HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Themen des Alltags

Themen des Alltags Bitte nicht zuviel davon!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.06.2018, 09:19   #1
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.155
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard VHS-Kassetten digitalisieren

In meinem Heimkino habe ich im Rack ganz unten noch einen VHS-Rekorder stehen und im Kasten Unmengen von alten VHS-Kassetten.

Vor einigen Tagen habe ich wieder einmal versucht, eine davon wiederzugeben. Das war aber nicht möglich, weil der VHS-Rekorder keine Kassette angenommen-, sondern immer gleich wieder "ausgespuckt" hat.

Es war dann ein dornenreicher Weg, diesen Rekorder wieder zum Leben zu erwecken (war einmal ein teures Gerät). Es war gar nichts kaputt, es waren nur einige Teile der Mechanik "festgefressen" durch Nichtgebrauch.

Dann habe ich die Kassetten durchforstet. Das Meiste davon war uninteressant (alte Filme und Musikkassetten in mäßiger Qualität), aber es sind auch einige persönliche Aufnahmen dabei, von Geburtstagen und anderen Feiern. Ist schon irre, wenn man sich so etwas nach vielen Jahren wieder einmal anschaut! Wie jung haben wir da noch ausgesehen und noch schlimmer, einige dieser Menschen sind schon längst verstorben. Alles traurig, aber so ist das nun mal.

Dann die brennende Frage, wie ich davon digitale Kopien erstellen könnte, bevor alles endgültig kaputt ist.
Der "modernste" Anschluss den dieser Rekorder hat, das sind zwei S-Video Buchsen. Dann gibt es noch einen Scart-Anschluss und den ganz miesen Cinch-Video Anschluss. Audio ist wie immer in Cinch vorhanden.

Also habe ich gegoogelt und bin (wieder mal) bei Amazon fündig geworden (übrigens der Grund meines letzten Stornos dort, wo danach alles schief ging).

Es gibt Umsetzer von Scart auf USB und/oder von S-Video auf USB. Die dazu notwendige Software wird mitgeliefert. Die Umsetzer mit guten Bewertungen sind gar nicht billig (knapp 90 Euro). Somit die Frage, ob sich das für nur wenige Videos auszahlt, denn danach geht dieser Rekorder wirklich endgültig in den Ruhestand.

Weiteres Nachdenken.....

Dann die "Erleuchtung", wie es gehen könnte, ohne dass ich dazu was kaufen muss.
Ich habe im selben Rack auch noch einen ebenfalls schon lange nicht mehr verwendeten HDD und DVD-Rekorder stehen. Ist locker 15 Jahre alt und war ebenfalls ein teures Gerät. Nach einem kurzen Test habe ich festgestellt, dass er noch tadellos funktioniert. Er hat eingangsseitig eine S-Video Buchse und dazu Cinch-Audioanschlüsse.

Als Nächstes habe ich versucht, diese beiden Geräte zusammenzuschalten und die VHS-Kassetten auf HDD zu überspielen. Das hat problemlos geklappt! Natürlich in schlechter Qualität, so wie die alten Aufnahmen halt sind.

Der nächste Schritt war das Überspielen von HDD auf DVD. Auch das hat tadellos geklappt. Allerdings habe ich dazu die alte Bedienungsanleitung noch einmal "studieren" müssen, weil ich alles was da drinnen steht, längst vergessen habe.

So weit so gut, aber dann die Frage, wie ich diese Aufnahmen von DVD auf den PC bringe, ohne dass ich dazu ein teures Programm kaufen muss.

Da ich ein Meister bin im Finden guter Freeware-Programme, war das keine großartige Sache.

Ein DVD-Ripper hat mir aus den VOB-Dateien mp4-Dateinen erstellt. Die konnte dann mein Videobearbeitungs-Programm einlesen (die VOB-Dateien nicht).

Die Bearbeitung dieser alten Aufnahmen am PC war dann recht zweitaufwändig, aber es hat sich ausgezahlt. Die alten Aufnahmen sind jetzt in bestmöglicher Qualität auf meinem PC und auf meinem iPad gelandet.

Alles in allem waren das zwei volle Tage, in denen ich mich intensiv damit beschäftigt habe. Wieder Mal habe ich viel dazugelernt, aber dieses Wissen werde ich kaum noch brauchen.

Dieser Bericht soll nur dazu dienen, falls das noch wer machen will.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 09:34   #2
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 2.068
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: VHS-Kassetten digitalisieren

In grauer Vorzeit habe ich mal so etwas benutzt ....


https://www.pearl.de/a-PX8048-1241.s...oaAtaMEALw_wcB




PS: Hat bei der schlechten Qualität von VHS völlig gereicht .


Mittlerweile benutze ich eine Olympus zum filmen .....
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/

Geändert von Mrwarpi o (16.06.2018 um 09:41 Uhr).
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 11:38   #3
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.348
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: VHS-Kassetten digitalisieren

Ich habe das Problem mit ca. 30 Hi8 Kassetten - aber kein Abspielgerät. Das hat sich irgendwie aufgelöst. Sämtliche Kunststoff- und Gummiteile wurden spröde und zerbröselten oder wurden butterweich und klebrig - keinerlei Funktion - Reparatur unmöglich.

