HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > MUSIK IN KONSERVIERTER FORM UND LIVE > Filme, Filmmusik

Filme, Filmmusik Alles, was in diese Kategorie passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2017, 15:42   #31
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Atmos
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 2.057
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Transformers: The Last Knight

Zitat:
Zitat von Söckle Beitrag anzeigen
..... Mal ganz abgesehen davon, dass es bei Atmos in erster Linie um Filmton geht, bei Stereo in erster Linie um Musik.....
... es mehren sich aber die Musikproduktionen in Dolby Atmos, allein in diesen Tagen:

Schürzenjäger, Hans Zimmer, Peter Maffay, R.E.M. und Inxs
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2017, 17:34   #32
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Transformers: The Last Knight

....mit Trinnov wird das natürlich ein teurer Spaß. War heute zufällig auf deren Homepage, der kleinste Stereo Prozessor (ohne Bedienelemente, nur per App steuerbar) kostet ja schon knapp 6k€...plus Mikro....

Da will ich gar nicht wissen, was die Mehrkanal High End Version mit 32 Kanälen kostet.....
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2017, 17:44   #33
ra
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ra
 
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 2.084
ra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Transformers: The Last Knight

ja, es mehren sich die musikproduktionen.
wenn ich MUSIK hören will, will ich (ich!) musik hören und nicht die anlage - die ist bloß mittel zum zweck.
du willst bloß anlage hören - und da scheint es dir wurscht zu sein, was du hörst - hauptsache geil und atmos = verständnisproblem bei mir.
gruß reinhard
ra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2017, 18:19   #34
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Transformers: The Last Knight

Mein Eindruck aus zig Forendiskussionen, an den sowohl aktive Musiker als auch reine "Passivhoerer" beteiligt waren - sie haben oft einen anderen Blickwinkel. Klar, reine Passivhoerer wissen natürlich nicht, wie sich Musik anhört, wenn man inmitten der Band mitmacht. Woher auch....

Ich weigere mich dennoch, das eine oder andere als "richtiger" zu benennen. Zwei Standpunkte, beide berechtigt.

Ich bin auch Passivhoerer. Ich kann mich auch dafür (teilweise!) begeistern, wenn eine Anlage gut klingt. Es kommt sogar vor, dass in dem Fall Musik plötzlich "erträglich" wird, die man sonst nie hören würde. Einfach nur, weil sie dem Ohr schmeichelt. Ist einfach so, dafür gibt es keine schlüssige Erklärung. Manche moegen es, manche nicht.....

Audio hatte mal einen mehrteiligen Artikel abgedruckt, in dem sie Hörer grob in "Grund-" und "Obertonhoerer" einteilte, und unterschliche Praeferenzen der beiden Gruppen ausmachte. Man findet dass auch in anderen Quellen, scheint jedenfalls nicht frei erfunden zu sein....
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2017, 20:12   #35
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Atmos
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 2.057
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Transformers: The Last Knight

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
ja, es mehren sich die musikproduktionen.
wenn ich MUSIK hören will, will ich (ich!) musik hören und nicht die anlage - die ist bloß mittel zum zweck.
du willst bloß anlage hören - und da scheint es dir wurscht zu sein, was du hörst - hauptsache geil und atmos = verständnisproblem bei mir.
gruß reinhard
... was ist das Bestreben eines Stereohörers?

Er möchte in seiner Phantomschallquelle eine realitätsnahe Bühnenabbildung wiederfinden.
Fest steht, dass so die Höheninfos fehlen, und wenn etwas in Tiefe dargestellt werden soll, sind Phasenspielereien angesagt.

Ein Ausweg wäre die SACD im Multi Channel Betrieb. Der Center stabilisiert die Mitte, die Rears tragen in erheblichem Maße zur Bühnentiefe und -Breite bei.
Was sagt der eingefleischte Stereohörer? So ein Mist, jetzt höre ich die Gitarre von hinten.

Bei der Ausgangslage ist es hier im Forum müßig, über Dolby Atmos zu reden, weil 99 % aller User sich dem Grunde nach nicht für realitätsnahe Audiowiedergabe interessieren.

