HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Themen des Alltags

Themen des Alltags Bitte nicht zuviel davon!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.04.2018, 09:55   #1
Klaus
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2016
Beiträge: 278
Klaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Aua - Schreibfehler und ähnliches in Inseraten

Zitat:
CD wecksler von dechnicks
Quelle:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...644800-172-859
Klaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 11:41   #2
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.325
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Aua - Schreibfehler und ähnliches in Inseraten

Aua - schreibt man ''Ähnliches'' nicht groß ?

LG, dB ;)
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 13:01   #3
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.870
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Aua - Schreibfehler und ähnliches in Inseraten

wer ist "man"?

merke

orthographie gilt für schulen und behörden, ich zb. kann schreiben, wie ich will ... (siehe geltungsbereich verordnung zur rechtschreibung)

"Das Regelwerk ist als Grundlage für die Rechtschreibung innerhalb derjenigen Einrichtungen gedacht, für die der Staat Regelungsgewalt beansprucht. Im Prinzip sind das die Schule und die staatliche Verwaltung."

wobei ich nicht ausschließe, dass schreibweisen zu rückschlüssen führen können.

ich zb. finde die groß und kleinschreibung im deutschen überaus idiotisch. spielwiese konservativer bildungsschnösel ist das. ich war immer anhänger der gemäßigten kleinschreibung (siehe englisch). da das einige spinner der deutschen bildungsminister konferenz verhindert haben (wortführer baiern), hab ich mich entschlossen überhaupt klein zu schreiben. die wappler sind bei mir dort daheim, wo nie die sonne lacht.

einzig der inhaber eines namens ist berechtigt, bei mir die richtige schreibweise seines namens zu urgieren, von mir aus schreibe ich ihn dann auch groß, wenns der sache dient
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (15.04.2018 um 13:21 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 13:29   #4
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.870
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Aua - Schreibfehler und ähnliches in Inseraten

zu zehetmair

"Auf die Frage eines Spiegel-Redakteurs, ob er das denn verantworten könne, antwortete der Minister ungerührt: »Da haben sich die Herren halt verspekuliert.« Später, als Vorsitzender des Rechtschreibrates, war Zehetmair weniger mutig und ließ sich von der Kultusministerkonferenz den Abbruch der Reform der Reform diktieren, bevor die Absurditäten der neuen Regeln zur Groß- oder Kleinschreibung und zur Laut-Buchstaben-Relation überhaupt erörtert waren. Weswegen heute ein Schüler bestraft werden kann, weil er noch weiß, daß der »Tolpatsch« nichts mit »toll« zu tun hat, der »Zier(r)at« keine Ratsperson mit der Zuständigkeit fürs Dekorative ist und »morgen« in der Verbindung »heute morgen« kein Substantiv, sondern ein Zeitadverb ist.

Die Rechtschreibreform war ein Geniestreich, der viele Fliegen mit einer Klappe schlug. Vorexerziert wurde, wie man auf außerdemokratische Weise und ohne Rechtsgrundlage eine »Reform« durchpeitscht, die das Volk nicht will, und Gehorsam erzwingt. Die bitterste Lehre war, daß auch das Verfassungsgericht sich düpieren ließ und dem »Staat« zubilligte, zu dürfen, was er weder darf noch dürfen darf: die Sprache verändern. Der »Staat« war in diesem Fall aber die Kultusministerkonferenz, die gar kein Verfassungsorgan ist und keine rechtsverbindlichen Beschlüsse fassen kann. Aus »Gründen der Staatsraison« wurde, nach dem Geständnis einer Kultusministerin, an der Reform festgehalten, als alle, auch die Kultusminister, längst wußten, daß sie »falsch« war.

»Falsch« ist aber nicht nutzlos. Erreicht wurde eine tiefgreifende Aushebelung des Sprachgefühls und damit eines Fundaments des genauen und differenzierten Denkens. Früher schrieb man regelkonform, um möglichst präzise verstanden zu werden, und nicht, um einer Regel zu gehorchen; das gilt zumindest für diejenigen, auf die es für die Erhaltung und Weiterentwicklung der Sprachkultur ankommt."

zusatzinfo

90% aller linguisten waren damals für die einführung der gemäßigten kleinschreibung. alle österreicher und schweizer in der kommission waren dafür und auch für die abschaffung der ligatur ß.
aber nein, diese deutschen bildungsminister (rektal holografische selbstdarsteller) haben es verhindert.
:
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (15.04.2018 um 13:37 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 13:29   #5
Klaus
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2016
Beiträge: 278
Klaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Aua - Schreibfehler und ähnliches in Inseraten