Ich hatte einen gebrauchten Recorder gekauft - leider auch eine ''Leiche'' …

Wer Tipps hat - bitte immer her damit ….

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 11:47   #4
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 12.641
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: VHS-Kassetten digitalisieren

Zitat:
In grauer Vorzeit habe ich mal so etwas benutzt ....


https://www.pearl.de/a-PX8048-1241.s...oaAtaMEALw_wcB
...und dazu eine Video-Grabber Software. Mehr braucht es dazu nicht.

Das eigentliche Problem, Dezi hat es angedeutet, man braucht einen funktionierenden Videorekorder. Neu gibt es die nicht mehr und die alten sind meist Schrott.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 12:32   #5
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.155
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: VHS-Kassetten digitalisieren

Eben! Mir war klar, dass ich jetzt noch die Chance nützen muss, bevor der VHS-Rekorder endgültig eingeht. Obwohl - er sieht innen noch wie neu aus, auch die Andruckrolle macht noch einen tadellosen Eindruck. Gummiriemen gibt es nicht, zumindest habe ich keine gesehen. Die Mechanik ist irre aufwändig, eigentlich ein wunderschönes Gerät. Ebenso der HDD/DVD-Rekorder.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 12:39   #6
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.155
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: VHS-Kassetten digitalisieren

Zitat:
In grauer Vorzeit habe ich mal so etwas benutzt ....

https://www.pearl.de/a-PX8048-1241.s...oaAtaMEALw_wcB

PS: Hat bei der schlechten Qualität von VHS völlig gereicht .
Genau so etwas wollte ich auch kaufen, bevor mir die andere Methode eingefallen ist.

Ich wollte den nehmen:
https://www.amazon.de/Elgato-Capture...bber+mac&psc=1
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 12:43   #7
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.155
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: VHS-Kassetten digitalisieren

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Ich habe das Problem mit ca. 30 Hi8 Kassetten - aber kein Abspielgerät. Das hat sich irgendwie aufgelöst. Sämtliche Kunststoff- und Gummiteile wurden spröde und zerbröselten oder wurden butterweich und klebrig - keinerlei Funktion - Reparatur unmöglich.

Ich hatte einen gebrauchten Recorder gekauft - leider auch eine ''Leiche'' …

Wer Tipps hat - bitte immer her damit ….

LG, dB
Vielleicht hier?
https://www.willhaben.at/iad/kaufen-..._tree_level_1=
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 13:03   #8
armin75
MobilFunkCore-Dinosaurier
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 26.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 2.251
armin75 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: VHS-Kassetten digitalisieren

Bei Wienfilm geht das auch.

Die erste Kassette kostet allerdings 29.- jede weitere dann 10.- samt Abholung und Zustellung. Kenn leider niemanden der das schon ausprobiert hat.

http://www.wienfilm.at/videodigitali...QaAspwEALw_wcB

lg

Armin
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 13:04   #9
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.348
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: VHS-Kassetten digitalisieren

Ich habe sogar noch einen S-VHS Recorder von Panasonic NV-HS 1000 mit optionalem Timecode Generator für das framegenaue Schneiden - wurde dazu auch hauptsächlich nebst einem identen Zweitgerät verwendet. Funktioniert ungefähr eine Minute einwandfrei bis das Band sich an der Andruckrolle verläuft - die ist nämlich hart. Sonst keine Riemen o.Ä. Ersatz ? Fehlanzeige. ….
https://www.radiomuseum.org/r/panaso...s_1000_eg.html

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 13:27   #10
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.348
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: VHS-Kassetten digitalisieren

Zitat:
Bei Wienfilm geht das auch.
Ich kenne aus meiner aktiven Zeit noch andere Firmen die alle bekannten Formate digitalisieren. Ich möchte aber nicht unbedingt 30 Kassetten mit je 2 Stunden Laufzeit pauschal digitalisieren lassen - ich weiß ja nicht mal mehr was da alles genau drauf ist. Die kurz gefasste Beschriftung sagt mir heute großteils auch nix mehr. Außerdem weiß ich nicht ob die Qualität überhaupt noch einigermaßen zum Ansehen ist. Ich hätte die Videos halt gerne zu Hause in aller Ruhe gesehen. ….

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 17:40   #11
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.155
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: VHS-Kassetten digitalisieren

Erwin, hast du dir die Angebote bei Willhaben angesehen?
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 10:45   #12
Lynyrd
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2009
Beiträge: 347
Lynyrd befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: VHS-Kassetten digitalisieren

Ich habe es damals genauso gemacht:

VHS-Gerät an DVD-Festplattenrekorder angeschlossen und alle Aufnahmen von VHS auf Festplatte kopiert und anschließend von Festplatte auf DVD.

Dann einfach die VOB-Dateien von DVD auf PC-Festplatte kopiert. Die VOB-Dateien kannst du übrigens einfach in MPEG umbenennen. Ich habe da auch gar nichts mehr nachträglich bearbeitet.
Lynyrd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 11:54   #13
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.155
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: VHS-Kassetten digitalisieren

Zitat:
Die VOB-Dateien kannst du übrigens einfach in MPEG umbenennen.
Muss ich mal probieren.....
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de