HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Themen des Alltags

Themen des Alltags Bitte nicht zuviel davon!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.2018, 00:31   #1
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.844
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Wird bei Verbrechen ausreichend bestraft?

Auskopplung von einem anderen Thread

Joachim, ich gehöre sicher zu den ganz Wenigen, die nichts gegen jede Art von Kontrolle hätten, wenn dadurch Verbrechen verhindert werden könnten. So wie ich auch für extrem harte Strafen (vor allem bei Gewaltverbrechen) bin.

Jeder Tote, jeder Schwerverletzte und jede vergewaltigte Frau würde derartige Maßnahmen rechtfertigen.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 01:29   #2
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.251
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Zum Thema Digitalisierung...

...genau das nennt man F a s c h i s m u s.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 08:06   #3
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.844
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Zum Thema Digitalisierung...

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...genau das nennt man F a s c h i s m u s.

Gruß

RD
Das ist halt deine Auslegung davon. Du würdest sicher anders reden, wärst du oder eines deiner Familienmitglieder Opfer eines Gewaltverbrechens.

"Freiheit" schreit man nur, so lange man sorglos leben kann.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 09:28   #4
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.251
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Zum Thema Digitalisierung...

Man kann nie sorglos leben, in keinem politischen oder gesellschaftlichen System, irgend etwas zwickt immer.

Es ist ein Trugschluss zu glauben, dass die 'lückenlose' Kontrolle der Aktivitäten aller Individuen die totale Sicherheit bringt. Auch das neue Polizeigesetz in Bayern, wo jetzt schon bei drohender Gefahr (was ist das überhaupt?) das Ausspähen der Privatssphäre eines Menschen zulässig ist, wird keinen nennenswerten Zugewinn an Sicherheit bringen sondern nur zusätzliche Überwachung der Gesellschaft durch die staatlichen Organe, das zumindest sagen die Kritiker.

Ein gutes (tragisches) Beispiel dafür, dass mehr Kontrolle kein mehr an Sicherheit bringt ist der Fall des Weihnachtsmarktattentäters von Berlin Anis Amri. Der war den Sicherheitsbehörden schon seit Jahren bekannt, Gründe für seine Festsetzung und Abschiebung hat es zu Haufe gegeben. Wegen Ermittlungspannen und fehlerhafter Kommunikation unter den verschiedenen Behörden sind diese Maßnahmen aber unterblieben. Und so ist passiert was passiert ist.

Ein Buchtipp für Dich: George Orwell, 1984. Da steht zum Thema im Grunde alles drin.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 11:29   #5
hifi_angel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Beiträge: 657
hifi_angel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Zum Thema Digitalisierung...

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
.... die nichts gegen jede Art von Kontrolle hätten, wenn dadurch Verbrechen verhindert werden könnten......

Schön und gut. Jedoch wer kontrolliert die Kontrolleure?


Je mächtiger, umfassender so ein Kontrollsystem wird, desto stärker muss es durch die, die es kontrollieren soll, kontrolliert werden. Sonst ist dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet und die Freiheit geht den Bach runter.


Bei einem "unkontrollierten" Kontrollsystem hast du schnell einen Überwachungsstaat, der je nach Staatsführung seine Definition von Verbrechen einbringt. Beispiel die Türkei oder noch schlimmer China.


Daher ist auch das neue "Polizeigesetz" in Bayern grundsätzlich und ohne Wenn und Aber anzulehnen. Wehret den Anfängen!
hifi_angel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 11:37   #6
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.676
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Zum Thema Digitalisierung...

Terroristen und Amokläufer werden immer einen Weg finden … Chips kann man mit einem Magnetpuls zerstören - das geht gefahrlos am Küchentisch. … Das Signal einer Fußfessel kann man angeblich mit derselben Software die zum elektronischen Funk Autoklau verwendet wird simulieren - die Fußfessel muss dann nur abgeschirmt werden. Affekthandlungen sind überhaupt unvorhersehbar, usw. ….

