HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Verblindete Vergleiche

Verblindete Vergleiche Wenn es "um die Wahrheit" geht, führt kein Weg daran vorbei

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.02.2012, 20:02   #136
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
- du nicht offensichtlich
"Du offensichtlich nicht"...Satzstellung beachten. ;)
Die Frage war ernst gemeint.

Zitat:
- werden wir sehen

- kommt ins Papier
Diese Fragen halte ich für wesentlich wichtiger als das, was du hier bislang -auch mit mühsam erstellten Bildchen- eingestellt hast.

Das sind Fragen, die man m.E. ganz am Anfang abarbeiten sollte.

Ich würde den Verstärker auf jeden Fall vorher etwas pimpen, und -sofern vorhanden- das Relais aus der LS-Leitung nehmen. Das schafft zusätzlich niedrigere Ausgangsimpedanz, die sich in den Messwerten zeigen wird. Man will die Kabeleigenschaften ja nicht verwässern. Mit anderen Worten: Die Endstufe sollte "eisenhart" gegengekoppelt, und der Pfad zu den Polklemmen extrem niederimpedant sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2012, 20:09   #137
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.333
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

.... und nur feinstes HighEnd-Silber-Gold-Lötzinn verwenden .... 's hilft net, aber schaden tut 's a net ....

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2012, 08:05   #138
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.119
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

@knie wird langsam draufkommen, wie schwierig es ist, gegen die Argumente der BT-Kritiker anzukommen. Egal was er nimmt und was er macht, es wird immer und immer Stimmen geben, die es für schlecht und untauglich halten.

Und (reine Vermutung meinerseits!) am meisten werden die dagegen wettern, die zu Hause alles Andere als hochwertige Anlagen stehen haben und obendrein noch fürchterliche akustische Gegebenheiten.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2012, 08:15   #139
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.119
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Ich würde den Verstärker auf jeden Fall vorher etwas pimpen, und -sofern vorhanden- das Relais aus der LS-Leitung nehmen.
Diese, aus meiner Sicht allerschlimmste Schwachstelle fast aller Verstärker wird zum Glück (genau: zu deren Glück) von den HiFi-Enthusiasten nicht als solche erkannt.

Denn wenn sie das verstehen würden, kämen ihnen vielleicht erste Zweifel über die Sinnhaftigkeit von Kabeldiskussionen.

Schon so manches Foto mit starker Vergrößerung dieser Kontaktstellen könnte dazu reichen.
Aber wie gesagt, sie verstehen's ja eh' nicht und das ist auch besser so.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2012, 10:30   #140
Albus
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2010
Beiträge: 772
Albus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Tag,

diese beiden Absätze machen von einer gut begründeten Unterscheidung Gebrauch. Die Unterscheidung ist diese: zwischen einer "Experiment-/Labor-Situation" mit mittlerem oder weiterem Geltungsanspruch für die Ergebnisse (erster Absatz) und im zweiten Absatz dann einer alltäglichen Konsumenten-Situation mit mehr oder weniger Beiläufigkeit des Geschehens oder der Vorkommnisse.

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
@knie wird langsam draufkommen, wie schwierig es ist, gegen die Argumente der BT-Kritiker anzukommen. Egal was er nimmt und was er macht, es wird immer und immer Stimmen geben, die es für schlecht und untauglich halten.

Und (reine Vermutung meinerseits!) am meisten werden die dagegen wettern, die zu Hause alles Andere als hochwertige Anlagen stehen haben und obendrein noch fürchterliche akustische Gegebenheiten.
Von der alltäglichen Konsumenten-Situation sagt schon Bob Katz: "Many of my clients are surprised to learn that a well-mastered CD can sound warm and clear on a wide range of systems, from low-end to high-end." (Mastering Audio, p. 75).

Man muss nur wissen, wann man über welchen Situationstyp spricht und mit welchem Geltungsanspruch.

Freundlich
Albus
Albus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2012, 10:43   #141
Albus
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2010
Beiträge: 772
Albus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Tag,

danke Knie, Du bist wirklich am Ball! - B&W ist naheliegend, gibt doch der Hersteller selbst eine Empfehlung hinsichtlich des max. Widerstandes der LS-Kabel ab, 0,1 Ohm maximal (anderenorts werden gar 70 mOhm als Maximum genannt). Zu vermeiden seien so Signaleinbußen von >0,1 dB. Diese Herstellerempfehlung könnte man beiläufig mit befragen.

Ich wählte dann auch eine Endstufe.

Freundlich
Albus
Albus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2012, 12:48   #142
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Und (reine Vermutung meinerseits!) am meisten werden die dagegen wettern, die zu Hause alles Andere als hochwertige Anlagen stehen haben und obendrein noch fürchterliche akustische Gegebenheiten.

Kann man zwar nicht pauschalisieren, sehe ich aber ähnlich.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2012, 13:10   #143
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.481
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Schon so manches Foto mit starker Vergrößerung dieser Kontaktstellen könnte dazu reichen.
Aber wie gesagt, sie verstehen's ja eh' nicht und das ist auch besser so.
Also ich kenne keinen Highender, der ein Relais in der LS-Leitung akzeptieren würde.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2012, 13:59   #144
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Also ich kenne keinen Highender, der ein Relais in der LS-Leitung akzeptieren würde.
Das liegt daran, dass diese Leute keinen Sachverstand mitbringen. Ich habe Relais in meinen Endstufen. Die sind aber gepflegt und nehmen daher keinen nennenswerten Einfluss auf das Musikgeschen.
Einfluss auf die Messung nehmen sie hingegen auch wenn sie neu sind.

