HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Private Besuche

Private Besuche Höreindrücke und noch mehr

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2012, 10:41   #121
ra
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

viell. weil - wie wahrscheinlich auch schon erwähnt - nicht für wiedergabeketten in spitzenqualität, sondern für mp3-ohrstöpselgeräte und kompaktanlagen produziert wird.
das ist die masse.
gruß alex
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 12:02   #122
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.558
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Oder für andere Zwecke.

Es gibt auch unterschiedliche Klangideale zu unzerschiedlichen Zeiten , wie es bei den erwähnten Models Schönheitsideale gibt.

Genauso wie Rubens heutzutage verweifeln würde, gab es auch früher andere vorstellungen, was gut klingt.
Ping-Pong, Stereo, Motown Sound, Wall of Sound, Loudness Race.

Am Ende gibt es einen Abnehmer, der Sagt: So will ich es haben, so ist es.
Auch wenn es uns hier gefällt oder nicht.

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 12:28   #123
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.809
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
viell. weil - wie wahrscheinlich auch schon erwähnt - nicht für wiedergabeketten in spitzenqualität, sondern für mp3-ohrstöpselgeräte und kompaktanlagen produziert wird.
das ist die masse.
gruß alex
...genauso ist das. Schön laut, schön mittig und noch mit einer fetten Prise Kickbass...dann klingt es auch auf einer Minianlage für 139 € noch brauchbar...bei billigen Ohrstöpseln ohne nennenswerte Tiefbassreproduktion, ohne brauchbare Höhenwiedergabe ist das im Grunde das Gleiche....

Allerdings hat das mit den Formaten (MP3 und Co.) nichts zu tun.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 13:33   #124
Jakob
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2010
Beiträge: 850
Jakob befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
also tiefschürfenste und teilweise mit äußerstem einsatz geführte diskussionen darüber, dass wasser nass ist.
Ich glaub ja, unser "äußerster" Einsatz würde jeden Forumsrahmen sprengen. :)

Ich finde diesen ganzen Themenkomplex aus verschiedensten Gründen interessant; zum einen deshalb, weil mE die Ansicht, es gäbe sozusagen wahrnehmungsunabhängige, technische Parameter, die man verfolgen könne um zwangsläufig zu einer "richtig" klingenden Wiedergabekette zu kommen, bis zu einem gewissen Grad auch hierbei konterkariert wird.

Zum anderen, weil sich aus dem besseren Verständnis der "Szenenanalyse", also dem Wissen darüber, welche Hinweise (aka cues) dem einzelnen Hörer zu einer besseren Illusion verhelfen, u.U. auch Verbesserungen für die Wiedergabeseite ergeben.

Und nicht zuletzt deshalb, weil es dabei unmittelbar um den "Kreis der Konfusion" geht, da es bislang außer dem Anhören noch keine endgültige Analysemöglichkeit für den Tonträgerinhalt gibt. Und gerade an dem Punkt ist das beschreibende PDF von Peter D´Antonio interessant, da man bei den recht großen Unterschieden der Tonstudioansätze sich schon fragen kann, ob das in irgendeiner Form Rückschlüsse auf den "Klang" der jeweils entstehenden Tonträger zulässt.

Gruß
__________________
Gewerblicher Teilnehmer. Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Audiotechnik. (u.a.)
Jakob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 13:59   #125
ra
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hab kein problem damit, diese themen zu erörtern - schließlich interessierts mich ja auch; ansonsten wär meine forumsteilnahme eher sinnfrei.
ich finds nur lustig, nach gefühlten 1000 beiträgen wieder zum ausgangspunkt zurückzukehren, im grunde immer wieder das selbe zu rezipieren bzw. gegen ende zu solch sehr allgemein gehaltenen schlüssen zu kommen: statt wasser ist nass eben unterschiedliche konzepte in unterschiedlichen räumen bringen - auch abhängig von der qualität des materials und der komponenten - unterschiedliche ergebnisse.
manchmal hab ich das gefühl, der einzige, der sich "bekehren und belehren" ließ und bereit war seine meinung zumindest in teilaspekten zu ändern ich war.
hab allerdings den vorteil auf diesem feld kein experte zu sein.
gruß alex
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 14:37   #126
Lego
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2012
Beiträge: 213
Lego befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Am Ende gibt es einen Abnehmer, der Sagt: So will ich es haben, so ist es.
Auch wenn es uns hier gefällt oder nicht.
Naja, so ganz stimmt das nicht.