In dem Moment, wo ich mein Stereodreieck optimal konfiguriere, bin ich ein Anlagenhörer, denn nun bin ich in der Lage, jedwede Stereoaufnahme optimal hören zu können.

Und erst dann bin ich auch in der Lage, die Musik genießen zu können und die Technik hinten anzustellen.

:
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2017, 20:47   #36
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.695
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Transformers: The Last Knight

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
...
Und du kommst jetzt um die Ecke und behauptest, Dolby True HD 7.1 wäre gleich Dolby Atmos? Und Dolby Atmos könne nur gut klingen, wenn auch die Decken-LS ein Signal erhalten? Was sie grundsätzlich tun, denn Dolby Atmos besteht aus 9 Kanälen, 7 für die Surround-Ebene und 2 Kanäle für die Decken-LS, einmal Links und einmal Rechts
Habe ich nicht behauptet, wenn doch bitte um Zitat.

Was ich geschrieben habe gilt aber.
Jeder Lautsprecher bekommt schlussendlich ein analog Signal.
Und daraus lässt sich nicht zurückführen ob das aus einer Mono, 2 Kanal, DD, Atmos oder sonst was Quelle kommt. Einzig eine obere Grenzfrequenz wird man nachweisen können.

Somit können die Signale für die vorhandenen Lautsprecher (sei es 1, 2, 3, 5, 7....) jew. exakt die gleichen sein, ganz gleich ob es sich dabei nun um Signal für links Front von CD, links Front von DD oder links Front von Atmos handelt.

Somit können die jew. Signale des 7.1 Setups eines Mehrkanal Spur (ohne Atmos) exakt die gleichen sein wie die einer 7.1.x Spur Atmos sein.
Aus den jew. Outputs der Lautsprecher lässt sich nicht rückschließen was das einmal war.

Zitat:
Du kannst dich neben Silver Stream Racer setzen, Patrick Schappert als Zeugen aufrufen und behaupten, dass es kein Dolby Atmos gibt. Alles nur ein Marketing Gag.
Und wenn jetzt bei bestimmten Atmos Tonträgern die Deckenlautsprecher nicht genutzt werden, und die restlichen Lautsprecher die gleichen Signale erhalten (egal woher, DD, dts, oder eben Atmos ohne Deckenlautsprecher), dann ist es auch 100% das selbe.


Vielleicht verstehst du es einfach wenn es nur 1 bzw. 2 Lautsprecher sind.
Wenn du nur den linken Front Lautsprecher eines 2 Kanal Stereo Setups hast, dann wäre auch kein Unterschied zu einem Setup mit 2 Lautsprecher, sofern auf dem Tonträger ohnehin nur Signal für den linken Front drauf wäre.


Dass ein Atmos Track, oder jede wie auch immer andere Abmischung dann doch dafür sorgt, dass es unterschiedliche Signale sind, steht auf einem ganz anderen Blatt.
Hat mit dem Grundsatz aber nichts zu tun.

Zitat:
Zitat von Söckle Beitrag anzeigen
....beworben wird Atmos doch damit, dass es (eben) objektbasiert sei. Die "Objekte" werden dann angeblich vom Prozessor abhängig von der vorliegenden LS- Konfiguration an die vorhandenen LS verteilt....
Grundsätzlich ja.
Aber natürlich bekommt der jew. LS kein "objektsignal".
Ob das Signal nun in Echtzeit in einem Prozessor errechnet wird oder für eine Konfiguration schon vorberechnet und so gespeichert wird, spielt überhaupt keine Rolle für das Signal.

Es können hier exakt die gleichen Signale der jew. Lautsprecher rauskommen.


Es bleibt also am Ende für Atmos nur die Deckenlautsprecher als Plus übrig.
Damit kann man aber einiges anstellen, was ohne nicht geht.

Der Rest ist Marketing und/oder Fanboy Träumerei.

mfg

P.S. ich werde sobald sich die Gelegenheit bietet auch die Deckenkanäle in meine 7.1 Anlage hinzufügen und so Atmos nutzen, ist nur eine Frage des finanziellen Aufwands, bzw. der Prioritäten.
schauki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2017, 22:35   #37
ra
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ra
 
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 2.084
ra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Transformers: The Last Knight

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
... was ist das Bestreben eines Stereohörers?

