HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > MUSIK IN KONSERVIERTER FORM UND LIVE > R&B, Soul und Funk

R&B, Soul und Funk Alles, was in diese Kategorie passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.04.2012, 15:20   #1
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.840
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Tower of Power

Gestern habe ich diese beiden Medien bekommen:

http://www.amazon.de/Tower-Power-In-...5267622&sr=8-1

http://www.amazon.de/40th-Anniversar...5267792&sr=8-1

Nur die untere der beiden (CD und DVD) habe ich vorhin gesehen und gehört. Zur oberen (nur DVD) kann ich noch nichts sagen.

Die Besonderheiten:

-> Diese Gruppe besteht immer nur im Kern aus den selben Leuten. Je nach Zeitspanne in der die jeweiligen Medien (sicher auch deren Konzerte) entstanden sind, ist die restliche Besetzung unterschiedlich. Im Schnitt und in Summe sind es 15 Musiker die dabei musizieren. Und alle sind sie zumindest 50+;)

-> Die Musik von Tower of Power ist sehr komplex und gleichzeitig so perfekt, dass man fast schon sagen muss: "nichts für schwache Nerven". Man ist damit sehr schnell überfordert, weil der musikalische Input so gewaltig ist.

-> Egal auf welchen Musiker man sich konzentriert, man wird immer feststellen, dass dessen Können sich sozusagen "am möglichen Limit" befindet.
----------------------------------------------------------

-> Klanglich sind deren Medien zwar nie wirklich schlecht (weitgehend klar durchzeichnet, kaum merkbare Dynamikkompression), aber für meinen Geschmack im Bassbereich viel zu unterbelichtet. Für "satten" Klang muss man zumindest die Tiefen ordentlich anheben. Macht man das richtig, kann man das Klangbild fast schon als gut (mehr aber auch nicht) bezeichnen.
----------------------------------------------------------

-> Die Videos sind tadellos gemacht (Kameraführung, Schnitt). Bei Großprojektion ist man "mitten drin".

-> Die Bildqualität ist (obwohl nur DVD) ebenfalls tadellos.
----------------------------------------------------------

Für "fortgeschrittene" Musikhörer, die gerne Funk/Soul mit aberwitzigen Bläsersätzen, mit ebensolchem Chor und "echtem" Leslie-Hammondsound hören, jedenfalls eine dicke Empfehlung.

Nie begreifen werde ich das was der Bassist spielt, vor allem wie er das macht, denn das ist wie von einem anderen Stern und beeindruckt mich bald mehr als das ewige "Geslape" von Marcus Miller&Co.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2012, 10:21   #2
Helmuth
Real STEREO
 
Benutzerbild von Helmuth
 
Registriert seit: 22.05.2012
Ort: Winterswijk Niederlande
Beiträge: 231
Helmuth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Das ist richtig Funky, ich hab sie 1999 live im Gelredome in Arnhem gesehen.

Ich kenne Menschen die selber auch Blasinstrumente spielen mögen die Tower of power gerne. Ist wohl eine technische Sache was mit denn Technik von spielen zu tun hat was beeindruckend ist. Was ich als leihe nicht ahnen kann.

Mvg,Helmuth
__________________
Ich bin Niederländer also mein Deutsch ist nicht perfekt.
:
Helmuth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2012, 12:14   #3
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.840
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Ich hatte in live noch nicht das Vergnügen, obwohl sie schon (ich glaube) 2 Mal in Wien waren. Aber die Location war jedes Mal so mies, dass ich nicht hingehen wollte.

Beim nächsten Mal werde ich mich vermutlich überwinden und doch hingehen, denn "mehr Musik" (zumindest auf diesem Sektor) ist für mich kaum vorstellbar.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2012, 12:26   #4
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.833
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

ich habe sie live gesehen.

Für mich war es durchwachsen.

Zu Beginn begeistern sie schon, es fetzt, es macht Spaß.
Doch nach mehreren Stücken denkt man sich ... "War's das schon?"

Es kommen meistens nur mehr bekannte Muster und Figuren.
Doch alles wird eher eintönig, "a Nudl, a Taag" wie man im Wienerischen sagt.
Für mich besteht das leider zu sehr aus oberflächlichen funkigen Elementen, zu viel Fassade, zu wenig Inhalt.
Zu viel Effekthascherei.


In Richtung Funk haben mir vor etlichen Jahren "Earth Wind & Fire" deutlich besser gefallen.
Die Bläser waren mE noch besser, spielten auf den Punkt, mit einer enormen Spielfreude.
Die restliche Band, .va. die Rhythmus-Section hatte deutlich mehr Groove.

Und wer es moderner funkig haben will, sollte sich mal Candy Dulfer ansehen.
Auf dem Saxophon ist sie sowieso erste Klasse und ihre Band ist phänomenal funkig, ausgezeichnete Rhythmus-Section, tolle Horn-Section.
DAS macht Freude und bleibt bis zum letzten Tom spannend und frisch. Da wird nichts langweilig.

