HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > MUSIK IN KONSERVIERTER FORM UND LIVE > Singer und Songwriter

Singer und Songwriter Alles, was in diese Kategorie passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.02.2009, 07:40   #1
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.618
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Leona Lewis fällt mir positiv auf

Diese fesche und großartige Sängerin hat sich schon lange in mein Ohr reingeschmeichelt, aber ihr erster Hit wurde sowas von totgespielt, dass ich ihn bald nicht mehr hören konnte:

http://www.youtube.com/watch?v=sF84pIhP5UM

Ihr neuestes Lied ist noch viel besser, bitte anhören (ganz!):

http://www.youtube.com/watch?v=pcpWQ...eature=channel

Noch ein Beispiel:

http://www.youtube.com/watch?v=s3kAs...eature=channel

Ich glaube, dass diese Sängerin noch eine große Zukunft vor sich hat.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2009, 09:00   #2
visir
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Diese fesche und großartige Sängerin hat sich schon lange in mein Ohr reingeschmeichelt, aber ihr erster Hit wurde sowas von totgespielt, dass ich ihn bald nicht mehr hören konnte:

http://www.youtube.com/watch?v=sF84pIhP5UM

Ihr neuestes Lied ist noch viel besser, bitte anhören (ganz!):

http://www.youtube.com/watch?v=pcpWQ...eature=channel

Noch ein Beispiel:

http://www.youtube.com/watch?v=s3kAs...eature=channel

Ich glaube, dass diese Sängerin noch eine große Zukunft vor sich hat.
Für mich ist das - vorbehaltlich der Texte, mit denen ich mich jetzt nicht beschäftigt habe - recht belangloser Pop, sehr einfach gestrickt. Vom ersten Hit an.
Wobei ich ihr den Erfolg schon gönne, aber solche wie sie gibts eigentlich viele. Sie hat halt den richtigen Manager und den richtigen Produzenten gefunden.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2009, 09:08   #3
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.618
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Viele die so singen können wird man aber nicht finden.

Ich stelle immer wieder fest, dass das hier nicht erkannt wird. Nur der (intellektuelle) Stil zählt. Nichts gegen eine Nora Jones oder Diana Krall, aber die sind von der Gesangeskunst her meilenweit von Leona Lewis, Mariah Carey, Whitney Housten oder gar Christina Aguilera entfernt.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2009, 09:33   #4
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.131
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Leona Lewis gehört wie Beyonce momentan zu den herausragenden Sängerinnen im Pop-Biz. Kräftig und dennoch erotisch im Gesang. Aber leider kann ich solche Lieder maximal drei mal hören, dann reicht's auch schon. 'Schmachtfetzen' hat mein alter Herr immer dazu gesagt - ist irgendwie was Wahres dran. Trotzdem immer noch weit besser als die 'Gegenpartei' mit den momentan auch modernen kraftlos gehauchten Jammerliedchen von hohlbrüstigen, kurzatmigen Möchtegern-Balladensängerinnen.
Naja, wenn's gefällt ?

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2009, 10:09   #5
visir
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Viele die so singen können wird man aber nicht finden.
Ich sag ja nicht, dass sie nicht singen kann. Ich sag nur, dass ihre Musik nichts besonderes ist. Gut anzuhören, weil harmlos. Es hätte der Welt nichts gefehlt, wenn sie sie nicht geschrieben hätte. (Ist nicht weiter wichtig, aber: schreibt sie wirklich selbst?)

Ich vergleiche einmal Äpfel mit Birnen und ziehe Fendrich heran: dessen singerisches Können schätze ich mindestens so hoch ein, nur waren seine Lieder - jedenfalls die ersten Jahre - auch noch originell. Was sich jetzt nicht auf "witzig" beschränken soll, sondern "unterscheidbar", "neu" heißen soll. Freilich hat da Kolonovits ein Wesentliches dazu beigetragen, aber mir gehts jetzt nur um das Ergebnis, nicht darum, wer es geschrieben hat.

Irgendwann sind den beiden halt die musikalischen Ideen ausgegangen, jo mei. Nur bei Leona Lewis sehe ich schon am Beginn keine großartigen Ideen. Tadellose Musik, aber nichts Großartiges.

Und wie sah das Mozart? "Hinschmieren könnte ich freylich den ganzen tag fort", schrieb der 22jährige aus Mannheim an seinen Vater, "aber so eine sach kommt in die welt hinaus, und da will ich halt daß ich mich nicht schämen darf, wenn mein Namm drauf steht."
Freilich, Mozart war eine Ausnahme... in mehrerlei Hinsicht...
  Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2009, 10:49   #6
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.618
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Fendrich hat witzige Texte gehabt wie viele andere unserer Ösi-Musiker auch, aber von Gesangeskunst kann man da doch absolut nicht reden! Das ist so wie wenn man sagt, dass Madonna eine großartige Sängerin ist!