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 11:46   #7
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.376
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Zum Thema Digitalisierung...

die elektronische fußfessel macht codehopping, stell ich mir nicht trivial vor.

auto nicht
außerdem besteht kein recht auf die elektronische fußfessel (ist eine erlaubnis), beim geringsten verdacht ziehst wieder in den häfen ein.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 12:00   #8
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.844
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Zum Thema Digitalisierung...

Zitat:
Ein gutes (tragisches) Beispiel dafür, dass mehr Kontrolle kein mehr an Sicherheit bringt ist der Fall des Weihnachtsmarktattentäters von Berlin Anis Amri. Der war den Sicherheitsbehörden schon seit Jahren bekannt, Gründe für seine Festsetzung und Abschiebung hat es zu Haufe gegeben. Wegen Ermittlungspannen und fehlerhafter Kommunikation unter den verschiedenen Behörden sind diese Maßnahmen aber unterblieben. Und so ist passiert was passiert ist.
Eben! Weil alles in dieser Hinsicht noch viel zu lasch ist - bzw. war. Es muss erst Schlimmes passieren, bis langsam (!) umgedacht wird.

Jeder Staat verprasst Unmengen an Geld für komplette Unsinnigkeiten. Würde man nur einen Teil davon in noch mehr Sicherheit investieren und die Strafen drastisch erhöhen, hätte das positive Auswirkungen.

Aber ich weiß, dann kämen wieder Beispiele und Statistiken die Gegenteiliges "beweisen", so wie immer.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 13:31   #9
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.676
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Zum Thema Digitalisierung...

Zitat:
Das Signal einer Fußfessel kann man angeblich mit derselben Software die zum elektronischen Funk Autoklau verwendet wird simulieren.
Zitat:
die elektronische fußfessel macht codehopping, stell ich mir nicht trivial vor. auto nicht
Ist auch nicht trivial - die Software wurde natürlich manipuliert - so wurde zumindest aus östlichen (EU-) Ländern berichtet. ….

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 14:19   #10
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.251
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Zum Thema Digitalisierung...

Zitat:
Eben! Weil alles in dieser Hinsicht noch viel zu lasch ist - bzw. war. Es muss erst Schlimmes passieren, bis langsam (!) umgedacht wird.
Du hast es immer noch nicht verstanden. Nicht das Fehlen von entsprechenden Gesetzen bzw. behördlichen Maßnahmen war hier der Grund für das Versagen. Hätte man die bestehenden Gesetze angewandt, wäre der Typ umgehend in Gewahrsam genommen und abgeschoben worden. Es waren die Behörden, also die die Gesetze anwenden, die hier auf ganzer Linie versagt haben. Das wahr schlicht Schlamperei.

Amri war Tunesier, in Tunesien gibt es keinen Krieg und keine systematische Verfolgung, also ist kein Asylgrund vorhanden. Erster Fehler. Er war wegen eines Gewaltdeliktes in Italien zu einer mehrjährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Dort wurde m.W. auch sein Asylantrag abgelehnt. Nach seiner Entlassung ist er auf irgendwelchen Wegen nach Deutschland gekommen, ohne dass man ihn identifiziert und seine Vorgeschichte gekannt hätte, die italienischen und die Deutschen Behörden haben sich nicht ausgetauscht, zweiter Fehler. Als man dann diesen Irrtum erkannt hatte haben die deutschen Behörden ihn aus den Augen verloren, bzw. nicht weiter eingegriffen. Nächster Fehler.

Also nochmal, alles keine Frage von nicht passenden oder zu laschen Gesetzen!!!

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 18:10   #11
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.844
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Zum Thema Digitalisierung...

OK Ruedi, dann war es halt so und das ist ein katastrophaler Fehler gewesen. War aber trotzdem nur ein Einzelfall - bzw. einer, der in dieser Form ganz selten vorkommt.

Ich habe übrigens auch den Eindruck, dass die Polizei und die Gerichte bei uns viel zu human sind. Die Strafen sind meist ein Witz! Und genau das ist es, was nicht abschreckend wirkt.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 19:52   #12
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.251
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Zum Thema Digitalisierung...

