HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > ALLGEMEINES > Allgemeines zur Musikwiedergabe

Allgemeines zur Musikwiedergabe Alles das wo anders nicht passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.02.2018, 12:57   #1
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Der Ton zum Film: Wichtig?

Hi, gerade in diesem Forum wird der Filmton allgemein als unwichtiges Beiwerk zum Bild abgetan, während bei Stereomusik ein highendiges Gebaren an den Tag gelegt wird.

Oftmals ist es aber gerade die Filmmusik, die die Filmgeschichte trägt und Spannung aufbaut, und bei Dolby Atmos losgelöst von jeglichen Phantomschallebenen.

Zudem ist der Filmton in Hires, min. 24 bit/48 kHz lossless.

Daneben treibt der LFE-Kanal sein Unwesen, um den großen Bums standesgemäß in den Raum zu drücken.

Vor einigen Tagen lief Gravity im FS; Gravity war der erste Film mit einer exzellenten Dolby-Atmos-Tonspur sowie einer "Stille-des-Weltalls-Tonspur".
Der Fernsehton war naturgemäß äußerst schwach, zudem jeglicher Effekt des Dabeiseins, Mittendrinseins gar nicht erst aufkam. So hat der Film keinen nachhaltigen Erlebniswert. Es lohnt nicht, den Film ein zweites Mal anzuschauen.

Ein Regisseur äußerte mal, dass der Filmton bei seinem Film 60 % ausmache, und ohne Ton die Bilder allein nicht wirken würden.

Ich sehe es auch so.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 13:02   #2
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10.402
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Ton zum Film: Wichtig?

.............
__________________
Mit Zeit meinen wir in der Regel, das Zeitalter,

das Zeitalter, sind die Ereignisse, die wir als vorher oder nacher, bezogen auf andere Ereignisse sehen...

Ansonsten - ist die Zeit ein amorphes Etwas, das sich unserer Vorstellung entzieht...

Genauso - wie die Langeweile ein inhaltsloser, ereignisloser, seelischer Zustand ist...

Godot - ein sinnloses Drehen um sich selbst...

Geändert von debonoo (25.02.2018 um 13:11 Uhr).
debonoo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 13:24   #3
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.981
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Der Ton zum Film: Wichtig?

Da das ja wiedermal in meine Richtung geht:

Ich habe nie gesagt, dass "der Ton" beim Film unwichtig ist - im Gegenteil, ohne Ton ist jede Szene praktisch wirkungslos.

Was ich aber schon gesagt habe das ist, dass mir die Bildqualität beim Film wichtiger ist als die Tonqualität. Das heisst, ich würde nie perfekten Ton einem großen und scharfen Bild vorziehen.

Wie schon erwähnt, ist aus meiner Sicht alles beim Heimkino unter 3m Bildbreite zu klein, um mir Realismus zu vermitteln. Dabei spreche ich von einem Sehabstand etwa 4 Meter. Diese Situation habe ich zu Hause, so passt es für mich.

Beim Ton reicht mir bald was, wichtig ist die Sprachverständlichkeit und halt "ein bisschen Rumms" wenn die Szene es gerade erfordert.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 14:06   #4
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.894
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Ton zum Film: Wichtig?

Da sowieso jeder dieser Threads nur ein Ziel hat...

Das Forum hier ist doof.

Der Admin hat keine Ahnung.

Die Mitglieder haben keine Ahnung. *

Atmos ist sowohl als Format aber auch als User unübertrefflich.

mfg

* es sei denn sie würden Atmos (Format und User) anhimmeln
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 14:19   #5
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.746
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Der Ton zum Film: Wichtig?

Mir ist ein guter SW-Film am Mobiltelefon-Display mit Quäkton lieber als wie ein doofer Film wie m.M. Gravity mit Kino Atmos Ton und 40 Meter Leinwand ....

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 14:37   #6
joerg67
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von joerg67
 
Registriert seit: 14.08.2013
Beiträge: 1.008
joerg67 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Ton zum Film: Wichtig?

Es lohnt nicht, hier so einen Thread zu öffnen.

Genieße, so wie ich, Mehrkanal im stillen.
Oder poste es in einem anderen Forum. Da wo auch andere eine anständig aufgebaute Anlage haben.

Meines Wissens, hat hier außer Schauki doch sowieso keiner was in der Richtung stehen.
(Oder doch. Einer hat 7.1 oder 2 mit gleichen Standlautsprechern. Komme aber nicht auch seinen Namen)

Wenn, höchstens im Wohnzimmer.
Da bin ich dann ganz bei Dezibel.
Bevor ich so einen Schrott mache, gucke ich lieber SW über Handy.

