HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HILFE, RATSCHLÄGE, TIPPS > Kauftipps, Anlagenberatung

Kauftipps, Anlagenberatung Wer hat eine gute Idee?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.12.2016, 15:52   #16
Svendrums
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2016
Ort: Sachsen Anhalt; Theißen
Beiträge: 86
Svendrums befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Günstiges Angebot für Bose lautsprecher?

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
... bose war einer der ersten Hersteller, der festgestellt hat, dass wir beim Hören zu mindestens 80 % von Reflexionen im Raum leben.
Dies hat er bei der Konstruktion seiner LS berücksichtigt und die tiefen Töne durch ein Labyrint geleitet.
Derartige LS-Systeme kommen bei "echten" Hifi-Freaks nicht an. Zu wenig Badabumm
Zu wenig badabumm? Wie meinst du das?

MFG Svendrums
Svendrums ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 18:13   #17
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 8.345
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Günstiges Angebot für Bose lautsprecher?

Zitat:
Zitat von Svendrums Beitrag anzeigen
Zu wenig badabumm? Wie meinst du das?
Das heißt

BummdadaBumm...

Oder etwas schlichter Bumm(s)dada...
__________________
Wichtigst sind ein gesunder Schlaf, und eine gute Verdauung...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 18:44   #18
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Atmos
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 1.682
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Günstiges Angebot für Bose lautsprecher?

... richtig wäre: Badaboom!
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 21:24   #19
Svendrums
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2016
Ort: Sachsen Anhalt; Theißen
Beiträge: 86
Svendrums befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Günstiges Angebot für Bose lautsprecher?

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
... richtig wäre: Badaboom!
ok, Spaß beiseite
Aber wenn das Badaboom das einzige Kriterium bei einem lautsprecher wäre dann braucht man keine.

Aber es wundert mich schon etwas, so gesehen ist davon recht reichlich vorhanden.Auch ohne die klangregler zu benutzen.

Es ist auch nicht so das sie keine Details rüber bringen würden oder ne superschlechte Bühnenabbildung haben, aber meine heco victa tausche ich wenn trotzdem gegen etwas vernünftigeres aus!

Die ml5 sind wirklich vom hören nicht verkehrt,
nur wenn man sie aufschraubt wird es gruselig!

Das dumme dabei ist nur, egal wie es da drinnen ausschaut und wie die Chassis beschaffen sind ,
Es funktioniert im weitesten Sinne!

Geändert von Svendrums (21.12.2016 um 22:27 Uhr).
Svendrums ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2016, 08:20   #20
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.652
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Günstiges Angebot für Bose lautsprecher?

Zitat:
Es ist auch nicht so das sie keine Details rüber bringen würden oder ne superschlechte Bühnenabbildung haben, .....
Dafür gibt es keinen Grund, das können auch recht billige Lautsprecher, wenn alles rundherum passt.

Zitat:
Die ml5 sind wirklich vom hören nicht verkehrt,
nur wenn man sie aufschraubt wird es gruselig!
Würde mich näher interessieren, ist das wirklich so übel?

Zitat:
Das dumme dabei ist nur, egal wie es da drinnen ausschaut und wie die Chassis beschaffen sind ,
Es funktioniert im weitesten Sinne!
Na selbstverständlich! Denn wenn keine größeren Fehler bei der Konstruktion gemacht wurden, dann spielt bald was "durchaus zufriedenstellend". So richtig aufwändig und auch teuer wird es erst (wie bei allem technischen Zeugs), wenn man etwas qualitativ an die Spitze treibt.
In Prozenten ausgedrückt (insofern das überhaupt geht), zahlt man für die letzten 10 erreichbaren Prozentpunkte ca. 1.000% dazu.
Und da ist halt die Frage, inwieweit das aufgrund der Gegebenheiten rundherum tatsächlich Sinn macht - wohlgemerkt bei gleicher Lautstärke!

Wenn ich meine Magnat-LS (130 Euro/Paar) mit meiner Großanlage bei gleicher (eher geringer) Lautstärke (!!!) vergleiche, ist der Unterschied nicht "die Welt". Warum auch? Nur wegen etwas mehr Breitbandigkeit bei der großen Anlage? Das fällt bei den meisten Aufnahmen gar nicht auf.

Umso lauter ich aber drehe, desto deutlicher geht die Sache dann zugunsten der großen Anlage.
Deshalb meine ständige Rede davon, wie entscheidend es ist, bei der Wahl der Komponenten die maximal geforderte "unverzerrte" Lautstärke zu klären. Komischer Weise wird danach nie gefragt, so, als gäbe es überall einheitliche (und eher geringe) Lautstärkeanforderungen. Das ist wieder einmal typisch HiFi.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 02:51   #21
Svendrums
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2016
Ort: Sachsen Anhalt; Theißen
Beiträge: 86
Svendrums befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Günstiges Angebot für Bose lautsprecher?

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Dafür gibt es keinen Grund, das können auch recht billige Lautsprecher, wenn alles rundherum passt.


Würde mich näher interessieren, ist das wirklich so übel?