"Normale" Schreibfehler finde ich nicht so störend, aber "wecksler und dechnicks", das klingt wie absichtlich falsch geschrieben.
Klaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 14:35   #6
hifi_angel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Beiträge: 525
hifi_angel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Aua - Schreibfehler und ähnliches in Inseraten

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen

ich zb. finde die groß und kleinschreibung im deutschen überaus idiotisch. spielwiese konservativer bildungsschnösel ist das. ich war immer anhänger der gemäßigten kleinschreibung (siehe englisch). da das einige spinner der deutschen bildungsminister konferenz verhindert haben (wortführer baiern), hab ich mich entschlossen überhaupt klein zu schreiben.
Von mir aus kannst du ja die Großschreibung missachten und auch alle möglichen Satzzeichen auslassen, aber bitte bilde zumindest vollständige, korrekte Sätze.

Z.B. anstatt zu schreiben, "spielwiese konservativer bildungsschnösel ist das." wäre es verständlicher zu schreiben, "Das ist die Spielwiese konservativer Bildungsschnösel".

---
Übrigens:
Gmäeß eneir Sutide eneir elgnihcesn Uvinisterät, ist es nchit witihcg, in wlecehr Rneflogheie die Bstachuebn in eneim Wort snid, das ezniige was wcthiig ist, ist, dsas der estre und der leztte Bstabchue an der ritihcegn Pstoiion snid. Der Rset knan ein ttoaelr Bsinöldn sien. Tedztorm knan man ihn onhe Pemoblre lseen. Das ist so, wiel wir nciht jeedn Bstachuebn enzelin leesn, snderon das Wrot als gseatems. Ehct ksras! Das ghet wicklirh! ;-)

Daraus folgt: Das Aneinanderreihen der Buchstaben in der richtigen Reihenfolge ist wohl auch die Spielwiese konservativer Bildungsschnösel.

Allerdings kann es dabei zu Problemen führen, wenn nicht die richtigen Buchstaben vorhanden sind.
Beispiel: http://www.open-end-music.de/vb3/sho...1&postcount=25

Das Wort Ballachse sollte wohl Balance bedeuten.
hifi_angel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 14:59   #7
Klaus
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2016
Beiträge: 278
Klaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Aua - Schreibfehler und ähnliches in Inseraten

Unfassbar, das Buchstabenkuddelmuddel kann man problemlos lesen.
Klaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 15:28   #8
hifi_angel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Beiträge: 525
hifi_angel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Aua - Schreibfehler und ähnliches in Inseraten

Für zukünftige Antworten an longueval könnte man ja zuvor diesen "Übersetzer" verwenden.
http://www.buchstaben-vertauschen.de/
hifi_angel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 15:34   #9
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.870
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Aua - Schreibfehler und ähnliches in Inseraten

ich lerne gerne dazu, welcher satz ist nicht vollständig?

die ovs stellung zum betonen ist im deutschen nicht falsch, selbst im englischen kann man das dazu verwenden, obwohl die spo regel grundsätzlich gilt. vergleiche: peter schreibt romane. gedichte schreibt heidi. weißer wäscht persil

DAS ist stellvertreter des subjekts. also was jetzt?
der modus des gewöhnlichen reibt sich zwar nicht am erwarteten, trägt aber weniger bedeutung als in der betonung des abweichenden, weil eben die hervorhebung durch "ungewöhnlich" fehlt.
grammatisch ist nix daran falsch.

oder wies in der funktionsgrammatik heißt, ein satzglied ist eine verschiebeeinheit, eine feste position hat alleine die personalform des prädikats.
das komma bei der infinitivgruppe fehlt ... ja.

tschuldigung, dass ich dich mit ovs aufgeweckt habe

"hier bin ich mensch, hier darf ich’s sein!" goethe, vorgezogene lokalbestimmung, faust
mensch bin ich hier
ich bin hier mensch

ich ... mensch, gleichsetzungsnominativ
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (15.04.2018 um 17:03 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 17:52   #10
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.506
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Aua - Schreibfehler und ähnliches in Inseraten

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
"Normale" Schreibfehler finde ich nicht so störend, aber "wecksler und dechnicks", das klingt wie absichtlich falsch geschrieben.

Hallo Klaus,

für mich deutet das auf jemand hin, dessen Muttersprache eine andere als Deutsch ist (per se ist das noch nicht strafbar) ...

Dann tendiert man evt. dazu, "lautgetreu" zu schreiben (zu versuchen ...), und dann muss man sagen "wecksler" und "dechnicks" entspricht der Lautgestalt relativ gut ("wäcksler", "tecknicks" ... ?)