VG

P.S.
So wie das hier mit Stereo zelebriert wird, sollte man es auch bei Mehrkanal tun.
joerg67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 14:43   #7
joerg67
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von joerg67
 
Registriert seit: 14.08.2013
Beiträge: 1.008
joerg67 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Ton zum Film: Wichtig?

Ganz vergessen...

Richtig Spaß macht es auch nur, wenn Bild und Ton harmonieren.

Großes Bild über Leinwang + super Klang.

Mit Fernseher geht gar nicht.
joerg67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 16:12   #8
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Der Ton zum Film: Wichtig?

Zitat:
Zitat von joerg67 Beitrag anzeigen
Es lohnt nicht, hier so einen Thread zu öffnen.

.......

Bevor ich so einen Schrott mache, gucke ich lieber SW über Handy.

......
"Ich habe mir den "Kinokram" erst gar nicht angeschafft .... "

Die Ansage hat mich inspiriert, mal nach dem Kinoton zu fragen. Natürlich konnte ich mir an einem Finger abzählen, was da so für Äußerungen kommen.

Die klassische Ansage "lieber einen Film in SW auf dem Handy" als eine Gurke im Kino hat schon was und war vorauszusehen.

Ein Oskar für die beste Filmmusik ist anscheinend auch nur eine Schrott-Auszeichnung, und somit ist es unverständlich, dass Leute in ein Hans-Zimmer-Konzert pilgern, der doch nur doofe Filmmusik komponiert, die zudem in Mono auf dem Handy im Quäksound um Längen besser klingen könnte. Und der Producer ist so hohl, dass er das Konzert sogar in Dolby Atmos gemischt hat.

Und die gleichen Leute, die behaupten, der Ton zum Film wäre ihnen egal, rüsten aber als erstes ihren neuen Smart-TV mit neuen Lautsprechern aus.

So egal ist ihnen also der Ton

  Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 16:22   #9
joerg67
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von joerg67
 
Registriert seit: 14.08.2013
Beiträge: 1.008
joerg67 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Ton zum Film: Wichtig?

Die hier hab ich

https://www.amazon.de/Live-in-Prague...live+in+prague

Der Hammer.

VG
joerg67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 17:08   #10
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.894
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Ton zum Film: Wichtig?

Zitat:
Zitat von joerg67 Beitrag anzeigen
Genieße, so wie ich, Mehrkanal im stillen.
Oder poste es in einem anderen Forum. Da wo auch andere eine anständig aufgebaute Anlage haben.
Das Problem dabei ist ja, dass kein anderer auch nur ansatzweise Atmos versteht und richtig nutzt, da gibts eben nur den einen Auserwählten.
So hoch oben lebt sichs einsam.

Zitat:
Meines Wissens, hat hier außer Schauki doch sowieso keiner was in der Richtung stehen.
Ist jetzt nicht dein Ernst dass du meine "Pimperl" 7.1 Anlage mit der Atmos'schen Atmos Anlage die wirklich alle Stückerl spielt und auf den mm in der Position optimierte vom Elac Chef Mechanker freigegebene Lautsprecher hat vergleichst.... echt jetzt....

Zitat:
So wie das hier mit Stereo zelebriert wird, sollte man es auch bei Mehrkanal tun.
Naja,.... so wie Atmos es tut sollte man es tun, denn alles andere ist doof und wenn man es doch anders macht dann hat man keine Ahnung.

Auch wenn bei einem Atmos Track nur der Center spielen würde, dann wäre das noch immer unendlich mal besser/räumlicher/einhüllender als 5.1 pffft...

Solange das nicht verstanden wird, sehe ich solche Threads als wichtig und richtig.

mfg

P.S. Atmos
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 17:23   #11
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.981
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Der Ton zum Film: Wichtig?

Warum ist es so schwer, zu akzeptieren dass Andere alles anders sehen - bzw. hören?

Klar ist es am besten, wenn im konkreten Fall alles optimal ist, aber wenn Jemand sagt, dass ihm sowohl Investition als auch Aufwand für perfekten Ton die Sache nicht wert ist, was ist daran "verwerflich"?

