HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Themen des Alltags

Themen des Alltags Bitte nicht zuviel davon!

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.06.2018, 07:52   #46
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.242
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Vergangenheit..........

Das Problem ist halt, dass wenn man nichts Anderes möchte als in Frieden leben, man schnell zu einem Rechtsradikalen abgestempelt wird.
Mir liegt nichts ferner als das!!!

Ich will die Rechtsradikalen genauso "weg" haben wie die anderen Verbrecher und stets gewaltbereiten Menschen die in letzter Zeit zu uns gekommen sind. Sind alles kranke Hirne, die unser Dasein versauen und die uns das Gefühl halbwegs sicher zu leben nehmen - bzw. genommen zu haben.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline  
Alt 30.06.2018, 08:21   #47
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.449
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vergangenheit..........

wir alle haben vorurteile, das hilft uns rasch zu reagieren. das hat evolutionäre gründe und die inhalte kommen aus unserer sozialisation.
diese grundkonstruktion hatte vor vielen tausend jahren seine berechtigung und pflegte das wirgefühl von clans und sippen. wenn aber die gesellungsformen größer und unübersichtlicher werden, scheißt uns dieser hang in die vernunft. ich erlebe diesen hang auch. ist man in der lage, das zu reflektieren, wärs halt der problemlösung dienlich, vernunft und innehaltende überlegung zuzulassen.
urtümlichen reflexen zu folgen, behindert das ausbilden von poblemlösungsstrategien.
es liegt in der natur der sache, dass nicht jeder dazu in der lage ist. gerade auch deshalb ist es schändlich, macht und gewalt auf der basis dieser urtümlichen reflexe zu begründen oder damit politisch zu spielen. kann man es nicht anders, ist man ein dolm, macht man es bewusst, ist man ein schuft.
das rechte maß wäre die mitfühlende vernunft.
die massive antwort auf schädiger steht im strafgesetzbuch und in der strafprozessordnung, sanktionen auf basis von sitte und brauch sind dummfug.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (30.06.2018 um 08:32 Uhr).
longueval ist offline  
Alt 30.06.2018, 10:04   #48
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 5.628
Markus Berzborn
Standard AW: Vergangenheit..........

Es gibt doch praktisch überhaupt keine Rechtsradikalen heutzutage. Und gewaltbereite noch weniger. Das ist eine so kleine Gruppe, dass es nahezu komplett vernachlässigbar ist.
Höchstens ein Aufbauschthema von Presse und Politik, um von eigentlichen Problemen abzulenken.


Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)

Geändert von Markus Berzborn (30.06.2018 um 10:15 Uhr).
Markus Berzborn ist offline  
Alt 30.06.2018, 10:07   #49
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.725
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vergangenheit..........

...der Witz war wirklich gut...zum kaputtlachen...


Gruß

RD
ruedi01 ist offline  
Alt 30.06.2018, 10:09   #50
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vergangenheit..........

Zitat:
Zitat von Markus Berzborn Beitrag anzeigen
Es gibt doch praktisch überhaupt keine Rechtsradikalen heutzutage. Und gewaltbereite noch weniger. Das ist eine so kleine Gruppe, dass es nahezu komplett vernachlässigbar ist.
Höchstens ein Aufbauschthema von Presse und Politik, und von eigentlichen Problemen abzulenken.


Gruß,
Markus
Die Morde der NSU schon vergessen? Und deren Umfeld, die vielen, die klammheimliche Freude dabei empfanden und empfinden? Alles eingebildet oder aufgebauscht? Ich bin überzeugt, daß mindestens 25 % der Bevölkerung eine gewisse Sympathie und Verständnis für rechtsradikale Ideen haben.
 
Alt 30.06.2018, 10:14   #51
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 5.628
Markus Berzborn
Standard AW: Vergangenheit..........

Dann nenne mir mal namentlich irgendeinen prominenten Rechtsradikalen. Mir fällt keiner ein. Wer soll das denn sein konkret?


Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline  
Alt 30.06.2018, 10:28   #52
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.725
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vergangenheit..........

Zitat:
Zitat von Markus Berzborn Beitrag anzeigen
Dann nenne mir mal namentlich irgendeinen prominenten Rechtsradikalen. Mir fällt keiner ein. Wer soll das denn sein konkret?
Die Führungsmannschaft der AfD kennst Du aber...