Von daher bin ich für "Gnade walten lassen" ;), auch wenn's mit üblicher Rechtschreibung nicht zusammenzubringen ist, diesbezüglich sind wir uns einig.

(Und für "Technics" greifen deutsche Rechtschreibregeln ohnehin nicht, und auch keine japanischen ...)

__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (15.04.2018 um 18:40 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 18:08   #11
Klaus
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2016
Beiträge: 278
Klaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Aua - Schreibfehler und ähnliches in Inseraten

Zitat:
Zitat von dipol-audio Beitrag anzeigen
...Von daher bin ich für "Gnade walten lassen" ;), ...
OK, Gnade.
Wäre bestimmt interessant, wenn ich mal eine andere Sprache schreiben müsste.
Klaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 18:10   #12
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.506
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Aua - Schreibfehler und ähnliches in Inseraten

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
OK, Gnade.
Wäre bestimmt interessant, wenn ich mal eine andere Sprache schreiben müsste.

Hallo Klaus,

hatte mir fast gedacht, daß wir uns darauf einigen könnten ... ;) , ...


Für das "Transkribieren" einer (ggf. auch fremden oder unbekannten ?) Sprache gibt es das internationale phonetische Alphabet (IPA).

Allerdings kann man damit (strenggenommen) nur eine konkrete individuelle Lautäußerung transkribieren ...

Verwendet man man jedoch IPA, um etwa (wie in Lehrbüchern für Fremdsprachen) eine normative Aussprache für ein best. Wort vorzugeben, dann verlässt man schon den Bereich der Phonetik und betritt den Bereich der Phonologie (*).

Und mit dieser Aussage verlasse ich wohl 99,9% derjenigen, die bis hierher Interesse an dem Zusammenhang zumindest "vortäuschen" konnten ...

Je älter ich werde, desto weniger interessiere ich mich übrigens dafür, wieviele andere Menschen mich verstehen.

Noch besser (um ein glücklicher Mensch zu sein): Sich nicht allzusehr dafür interessieren, was andere meinen und denken, denn es ist i.d.R. vollkommen irrelevant (für das eigene Glück, den "Lauf der Welt" etc. ) ...


_________________

(*) Übrigens besteht hier eine (m.E. nicht allzuweit hergeholte) Analogie zum HiFi-Bereich:

Die allermeisten HiFi-Konsumenten beziehen ihre "Geschmacksurteile" (in unzulässiger Weise ...) direkt auf ein HiFi-Setup (primär bestehend aus erfahrbarer Lautsprecher-/Raum Interaktion), ohne dabei jedoch den aufnahmeseitigen Bereich in Erwägung zu ziehen.

Damit dreht sich jedwede "HiFi-Diskussion" jedoch im Kreis, denn es werden unterschiedliche Ebenen vermischt, ohne daß "Ursache-Wirkungs Beziehungen" (zw. diesen o.g. Ebenen) in Betracht gezogen werden.
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (15.04.2018 um 19:20 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 19:46   #13
Klaus
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2016
Beiträge: 278
Klaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Aua - Schreibfehler und ähnliches in Inseraten

Zitat:
Zitat von dipol-audio Beitrag anzeigen
Je älter ich werde, desto weniger interessiere ich mich übrigens dafür, wieviele andere Menschen mich verstehen.
Wenn ich etwas kommunizieren möchte, dann finde ich es schon ganz gut, wenn ich es schaffe, den Inhalt entsprechend rüber zu bringen.
Wenn es aber darum geht, dass jemand Verständnis für meine Entscheidungen und Handlungen aufbringen soll, dann bin ich da recht anspruchslos.

Zitat:
Zitat von dipol-audio Beitrag anzeigen
Noch besser (um ein glücklicher Mensch zu sein): Sich nicht allzusehr dafür interessieren, was andere meinen und denken, denn es ist i.d.R. vollkommen irrelevant (für das eigene Glück, den "Lauf der Welt" etc. ) ...
Das habe ich schon länger aufgegeben.
Heute kann gern jeder denken was er möchte.
Klaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 20:09   #14
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.870
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Aua - Schreibfehler und ähnliches in Inseraten

wos is jetzt

@hifi engerl

bist jetzt zufrieden oder leidest noch herum?
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 22:43   #15
hifi_angel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Beiträge: 525
hifi_angel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Aua - Schreibfehler und ähnliches in Inseraten

Von den 1377 Sprachen in dieser Welt, verwenden (bzw. kennen) 11 Sprachen den OVS - Satzaufbau. Die deutsche Sprache zählt nicht dazu. Bei (einfachen) Aussagesätzen, wie der von mir zitierte Satz aus deinem Beitrag, gilt nach wie vor SVO.
hifi_angel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de