LG

Babak
__________________
Grüße


Babak

------------------------------
"Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


Marcus Aurelius
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 15:28   #5
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Tower of Power

https://www.amazon.de/Tower-Power-Di..._mus_ep_dpi_23

David schreibt: -> Die Musik von Tower of Power ist sehr komplex und gleichzeitig so perfekt, dass man fast schon sagen muss: "nichts für schwache Nerven". Man ist damit sehr schnell überfordert, weil der musikalische Input so gewaltig ist.



Die Bläser sind in der Tat eine Herausforderung für die Anlage, aber bei einer optimalen Installation absolut traumhaft in Sachen Direktheit, Klarheit, Durchsichtigkeit, Lebendigkeit.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 17:17   #6
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.373
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Tower of Power

dass du den bass lauter haben willst, wundert mich in deinem fall jetzt nicht, aber der ist schon da und müllt halt nicht die funk bläsersätze zu, isofern find ich ihn ok, ist halt , wie bei funk üblich bestandteil der rhythmusgruppe ... absolut richtig gemixt, zumindest auf dem 40th anniversary

da ja der funkbass durchaus auch höher spielt, würde er in den bläsersatz hineingacken
was anderes ists bei kleinerer besetzung
siehe
https://www.youtube.com/watch?v=fM4JEyNl8vM

und natürlich
https://www.youtube.com/watch?v=3_0alsFnxwI
https://www.youtube.com/watch?v=7vn0w-zHwFw
https://www.youtube.com/watch?v=TgntkGc5iBo

wie man an dem ersten beispiel sieht, ist ein erdiger funkbass zu arschschwer und hebt nicht richtig ab.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (23.04.2017 um 17:58 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 19:38   #7
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.840
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Tower of Power

Bass gut aufzunehmen, so dass man wirklich genau raushört was der Bassist spielt, gehört mit zu den schwierigsten Aufgaben eines Tontechnikers.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 20:11   #8
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.373
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Tower of Power

ist auch nicht immer leicht für live einzustellen, eben weil der saal reinpfuscht.


boomy (40 Hz – 90 Hz)
fat (75 Hz – 150 Hz)
thin (40 Hz – 180 Hz)
power (40 Hz – 150 Hz)
impact (40 Hz – 150 Hz)
clarity (190 Hz – 800 Hz)
presence (800 Hz – 6.5 kHz)
attack (120 Hz – 4.1 kHz)

da sind die eq einstellungen für bass zu hause als vorarbeit.
es ist also nicht falsch das mal alles grob für sich auszuprobieren und eine grundeinstellung zu finden, die man dann nach saaleinfluss verändert.

bedenken sollte man da halt auch, dass man nicht einem anderen bandmitglied alles zumüllt.
die meisten fehler werden zwischen 200 und 800 gemacht. und man kann auf der bühne in einem bassloch sein und im saal mulmt der tiefe bass alles zu endlos lang.
it depends
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (23.04.2017 um 20:37 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 20:21   #9
Wolke7.1
Jazz, oder wie ...
 
Benutzerbild von Wolke7.1
 
Registriert seit: 03.01.2017
Ort: in-meiner-welt.at
Beiträge: 491
Wolke7.1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Tower of Power

THEMA FUNKY BASS RECORDING: Bradley Bobo und sein singendes & knurrendes Bass-Spiel,
das auch ohne Slapping schön ''grooovt'' und unüberhörbar bleibt ...

Eddie Harris - Get On Up And Dance (from Bad Luck Is All I Have) (US 1975)
https://www.youtube.com/watch?v=t5eQ...Qg9eV9mfsvQeJd

Eddie Harris - It Feels So Good
https://www.youtube.com/watch?v=5lZ9...Qg9eV9mfsvQeJd
__________________
Das Leben ist ein Optimierungsvorgang ... ^L^ http://www.hififorum.at/search.php?do=finduser&u=3353

Geändert von Wolke7.1 (23.04.2017 um 20:32 Uhr).
Wolke7.1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 20:38   #10
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.373
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Tower of Power

seltsam, warum hab ich das gefühl der verschleppt den takt?
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 08:47   #11
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.840
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Tower of Power

Viele Bassisten sind entweder "Verschlepper" oder "Treiber". Ich (nur Amateur!) gehöre eher zu den Treibern. Dieses Treiben treibe ich manches Mal so arg () dass wir am Schluss eines Liedes um einiges schneller sind als am Anfang. Ich muss mich ständig selbst ermahnen, nicht zu treiben. Besonders der Schlagzeuger leidet darunter, der schön brav im richtigen Tempo beginnt und dann wird es wegen mir immer schneller.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 09:56   #12
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.373
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Tower of Power

beschaff dir ein gerät auf weidezaunbasis, das dir bei zwei und vier immer einen elektrischen schlag versetzt ....

ich bin selbst ein wenig ein taktloser (grundhaltung: wo bin ich?), vielleicht ist das der grund, warum mir der splitter mehr auffällt, als mein eigener balken
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (24.04.2017 um 10:06 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de