Selten bis gar nicht gibt es Alternativen zu einer Musik-Produktion.
Selbst wenn man die Musik mag, so muss man den Käse den Toni und die Produzenten fabrizieren hinnehmen.

Auch ein Beispiel:
Eine Alternative zu "gequirlter Ka**e" wie die Californication von den Red Hot Chili Peppers
existiert leider nicht.



Auch wünsche ich mir oftmals zu den gängigen Abmischungen auf Lautsprecher zu vielen Alben die entsprechende Version mit einer Kunstkopf-Mikrophonierung für Kopflautsprecher und für unterwegs.

Gruß
Jochen
__________________
Home Cooking Is Killing The Fast Food Industry!
Lego ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 15:37   #127
KSTR
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ach komm, die Californication ist beileibe nicht so schlecht wie ihr immer nachgesagt wird, mE noch völlig OK anhörbar weil der Druck (Kurzeitdymanik) immer noch da ist, lediglich der Dauerpegel bricht halt nicht ein bei an sich leiser gewordener Musik und manchmal verzerrt es hörbar. Klar wäre weniger mehr gewesen, aber immerhin ist es noch einigermaßen gekonnt. Schlimmer ist für mich die effektive Mono-Mischung des Albums und der zu laute Gesang.

Alben von Mars Volta sind da schon zwiespältiger, das auch mir zuviel weil es matscht, zu kurze Zeitkonstanten der Kompression. Von Metallica reden wir erst garnicht, System of a Down ebensowenig (wobei deren Musik die Kaputtheit auch braucht, audiophil produziert wäre das kaum anhörbar).

Ebenso vehunzt ist unnötigerweise auch manche World-Musik, zB auf der "Cafe Atlantico" der leider verstorbene Cesaria Evora, oder die Doppel-LP von Nyaz, wieder alles mit zu kurzen Zeitkonstanten, breiig-drucklos... um es als Hintergrundmusik in der Chillout-Zone unauffälliger zu machen...
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 15:41   #128
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.558
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
manchmal hab ich das gefühl, der einzige, der sich "bekehren und belehren" ließ und bereit war seine meinung zumindest in teilaspekten zu ändern ich war.
Geht es um bek/lehren?
Ich denke, es geht um die Vermittlung von Wissen und Erfahrungen.
Und ich habe viel aus dem Forum mitgenommen und gut umsetzen können.
Also weniger belehrt werden als lernen ...


Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
statt wasser ist nass eben unterschiedliche konzepte in unterschiedlichen räumen bringen - auch abhängig von der qualität des materials und der komponenten - unterschiedliche ergebnisse.
Es gab doch so manchen Beitrag, wie was umgestzt worden ist.

Zitat:
Zitat von Lego Beitrag anzeigen
Naja, so ganz stimmt das nicht.

Selten bis gar nicht gibt es Alternativen zu einer Musik-Produktion.
Selbst wenn man die Musik mag, so muss man den Käse den Toni und die Produzenten fabrizieren hinnehmen.
Ich meinte ja die Produzenten und Plattenfirmen als Abnehmer (derjenicge, der die Endabnahme macht).

Das haben wir so zu nehmen, wir haben keine andere Wahl.
Das sehe ich genau so wie Du.