Es ging mir auch eher um die Gewaltbereitschaft. Nach Einschätzung der Sicherheitsorgane hat sowohl die Anzahl der potentiellen Gewalttäter zugenommen, als auch deren Bereitschaft Gewalt auszuüben. Und zwar unabhängig von der jeweiligen politischen Gesinnung. Ob man da Spinner wie Identitäre und Reichsbürger nimmt, Neo****s, Fußballhooligens, Salafisten, vorderasiatische Clans, osteuropäische Banden, linksradikale Zellen...unsere Gesellschaft radikalisiert sich zunehmend, quantitativ und qualitativ. Schon die Teenis an den Schulen stechen sich gegenseitig ab. Da kann man mir sagen was man will, das hat es zu 'meiner' Zeit nicht gegeben. Da gab's mal was auf die Fresse, aber kein Messer zwischen die Rippen.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline  
Alt 30.06.2018, 10:31   #53
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 5.628
Markus Berzborn
Standard AW: Vergangenheit..........

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Die Führungsmannschaft der AfD kennst Du aber...

Eben. Und das sind liberale Konservative, aber in keiner Weise Rechtsradikale.
Zudem höchst kompetente Leute.
Ich kenne aktuell keine Partei, in der mehr Fachwissen und Kompetenz versammelt ist. Ganz erstaunlich, hätte ich denen gar nicht zugetraut.
Es ist wirklich eine Freude, wieder Bundestagsdebatten anzuschauen, seitdem diese qualifizierten und praxisorientierten Abgeordneten dabei sind.
Zudem wird seitdem die Kontrollfunktion der Opposition wieder ernst genommen, und das kann für unsere Demokratie nur höchst vorteilhaft sein.
Irgendetwas unbemerkt durchwinken ist nicht mehr drin.


Gruß

Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)

Geändert von Markus Berzborn (30.06.2018 um 10:39 Uhr).
Markus Berzborn ist offline  
Alt 30.06.2018, 10:57   #54
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.449
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vergangenheit..........

zitat deutsches innenministerium:

"n den PMK-Statistiken werden Gewaltdelikte (als Teilmenge aller Straftaten) gesondert ausgewiesen. Als Gewalttat zählt beispielsweise Körperverletzung, Brandstiftung, Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion, Landfriedensbruch, Totschlag und Mord. Mit 1.698 Fällen erreichte auch die Zahl der Gewalttaten 2016 einen Höchststand, hier war der Anstieg gegenüber 2015 (1.485) mit 14,3 Prozent sogar noch stärker als bei der Gesamtzahl aller Straftaten. Im Langzeitvergleich wird der drastische Anstieg der Gewalttaten noch deutlicher: Ihre Zahl bewegte sich seit 2001 (980 Fälle) bis zum Jahr 2014 (1.029 Fälle) in einem Korridor zwischen rund 800 und 1.100 – das Gewaltniveau 2016 liegt also um mehr als 50 Prozent über dem langjährigen Durchschnitt. "

das sind die zahlen, die dem rechtsorientierten formenkreis zuzuordnen sind. (bericht 2017)
gesamtzahl der rechten straftaten 14.725
wohlgemerkt, das sind bekannte täter, anzeigen gegen unbekannt sind da nicht erfasst.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (30.06.2018 um 11:08 Uhr).
longueval ist offline  
Alt 30.06.2018, 12:58   #55
ra
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ra
 
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 2.058
ra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vergangenheit..........

wenn man gauland, höcke etc. als liberale konservative bezeichnet - dann wird jede auseinandersetzung überflüssig. da herr berzborn mit ziemlicher sicherheit nicht zu den kognitiv unterbelichteten gehört ist geordneter rückzug wohl das beste.
gruß reinhard
ra ist offline  
Alt 30.06.2018, 13:03   #56
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 5.628
Markus Berzborn
Standard AW: Vergangenheit..........

Gauland ist ein ehemaliger CDU-Mann, wie viele AfD-Leute und da nur nicht mehr mehrheitsfähig, weil die CDU mit Merkel extrem nach links gerutscht ist.
Das ist nicht einfach meine Meinung, sondern belegbar.
Man braucht sich dazu nur alte Wahlprogramme und Aussagen der Union anzuschauen.
Zu 80-90 % deckungsgleich mit dem, was heute die AfD sagt.
So sehen die Fakten nun mal aus.
Es ist ja heute im digitalen Zeitalter kein Problem mehr, in Sekundenschnelle ältere Text- und Videodokumente aufzurufen.
Sofern man dazu nicht zu faul oder generell desinteressiert ist.


Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline  
Alt 30.06.2018, 13:25   #57
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.449
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vergangenheit..........

wenn man sie nicht ganz rechts verorten wollte, kann man mit überstrapazierung des guten willens sie als national konservativ bezeichnen. aber liberal konservativ, um himmels willen!

zitat
"Dem heutigen Nationalkonservatismus ist ebenso zu eigen, dass er die direkte Demokratie als „Hort gegen die internationale Verflechtung“ preist und so die populistische Stimmungslage zwischen dem „einfachen Volk“ und der „classe politique“ einfängt.[1] Übergänge zum Rechtspopulismus können insofern fließend sein. Für den Nationalkonservatismus hat sich in der Literatur in synonymer Verwendung teilweise auch der Begriff „Rechtskonservatismus“ eingebürgert,[3] jedoch wird der Nationalkonservatismus abweichend davon auch als besonderer Unterfall des Rechtskonservatismus definiert.[5] In dem Fall sollen rechtskonservative Parteien, insofern sie eher „nationale Belange“ in den Mittelpunkt stellen, als „nationalkonservativ“ bezeichnet werden.[5]

Die Verwendung des Begriffs in den Sozialwissenschaften ist widersprüchlich: Während in der Geschichtswissenschaft der Begriff verwendet wird, um völkisch orientierte Parteien wie die Deutschnationale Volkspartei zu charakterisieren[6] und eine ähnliche Verwendung für antidemokratische Vorstellungen auch in der politikwissenschaftlichen Diskussion um die Neue Rechte aufzeigbar ist,[7] wird andererseits in neuerer Literatur der Parteienforschung der Begriff benutzt, um gerade nicht völkisch oder antidemokratisch orientierte Parteien des rechten konservativen Spektrums zu charakterisieren und von Rechtsradikalismus und Rechtsextremismus abzugrenzen.[5]

In der deutschen Parteienlandschaft werden Die Republikaner und die Alternative für Deutschland von Politikwissenschaftlern als nationalkonservativ eingeordnet,[8] in Österreich gilt die Freiheitliche Partei, in der Schweiz die Schweizerische Volkspartei als nationalkonservativ. °

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/i...abvQZulb5K6-yA

http://www.zeitklicks.de/uploads/tx_...VP_1924_01.jpg

https://www.der-loewe.info/wp-conten...lik_foto-5.jpg

http://web.nli.org.il/sites/NLI/Engl...20DNVP_jpg.jpg
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (30.06.2018 um 13:42 Uhr).
longueval ist offline  
Alt 30.06.2018, 13:29   #58
ra
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ra
 
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 2.058
ra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vergangenheit..........

geordneter rückzug - aber soll man das unkommentiert stehenlassen?

https://wir-sind-afd.de/

fakesite mit originalzitaten
gruß reinhard
ra ist offline  
Alt 30.06.2018, 13:36   #59
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 5.628
Markus Berzborn
Standard AW: Vergangenheit..........

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
In der deutschen Parteienlandschaft werden Die Republikaner und die Alternative für Deutschland von Politikwissenschaftlern als nationalkonservativ eingeordnet,[8] in Österreich gilt die Freiheitliche Partei, in der Schweiz die Schweizerische Volkspartei als nationalkonservativ. °

Sogennante Politikwissenschaftler sind ja auch fast ausschließlich links verortet.
Sie stehen für mich hinsichtlich ihrer Wissenschaftlichkeit etwa auf dem Niveau von Ernährungswissenschaft, Sozialwissenschaften, Teilen der Psychologie und ähnlichen Quasi-Pseudodisziplinen.


Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline  
Alt 30.06.2018, 13:42   #60
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.725
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vergangenheit..........

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
wenn man gauland, höcke etc. als liberale konservative bezeichnet - dann wird jede auseinandersetzung überflüssig. da herr berzborn mit ziemlicher sicherheit nicht zu den kognitiv unterbelichteten gehört ist geordneter rückzug wohl das beste.
gruß reinhard
...ich fürchte Du hast Recht, da weiß ich auch nicht mehr weiter...aber Rückzug, niemals!

Zitat:
Und das sind liberale Konservative, aber in keiner Weise Rechtsradikale.

Genau, und einen schwarzen Fußballer wollen die auch nicht in ihrer Nachbarschaft dulden. Mehr Rassismuss geht ja kaum.

Zitat:
Ich kenne aktuell keine Partei, in der mehr Fachwissen und Kompetenz versammelt ist.

Richtig, wo die Herrschaften ja auch nur ein einziges Thema kennen. Das nennt man dann wohl Kernkompetenz. Wenn das nicht so traurig wäre...zum kaputtlachen. Die AfD ist eine NPD mit Nadelstreifen, gepflegten Tischmanieren und grüner Hündchenkrawatte.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de