kann eventuell der ganz grobe Selektion dienen, denn das Umfeld ist extrem mitentscheidend ob es gefällt oder nicht. Auf diese Art kannst du bestenfalls "aussieben", aber das ist ja auch schon einmal was (Irrtumsmöglichkeit mit eingeschlossen).
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 19:08   #10
mat.erial
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von mat.erial
 
Registriert seit: 09.04.2018
Ort: Linz
Beiträge: 20
mat.erial befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hersteller von Standlautsprechern bis zu € 5.000 / Paar

Oke, ich muss genauer werden :)

Möchte die Front-LS von meinem System tauschen, weil sich mein Fokus in Richtung Stereo verschoben hat.

Musikrichtungen in absteigender Reihenfolge: Elektronik (Techno, Deep House usw.), Pop, Rock, Hip Hop, Klassik - also eigentlich quer durch die Bank.

Lautstärke wohnungsbedingt selten lauter als Zimmerlautstärke, wobei genügend Reserven für etwaige spezielle Anlässe vorhanden sein sollten.

Mein Teufel-System hatte lediglich zwei Jahre Garantie auf die Elektronik - zwei Wochen nach Ablauf war einer der Woofer defekt, zwei Monate später auch der zweite...
mat.erial ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2018, 07:47   #11
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.700
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Hersteller von Standlautsprechern bis zu € 5.000 / Paar

Du hast schlechte Erfahrungen mit Teufel gemacht, aber das ist wirklich nicht die Regel, sondern die Ausnahme. Vor allem bei passiven Lautsprechern kannst du davon ausgehen, dass sie Jahrzehnte lang problemlos funktionieren.

Nur ein kleiner Rat am Rande: mache nicht den Fehler und beschäftige dich mit irgendwelchen technischen Daten oder richte deine Kaufentscheidung gar danach aus, denn die sind sowieso - und in deinem Fall noch viel mehr - "schnurzegal".
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2018, 08:35   #12
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hersteller von Standlautsprechern bis zu € 5.000 / Paar

Wenn es drum geht, viele Eindrücke in kurzer Zeit zu sammeln, ist die High End Messe in München vielleicht was:

http://www.highendsociety.de/index.php/de/fakten.html

Die Vorführungen können ein Anhaltspunkt sein, allerdings ist das halt eine Messe. Hektik, volle Vorführraeume, unbekannte Musik etc.. Alles nicht ideal wie Zuhause Probehören. Aber man kann vorab sondieren, was in Frage kommt. Und man sieht die Sachen auch real vor einem stehen, zwecks Optik und Haptik.....

Es muss Dir nur klar sein, da wird auch viel teures und sehr teures Zeug ausgestellt. Ist halt ne Messe! Einigen macht es jedes Jahr aufs Neue Spaß, sich hinteher ganau darüber in Foren auszulassen.....
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2018, 13:07   #13
mat.erial
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von mat.erial
 
Registriert seit: 09.04.2018
Ort: Linz
Beiträge: 20
mat.erial befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hersteller von Standlautsprechern bis zu € 5.000 / Paar

Der Tipp mit der Messe gefällt mir, vielleicht fahre ich ja hin.

Nach welchem Kriterien soll man beim LS-Kauf gehen? Subjektives Empfinden des Klangs und Design sind klar - was wäre noch wichtig?
mat.erial ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2018, 13:19   #14
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hersteller von Standlautsprechern bis zu € 5.000 / Paar

....ist wirklich schwer zu sagen, da die persönlichen Eindrücke erfahrungsgemäß sehr stark voneinander abweichen. Die Daten, die Hersteller normalerweise veröffentlichen, sagen recht wenig. Mit der unteren Grenzfrequenz kann man was anfangen. Wenn diese sehr tief reicht, wird man eher Probleme mit den tiefen Raummoden bekommen. Gerade in Mietwohnung ist das ein Thema, denn die Nachbarn hören diese Resonanzen auch....

Im Prinzip müsstet Du mit dem Raum anfangen, sprich wieviel akustische Modifikation ist gewünscht bzw. "erlaubt"? Wie sieht der Raum jetzt aus?

Abhängig davon kann man dann eher breit oder eher bündelnd abstrahlende LS aussuchen....

Zu allererts werden normalerweise die sog. Erstreflexionspunkte behandelt.....

P.S.:
Es ist akustisch ein erheblicher Unterschied, ob man ein Zimmer im 80er Jahre Stil eingerichtet hat, mit kleinen Fenstern und Teppichboden, oder ein 2018 Desigenerloft mit Betondecke, Hartboden und komplett verglasten Waenden....
__________________
Gruß
Söckle

Geändert von Söckle (21.04.2018 um 13:27 Uhr).
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2018, 22:32   #15
Erich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2018
Beiträge: 109
Erich befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hersteller von Standlautsprechern bis zu € 5.000 / Paar

Hallo Matthias,

dachte mir bei diesem Budget 5-6k, könnte man auch an aktive Lautsprecher denken. Spreche da von meinem Weg, habe mich lange mit Lautsprechern in dieser Preiskategorie beschäftigt und letztendlich für aktive Lautprecher entschieden. Marken wären da Elac, Dynaudio, Abacus (PL Verhältnis meiner Meinung nach enorm), vielleicht auch BM (event. gebraucht). Da tut sich schon was für deinen Preisrahmen. Nur so eine Idee.

Gruß Erich
Erich ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de