Zitat:
Zitat von Lego Beitrag anzeigen
Auch ein Beispiel:
Eine Alternative zu "gequirlter Ka**e" wie die Californication von den Red Hot Chili Peppers
existiert leider nicht.
Genau so, was mir sehr leid tut, "Vapor Trails" fon Rush.
Da hat die Band selber nicht davon gewusst, was da versaut wurde.
Es kam erst raus, als es Versionen von den Liedern für Guitar Hero gab (unerwartete Alternative), und die deutlich besser klangen.

Tragisch, weil Rush eine zeit lang auch unter den Tonis als Band gehandelt wurden, deren Alben toll produziert waren.


Zitat:
Zitat von Lego Beitrag anzeigen
Auch wünsche ich mir oftmals zu den gängigen Abmischungen auf Lautsprecher zu vielen Alben die entsprechende Version mit einer Kunstkopf-Mikrophonierung für Kopflautsprecher und für unterwegs.
Na, das wär was.
Noch eines drauf:
Die HRTFs des eigenen Außenohrs ermitteln lassen, und die Aufnahmen über einen DSP mit diesem Custom-Profil in gute in-ears jagen.


LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 15:46   #129
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 12.983
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

.... so beginnen Missverständnisse - Wasser ist nicht nass, es macht nass ;).
Es erscheint mir immer mehr so zu sein dass man erst viele, viele Bücher über Akustik, Anatomie, Psychologie und Philosophie gelesen und verstanden haben muss um überhaupt 'richtig' hören zu können. Manches mal würde es mich schon reizen die Anlagen der 'Wissenschafter' zu hören. Nur für mich, denn bewerten kann ich sie nicht. Dafür bin ich einschlägig zu wenig belesen bzw. würde ich so manchen geisteswissenschaftlich-akustischen 'Lösungsansatz' wahrscheinlich nicht verstehen - so wie die meisten braven Handwerker . Mein Wohnraum ist sehr beschränkt - nicht in der Gesamtfläche sondern im Einzelnen. Die Standorte der LS ist unverrückbar fix und eigentlich ungünstig, genau wie die Hörposition - da helfen auch keine Bücher über Hörpsychologie. Meine DIY-LS sind im MHT Direktstrahler - alles Andere 'funktioniert' hier höchst unbefriedigend - das kann ich hören, dafür brauche ich weder PC noch Software. Natürlich habe ich meine eigene Vorstellung wie sich die Wiedergabe meiner Musik zu entfalten hat. Schon eher nahe - aber nicht auf der Nase, mit etwas Mut zum Bass. Schön breit mit einer ausgeprägten Mitte. Es darf auch eine gewisse Illusion von Tiefe sein - nicht nur begrenzt auf der Linie zwischen linken und rechten LS. Ich möchte im Sweetspot auch keinen Lautsprecher örtlich wahrnehmen - sowas stört mich immens. Eine hervorragende Auflösung ist mir ganz wichtig - ich hasse 'sumpfige' Klangböden auf denen sich einzelne Solisten gerade mal so heraushören lassen. OK - historisches Musikmaterial aus den 70ern ... 80ern ausgenommen. Manche Sachen hört 'man' ja auch mal gern aus nostalgischen Gründen, aber warum nicht auch bestmöglich ? Ach ja, manches mal darf es auch laut bis sehr laut sein - aber nur nicht lästig. Auch das klappt überdurchschnittlich gut. Ich frage mich bloß - wie habe ich das geschafft ....
Na wie .... mithilfe modernster Messtechnik .... und viel lesen nebst jahrzehntelanger Praxis.

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 16:02   #130
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.558
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo Dezibel

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
.... so beginnen Missverständnisse - Wasser ist nicht nass, es macht nass ;).
Wasser als Instantgetränk zum Aufgießen, das wär was ...
Da schleppt man beim Wandern nicht so viel mit, nur ein Pulver, das man dann am Bergfluss auflöst.



Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Es erscheint mir immer mehr so zu sein dass man erst viele, viele Bücher über Akustik, Anatomie, Psychologie und Philosophie gelesen und verstanden haben muss um überhaupt 'richtig' hören zu können.
[...]
Dafür bin ich einschlägig zu wenig belesen bzw. würde ich so manchen geisteswissenschaftlich-akustischen 'Lösungsansatz' wahrscheinlich nicht verstehen - so wie die meisten braven Handwerker .
Leider verlassen sich zu wenige auf ihr Gehör ...
Oft würde das schon reichen.



Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Manches mal würde es mich schon reizen die Anlagen der 'Wissenschafter' zu hören. Nur für mich, denn bewerten kann ich sie nicht.
Keine Ahnung, wie die Anlagen von (weil genannt) Shinn-Cunningham oder Hartmann so klingen ... ;)

Ich hör mir gerne die Sachen vor Ort an, anstatt sie mir schildern zu lassen.
Es muss ja keien "Bewertung" im engen Sinn rauskommen.Bisher habe ich aus jedem Horcherl etwas mitgenommen, das mich weiter gebracht hat.

An sich reicht es ja, wenn sich jemand ein Bild davon macht und schaut, ob e sihm gefällt oder nicht.

Das werden dann entspanntere Hörsessions, als wenn jemand mit Laptpop und Mikro durch den Raum hirscht und komplett auf die Musik vergisst.

Leider folgen nicht viele den Einladungen zu Horcherln, auch wenn es recht nahe wäre ...

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 16:22   #131
carlinhos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Ich hör mir gerne die Sachen vor Ort an, anstatt sie mir schildern zu lassen.
Es muss ja keien "Bewertung" im engen Sinn rauskommen.Bisher habe ich aus jedem Horcherl etwas mitgenommen, das mich weiter gebracht hat.

An sich reicht es ja, wenn sich jemand ein Bild davon macht und schaut, ob e sihm gefällt oder nicht.

Das werden dann entspanntere Hörsessions, als wenn jemand mit Laptpop und Mikro durch den Raum hirscht und komplett auf die Musik vergisst.

Leider folgen nicht viele den Einladungen zu Horcherln, auch wenn es recht nahe wäre ...

LG
Babak

Hallo Babak,

da ich das genauso sehe, spreche ich gleich mal eine Einladung aus. Kannst gerne auf ein Horcherl vorbeikommen, allerdings erst im Mai, wenn der Umbau inklusive Akustikbehandlung über die Bühne ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 16:27   #132
Albus
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2010
Beiträge: 772
Albus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Tag,

ja, wie einst in Amerika, unter Studenten eine Umfrage:

Frage: Welche zwei Bücher haben Sie am stärksten beeinflusst?
Antwort: Mutters Kochbuch und Vaters Scheckbuch.
Frage: Soll es dabei bleiben?
Antwort: Häh?

Freundlich
Albus
Albus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 17:00   #133
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 12.983
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Aber ACHTUNG !!! Lesen schadet der Dummheit !
(Aber nur wenn man das Richtige richtig liest - und versteht. Und Viele, die viel lesen, glauben das auch .... ;))

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 17:43   #134
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.558
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von carlinhos Beitrag anzeigen
da ich das genauso sehe, spreche ich gleich mal eine Einladung aus. Kannst gerne auf ein Horcherl vorbeikommen, allerdings erst im Mai, wenn der Umbau inklusive Akustikbehandlung über die Bühne ist.
Sehr gerne! *freu*

Da spreche ich doch glatt auch eine Gegeneinladung aus.

Geht bei mir aber auch erst im Mai *osternunddannaufbusinesstrippinübersee*



Gilt im übrigen für alle netten und entspannten Leut ...

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 17:47   #135
carlinhos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Hallo



Sehr gerne! *freu*

Da spreche ich doch glatt auch eine Gegeneinladung aus.

Geht bei mir aber auch erst im Mai *osternunddannaufbusinesstrippinübersee*



Gilt im übrigen für alle netten und entspannten Leut ...

LG

Babak


Super, danke! Freu mich auch schon!
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de