HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Themen des Alltags

Themen des Alltags Bitte nicht zuviel davon!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.05.2018, 15:05   #496
Phototipps.com
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Totalrenovierung

@ David

Der Vorschlag deswegen, weil es auch mir gefallen täte. Zumal Fliesen vom Material her am langlebigsten wäre. Vielleicht fragst ja doch mal unverbindlich nach, mit welchen Kosten man eventuell rechnen müsste? Kann ja sein, dass es ja doch noch im erträglichen Rahmen ist?

LG - Herby
  Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 15:59   #497
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 12.955
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Totalrenovierung

Auch auf die Gefahr hin dass eh alles Unfug ist was ich zum Thema schreibe - warum nicht eine befahrbare Rinne unten, innen am Tor entlang über die ganze Breite einarbeiten lassen. Bei meiner Garage war das für die Abnahme OK. Dann kann auch die Sache mit dem Ausgleichsestrich gemacht werden und die Bodenfreiheit bleibt erhalten. Eleganter geht's ja gar nicht. ...
Beispiel:
https://www.amazon.de/Robuste-A15-PV.../dp/B013P8PL84

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 16:33   #498
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.242
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Totalrenovierung

Erwin, du schreibst keinen Unsinn, du bist mir nur manches Mal "ein bisschen zu korrekt und zu bürokratisch".;)
Mag sonst OK sein, aber bei uns im Ort macht Jeder was er will (zumindest kommt es mir so vor) und "kein Schwein interessiert das".

Zum Vorschlag: das wären größere Betonschneidearbeiten, für die ich eine extra Firma kommen lassen müsste.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 16:36   #499
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.242
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Totalrenovierung

Zitat:
Zitat von Phototipps.com Beitrag anzeigen
@ David

Der Vorschlag deswegen, weil es auch mir gefallen täte. Zumal Fliesen vom Material her am langlebigsten wäre. Vielleicht fragst ja doch mal unverbindlich nach, mit welchen Kosten man eventuell rechnen müsste? Kann ja sein, dass es ja doch noch im erträglichen Rahmen ist?

LG - Herby
Die Verflieserei auf einfache Art (also bei durchgängig ebenem Boden) hätte mich 1.500 Euro gekostet. Die doch um einiges kompliziertere Verlegung würde schätzungsweise um 1.000 Euro mehr kosten.

Ich bin froh, dass die Sache jetzt wieder billiger wird. Ist so schon teuer genug!
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 17:20   #500
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 12.955
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Totalrenovierung

@ David - es mag sein dass ich bürokratisch korrekt rüberkomme, aber auch ich versuche immer wieder an mir unnötig erscheinenden Vorschriften vorbei zu kommen. Mit der Zeit habe ich aber erkannt dass das meistens sinnlos ist. Schert sich keiner drum ist es (zumindest vorläufig) OK. Ich habe es Leid mich herumzuärgern und mache halt zähneknirschend was verlangt wird - aber auch nicht mehr. ....

Sicher muss der Beton für eine Rinne geschnitten werden - Schönheit muss leiden ....

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 18:48   #501
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.445
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Totalrenovierung

grad diese maßnahmen sind neben dem brandschutz umweltschutztechnisch bedeutsam. ich fände es merkwürdig, überließe ich es nur den anderen.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 15:34   #502
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.242
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Totalrenovierung

Die Garagensanierung ist heute abgeschlossen geworden. Was "sauteuer", aber diese Leute haben wirklich gut und sauber gearbeitet. Es ist so ziemlich das erste Mal, dass ich mit Handwerkern zufrieden bin. Nicht ohne Grund haben sie Aufträge ohne Ende und sind auf Monate ausgebucht.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2018, 09:47   #503
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 12.955
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Totalrenovierung

… und welche Ausführung ist es letztlich geworden ?

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2018, 12:01   #504
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.242
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Totalrenovierung

Wände und Decke wurden glatt gespachtelt und weiß ausgemalt. Der Boden wurde auch glatt gemacht und verrieben, dann ist graue Betonfarbe drauf gekommen.

Bei dieser Gelegenheit habe ich das Garagentor nach langer Zeit wieder mal ordentlich gereinigt, Ebenfalls die Türe und das Fenster.

Trotzdem gibt es ein praktisch unlösbares Problem, nämlich die Feuchtigkeit in den Ecken unten im Übergangsbereich zwischen den Wänden und dem Boden. Das war immer schon so, samt Schimmel und allem was da noch so dazukommt (Dreck).

Teilweise war das ein Baufehler vom Rohbau her (schlechte Außenabdichtung), teils entsteht dort Kondenswasser.

