HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Verblindete Vergleiche

Verblindete Vergleiche Wenn es "um die Wahrheit" geht, führt kein Weg daran vorbei

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.01.2012, 16:31   #1
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.199
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Klippel Test

Auf Aufforderung von Lars und weil ich diesen Test schon immer machen wollte, hier meine Testergebnisse.

Dazu muss ich sagen, dass ich mir nicht sonderlich Mühe gegeben habe und dass ich heute ein bisschen einen "Brummkopf" habe.

Dennoch glaube ich (weil ich so etwas kenne), dass da für mich nicht mehr viel mehr drinnen sein würde (vielleicht noch eine Stufe besser), auch wenn ich diese Tests an einem "günstigeren" Tag wiederhole.

Ich kann die "Qualität" meiner Ergebnisse nicht einschätzen, aber sie sehen für mich nicht sonderlich gut aus.





__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2012, 20:04   #2
Brainbox
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Abend,
Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Auf Aufforderung von Lars und weil ich diesen Test schon immer machen wollte, hier meine Testergebnisse.

Dazu muss ich sagen, dass ich mir nicht sonderlich Mühe gegeben habe und dass ich heute ein bisschen einen "Brummkopf" habe.

Dennoch glaube ich (weil ich so etwas kenne), dass da für mich nicht mehr viel mehr drinnen sein würde (vielleicht noch eine Stufe besser), auch wenn ich diese Tests an einem "günstigeren" Tag wiederhole.

Ich kann die "Qualität" meiner Ergebnisse nicht einschätzen, aber sie sehen für mich nicht sonderlich gut aus.
Naja, du liegst mit deinen Ergebnissen im Durchschnitt.
Ich selbst komm auf -45dB (two tone sinus), habe mein Bildchen auch hier im Forum mal gepostet.

Es ist auch wirklich nicht einfach, wenn nur k2 und k3 auftreten.

Cheers

Lars

Geändert von Brainbox (01.01.2012 um 20:09 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2012, 20:10   #3
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.483
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

ich konnt's bis jetzt nur mit den Ohrstöpseln vom Laptop machen. Da siehts ganz böse aus

Da mein Computer nicht am Hörplatz steht, lässt sich die Anlage nicht ganz leicht dazu einsetzen. Mal sehen, vielleicht find ich eine Lösung...

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2012, 20:10   #4
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.199
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Was mich etwas "wurmt" ist, dass ich schon jedesmal höher war (teils mehr als 2 Stufen), dann durch einen Fehler wieder stark zurückgefallen bin und dann weitere Fehler gemacht habe. Am Schluss dann die eher durchschnittlichen Ergebnisse.

Aber die Methode ist schon OK, weil dadurch Zufallstreffer mit in Bezug genommen werden.

Was ich aber glaube ist, dass ich mit Kopfhörer zumindest eine Stufe höher käme und zwar konstant.

Jedenfalls ein guter Test!
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2012, 20:15   #5
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.483
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Was ich aber glaube ist, dass ich mit Kopfhörer zumindest eine Stufe höher käme und zwar konstant.
mit meinem nicht

ist bei dem Joss Stone track eigentlich das Schlagzeug verzerrt (also auch bei den "unverzerrten" samples) oder sind das meine Ohrstöpsel?

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2012, 20:34   #6
Brainbox
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Abend,
Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Was mich etwas "wurmt" ist, dass ich schon jedesmal höher war (teils mehr als 2 Stufen), dann durch einen Fehler wieder stark zurückgefallen bin und dann weitere Fehler gemacht habe. Am Schluss dann die eher durchschnittlichen Ergebnisse.
Aber du merkst auch, daß die Fähigkeit, zu unterscheiden, nach ca. zehn Durchgängen deutlich nachläßt, oder?

Das ist mein "Blindtestproblem" in Reinkultur.

Cheers

Lars
  Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2012, 20:41   #7
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.483
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Brainbox Beitrag anzeigen

Aber du merkst auch, daß die Fähigkeit, zu unterscheiden, nach ca. zehn Durchgängen deutlich nachläßt, oder?

schwer zu sagen. die ersten samples sind ja so verzerrt, dass man das durchs Telefon hören würde. Später wirds dann auch schwieriger...

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2012, 06:33   #8
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.199
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
ist bei dem Joss Stone track eigentlich das Schlagzeug verzerrt (also auch bei den "unverzerrten" samples) oder sind das meine Ohrstöpsel?
Habe ich mir auch gedacht, vor allem die Bassdrum klingt so "hallig" als würde sie in ganz kurzem Zeitabstand doppelt angeschlagen werden. Habe mich aber dann einfach damit abgefunden.

Ganz so "glockenklar" klingt aber die Aufnahme von Tracy Chapman auch nicht, ich hätte andere Samples verwendet.

Zitat:
Aber du merkst auch, daß die Fähigkeit, zu unterscheiden, nach ca. zehn Durchgängen deutlich nachläßt, oder?

Das ist mein "Blindtestproblem" in Reinkultur.
Mag sein. In meinem Fall liegt es auch an meiner Ungeduld, ich entscheide meist binnen Sekunden.
Ich muss aber zugeben, dass ich es dann auch einmal mit mehrmaligem Umschalten probiert habe und auch nicht besser abgeschnitten habe.

Was man an diesem Test noch verbessern könnte, wäre eine feinere Abstufung. Die ersten 3-4 extrem verzerrten Proben könnte man weglassen, dafür aber dann feiner abstufen.
So wie es jetzt ist, wird es zu schnell zu schwer.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2012, 17:38   #9
Bert4
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2012
Beiträge: 136
Bert4 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo

Vielleicht übersehe ich es ja, weil ich hier neu bin,
aber dieser Test würde mich intereesieren :)
Wo und wie wird der gemacht.

lg Bert
Bert4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2012, 17:41   #10
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.199
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Hier anklicken und weiterführende Details durchführen:

http://www.klippel.de/listeningtest/lt/
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2012, 20:17   #11
carlinhos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Jetzt bin ich auch neugierig geworden und habe es gleich an meinem Laptop mit 20€-KH ausprobiert. Obwohl ich schon recht müde war, ging es eigentlich ganz gut:



Gruss, Karl
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2012, 22:19   #12
Bert4
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2012
Beiträge: 136
Bert4 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Wie kann man die ausgewertete Grafik speichern ?
Um hier hochzu laden?

lg Bert
Bert4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2012, 22:24   #13
carlinhos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Bert4 Beitrag anzeigen
Wie kann man die ausgewertete Grafik speichern ?
Um hier hochzu laden?

lg Bert
Ich habe einfach einen Screenshot gemacht.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2012, 23:02   #14
Bert4
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2012
Beiträge: 136
Bert4 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Danke David für den Link

@carlinhos
hab windows xp
Musste erst ein screenshot tool runterladen...












Wobei man schon sagen muß das die Aufnahme selber ( ohne den verzerrten) schon am limit war ....

lg Bert
Bert4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2012, 06:24   #15
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.199
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von carlinhos Beitrag anzeigen
Jetzt bin ich auch neugierig geworden und habe es gleich an meinem Laptop mit 20€-KH ausprobiert. Obwohl ich schon recht müde war, ging es eigentlich ganz gut:



Gruss, Karl
Probiere mal Full Range.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de