HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HILFE, RATSCHLÄGE, TIPPS > Probleme mit Geräten und Anlagen

Probleme mit Geräten und Anlagen Wer kann helfen?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2012, 16:22   #1
xhpwx
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2012
Beiträge: 21
xhpwx befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Bose 901 Klang/Einstellung

Ladies (sofern welche hier sind), Gentleman,

Habe mir voller Inbrunst ein Paar 901er gekauft und bringe Sie einfach nicht richtig zum Klingen (m. E. nach, allerdings bin ich inzwischen sehr verunsichert nach tagelangem Herumsuchen und Lesen im Net, weltweit).

Nach em vielem Nachlesen weiss ich jetzt, dass sie sehr aufstellungskritisch sind. Als Laie weiss ich nicht mal wann Top Klang erreicht ist. Es treibt mich noch zur Verzweiflung.

Wäre ein User mit Erfahrung, Können und Wissen bereit mir zu helfen vor Ort bei mir in Gablitz bei Wien? Natürlich gegen Bezahlung! Als Verstärker habe ich einen Denon PMA 1510 gekauft. CD Player hatte ich den passenden 1510 schon dazu.

Herzliche Grüße, Hans Peter
xhpwx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 16:57   #2
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.445
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo!

Hattest du vorher andere (gut klingende) Lautsprecher?

Raum, Aufstellung, Defekt... es gibt viele Möglichkeiten, warums nicht klingt.

Erzähl mal ein bisschen, ggfs. ein Bild von der aktuellen Aufstellung und Raum.
Was fehlt denn genau? Bass?

Vielleicht lässt sich da schnell eine Diagnose stellen.
Gablitz ist "ums Eck" also wenns übers Forum nix wird kann ich gerne (natürlich ohne Bezahlung) mal vorbeischauen.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 17:39   #3
Astrokerl
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 468
Astrokerl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von xhpwx Beitrag anzeigen
Ladies (sofern welche hier sind), Gentleman,

Habe mir voller Inbrunst ein Paar 901er gekauft und bringe Sie einfach nicht richtig zum Klingen (m. E. nach, allerdings bin ich inzwischen sehr verunsichert nach tagelangem Herumsuchen und Lesen im Net, weltweit).

Nach em vielem Nachlesen weiss ich jetzt, dass sie sehr aufstellungskritisch sind. Als Laie weiss ich nicht mal wann Top Klang erreicht ist. Es treibt mich noch zur Verzweiflung.

Wäre ein User mit Erfahrung, Können und Wissen bereit mir zu helfen vor Ort bei mir in Gablitz bei Wien? Natürlich gegen Bezahlung! Als Verstärker habe ich einen Denon PMA 1510 gekauft. CD Player hatte ich den passenden 1510 schon dazu.

Herzliche Grüße, Hans Peter

Hallo,

welche Serie steht denn drauf? Es gibt mittlerweile glaub ich schon I - VII.

ALLEN gemein ist, daß man den dazugehörigen Equalizer einschleifen muß. Wenn der nicht da ist, oder nicht funzt, dann klingts gaga.

Am besten zwischen Vorverstärker und Endstufe. (bei einem Vollverstärker wenn er auftrennbar ist)

Grüße
Alex
Astrokerl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 17:41   #4
Astrokerl
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 468
Astrokerl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von xhpwx Beitrag anzeigen
Ladies (sofern welche hier sind), Gentleman,

Habe mir voller Inbrunst ein Paar 901er gekauft und bringe Sie einfach nicht richtig zum Klingen (m. E. nach, allerdings bin ich inzwischen sehr verunsichert nach tagelangem Herumsuchen und Lesen im Net, weltweit).

Nach em vielem Nachlesen weiss ich jetzt, dass sie sehr aufstellungskritisch sind. Als Laie weiss ich nicht mal wann Top Klang erreicht ist. Es treibt mich noch zur Verzweiflung.

Wäre ein User mit Erfahrung, Können und Wissen bereit mir zu helfen vor Ort bei mir in Gablitz bei Wien? Natürlich gegen Bezahlung! Als Verstärker habe ich einen Denon PMA 1510 gekauft. CD Player hatte ich den passenden 1510 schon dazu.

Herzliche Grüße, Hans Peter

Ach und übrigens, die Lsp müssen mit den beiden offenen BR Rohren zur Wand aufgestellt werden.

Und die gehen übrigens mörderisch - sind abgewandelt auch viel in Diskotheken verwendet worden, praktisch nicht überlastbar und man kann damit Wände zum Wackeln bringen - so man das will.
Astrokerl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 18:26   #5
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 8.872
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Lächeln

Hallo..

http://www.bose.at/AT/de/home-and-pe.../901-speakers/

werden die noch gebaut..?!

mfG.
Andreas
__________________
Wichtigst sind ein gesunder Schlaf, und eine gute Verdauung...