Na selbstverständlich! Denn wenn keine größeren Fehler bei der Konstruktion gemacht wurden, dann spielt bald was "durchaus zufriedenstellend". So richtig aufwändig und auch teuer wird es erst (wie bei allem technischen Zeugs), wenn man etwas qualitativ an die Spitze treibt.
In Prozenten ausgedrückt (insofern das überhaupt geht), zahlt man für die letzten 10 erreichbaren Prozentpunkte ca. 1.000% dazu.
Und da ist halt die Frage, inwieweit das aufgrund der Gegebenheiten rundherum tatsächlich Sinn macht - wohlgemerkt bei gleicher Lautstärke!

Wenn ich meine Magnat-LS (130 Euro/Paar) mit meiner Großanlage bei gleicher (eher geringer) Lautstärke (!!!) vergleiche, ist der Unterschied nicht "die Welt". Warum auch? Nur wegen etwas mehr Breitbandigkeit bei der großen Anlage? Das fällt bei den meisten Aufnahmen gar nicht auf.

Umso lauter ich aber drehe, desto deutlicher geht die Sache dann zugunsten der großen Anlage.
Deshalb meine ständige Rede davon, wie entscheidend es ist, bei der Wahl der Komponenten die maximal geforderte "unverzerrte" Lautstärke zu klären. Komischer Weise wird danach nie gefragt, so, als gäbe es überall einheitliche (und eher geringe) Lautstärkeanforderungen. Das ist wieder einmal typisch HiFi.

Also eine Frequenzweich in dem Sinne gibt es nicht!

An ziemlich unterschiedlichen Ecken im Gehäuse findet man einzelne Bauteile, welche wirklich in der nähe des dementsprechenden lautsprechers mit Nägeln gestzt ist.An diesen sind auch diverse Kabel dann mit den entsprechenden Bauteilen verlötet, wie Spule , Kondensator etc. Kabel sind recht wüst verlegt weil jedes Bauteil der weiche sich in der nähe des jeweiligen Lautsprechers befindet, Kondensator Hoch oder Mitteltöner , Spule und Kondensator Basslautsprecher zum Beispiel.

Gut, das die Lautsprecher Blechkörbe haben ist jetzt nicht's was aufregend ins Gewicht fällt, für was soll man bei einem 6,5 Zoll lautsprecher auch ein Druckgus aus Aluminium verbauen.

Dann noch der Überlastschutz mit Dioden. Die Kabel liegen nicht unbedingt kreuz und quer, aber hier die Übersicht zu behalten weil ein kleines buntes Kabelgeflecht zusammen kommt und sich wieder in sämtliche Richtungen aufgliedert ist schon etwas skuril anzuschauen .

So etwas habe ich eigentlich nur in Lautsprechern von einfachen Stereoanlagen welche man in Supermärkten finden konnte.

Man merkte aber beim Schrauben lösen das jene nochmals nie aufgeschraubt waren. Und das ältere Ehepaar hat mir ja auch ihre Geschichte zum besten gegeben, wie stolz sie beim Kauf waren und der Kundenservice von Bose wirklich richtig gut war.

Also das in den lausprechern schon jemand Hand angelegt hätte, schließe ich damit erst einmal aus
Es wird wohl vom Werk aus damals halt so gebaut wurden sein.

Fals ich in den näcsten Tagen jetzt noch Zeit finde werde ich Die nochmal öffnen und ein paar Fotos hochladen.

Mfg Svendrums

Geändert von Svendrums (24.12.2016 um 03:01 Uhr).
Svendrums ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 08:35   #22
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.652
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Günstiges Angebot für Bose lautsprecher?

Ich kenne derartige "genagelte" Frequenzweichen (habe ich ganz früher auch oft so gemacht). Aber auf einen Punkt zusammengefasst und nicht in allen Ecken einer Box aufgeteilt, obwohl das mit der Funktion nichts zu tun hat, es ist nur "unschön".

Wichtig ist in jedem Fall, dass die Kabel so verlegt werden, dass sie nicht hörbar vibrieren können. Entweder man befestigt sie gut an den Gehäusewänden oder man verlegt sie weich im Dämmmaterial.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 08:51   #23
Sascha
Ein Schweizer
 
Benutzerbild von Sascha
 
Registriert seit: 21.11.2016
Ort: Wallis
Beiträge: 77
Sascha befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Günstiges Angebot für Bose lautsprecher?

Bei mir krachen Technics SB-F1
an einem Luxman oldie(der innen)
Die 210x115x115 Würfel beschallen ordentlich

Allen schöne Weihnachten

Sascha
Sascha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 10:48   #24
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Günstiges Angebot für Bose lautsprecher?

Zitat:
Deshalb meine ständige Rede davon, wie entscheidend es ist, bei der Wahl der Komponenten die maximal geforderte "unverzerrte" Lautstärke zu klären. Komischer Weise wird danach nie gefragt, so, als gäbe es überall einheitliche (und eher geringe) Lautstärkeanforderungen. Das ist wieder einmal typisch HiFi.
Was hat denn das mit HiFi zu tun, die meisten können gar nicht so laut hören, da gehöre ich auch dazu, es ist somit in den meisten Fällen gar nicht nötig hohe unverzerrte Pegel zu realisieren.