Er möchte in seiner Phantomschallquelle eine realitätsnahe Bühnenabbildung wiederfinden.

:
vielleicht der spezielle anlagenfetischisierte highend-freak - ich möcht musik hören. alles andere ist 2.rangig.
was interessiert mich, ob der sänger da oder da steht, ob die gitarre hier oder dort - und realitätsnah is sowieso so eine spezielle gschicht.
mein credo: besser eine wirklich gute kräftige monogschicht als "raumabbildung" und ähnliches bling -bling - wenn ich mich entscheiden müsste.

wenn jemand auf movies steht und es geil findet, wenn ihm der hubschrauber von rechts hinten mit den rotorblättern fast die schädeldecke abrasiert - kein problem.
kann ich sogar nachvollziehen.

was ich meinte ist, dass es im erwähnten fall völlig egal zu sein scheint, was gehört oder gesehen wird - qualität wurscht, inhalt wurscht, hauptsache effekt.
so wie straßenlage wurscht, fahrziel wurscht, motorleistung wurscht - hauptsache röhrender auspuff.
das meinte ich.
gruß reinhard
ra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 00:00   #38
silver dream racer
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2010
Beiträge: 310
silver dream racer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Transformers: The Last Knight

Mich interessiert immer noch Deine Anlage. Zeig doch mal bitte ein Foto.
__________________
grow up? What for?
silver dream racer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 11:59   #39
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Atmos
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 2.057
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Transformers: The Last Knight

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
.....
was ich meinte ist, dass es im erwähnten fall völlig egal zu sein scheint, was gehört oder gesehen wird - qualität wurscht, inhalt wurscht, hauptsache effekt.
.....gruß reinhard
... mir geht es vordergründig um Dolby Atmos, und es geht mir dabei nicht hauptsächlich um Filme, sondern um Musik mit Dolby Atmos Ton. Mangels Angebot habe ich deshalb auf auf die Filme mit Atmos-Ton gestürzt.

Würde ich deine Einstellung an Film und Musik übernehmen, dann könnte ich das Dolby Atmos-Projekt ad acta legen.
Dann würde ich den Hörraum nicht akustisch behandeln, mir über das Stereodreieck keine Gedanken machen, dann wäre auch die Musik nicht mehr wichtig, sondern nur die Texte.

Michael Schenker quält in seiner Live in Madrid Clubaufnahme 7 Gitarren, und ich verfalle in kindliche Freude , wenn ich nun am Klang die jeweilige Gitarre erkennen kann, oder bei einer Multi Channel Aufnahme, wie z. B. die Musiker eines Orchesters platziert sind.

Dass eine geile Monoaufnahme nun ein geileres Klangerlebnis bieten können soll, erschließt sich mir nicht, außer beim Hören, da genügt 1 LS, und die Sitzposition ist auch egal.

Und da schließt Dolby Atmos nahtlos an: Die Hörposition im Raum ist völlig egal.

Aber wer sollte es hier begreifen?
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 12:13   #40
silver dream racer
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2010
Beiträge: 310
silver dream racer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Transformers: The Last Knight

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
Und da schließt Dolby Atmos nahtlos an: Die Hörposition im Raum ist völlig egal.
Was technisch nicht möglich ist.

Wassn jetzt mit Fotos?
__________________
grow up? What for?
silver dream racer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 13:14   #41
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Atmos
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 2.057
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Transformers: The Last Knight

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
......
Somit können die jew. Signale des 7.1 Setups eines Mehrkanal Spur (ohne Atmos) exakt die gleichen sein wie die einer 7.1.x Spur Atmos sein.
Aus den jew. Outputs der Lautsprecher lässt sich nicht rückschließen was das einmal war.