Erfolg ist durch nichts zu ersetzen...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 18:36   #6
xhpwx
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2012
Beiträge: 21
xhpwx befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
Hallo..

http://www.bose.at/AT/de/home-and-pe.../901-speakers/

werden die noch gebaut..?!

mfG.
Andreas
Hallo Andreas, ja sind noch im offiziellen Programm.
xhpwx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 18:38   #7
xhpwx
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2012
Beiträge: 21
xhpwx befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Astrokerl Beitrag anzeigen
Ach und übrigens, die Lsp müssen mit den beiden offenen BR Rohren zur Wand aufgestellt werden.

Und die gehen übrigens mörderisch - sind abgewandelt auch viel in Diskotheken verwendet worden, praktisch nicht überlastbar und man kann damit Wände zum Wackeln bringen - so man das will.
Habe sie 1 x gehört vor Jahren, absolut geil.

Du, mit der Aufstellung, Einschleifung (hab ich eh lang gebraucht bis ich es gecheckt habe) passt alles. Equilizer funktioniert auch. Scheint Aufstellung, Justierung oder so was zu sein. Defekt? Es gibt mir einfach zu viele Variable die sein könnten.
xhpwx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 18:38   #8
xhpwx
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2012
Beiträge: 21
xhpwx befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Astrokerl Beitrag anzeigen
Hallo,

welche Serie steht denn drauf? Es gibt mittlerweile glaub ich schon I - VII.

ALLEN gemein ist, daß man den dazugehörigen Equalizer einschleifen muß. Wenn der nicht da ist, oder nicht funzt, dann klingts gaga.

Am besten zwischen Vorverstärker und Endstufe. (bei einem Vollverstärker wenn er auftrennbar ist)

Grüße
Alex
Serie VI, neueste.
xhpwx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 19:27   #9
carlinhos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von xhpwx Beitrag anzeigen
Habe sie 1 x gehört vor Jahren, absolut geil.

Du, mit der Aufstellung, Einschleifung (hab ich eh lang gebraucht bis ich es gecheckt habe) passt alles. Equilizer funktioniert auch. Scheint Aufstellung, Justierung oder so was zu sein. Defekt? Es gibt mir einfach zu viele Variable die sein könnten.

Klingt's auch im Nahfeld schlecht? Ich würde die LS einmal relativ nahe zusammenstellen und mich 1-2m davor hinsetzen, gut bekannte Musik hören. Dann kannst du einen Defekt schon erkennen oder ausschließen.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2012, 09:54   #10
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.750
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

...dass die zu Hause 'nicht klingen' (nicht wie erwartet) ist für mich kein Wunder...

Das sind PAs, die sind vor allem auf Pegel getrimmt und das können sie auch sicher ganz hervorragend, es dürfte wohl keinen Hifi-LS vergleichbarer Größe geben, der annähernd so laut spielen kann. In großen Räumen, wenn zum Tanz aufgespielt wird, machen die sicher richtig Spaß, aber, wenn es daheim gut klingen soll, dann gibt es Hifi-Lausprecher für die Hälfte des Geldes der Bose, die zu Hause viel besser funktionieren...vor allem, wenn man nicht nur Rock und Pop hört.

Vielleicht lässt sich ja tatsächlich mit einem Equalizer ein bischen was verbessern. Aber das halte ich eher für eine Notlösung. BTW, das mit dem Equalizer einschleifen sollte gehen. Der PMA 1510 hat einen Vorverstärkerausgang und einen Endstufeneingang, wenn ich das richtig sehe...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2012, 10:16   #11
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.466
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Was fehlt denn genau? Bass?
genau: wie klingt's denn?

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2012, 12:34   #12
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 12.963
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Dass die Bose 901er PA-LS sind und deswegen im häuslicher Umgebung nicht klingen könnten stammt aus dem Reich der Dichtung. Allerdings muss man diese LS genau wie in der Gebrauchsanleitung angegeben aufstellen - also unbedingt eine rundum freie schallharte Wand im spitzen Rücken und nicht in der Nähe von Raumecken. Die Bose Bodenständer sind wichtiger Bestandteil und haben akustisch relevante Auswirkungen (auf irgendwelche Möbel oder Kästchen gestellt ist schlecht) - zumindest sollten es ähnlich dünne Einbein-Ständer sein. Ich bin kein Freund von indirekt strahlenden LS. Ich habe aber die 901er (III oder IV) seinerzeit bei einem Bekannten hören können und war erstaunt wie gut das abging. Speziell großes Orchester und Jazz-Bigband war umwerfend originell. Es fehlte auch bei höheren Pegeln nie an Tieftonfundament. Laut gespielte, fette Funk-Bässe sind deren Sache allerdings nicht - da scheint dann für hohe Pegel doch etwas Membranfläche zu fehlen - ist aber Gemecker auf hohem Niveau. Für 'normale' Heim-HiFi-Anwendung kann die 901er eigentlich alles was sie können muss - wenn richtig auf- und eingestellt.

