HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY HiFi Zubehör

DIY HiFi Zubehör Selbst hergestellte Racks, Kabel, etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.11.2014, 20:39   #1
Selfmade-Man
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Selfmade-Man
 
Registriert seit: 11.02.2007
Alter: 49
Beiträge: 724
Selfmade-Man
Standard Das 100 Euro HiFi Rack

Ich hab neulich ein Rack für meine Freundin (oder besser für ihre Stereoanlage) gebastelt. Die Materialkosten betragen ziemlich genau 100 Euro. Es besteht hauptsächlich aus Birkensperrholz (9mm), rostfreien Gewindestangen und ein paar Muttern.


Einzelteile gefräst und gebohrt. Einschlagmuttern am Boden und an allen Tablaren.


Die Rückwand wird in den Boden gesteckt und die Dreiecke werden mit reichlich Holzleim verschraubt.


Die Tablare werden in die Rückwand gesteckt und mit den "Krallen" festgeklemmt. Die Brettchen zwischen den Tablaren dienen zur provisorischen Stabilisierung.


Und fertich.... Das Kabel vom CD Player war etwas zu kurz, das muss noch hinten durch das Loch.
__________________
Was nicht passt wird passend gemacht.
To invent, you need a good imagination and a pile of junk.
- Edison

Selfmade-Man ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2014, 21:01   #2
Pinzga
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Das 100 Euro HiFi Rack

Hallo selfmade ..

Und herzlich willkommen bei "Tool Time"
Soweit ganz nett !!
3 Kritikpunkte :

- Die "Alibi-Knotenbleche" unten in den Ecken sind hässlich
Hier würde ich mit Winkeln arbeiten ,die man nicht sieht.

- Gewindestange geht gar nicht ! :

- 9mm Birken Sperrholz ?! zu dünn ! ,da ist ja der Papierflieger von meinem Sohn schwerer

Na ja ,die Frauen habens gerne zarter
Die Materialkosten von meinem Rack waren 0,0 !!
Wozu hat man Freunde ?!

LG pinzga
  Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2014, 08:06   #3
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.986
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Das 100 Euro HiFi Rack

Also ich finde es hübsch, teils "genial" gelöst und die Dreiecke gehören mit zum Design - irgendwie.;)

OK, 9mm ist schon recht dünn, aber der Zweck wird erfüllt. Hoffentlich verzieht sich da nichts, denn meine Erfahrung ist die, dass auch Sperrholz das tut, sogar ziemlich stark wenn es nur ein bisschen feucht ist.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2014, 11:14   #4
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.469
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das 100 Euro HiFi Rack

Bie diesen Leichtkomponenten reichen 9 mm Sperrholz locker...

Schöne Arbeit!

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2014, 11:40   #5
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.508
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das 100 Euro HiFi Rack

also ich find das ok

ein wenig mehr materialstärke hätt nicht geschadet, das stimmt
was ich auf den bildern nicht sehe
ich nehme an, dass die fächer von unten mit muttern auf den gewindestangen abgestützt werden.
der formfestigkeit der fächer würde dienen, auch von oben mit muttern zu fixieren.
ist aber natürlich optisch eine frage ....
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2014, 22:43   #6
Selfmade-Man
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Selfmade-Man
 
Registriert seit: 11.02.2007
Alter: 49
Beiträge: 724
Selfmade-Man
Standard AW: Das 100 Euro HiFi Rack

Danke für die Comments....

Aaaalso die Kritikpunkte.
Die Dreiecke waren eine spontane Lösung, denn eigentlich wollte ich gar nix hintun aber das war dann doch etwas wacklig. Zudem ist da der Plattenwürfel drin (der war vorher "das Rack") da fallen die Dreiecke nicht so sehr auf.

Ueber die Gewindestangen kommen noch geschliffene Rostfreie Rohre drüber, dann sieht man die nicht mehr. Die sind aber noch in Arbeit...

Mutter oben an den Tablaren ist nicht nötig weil von unten eine Einschlagmutter drin sitzt, da wackelt nix. Löst sich auch nix.

9mm... Ja ich weiss... aber ich wollte, dass es leicht ist und auch so aussieht. Die schwerste Komponente ist der Verstärker und der wiegt 10-15kg. Ist kein Kilowatt-Bomber der nen Betonsockel braucht. ;)

Und schlussendlich - Der Freundin gefällt's und wie ihr wisst zählt der WAF bei solchen Sachen extrem.
__________________
Was nicht passt wird passend gemacht.
To invent, you need a good imagination and a pile of junk.
- Edison

Selfmade-Man ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 08:33   #7
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.986
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Das 100 Euro HiFi Rack

Zitat:
Und schlussendlich - Der Freundin gefällt's und wie ihr wisst zählt der WAF bei solchen Sachen extrem.
Nur das zählt und deshalb hast du die Sache sehr gut gemacht.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 10:02   #8
Malek
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Das 100 Euro HiFi Rack

Mir gefällt es auch! Günstige und gute Lösung!

malek
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de