In gängigen Röhrenkreischern ist ein Relais sowieso unnütz. Daher wahrscheinlich deine Vermutung mit den "Highendern"

Die üblichen Highender nach deiner Definition wissen in der Regel garnichts über den "Istzustand" ihrer Geräte.

Da wird lediglich geglaubt.

Geändert von Scheller (19.02.2012 um 14:46 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2012, 14:21   #145
Brainbox
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Tag,
Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
Also ich kenne keinen Highender, der ein Relais in der LS-Leitung akzeptieren würde.
(Räusper) Meld!

Ich würde immer die Betriebsicherheit vor Kurzschluss einem eventuellem Klangvorteil vorziehen.
Bei vernünftigen Konstruktionen liegen die Relaiskontakte aber sowieso innerhalb der Gegenkopplungsschleife, so daß deren eventuelle Nachteile nicht zum Tragen kommen sollten.


Cheers

Lars
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2012, 14:51   #146
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Bei vernünftigen Konstruktionen liegen die Relaiskontakte aber sowieso innerhalb der Gegenkopplungsschleife, so daß deren eventuelle Nachteile nicht zum Tragen kommen sollten.
Ernstgemeinte Frage:
Wo wird sowas denn verkauft, und welchen Anteil haben dann die "vernünftigen" Verstärker (nach deiner Definition) am Markt ? 0,2 % ?
Oder gilt das vorwiegend für audiophile Eigenbauten, die ja für Manche ohnehin das obere Ende der Fahnenstange darstellen...(hust).

Es ist doch eher so, dass sich die Relais oder "silicon relais" bei deutlich mehr "Designs" direkt in den Railspannungen befinden, und das "Problem" bei der Wurzel "packen".
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2012, 16:25   #147
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.481
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Brainbox Beitrag anzeigen
Guten Tag,


(Räusper) Meld!

Ich würde immer die Betriebsicherheit vor Kurzschluss einem eventuellem Klangvorteil vorziehen.

würde ich nicht. Ist aber eh wurscht, weil Röhrenverstärker und so...(die sollte man halt nicht lastlos betreiben)

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2012, 18:41   #148
Albus
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2010
Beiträge: 772
Albus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Tag,

was die gängigen Längen von LS-Kabeln angeht, bei Fällen von Surround-Installationen kommt es zu größeren Längen. - Beiseite: Es ist ein Mangel des bekannten Fachbuches von Floyd E. Toole, Sound Reproduction - Loudspeakers and Rooms, 2008, über Surround-Loudspeakers und Arrangements recht gründlich zu schreiben, aber über die Schnittstelle Verstärker/Lautsprecher unter Berücksichtigung der Verkabelung nur mit Bezug auf Zweikanalstereo.

Bei mir, Zweikanalstereo, finden sich an der Hauptanlage auch schon 2 x 7 m. Der Nachbar, Surround-Sound, hat unglaubliche Längen durch seinen Sohn verlegen lassen. Ein Versuch in Hören und Messen mit alltäglichen Längen könnte auch für diese Nutzer von Nutzen sein!?

Freundlich
Albus

Geändert von Albus (19.02.2012 um 19:03 Uhr).
Albus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2012, 18:53   #149
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
was die gängigen Längen von LS-Kabeln angeht, bei Fällen von Surround-Installationen kommt es zu größeren Längen.
Tatsächlich ? Das ist ja´n Ding.

Zitat:
Bei mir, Zweikanalstereo, finden sich an der Hauptanlage auch schon 2 x 7 m.
Das spielt bei deinem Lo-Fi auch keine besondere Rolle. Hier geht es in erster Linie um "High-End" und nicht um Yamaha Oldies vom Flohmarkt.

Zitat:
Der Nachbar, Surround-Sound, hat unglaubliche Längen durch seinen Sohn verlegen lassen.
Das ist unglaubwürdig. Sowas überlebt kein Mensch. Wozu sollte sowas sadistisches gut sein?
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2012, 18:54   #150
Brainbox
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Abend,
Zitat:
Zitat von Scheller Beitrag anzeigen
Ernstgemeinte Frage:
Wo wird sowas denn verkauft, und welchen Anteil haben dann die "vernünftigen" Verstärker (nach deiner Definition) am Markt ? 0,2 % ?
Da habe ich jetzt keinen aktuellen Überblick, jedenfalls ich würde es so machen.

Zitat:
Zitat von Scheller Beitrag anzeigen
Es ist doch eher so, dass sich die Relais oder "silicon relais" bei deutlich mehr "Designs" direkt in den Railspannungen befinden, und das "Problem" bei der Wurzel "packen".
Die Frage ist hier, was genau durch Unterbrechung geschützt werden soll.

Um den Lautsprecher sicher zu schützen, kommt man m.E. um ein ordentliches Relais nicht herum.

Cheers

lars
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de