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2012, 14:25   #13
Astrokerl
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 468
Astrokerl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Dass die Bose 901er PA-LS sind und deswegen im häuslicher Umgebung nicht klingen könnten stammt aus dem Reich der Dichtung. Allerdings muss man diese LS genau wie in der Gebrauchsanleitung angegeben aufstellen - also unbedingt eine rundum freie schallharte Wand im spitzen Rücken und nicht in der Nähe von Raumecken.

Also ich hatte die Serie VI vor meinen Aktiv Lsp. (jetzt hat sie mein Sohn)

Betrieben hab ich sie mit einer NAD 2200 Endstufe. Die Bose brauchen Spannung, nicht Strom und mit der NAD ging echt die Post ab. Und zwar immer, egal bei welcher Musik.

Stimme sonst ganz mit DZis Erklärungen überein, ich hatte sie aber auch vor Ecken stehen und das funzte auch super - man kann am EQ sowieso den Tiefstbass absenken.

Grüsse
Alex
Astrokerl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2012, 14:32   #14
Astrokerl
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 468
Astrokerl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...dass die zu Hause 'nicht klingen' (nicht wie erwartet) ist für mich kein Wunder...

.... sorry, aber das ist ein absolutes Märchen, die klingen zh genauso

Vielleicht lässt sich ja tatsächlich mit einem Equalizer ein bischen was verbessern. Aber das halte ich eher für eine Notlösung.

Sorry, aber das liest sich, als wüßtest du über den Lsp GAR nicht Bescheid. Da ist ein Equalizer dabei, der eingeschleift sein MUSS, da in diesem die 9 Breitbandchassis so entzerrt werden, daß das ganze auch anhörbar wird. Ohne den klingt ein Laptop besser
grüsse
alex
Astrokerl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2012, 18:01   #15
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.750
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

....oh man, manchmal meint man, man redet hier mit irgendwelchen Waldschraten...sorry, aber es ist mal wieder soweit...

Diese Bose Lautsprecher sind typische Beschallungs-PAs. für mittlere Räume. D.h., sie sind für eine möglichst breite Beschallung einer größeren Fläche gebaut (breite Abstrahlung, was auch optisch an der Bauweise der Schallwand bei den 901 deutlich wird). Beim Frequenzgang verzichtet man auf die ganz tiefen und auf die ganz hohen Frequenzanteile weitgehend (schon die Chassisbestückung lässt für die Höhen nichts gutes erahnen!). Das alles zugunsten der erzielbaren Lautstärke mit dabei noch gerade erträglichen Verzerrungen...kurz gesagt, der Frequenzgang ist im Vergleich zu einer halbwegs ordentlichen Hifi-Box erheblich verbogen...

Sowas zu Hause in einem 25 m² Raum nahe an der Wand aufgestellt geht eigentlich garnicht. Man kann noch was durch einen DSP oder EQ retten...aber wie weit das dann passt, ist eine andere Frage.

Profi-Beschaller verwenden ohnehin mindestens einen EQ, um sich an die verschiedensten räumlichen Gegebenheiten anzupassen. Heute wird auch oft eine akustische Einmessung aller Lautsprecher durchgeführt und dann als Parameter per DSP gespeichert. Das dauert mit modernem Messequipment heute ein paar Minuten...diese akustische Kurve kann dann per Knopdruck jederzeit abgerufen werden. Den beigepackten 'Hilfs-EQ' dagegen würde ich mal als nette Dreingabe bezeichnen.

Nur, so eine Technik hat der Hifi-Heim-Amateur in aller Regel nicht zur Verfügung. Daher gilt, diese Lausprecher einfach in den Raum zu stellen, auf den Sweetspot auszurichten, an einen handelsübllichen Hifi-Verstärker anzuschließen...das ist technisch zwar grundsätzlich möglich, funktioniert klanglich aber nicht wirklich.

Kurz gesagt, wer einfach nur gut Musik hören will, stellt sich diese Dinger nicht ins Wohnzimmer, sondern ein Paar ordentliche Hifi-Tröten, für die Hälfte des Preises.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de