HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Themen des Alltags

Themen des Alltags Bitte nicht zuviel davon!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.2013, 21:11   #16
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.247
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Was die Sache noch einmal dramatisch erschwert (war ja auch schon beim Bauen so, aber da war ich 30Jahre jünger), das sind die 64 Stufen bis zum Haus. Und dann (zumindest momentan) noch ins Obergeschoß mit allem Zeugs.

Gips, Spachtelmasse, Fliesenkleber, Verfugungsmasse......jeder Sack hat 20-25 Kilo. Ein Kübel Dispersion (verdünnt) hat knapp 30 Kilo. Was sich anfangs noch halbwegs leicht hebt, ist nach 64 Stufen plus OG eine Tortur.

Jeden Tag habe ich volles Programm. Heute habe ich den Badezimmerwandverbau zusammengesetzt. Es ist ein Maßmöbel, 2,5m breit und 1,8m hoch. Alles kam in einzelnen Brettern, dazu eine Kiste voller Schrauben, Scharniere, Ladeauszügen usw. Alles hat super gepasst, es gab kein Problem.
Die Waschtischplatte mit integriertem Waschbecken (sieht aus wie in einem Stück gegossen) aus Corian wiegt sicher auch um die 40 Kilo. Aber noch liegt dieses Trumm am Boden, die Montage mit kräftigen Metallträgern kommt erst. Um ja kein Risiko einzugehen, mache ich M8 Metallbolzen durch die Mauer durch samt großen Beilagescheiben und Muttern (natürlich versenkt) auf der anderen Seite.

Die nächsten Arbeiten:

-> Fenster komplett abschleifen und neu lackieren. Wollte ich heute machen, aber es ist zu kalt dafür.

-> Duschkabine verfliesen, verfugen und Sanitärgeräte montieren. Alles perfekt mit Silikon abdichten. Danach Duschtüre montieren. Dauer ca. 1 Woche.

-> Eckbadewanne aus dem Verbau ausbauen. Muss sein, weil die Armatur saniert gehört. Es kommen neue Ventile rein. Seit längerem geht der Umschalter für die Brause bei der Wanne nicht mehr. Auch will ich den Abfluss kontrollieren und eventuell reinigen.
Dann kommt wieder alles zurück in den Verbau. Die Verfliesung mit Mosaik kommt erst später.

-> Das WC abbauen und alles reinigen (igitt!) Ebenfalls alles an Technik überarbeiten bzw. neu machen (Spülkasteninnerei) und dann wieder alles montieren.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2013, 21:56   #17
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.928
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard



http://www.landwirt.com/ez/index.php...anfrage/312172
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 07:06   #18
HearTheTruth
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von HearTheTruth
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 349
HearTheTruth ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo David

Pass auf daß Du Dich durch zu heftige Schleppereien nicht selbst außer Kraft setzt
Einmal falsch gehoben, einmal falsch aufgetreten oder mit dem Fuss umgeknickt, und schon wars das und die Arbeiten müssen für unbestimmte Zeit ruhen.
Kannst Du Dir nicht wenigstens für die Schlepperei die Stufen hoch, Hilfe besorgen? Du könntest das doch sicherlich organisieren,oder?
Ansonsten wie immer mein Respekt für Dein Können!
LG
Rolli
HearTheTruth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 07:40   #19
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.247
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Hallo Rolli und @longueval

Schon wegen der schweren Boxen habe ich mir vor eineinhalb Jahren einen elektrischen Treppensteiger gekauft. Der hat fast 3.000 Euro gekostet.

http://www.sano-treppensteiger.de/

Aber dieser Steiger wiegt selbst 20 Kilo und deshalb nehme ich ihn nur für ganz schwere Sachen.

So ganz ohne Kraftanstrengung geht es damit aber auch nicht, weil man trotzdem ziehen muss und die Balance halten.
Aber es ist es trotzdem eine starke Erleichterung, weil einem der Hub abgenommen wird.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 09:43   #20
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.928
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

PRIMA!

nun ja, wenn man technoid veranlagt ist
geiles teil.....
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 12:53   #21
joerg67
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von joerg67
 
Registriert seit: 14.08.2013
Beiträge: 997
joerg67 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Tolles Teil,
aber sie hat ganz schön große Füße
VG Jörg
joerg67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 15:00   #22
Pinzga
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo !

Wenn man alt wird u. die ersten "Wehwehchen" kommen, dann rächen sich die "Häuser der tausend Stufen", Podeste, Absätze etc...
Da wäre ebenerdig halt schön.. u. 1200m2 müßen auch erst mal in Schuß gehalten werden !? Aber im nachinein ist man immer"gscheiter"..
Trotzdem von mir auch viel Glück, ist ja auch für die" Kondi"

LG Martin
  Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 15:34   #23
Amerigo
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Amerigo
 
Registriert seit: 23.04.2007
Beiträge: 1.710
Amerigo
Standard

Zitat:
Zitat von Pinzga Beitrag anzeigen
Wenn man alt wird u. die ersten "Wehwehchen" kommen, dann rächen sich die "Häuser der tausend Stufen", Podeste, Absätze etc...
Wenn du also sowieso irgendwann einen Lift einbauen musst ... dann mach es doch jetzt, und nutz ihn zum Transport.

Gruss

David
Amerigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 18:13   #24
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.928
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

seufz

andererseits ist mein großvater mit den stiegen und der elendlangen zufahrt (schneeräumen)
94 jahre alt geworden ....
aber das war überhaupt ein zacher, erster weltkrieg, rote armee, spanischer bürgerkrieg, 2 jahre kz ...
im alter sagte er oft, das wär die rache an den ****s, dass er so alt wird
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 18:13   #25
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.928
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

hahahaha die sterndal sind lustig
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 18:27   #26
joerg67
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von joerg67
 
Registriert seit: 14.08.2013
Beiträge: 997
joerg67 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hmm,

Wald
17. Jahrhundert
900 qm Dachfläche
Ellenlange Auffahrt

Klingt ganz nach adeliges Anwesen.

Dann passt wohl eher "Graf zu longueval". ;-)

VG Jörg
joerg67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 19:08   #27
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.928
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

wir sind eher die arme verwandtschaft

wir teilen uns die frühen vorfahren mit den buquoy
aber der erste buquoy war schon nur mehr ein cousin und mein direkter vorfahr war söldner in schottland zu der zeit, als die buquoys grafen und fürsten in spanien und im artois wurden, dessen sohn ging nach litauen und polen und dessen enkel war söldner einer venezianischen kantorei in krakau und kam als artillerieoffizier mit einer kleinen einheit von venezianisch besoldeten artilleristen, um mit sobieski die türken zu verjagen.
mit der beute und dem sold hat er sich dieses haus gekauft (da gehörten früher 12 bauern und 3 häusler dazu und etwas wald, verkäufer war die krone, der das gut der graf harrach, der es aus einer klosterstiftung hatte, als türkensteuer gegeben hatte).
seither waren alle männlichen vorfahren artillerieoffiziere und mit dem adel war es nicht weit her, weil in den polnischen zeiten, die ehen reichlich morganatisch waren.
geblieben war nur der name de longueval, der aber mit meinem großvater erloschen ist, weil dessen söhne im wk2 beide fielen. ich bin der erbe nach seiner tochter.
aus sentimentalen gründen nenn ich mich im netz noch so.
der erste dieses namens, über den es was schriftliches gibt, war ein gewisser sir de longueval, ritter aus der picardie. der im 11. jhd umkam.
der rest steht im internetz.

Geändert von longueval (26.11.2013 um 19:16 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 19:23   #28
joerg67
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von joerg67
 
Registriert seit: 14.08.2013
Beiträge: 997
joerg67 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich hab viel Adel im Kundenkreis.
Daher kann ich Dein seufzen verstehen, diese alten fantastischen Gemäuer instand zu halten.
Stehen alle unter Denkmalschutz, aber vom Staat bekommt man so gut wie keine Zuschüsse.

VG Jörg
joerg67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 19:31   #29
Pinzga
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@longueval

Dachte ich mir's doch,daß du ein "Geldsack" bist

LG Martin
  Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 19:36   #30
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.928
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

das haus war im frühen mittelalter ein sogenanntes "festes haus" also ein wohnturm, dann vogtei und klostergut, dann ist es abgebrannt. der erste stock wurde dann draufgebaut, dann wurde angebaut umgebaut usw.
schlichtes barock (bauernbarock nannte es mein großvater)
eine ewige baustelle.
denkmalgeschützt ist nur die grundform der außenmauern, die fensterformate (also die fassade, der dachstuhl, eine stiege und die remise (die ist einer der letzten barocken zweckbauten aus holz).
das erdgeschoss ist noch mittelalterlicher steinbau (kalt) darunter ein mittelalterlicher zweistöckiger keller. (fröstel).
ohne wald, wär das ganze nicht zu erhalten.
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de