Ich bräuchte nicht einmal 5.1 bei meinem "Heimkino", weil so etwas aus meiner Sicht und bei dem was ich schaue ziemlich egal ist. Mich interessieren akustische Effekte nicht, mir geht es bei einem Film oder bei einer Doku um den Inhalt und ein großes Bild verschafft mir dabei mehr Realitätsnähe als ein kleines. Ich projiziere sogar nur auf eine weiße matte Wand, auch wenn das für Cineasten ein Grund wäre, dass es ihnen die Zehennägel aufrollt, dafür kann ich aber meinen Raum auch bei Tag stockdunkel machen und das Bild ist dadurch wirklich gut.

Jeder wie er glaubt, wie er will und was es ihm wert ist. Bitte das endlich zu begreifen.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 17:27   #12
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.746
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Der Ton zum Film: Wichtig?

@ Atmos
Zitat:
Und die gleichen Leute, die behaupten, der Ton zum Film wäre ihnen egal, rüsten aber als erstes ihren neuen Smart-TV mit neuen Lautsprechern aus.
Da ich in die weitere Vergangenheit der Forumsbeiträge blickend niemanden außer mir finde der einen neuen Smart-TV sein Eigen nennt, bin ich wohl der Angesprochene. Entweder bist Du des Lesens nur eingeschränkt mächtig, oder es hapert noch tiefer sitzend. Ich habe lediglich einen winzigen Fostex Subwoofer für nicht einmal 150,- €uro als Ergänzung zum TV-Gerät angeschafft weil mich Radioweckerton auf die Dauer nervt. Nix Mehrzahl (im Zitat fett durch mich). ....

Noch einmal: Ich halte Dolby Atmos für eine feine Sache - als Vollausstattung im Kino - als Minimallösung in der Wohnstube für überbewertet. ....

... und auch noch einmal: Eine noch so gute Filmmusik macht lange noch keinen guten Film .. auch nicht in Atmos³ ....

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 17:42   #13
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10.402
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Ton zum Film: Wichtig?

https://www.youtube.com/watch?v=F7GGZtcscFo

also ich finde VIVALDI - klingt phantastisch

wenn Morse in Vicenza...

aus dem Zug steigt...

das passt...

__________________
Mit Zeit meinen wir in der Regel, das Zeitalter,

das Zeitalter, sind die Ereignisse, die wir als vorher oder nacher, bezogen auf andere Ereignisse sehen...

Ansonsten - ist die Zeit ein amorphes Etwas, das sich unserer Vorstellung entzieht...

Genauso - wie die Langeweile ein inhaltsloser, ereignisloser, seelischer Zustand ist...

Godot - ein sinnloses Drehen um sich selbst...

Geändert von debonoo (25.02.2018 um 18:04 Uhr).
debonoo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 17:54   #14
Micha L
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Micha L
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Leipzig
Alter: 65
Beiträge: 1.277
Micha L ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Der Ton zum Film: Wichtig?

Stummfilm ohne Dialoge?

Aber selbst damals wurde Musik dazu gemacht - am Piano im Kinosaal.
Micha L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 18:11   #15
armin75
MobilFunkCore-Dinosaurier
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 27.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 2.408
armin75 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Der Ton zum Film: Wichtig?

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
"Ich habe mir den "Kinokram" erst gar nicht angeschafft .... "

Die Ansage hat mich inspiriert, mal nach dem Kinoton zu fragen. Natürlich konnte ich mir an einem Finger abzählen, was da so für Äußerungen kommen.

Die klassische Ansage "lieber einen Film in SW auf dem Handy" als eine Gurke im Kino hat schon was und war vorauszusehen.

Ein Oskar für die beste Filmmusik ist anscheinend auch nur eine Schrott-Auszeichnung, und somit ist es unverständlich, dass Leute in ein Hans-Zimmer-Konzert pilgern, der doch nur doofe Filmmusik komponiert, die zudem in Mono auf dem Handy im Quäksound um Längen besser klingen könnte. Und der Producer ist so hohl, dass er das Konzert sogar in Dolby Atmos gemischt hat.

Und die gleichen Leute, die behaupten, der Ton zum Film wäre ihnen egal, rüsten aber als erstes ihren neuen Smart-TV mit neuen Lautsprechern aus.

So egal ist ihnen also der Ton

Du bist echt ein Troll. Man kann in diesem Forum sein UND ein Cineast der den Filmton genauso schätzt.

DU bist der einzige Experte im Thema Filmton eh kloa. Ich hab mich mit Filmton-effekten, Filmkritik, Übersetzungskritik schon beschäftigt da hat Du noch ins Atmos Deckerl .......

Schauki hat schon recht wozu dieser Thread dienen soll
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de