Über den Klang entscheidet nach wie vor das System selbst inkl. Linearität und der Akustik, das Stereodreieck wird in den meisten Fällen um die 2-3m liegen, da gibt's dann schon deutlich hörbare Unterschiede unter den Systemen im Raum auch bei "Zimmerlautstärke".

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 10:53   #25
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Günstiges Angebot für Bose lautsprecher?

Zitat:
In Prozenten ausgedrückt (insofern das überhaupt geht), zahlt man für die letzten 10 erreichbaren Prozentpunkte ca. 1.000% dazu.
Und da ist halt die Frage, inwieweit das aufgrund der Gegebenheiten rundherum tatsächlich Sinn macht - wohlgemerkt bei gleicher Lautstärke!
Ich würde das nicht in Prozent ausdrücken, das meiste Potenzial holt man sich immer noch mit ordentlicher Akustik, und das können dann schon mehr als 10% Gewinn sein, auch wenn sich dabei am Lautsprecher nichts ändert.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 11:12   #26
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.652
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Günstiges Angebot für Bose lautsprecher?

Zitat:
Was hat denn das mit HiFi zu tun, die meisten können gar nicht so laut hören, da gehöre ich auch dazu, es ist somit in den meisten Fällen gar nicht nötig hohe unverzerrte Pegel zu realisieren.
Die Meisten heisst nicht "Alle".
Ich habe oft von Kunden gehört, die wo anders gekauft haben und die dann enttäuscht waren, weil sie laut hören wollten und die Komponenten dazu ungeeignet waren.
Warum?
Weil nie die Frage gestellt wurde, wie laut das Zeugs gehen soll.

Zitat:
Über den Klang entscheidet nach wie vor das System selbst inkl. Linearität und der Akustik, das Stereodreieck wird in den meisten Fällen um die 2-3m liegen, da gibt's dann schon deutlich hörbare Unterschiede unter den Systemen im Raum auch bei "Zimmerlautstärke".
Alles sowieso klar, hat aber jetzt nichts mit meiner Kritik zu tun, dass nie gefragt wird, wie laut man hören möchte.

Zitat:
Ich würde das nicht in Prozent ausdrücken, das meiste Potenzial holt man sich immer noch mit ordentlicher Akustik, und das können dann schon mehr als 10% Gewinn sein, auch wenn sich dabei am Lautsprecher nichts ändert.
Auch das ist klar, aber es gibt schon auch Unterschiede zwischen den Lautsprechern, wer will das ernsthaft bezweifeln?

Und da erkauft man sich "das letzte Stück an Qualität" teuer, nichts Anderes habe ich gemeint.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 11:45   #27
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Günstiges Angebot für Bose lautsprecher?

Zitat:
Weil nie die Frage gestellt wurde, wie laut das Zeugs gehen soll.
Da ist man aber selbst Schuld daran

Zitat:
Auch das ist klar, aber es gibt schon auch Unterschiede zwischen den Lautsprechern, wer will das ernsthaft bezweifeln?

Und da erkauft man sich "das letzte Stück an Qualität" teuer, nichts Anderes habe ich gemeint.
Natürlich gibt es diese Unterschiede ganz klar, und ich würde das nicht nur als letztes Stück bezeichnen, denn mit passender Akustik ist es noch mehr als das.

Der Aufwand und Preis ist klarerweise dafür sehr hoch, aber wenn man es "wissen will" kommt man nicht "Drumherum".

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 12:44   #28
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.652
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Günstiges Angebot für Bose lautsprecher?

Felix, du hast mich immer noch nicht verstanden.

Ich habe "das letzte Stück" nicht auf die Gesamtqualität bezogen, sondern nur auf die Lautsprecher.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 13:28   #29
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Günstiges Angebot für Bose lautsprecher?

Aha, isoliert betrachtet gibt es dann ohnehin nur linear und klirrarm auf gehörter Achse, ist aber eher unrealistisch das ohne Raumeinfluss zu betrachten, denn mit Raum wirds erst richtig kompliziert.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 14:27   #30
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.652
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Günstiges Angebot für Bose lautsprecher?

[quote]Aha, isoliert betrachtet gibt es dann ohnehin nur linear und klirrarm auf gehörter Achse[/QUOTE
.....und Abstrahleigenschaften. Und maximal möglicher Schalldruck.

Aber das war's dann auch schon.

Und darin unterscheiden sich billige und gute teure sehr wohl.

Auf billige Art erreicht man schnell besagte und geschätzte 90% der möglichen Gesamtqualität. Darüber hinaus wird es schwierig und teuer. Ich habe diesen Anteil mit den 10% gemeint, die dann ein Vielfaches kosten.

Raum und Interaktion im Raum ist ein Thema für sich und - diese Meinung vertrete ich seit Jahrzehnten - das viel wichtigere.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de