HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Themen des Alltags

Themen des Alltags Bitte nicht zuviel davon!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2018, 11:16   #16
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 9.597
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

Zitat:
Zitat von JoachimA Beitrag anzeigen
Wobei bei der Evolutionsgeschichte bzgl. des Menschen noch sehr viel im Dunkeln liegt und das letzte Wort darüber sicher noch nicht gesprochen wurde. Wir blicken allenfalls an die 5000 Jahre zurück und nicht mal über diesen Zeitraum gibt es 100 % gesicherte Erkenntnisse. Das Meiste beruht auf mehr oder weniger logischen Schlussfolgerungen oder Annahmen und Mutmassungen. - Sicher ist so gut wie gar nichts in unserer Vergangenheit, auch die vielbeschworene Evolutionstheorie kann die vielen Ungereimtheiten, was uns als Spezies betrifft nicht in vollem Umfang erklären geschweige denn die Frage beantworten, wo wir wirklich herstammen. - Vielleicht sollten Altertumsforscher uralte Überlieferungen aufmerksamer lesen, als in völliger Ignoranz und Arroganz alles ins Reich der Fabel zu verweisen, was mit der gängigen Vorstellung oder Lehrmeinung nicht in Einklang zu bringen ist.

Ob wir nun als Spezies untergehen oder nicht, der Natur wäre das wohl ziemlich gleichgültig, die wird weiter existieren, auch ohne uns, aber wir nicht ohne sie.

Gruß,
Joachim


Ich sag ja immer,

Wir haben viel mehr Meinungen als Wissen....

Und aufgrund dieses Mangelwissens, interpretieren wir und erregen uns...

Die Welt ist voller erregter Menschen....

Ein Schauspiel für den objektiven,

Weil unbeteiligten Betrachter....

Wer sich anstecken lässt

Ist selber Schuld...

__________________
Selbstbewusstheit/Selbsterkenntnis - macht selbständiges Leben erst möglich...

Der Mensch scheitert am System, das System ist der Benchmark..

Leben kann man nicht in die Zukunft verschieben (*)

Alterung und Erneuerung macht Zeit sichtbar

Es gibt ein Menschenrecht auf Irrtum...

Analytiker sind Dickbrettbohrer

Selbständigkeit = Bewusstheit

Leben = Aufbau und Ordnen

Sinn = Rechtfertigung

(*) carpe diem/lebe im hier und jetzt/Bewusstheit...

Geändert von debonoo (13.02.2018 um 11:26 Uhr).
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 11:21   #17
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 12.639
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

Zitat:
Wir haben viel mehr Meinungen als Wissen....
Vollkommen richtig. Und deshalb können die Klimahysteriker auch genau sagen wie hoch die Durchschnittstemperatur in 50 Jahren sein wird und wie genau der Meeresspiegel ansteigen wird.

Man finde den Fehler...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 11:47   #18
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.890
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

klimahysteriker ist mir zu sehr geschimpft, die werte sind auch in der hochrechnung relativ valide. da forstwieschaft in generationen denkt, bau ich allmählich meinen wald um. reiner fivchten und tannenwald wird in zukunft auf 600m nicht mehr ideal sein. in der ebene sowieso nicht.
es könnte sein, dass aktien von klimaanlagenherstellern der nächste heiße scheiß sind
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 11:53   #19
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 9.597
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

Wir haben bei uns in der Ebene - wenn überhaupt - Laubwald...

seit einigen Monaten werden die Sturmschäden beseitigt...

z.T. Bäume mit einem Stockmaß bis zu >= 1m

der Wald schaut ziemlich nackt aus...

Akazien & Eichen...

Auwald...
__________________
Selbstbewusstheit/Selbsterkenntnis - macht selbständiges Leben erst möglich...

Der Mensch scheitert am System, das System ist der Benchmark..

Leben kann man nicht in die Zukunft verschieben (*)

Alterung und Erneuerung macht Zeit sichtbar

Es gibt ein Menschenrecht auf Irrtum...