Um das halbwegs in den Griff zu bekommen, wurde jetzt im Zuge der Sanierung in den Kanten ca. 20cm breit Bitumen aufgebracht, aber dieser wird an den feuchten Stellen nicht trocken. Das erkennt man daran, dass er braun bleibt und nicht schwarz wird. Damit "kämpfe" ich gerade, versuche die Trocknung mit einem Heizlüfter zu erzwingen, zum Teil gelingt das auch, aber dieses Problem werde ich auf diese Art nicht los.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2018, 12:33   #505
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.445
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Totalrenovierung

https://www.amazon.de/TROTEC-TTK-Luf...ds=bautrockner

auf 60% einstellen, nicht unter min 10° betreiben.

mein haus feuchtelt (teilweise steinmauern), seit ich sowas an einigen stellen habe, kein problem mehr.

wenn die mauern nass ziehen aus dem boden, ist drainage muss, ist die wand einmal versalzen, hilft das aber auch nix mehr.
gibts einen fehler bei der dachwasserableitung?

https://www.amazon.de/Brennenstuhl-F...ZYY2EFJ2FN4EQY

mit sowas kann man genauer suchen, wo das herkommt.

deine heizgebläse lösung würde nur helfen, wenn es draußen kühl und trocken ist.

bei einer teilweise mittelalterlichen festung wird man spezialist für bautrocknung

zusatzhinweis, im sommer tagsüber so wenig wie möglich lüften.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (29.05.2018 um 12:48 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2018, 15:10   #506
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 12.955
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Totalrenovierung

@ David
Zitat:
Trotzdem gibt es ein praktisch unlösbares Problem, nämlich die Feuchtigkeit in den Ecken unten im Übergangsbereich zwischen den Wänden und dem Boden.
Ziegel oder Beton ?

Der Elektrotrockner funktioniert sicher entsprechend - hat aber zwei Nachteile: Erstens ist der Nennanschlusswert von 330 Watt aufs Jahr schon ziemlich heftig, und zweitens tut er nichts gegen die Ursache. …

Meine Garagenvermieterin hat das von ihr geerbte alte Familiengehöft wunderbar renoviert und hatte dabei auch mit feuchten Wänden von unten her zu kämpfen die von außen nicht zugänglich sind. Da war eine Firma am Werk die Löcher in die feuchten Areale bohrte, Sonden einführte und darauf unter Druck stehende Kartuschen mit einer speziellen Flüssigkeit gesetzt die die feuchten Mauern durchsetzt und aushärtet. Angeblich war das relativ preisgünstig und die Hütte ist jetzt staubtrocken und bewohnt. Wenn Du möchtest frage ich nach einem Kontakt. ….

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2018, 15:36   #507
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.242
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Totalrenovierung

Entfeuchter hätte ich sogar, aber es geht zurzeit darum, dass der Bitumenanstrich nicht trocknet und der basiert auf Terpentin.

Allerdings habe ich vorhin sowohl mit dem Heizlüfter als auch mit einer Heissluftpistole (punktuell) gearbeitet und danach waren alle noch hellbraunen Stellen (dieses Zeugs ist erst wirklich schwarz wenn es trocken ist). mehr oder weniger Schwarz.

Erwin, die Garage besteht - so wie auch unser Keller - aus gegossenem Beton, habe damals sogar Dichtbeton (heute kaum noch bezahlbar) bestellt.

Der eigentliche Fehler war, dass zwischen der gegossenen Bodenplatte und den Wänden keine Dichtfuge eingebaut wurde. Mein Fehler übrigens! Ich habe dann zwar außen dick Bitumen aufgebracht, aber das scheint bereits undicht zu sein. Das zusätzliche Problem ist das (da bin ich mir ziemlich sicher) Kondenswasser in den kühlen Raumecken unten.

Das ist nur mal "vermurkst" und wird auch so bleiben. Wie sagt meine Frau schon mehrmals?: "Ist ja nur eine Garage". OK, so kann (sollte?) man es auch sehen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2018, 17:28   #508
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.445
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Totalrenovierung

deine frau hat recht (es lebe die praktische vernunft der lebensform frau)

für alle, die mit immer wiederkehrender feuchtigkeit zu kämpfen haben mit versalzung, so wie ich, ein tipp

http://blatt-trocknungstechnik.de/ma...knung/wirkung/

in einem gebäudeteil, der seit jahrhunderten feucht ist, trotz drainage, mauern versalzen, keine aufsteigende feuchtigkeit mehr.

der gebäudeteil ist zwar schon lange nicht mehr bewohnt, trotzdem zog es den modrigen geruch durchs ganze haus. ultimative lösung.

die abdichtung mit kunstharz kenn ich auch, die verstopft die kapilare und das wasser steigt nicht mehr weiter auf. nachteil, man muss mehr lüften im winter, sonst hat man mehr kondensat auf der wand, weil die wand kein kondensat mehr aufnehmen kann.(funktioniert bei alten ziegelmauern)

wenn das wohnräume sind, hilft eine anschließende innenisolierung mit kalziumsilikatplatten, die das ausgleichen.


weiters gibts noch die edelstahlösung
http://www.mauertrockenlegung.at/ind...iAAEgLOkfD_BwE
damit habe ich aber keine erfahrung
bei mir sind es steinmauern (granit)
stöhn, ein altes haus ist eine last
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (29.05.2018 um 17:59 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de