.......
Der Rest ist Marketing und/oder Fanboy Träumerei.

mfg

P.S. ich werde sobald sich die Gelegenheit bietet auch die Deckenkanäle in meine 7.1 Anlage hinzufügen und so Atmos nutzen, ist nur eine Frage des finanziellen Aufwands, bzw. der Prioritäten.
... Du kannst 7.1 Dolby True HD nicht 1:1 mit den 7 Atmos-Beds der Surround-Ebene vergleichen, zudem musst du in Atmos alle 9 Kanäle als eine Einheit betrachten.

Denn nur, wenn alle 9 Kanäle zusammen arbeiten, kann sich die 3-D-Räumlichkeit einstellen.

Und noch einmal zur Klarstellung: Der zusätzliche Dolby-Atmos-Kanal in einer Dolby True HD-Spur kann nur vom Atmos-Decoder ausgelesen werden und greift nicht auf die herkömmlichen Dolby True HD-Kanäle zu.

Ich greife mal dein Beispiel mit dem linken Stereo-LS und der alleinigen linken Tonspur auf:
Höre ganz normal Stereo, 2-kanalig, und dann klemme den rechten LS ab, gefällt dir der Stereo-Klang immer noch?
Kommst du nun zu dem Schluß, dass in einer Stereoanlage der linke LS der Mono-LS und der rechte LS der Stereo-Speaker ist?
Du hast eine 7.1-Anlage, klemme alle Front-LS ab und erfreue dich am Surround-Klang nur mit den Rears und den Backs. Was, so testet kein Schwein Surround?
Jetzt hörst du Dolby Atmos, klemmst alle unteren LS ab und willst dann über die 4 aktiven Decken-LS feststellen können, was Dolby Atmos zu leisten imstande ist?

Eigentlich müsstest gerade du froh sein, dass es Dolby Atmos gibt, denn in letzter Zeit liegt Atmos vermehrt in einer 7.1-True-HD-Tonspur.
Und der neue Dolby Prozessor ist in der Lage, jedes Ton-Format auf das installierte LS-Setup anzupassen, z. B. True-HD 5.1 auf 7.1, mit aktiviertem DSU auch auf 7.1.4, und Hurra, dann kommen sehr viele Töne aus den Decken-LS, und nochmals Hurra, jetzt gibt es "echtes" Dolby Atmos.
Ich hatte mal Smaugs Einöde im Player, DTS HD MA 7.1 auf 5.2.4 ausgegeben, ein echter Klang-Mehrwert, hat Spaß gemacht.



Wobei mich dann auch noch mal so am Rande interessiert, wieso du Fanboy von 7.1 geworden bist?
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 14:35   #42
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.695
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Transformers: The Last Knight

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
... Du kannst 7.1 Dolby True HD nicht 1:1 mit den 7 Atmos-Beds der Surround-Ebene vergleichen, zudem musst du in Atmos alle 9 Kanäle als eine Einheit betrachten.

Denn nur, wenn alle 9 Kanäle zusammen arbeiten, kann sich die 3-D-Räumlichkeit einstellen.
Und das Beispiel aus dem Video zeigt doch, dass nicht nur weil Atmos drauf steht auch diese 3D Räumlichkeit erzeugt wird.

Nämlich wenn die Deckenlautpsrecher kein bzw. kaum Signal abgeben.

Zitat:
Und noch einmal zur Klarstellung: Der zusätzliche Dolby-Atmos-Kanal in einer Dolby True HD-Spur kann nur vom Atmos-Decoder ausgelesen werden und greift nicht auf die herkömmlichen Dolby True HD-Kanäle zu.
Wem glaubst du war/ist das nicht klar?

Zitat:
Ich greife mal dein Beispiel mit dem linken Stereo-LS und der alleinigen linken Tonspur auf:
Höre ganz normal Stereo, 2-kanalig, und dann klemme den rechten LS ab, gefällt dir der Stereo-Klang immer noch?
Wenn ohnehin nur der linke LS Signal bekommt, dann ist es kein Unterschied.
Also gefällt es mir genauso gut/schlecht wie wenn der rechte LS angeklemmt ist und eh nichts rauskommt.

Und genau das war/ist ja das Beispiel im Link.
Kein/kaum Singal aus den Deckenlautsprechern.