Analytiker sind Dickbrettbohrer

Selbständigkeit = Bewusstheit

Leben = Aufbau und Ordnen

Sinn = Rechtfertigung

(*) carpe diem/lebe im hier und jetzt/Bewusstheit...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 11:54   #20
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.343
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Raubbau an der Natur

Es gibt aber halt einmal Fakten mit denen sich die gesamte Menschheit auseinander setzen muss ....
https://www.welt.de/wissenschaft/art...s-gedacht.html
... wenn man das verhindern kann dann sollte man es auch tun - und mit ''man'' meine ich auch jeden von uns ... Ich habe z.B. meinen Haus-Energieverbrauch in den letzten Jahren nahezu halbiert - mein neueres Alltagsauto verbraucht auch ein gutes Drittel weniger Treibstoff und wird weniger gefahren - ich gehe mehr zu Fuß und fahre viel mehr Rad (mein Hobby-Zweitauto fährt ohnehin wenig) ....

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 11:57   #21
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 9.597
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

Da werde sich die Trump - Wähler aber freuen..

die wohnen alle im Landesinneren...



in Florida ist der höchste Punkt gerade einmal

https://www.google.at/search?q=Flori...E6nL8geiypyICA
__________________
Selbstbewusstheit/Selbsterkenntnis - macht selbständiges Leben erst möglich...

Der Mensch scheitert am System, das System ist der Benchmark..

Leben kann man nicht in die Zukunft verschieben (*)

Alterung und Erneuerung macht Zeit sichtbar

Es gibt ein Menschenrecht auf Irrtum...

Analytiker sind Dickbrettbohrer

Selbständigkeit = Bewusstheit

Leben = Aufbau und Ordnen

Sinn = Rechtfertigung

(*) carpe diem/lebe im hier und jetzt/Bewusstheit...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 12:42   #22
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.506
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das Ende der CD ?

Zitat:
Zitat von JoachimA Beitrag anzeigen
...
Wir blicken allenfalls an die 5000 Jahre zurück und nicht mal über diesen Zeitraum gibt es 100 % gesicherte Erkenntnisse.
...

Wie lange es den anatomisch modernen Menschen gibt, ist wohl nicht ganz klar abgrenzbar. Soweit ich weiß, geht man von 100.000 ... 300.000 Jahren aus.

https://de.wikipedia.org/wiki/Archaischer_Homo_sapiens
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa



dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 13:06   #23
JoachimA
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JoachimA
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 2.020
JoachimA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

Schon klar Oliver, zweifel ich auch gar nicht an, was ich nur andeuten wollte war, das wir nicht mal über die letzten paar Tausend Jahre genau Bescheid wissen.

Gruss,
joachim
__________________
Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.
JoachimA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 13:27   #24
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.890
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

doch doch, kann man an sedimenten, gletscherholz, eisbohrkernen in grönland und antarktis usw. ziemlich genau festmachen. selbst feinste atmosphärische bestandteile kann man nachvollziehen. man weiß ziemlich genau, wie es wann war. (zb jeden einzelnen vulkanausbruch irgendwo auf der welt/SO2 und SO4 und asche)
ich hab ein kleines hochmoor in meinem wald, da wurde mal im zuge eines forschungsprojekts die vegetationsabfolge bis in 5m tiefe erforscht. äußerst interessant. in grönland gewinnen sie zu dem zweck eisbohrkerne bis einige hundert meter tiefe, durch den eisdruck ist da die jahresabfolge auf zehntelmillimeter komprimiert. da sieht man dann sehr weit zurück. ähnliches gilt bei sedimenten.
auch an kalkstöcker der kalkalpen kann man lesen, wie in einem buch und dass millionen jahre zurück.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (13.02.2018 um 13:38 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 13:34   #25
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 12.639
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

Genau so ist das...

Und was stellt man an Hand dieser Daten fest? Richtig, nichts ist so beständig wie der Wandeln. Das Klima hat sich auf der Erde beständig gewandelt, über Millionen von Jahren hinweg.

Und noch was stellt man fest, unsere Temperaturen heute sind recht kühl, die meiste Zeit in der Erdgeschichte war es wärmer.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 13:49   #26
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.890
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