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2009, 11:14   #7
visir
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Fendrich hat witzige Texte gehabt wie viele andere unserer Ösi-Musiker auch, aber von Gesangeskunst kann man da doch absolut nicht reden! Das ist so wie wenn man sagt, dass Madonna eine großartige Sängerin ist!
Jetzt lehnst Du Dich weit raus, denn Fendrich hat eine klassisch ausgebildete Stimme, und das hört man auch. Nicht nur ein paar Gesangsstündchen.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2009, 11:23   #8
ken
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also ich muss sagen, die Idee, den Fendrich nach der Qualität seiner Gesangsstimme zu bewerten, ist mir völlig fremd. Das erscheint mir so als ob man eine Filmkomödie anhand der Pittoreskheit der Landschaftshintergründe bewertet.




lg wolfgang
  Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2009, 11:43   #9
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.131
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Da iss mir ja die Leona Lewis noch viel lieber (nona )

Rainhard Fendrich = Heinz Conrads*) der IIte
'Guten Abend die Damen, guten Abend die Herren, guten Abend die Madln, servas die Buam!'

dB

*) den mochte ich wenigstens als Schauspieler :
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2009, 11:53   #10
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.618
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Fendrich ist ja keinesfalls schlecht, auch hat er eine klare und verständliche Stimme, was nicht zuletzt durch die wirklich guten Produktionen (aufnahmetechnisch) unterstützt wird.

Aber "Sänger"??? Nie wäre ich auf die Idee gekommen, dass da mehr dahinter ist als bei Ambros, Falco, Danzer, STS oder was auch immer. Die Lieder dieser Leute leben vom Text und von schnell ins Ohr gehenden "zwei glatt/zwei verkehrt" Kompositionen (Schifoan).

Das alles im Zusammenhang mit Leona Lewis zu erwähnen, ist schon irgendwie irre!

(gleich kommen sie mit Christina Stürmer daher).

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2009, 11:59   #11
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
... Christina Stürmer daher).
Die ja im Gegensatz zu Leona Lewis die Castingshow NICHT gewonnen hat.

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2009, 13:42   #12
visir
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Aber "Sänger"??? Nie wäre ich auf die Idee gekommen, dass da mehr dahinter ist als bei Ambros, Falco, Danzer, STS oder was auch immer.
Soviel zu Deiner Urteilsfähigkeit, was Stimmen angeht.

Zitat:
Die Lieder dieser Leute leben vom Text und von schnell ins Ohr gehenden "zwei glatt/zwei verkehrt" Kompositionen (Schifoan).
Mag bei Ambros und Danzer noch am ehesten hinkommen, bei späteren Alben von Fendrich auch. Wie gesagt, irgendwann sind ihnen auch die Ideen ausgegangen. Von mir aus auch das erste Album von Fendrich. Aber "Auf und davon" und folgende waren schon ein bissl mehr.

Und @dB: gerade das Album "Auf und davon" hat mit Conrads nicht wirklich was zu tun...

@schauki:
Zitat:
Die ja im Gegensatz zu Leona Lewis die Castingshow NICHT gewonnen hat.

(wusste ich gar nicht, dass das auch ein Castingopfer ist)
  Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2009, 13:54   #13
plüschus
Plüschologe
 
Benutzerbild von plüschus
 
Registriert seit: 23.04.2007
Ort: Da wo man auch abends Moin sagt
Alter: 64
Beiträge: 877
plüschus
Standard

David

es gibt auch tolle Sängerinnen jenseits von Kommerz und mainstream,

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Viele die so singen können wird man aber nicht finden.

Ich stelle immer wieder fest, dass das hier nicht erkannt wird. Nur der (intellektuelle) Stil zählt. Nichts gegen eine Nora Jones oder Diana Krall, aber die sind von der Gesangeskunst her meilenweit von Leona Lewis, Mariah Carey, Whitney Housten oder gar Christina Aguilera entfernt.

Gruß
David
die fantastisch singen können , umwerfend gut aussehen , weder intellektuell verschroben und trotzdem sehr gescheit sind und auch noch Jazz singen können.

Schon einmal von Ulita Knaus gehört ?



Hier kannst du in ihr vorletztes Album zB 'reinhören . Besonders nett und locker istFour on the Floor .

Gruß Thomas

PS . War meine erste handsignierte CD einer Sängerin

PPS . Dürfen alte Säcke noch so schwärmen
plüschus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2009, 14:49   #14
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.618
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Ja Thomas, die Dame ist hübsch (gefällt mir auch besser als L. L.), aber sie singt - sorry - absolut austauschbar, so können das abertausende andere auf dieser Welt auch.

Hat sich hier ein Einziger das von mir verlinkte Lied.....

http://www.youtube.com/watch?v=pcpWQ...eature=channel

.....bis zum Schluss angehört? Ich vermute, dass nicht. Wem da nicht die Gänsehaut kommt, der ist tot.

Und das meine ich, abgesehen vom Stimmumfang und von der wahnsinns-Frasierung die L. L. hier an den Tag legt. Nur ganz weinige schaffen das in dieser Form.

Abgesehen davon ist diese Komposition für mich ein absolutes Meisterwerk. Nicht sehr kompliziert, aber es rinnt dahin wie warmes Öl mit toller Steigerung. So macht man heute Musik die unter die Haut geht.

Würde mich trotzdem nicht wundern, wenn ich mit meiner Meinung wieder einmal alleine da stehe.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2009, 15:08   #15
plüschus
Plüschologe
 
Benutzerbild von plüschus
 
Registriert seit: 23.04.2007
Ort: Da wo man auch abends Moin sagt
Alter: 64
Beiträge: 877
plüschus
Standard

He David

Du kommst ja auch richtig ins Schwärmen

Ja, das kommt dabei 'raus , wenn Männer über 50 beginnen jüngere Sängerinnen bewundern. :

Übrigens ist Ulitas Stimme sehr vielseitig (hat ein Jazzgesangsstudium in Hilversum absolviert) und keineswegs nur so brav wie in dem erwähnten Titel . Ich hatte Gelegenheit sie live zu hören und hab' nach dem Konzert beim CD Verkauf mit ihr ein bißchen gequatscht.

Gruß Thomas
plüschus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de