Zitat:
Kommst du nun zu dem Schluß, dass in einer Stereoanlage der linke LS der Mono-LS und der rechte LS der Stereo-Speaker ist?
Du hast eine 7.1-Anlage, klemme alle Front-LS ab und erfreue dich am Surround-Klang nur mit den Rears und den Backs. Was, so testet kein Schwein Surround?
Jetzt hörst du Dolby Atmos, klemmst alle unteren LS ab und willst dann über die 4 aktiven Decken-LS feststellen können, was Dolby Atmos zu leisten imstande ist?
Der Test sollte zeigen dass Atmos nicht automatisch 3D Sound bedeutet, dazu sollten/müssen nämlich die Deckenlautsprecher auch etwas abgeben.
Und wenn sie das bei einer Produktion/Tonträger nicht tun, dann ist der Vorteil eben dahin.

Ich habe es auch nur so verstanden. Vor allem wird ja auch im Video Kommentar der 3D Sound als tolle Sache beschrieben, aber die Tonspur von F8 entsprechend als Enttäuschung.


Zitat:
Eigentlich müsstest gerade du froh sein, dass es Dolby Atmos gibt, denn in letzter Zeit liegt Atmos vermehrt in einer 7.1-True-HD-Tonspur.
Und der neue Dolby Prozessor ist in der Lage, jedes Ton-Format auf das installierte LS-Setup anzupassen, z. B. True-HD 5.1 auf 7.1, mit aktiviertem DSU auch auf 7.1.4, und Hurra, dann kommen sehr viele Töne aus den Decken-LS, und nochmals Hurra, jetzt gibt es "echtes" Dolby Atmos.
Ich hatte mal Smaugs Einöde im Player, DTS HD MA 7.1 auf 5.2.4 ausgegeben, ein echter Klang-Mehrwert, hat Spaß gemacht.
Natürlich bin ich froh, ich habe auch noch kein einziges Mal irgendwo gesagt, dass Atmos schlecht wäre oder nichts bringen würden.

Nur habe und werde ich in einem Forum das "Hinterfragen" gerne sieht, eben das auch tun.
Und wenn wer auch immer was mMn. falsches zu einem Thema schreibt auch meine Sicht schreiben. Dass du mMn. viel falsches bzw. Halbwahres zu Atmos schreibst, ergibt von meiner Seite aus entsprechende Antworten.

Zitat:
Wobei mich dann auch noch mal so am Rande interessiert, wieso du Fanboy von 7.1 geworden bist?
Ich hatte damals eine 5.1 dolby surround (analog) Analge. Habe jetzt eine 7.1 bzw. in absehbarer Zeit eine Atmos 7.1.4.
Weil ich es jew. als das für meinen Zweck am besten geeignete angesehen habe.

Aber ich behaupte nicht, dass ich damit nun zum Mond liegen kann.
Und ich würde mir auch nie, eine BR kaufen nur weil sie eine Atmos (oder sonst welche) Tonspur drauf hat, mir der Inhalt aber grundsätzlich nicht gefällt.

Kurz gesagt, so viel Fanboy dass das "Logo" auf der Hülle die Kaufentscheidung bestimmt, bin ich nicht.

mfg
schauki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 17:18   #43
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Atmos
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 2.057
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Transformers: The Last Knight

... jetzt aber zur richtigen Stereowiedergabe mit 2 Kanälen, linker Stereo-Kanal und rechter Stereo-Kanal, und jetzt wird der rechte LS abgestöpselt.
Was hat das dann mit Stereoklang zu tun? Nach meinem Dafürhalten nichts.

Du drehst und wendest aber jede Aussage so, wie es dir in den Kram passt.

Siehe auch deine 7.1 Anlage; dich interessiert also nicht der tolle Filmton, sondern du hast beschlossen, ein 7.1.-LS-Setup wäre die beste Installation für dein Heimkino, wahrscheinlich, weil es so groß ist, und deine Backs laufen auch auf den Rear-Kanälen?

Entschuldigung, da muss ich lachen.