das schlechte ist nicht, dass es so ist, sondern dass es momentan so schnell geht. solche veränderungen brauchten früher viel länger, mit ausnahme der geologisch verursachten kleinen eiszeiten am ende der antike, am ende der minoischen kultur (seevölker) und am ende des mittelalters. auch der einbruch rund um die französiche revolution war zwar kurz und heftig aber geologisch durch vulkanismus bedingt. früher brauchten erwärmungen, wie wir sie heute beobachten, tausende jahre. abkühlungen gehen schnell durch eintrag von schwefeloxyden und staub in die obere atmosphäre zb durch vulkanismus.
wenn es der tierwelt und der vegetation zu schnell warm wird, wird sie sich nicht anpassen können, zb dadurch, dass die pflanzenarten an berghängen weiter nach oben wandern. das braucht bei bäumen zb 5-6 zyklen auf natürlichem weg, das sind 3-400jahre/200 höhenmeter, die 1° niedrigere durchschnittstemperatur ausmachen.
wie das mit der horizontalen veränderung ist (nach norden) weiß ich nicht, ich kann ohnehin meinen wald nicht nach skandinavien verlegen
wie sehr die veränderung des jetstroms der nordluft sich auswirken wird, ist noch nicht völlig verstanden, auch wie sich der golfstrom verändern wird, der ja unser mitteleuropäisches klima hindert kontinental zu sein, ist noch nicht ausreichend sicher. aber eins ist sicher, mein wald wird es erleben.
ich andererseits bin auf mittlere bis lange sicht tot
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (13.02.2018 um 14:05 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 15:09   #27
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 9.597
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

Seevölker...

Man weiss nicht, wo die herkamen und waren...
__________________
Selbstbewusstheit/Selbsterkenntnis - macht selbständiges Leben erst möglich...

Der Mensch scheitert am System, das System ist der Benchmark..

Leben kann man nicht in die Zukunft verschieben (*)

Alterung und Erneuerung macht Zeit sichtbar

Es gibt ein Menschenrecht auf Irrtum...

Analytiker sind Dickbrettbohrer

Selbständigkeit = Bewusstheit

Leben = Aufbau und Ordnen

Sinn = Rechtfertigung

(*) carpe diem/lebe im hier und jetzt/Bewusstheit...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 15:21   #28
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.890
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

nicht sicher, aber die vermutung liegt nahe, dass das die überreste der minoer waren, nach vielen missernten usw. in folge des thera ausbruchs. auch gibt es hinweise, dass die etrusker auch auf einer einwanderung durch die seevölker entstanden. auf alle fälle dürften sie aus der ägäis und den gestaden des schwarzen meers stammen, die gegend, die durch den theraausbruch am meisten in mitleidenschaft gezogen wurde, sowas wirkt durch desorganisation, missernten und klimaverschlechterung lange nach. auch die biblischen philister dürften da dazu gehören. ob der illias sagenkreis auch dazu gehört, ist allerdings sehr ungewiss (eher mykenisch).
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 15:32   #29
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 9.597
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

ein Kollege meinte,

es wären Wikinger - also Nordvölker gewesen...

https://de.wikipedia.org/wiki/Seev%C3%B6lker

die Philister - hatten Eisen...

https://de.wikipedia.org/wiki/Eisenzeit

ungeprüfte Tabelle - der Weltbevölkerung....

http://worldhistorysite.com/d/populationd.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Hethiter
__________________
Selbstbewusstheit/Selbsterkenntnis - macht selbständiges Leben erst möglich...

Der Mensch scheitert am System, das System ist der Benchmark..

Leben kann man nicht in die Zukunft verschieben (*)

Alterung und Erneuerung macht Zeit sichtbar

Es gibt ein Menschenrecht auf Irrtum...

Analytiker sind Dickbrettbohrer

Selbständigkeit = Bewusstheit

Leben = Aufbau und Ordnen

Sinn = Rechtfertigung

(*) carpe diem/lebe im hier und jetzt/Bewusstheit...

Geändert von debonoo (13.02.2018 um 15:38 Uhr).
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 15:47   #30
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.890
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

es war der übergang spätbronze zur eisenzeit (trifft mit dem langsamen untergang der minoer zusammen), wikinger wär mir ganz neu, die waren fast 2000 jahre später. (793 lyndisfarne)
ich glaube nicht, dass die vor der antike ins mittelmeer kamen, auch nicht ins schwarze meer (vgl land der freien ruderer " belarus")

es fällt folgender zusammenhang auf
handelsstützpunkte der minoer werden zerstört (tsunami thera 1600 vchr.), missernten am schwarzen meer und in der ägäis und in anatolien (schwächung der hethiter) zusammenbruch des hethiterreiches (küstenbewohner plündern im landesinneren?)
ein vorgang von 2-300 jahren, 1200v chr, auftreten der phillister und der anderen seevölker
das alles in einem und dem selben geographischen bereich innerhalb der gleichen jahrhunderte.
kelten können sie auch nicht gewesen sein, weil deren auftreten am balkan 500 jahre später war.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (13.02.2018 um 16:05 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de