Zitat:
OK Ruedi, dann war es halt so und das ist ein katastrophaler Fehler gewesen. War aber trotzdem nur ein Einzelfall - bzw. einer, der in dieser Form ganz selten vorkommt.
Nee, leider kein Einzelfall. Man muss sich nur mal das ansehen was derzeit beim Bamf los ist.

http://www.faz.net/aktuell/politik/i...-15600694.html

Das hat System!

Zitat:
Ich habe übrigens auch den Eindruck, dass die Polizei und die Gerichte bei uns viel zu human sind. Die Strafen sind meist ein Witz! Und genau das ist es, was nicht abschreckend wirkt.
Darüber kann man diskutieren. Denn diesem Eindruck kann ich mich auch nicht mehr erwehren. Aber wir brauchen nicht mehr Gesetze, die es den Behörden erlauben uns (uns alle!) immer weiter bis in die Privatssphäre zu überwachen. Man muss einfach nur die bestehenden gesetzlichen Möglichkeiten mal ausschöpfen.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2018, 09:19   #13
Phototipps.com
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zum Thema Digitalisierung...

Schönen guten Morgen,

hat das alles noch irgendwas mit dem Thema zu tun?

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Ich habe übrigens auch den Eindruck, dass die Polizei und die Gerichte bei uns viel zu human sind. Die Strafen sind meist ein Witz! Und genau das ist es, was nicht abschreckend wirkt.
Ganz im Ernst: Du denkst, dass weniger Straftaten statt fänden, würde die Strafen höher ausfallen?

Hier mal eine Statistik über die Tötungsdelikte nach Ländern aus dem Jahr 2012: https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%B...h_L%C3%A4ndern

Demnach fanden in Österreich und in Deutschland 0 bis 1 Tötungsdelikte pro 100.000 Einwohnern statt, in den USA hingegen 2 bis 5. Trotz der dort höheren Strafen als bei uns. Geht wohl nicht so ganz auf, Deine Theorie, dass eine hohe Strafandrohung automatisch die Anzahl der Delikte senkt. Es muss somit andere Gründe geben, weswegen man jemanden tötet. Die Höhe der Strafe scheint da nicht maßgeblich zu sein.

Die Kriminalitätsrate hat viele Ursachen. Da spielt sehr stark das persönliche Umfeld eine große Rolle. Wer keine Perspektiven hat und wer in der Gesellschaft keine Akzeptanz findet, wer so gut wie nie eine Chance bekommt, am allgemeinen Wohlstand teilzuhaben .... dem ist letztendlich alles egal, auch sein eigenes Leben.

Aus dem Grund empfinde ich es als das größte Verbrechen überhaupt, Reichtum anzusammeln. Frei nach Harald Lesch: Geld wäre genug vorhanden, um jeden von uns in Wohlstand leben zu lassen. Einzig ein paar wenige haben etwas dagegen, dass genau das passiert. Die setzen ihr Geld ausschließlich dafür ein, um noch schneller noch mehr Geld zu bekommen.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2018, 10:09   #14
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.844
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Zum Thema Digitalisierung...

@Phototipps
Bis zu einem gewissen Grad wird das was du sagst, schon stimmen, vor allem bei Menschen ohne Perspektive. Aber das sind ja nicht alle!

Es hängt ganz stark davon ab, worum es geht.

Beispiel Vergewaltigung von Frauen.

Ich übertreibe jetzt ganz bewusst (obwohl - in manchen Fälle würde ich mir das sogar wünschen).....

Strafe wenn ganz eindeutig: Penis ab!

Oder alternativ auf die Stirn geritzt: "Vergewaltiger".

Wenn sich das herumspricht - und das ginge recht schnell - wer würde sich so etwas noch trauen?
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2018, 10:11   #15
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.251
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Zum Thema Digitalisierung...

oder am besten gleich den Pöbel auf den Delinquenten loslassen - steinigt ihn! - ...und damit wären wir dann wieder im Mittelalter...warum nicht gleich die Scharia bei uns einführen?

...ich bin entsetzt!

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de