Vom Lesen her kenne ich Berichte eines Users, der den Bildern nach ein super Heimkino hat, richtig professionell gestaltet und eingerichtet.

Von einem bestimmten Film mit Atmos-Tonspur ist er hellauf begeistert und beschreibt, dass der Atmos-Ton sich wie eine Glocke im Kino aufspannt.

Und das Glockengebilde entsteht wann? Wenn das LS-Setup nicht passend installiert ist.
Hatte ich auch, als ich noch mit Heights herumprobiert habe. Damit gibt es kein "natives" Dolby Atmos.

In einem Bericht schreibt ein Redakteur zur Funktion der Decken-LS, dass diese in erster Linie dazu dienen, Atmosphäre und Räumlichkeit herzustellen. Ob Dolby dass so geplant hat?

Und was wollen die echten Kinofreaks? Permanenten Lärm von oben, damit der Ass-Shaker die Ohren auch vibrieren lässt
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 21:08   #44
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.695
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Transformers: The Last Knight

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
... jetzt aber zur richtigen Stereowiedergabe mit 2 Kanälen, linker Stereo-Kanal und rechter Stereo-Kanal, und jetzt wird der rechte LS abgestöpselt.
Was hat das dann mit Stereoklang zu tun? Nach meinem Dafürhalten nichts.
In dem Beispiel F8 aus dem Link kommt aber eben nichts/kaum was aus den Deckenlautsprechern, obwohl die Szene es hergeben würde (Explosionen, Raketen,...)

Zitat:
Du drehst und wendest aber jede Aussage so, wie es dir in den Kram passt.
Ich habe mich immer darauf bezogen.
Dass das natürlich nicht gilt wenn die Deckenlautsprecher genutzt werden, versteht sich von selbst.

Zitat:
Siehe auch deine 7.1 Anlage; dich interessiert also nicht der tolle Filmton, sondern du hast beschlossen, ein 7.1.-LS-Setup wäre die beste Installation für dein Heimkino, wahrscheinlich, weil es so groß ist, und deine Backs laufen auch auf den Rear-Kanälen?

Entschuldigung, da muss ich lachen.
Mich interessiert der tolle Film.
Ich kaufe das Gesamtpaket, das muss passen.
Ein toller Filmton macht das Filmerlebnis besser.
Nur ein toller Filmton reicht mir nicht.

Erst recht kein Logo von Dolby Atmos.
Denn das ist kein Zeichen für tollen Filmton und erst recht keines für einen tollen Film.

mfg
schauki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 08:26   #45
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.149
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Transformers: The Last Knight

Ich schreibe hier jetzt nur aus technischer Sicht, ohne Atmos je gehört zu haben. Ich habe mich auch sonst noch nie damit beschäftigt, weil Heimkino im Zusammenhang mit Action-Filmen für mich kein Thema ist.

Wenn.....

- es zur üblichen und richtig gemachten Surround-Anordnung auch zumindest vier Deckenlautsprecher gibt (zwei oben vorne und zwei oben hinten),

- die Aufnahmen richtig (dazu passend) gemacht wurden und auch alle Kanäle genützt werden,

- der Hörplatz richtig gewählt wurde (vermutlich genau mittig darunter),

dann ist es möglich, akustische Ereignisse (halbwegs glaubhaft) in einer gedachten Halbkugel rund um und über die hörende Person zu platzieren.
----------------------------------

Was man aber nie vergessen darf das ist, dass das zweidimensionale Video-Bild überhaupt nicht zum akustischen Geschehen passt!
Vorne ein "Video-Brettl" und dahinter eine "Akustik-Glocke", in der sich der Seher/Hörer befindet. Also "totaler Murks" aus rein technischer Sicht.
Das gilt aber für "übliches Kino" sowieso auch.

In die Zukunft gedacht wird es erst dann "sehr realistisch", wenn es auch die Holografie gibt, zumindest aber sehr gut funktionierende 3-D Wiedergabe.

Genau genommen müsste sogar der Geruchssinn mit einbezogen werden. Erst dann kann es wirklich sehr realistisch sein und man kann sich das Reisen in ferne Länder mehr oder weniger ersparen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de