HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Elektronik

DIY Elektronik Tuning und Eigenbau

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.12.2015, 12:40   #16
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.894
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Lautsprecher Eingenbau

Es spricht auch nichts gegen eine AVR + passive Nubert Kombi.

Die JBL&co sind halt für ihren Preis akustisch ziemlich gut.
Aber Ton/Musik kommt sowieso aus jeder Box raus.

Ich würde es so machen wie eben oben geschrieben bei den genannten Budget.
Gemacht habe ich DIY um ein vielfaches.
Würde ich auch wieder machen, wenn das Budget da wäre.
Wenn noch mehr da wäre würde ich aber irgendwas fertiges kaufen. 7x Genelec 8260, 1238,.. oder Neumann KH420,... Das sind dann aber mit Subs mehrere 10k Euro.
Und bei "unendlich" Budget würde ich mir ein Kino bauen und einen Stereo Hörraum,...


An die creative Soundkarte kannst du z.B. direkt aktive Lautsprecher anschließen. 5 davon und einen Sub. Da braucht es keinen AVR dazu.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2015, 13:11   #17
Munn
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2015
Beiträge: 9
Munn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Lautsprecher Eingenbau

Achso...
Dachte ich kann die Aktiv Boxen nur an den Steinberg UR22 schließen^^

Also nur damit ich es 100% verstehe.
Welchen AVR würde ich den benötigen? in Geizhals finde ich kein xlr..^^
Kann ich man nicht eig. einen Adapter benutzen?

Hätte dieser zb. die richtigen Anschlüsse?
http://geizhals.de/pioneer-vsx-924-s...-a1120339.html
Also: Line In. aber halt zuwenige. eine Mischung aus Aktiv Passiv ist aber nicht möglich oder?
Billigster Preis war bei 329 und so um den Dreh wärs ja absolut in Ordnung.
Dann habe ich zumindest beide möglichkeiten.
Munn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2015, 13:38   #18
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.894
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Lautsprecher Eingenbau

Ja man kann Adapter verwenden.

Man kann natürlich aktive und passiv mischen.

Der genannte Pioneer AVR hat "nur" Pre-Outs für Front und Sub.

Da du nur von PC zuspielst und dort eine 5.1 fähige Soundkarte hast, würde ich erst recht aktive empfehlen.
D.h. aus dem Soundkarten Ausgang direkt (per Adapter Kabel/Stecker) in die aktiven Lautsprecher.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2015, 13:51   #19
Munn
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2015
Beiträge: 9
Munn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Lautsprecher Eingenbau

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Ja man kann Adapter verwenden.

Man kann natürlich aktive und passiv mischen.

Der genannte Pioneer AVR hat "nur" Pre-Outs für Front und Sub.

Da du nur von PC zuspielst und dort eine 5.1 fähige Soundkarte hast, würde ich erst recht aktive empfehlen.
D.h. aus dem Soundkarten Ausgang direkt (per Adapter Kabel/Stecker) in die aktiven Lautsprecher.

mfg
Okey,
Ich besitze bisher: http://geizhals.de/logitech-z906-980...8-a621355.html
Kann ich den Sub davon benutzen per Tosslink?

Frage ist halt ob das einmessen nicht fast Pflicht ist oder kann man das mit der Soundkarte auch erreichen?

Also würdet ihr die JBL 5 aufjedenfall vor den anderen bevorzugen.
Munn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2015, 14:01   #20
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.508
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Lautsprecher Eingenbau

ja

ich schon, aber ich höre auch über studio monitore.

ich würde sagen, versuch mal die jbl5 alleine, hast ja 14tage rückgaberecht. die investition in adapterstecker wirst verschmerzen können.

bei gefallen kaufst du dir den sub dazu
hast du bei der soundkarte einen toslink EINgang?

dann könntest du wenigstens den stereoton vom tv einbinden und dann überlegst du weiter.

mein sohn, ein fanatischer pc zocker und filmschauer hat sich dazu entschieden, lieber prima stereo als untermittelprächtiges 5.1 und ist sehr zufrieden damit. er arbeitet mit stereodac, vorverstärker, nahfeldmonitoren und 2 kleinen studiosubs.

prima klang. er spielt öfter bei freunden auch über 5.1 anlagen und schaut dort auch filme und ist trotzdem mit seinem stereoset zufrieden, weil eben die qualität pro € um häuser besser ist. er ist regelmäßig vom klang der 5.1 anlagen enttäuscht, die sicher mehr gekostet haben.
5.1 ist nur dann besser, wenn es auch mindestens 3mal so viel gekostet hat (faustregel).

ps: ich glaube, nicht, dass ein versenden der jbls nach italien 100€ kostet.
außerdem glaube ich, dass es die auch in italien gibt.

http://www.amazon.it/JBL-LSR305-Moni...words=jbl+lsr5

schon gefunden

pps: wo in südtirol bist du her? meine exfrau ist aus dem grödnertal.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (14.12.2015 um 14:34 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2015, 15:58   #21
Munn
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2015
Beiträge: 9
Munn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Lautsprecher Eingenbau

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
ja

ich schon, aber ich höre auch über studio monitore.

ich würde sagen, versuch mal die jbl5 alleine, hast ja 14tage rückgaberecht. die investition in adapterstecker wirst verschmerzen können.

bei gefallen kaufst du dir den sub dazu
hast du bei der soundkarte einen toslink EINgang?

dann könntest du wenigstens den stereoton vom tv einbinden und dann überlegst du weiter.

mein sohn, ein fanatischer pc zocker und filmschauer hat sich dazu entschieden, lieber prima stereo als untermittelprächtiges 5.1 und ist sehr zufrieden damit. er arbeitet mit stereodac, vorverstärker, nahfeldmonitoren und 2 kleinen studiosubs.

prima klang. er spielt öfter bei freunden auch über 5.1 anlagen und schaut dort auch filme und ist trotzdem mit seinem stereoset zufrieden, weil eben die qualität pro € um häuser besser ist. er ist regelmäßig vom klang der 5.1 anlagen enttäuscht, die sicher mehr gekostet haben.
5.1 ist nur dann besser, wenn es auch mindestens 3mal so viel gekostet hat (faustregel).

ps: ich glaube, nicht, dass ein versenden der jbls nach italien 100€ kostet.
außerdem glaube ich, dass es die auch in italien gibt.

http://www.amazon.it/JBL-LSR305-Moni...words=jbl+lsr5

schon gefunden

pps: wo in südtirol bist du her? meine exfrau ist aus dem grödnertal.

Nein die Boxen sind überhaupt kein problem^^
Ich meinte den AVR über gebraucht Handel...

< Meran

Also vorerst 2 Aktiv Boxen in die Soundkarte.
Dazu benötige 2 Adapter oder Kabel.

Ist der Steinberg nicht eig. ein Vorverstärker?
Ich brauch den für mein Mikro.
Steinberg UR 22^^ http://geizhals.de/steinberg-ur22-a960007.html

Um den TV einzubinden muss der Fernseh auch nen Tosslink haben oder?
Munn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2015, 16:18   #22
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.894
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Lautsprecher Eingenbau

Hast du den Steinberg nicht selbst gekauft?
Mich wundert die Frage, weil es ja dein Gerät ist und das kauft man ja aufgrund der Spezifikation oder?

Jedenfalls hat das Gerät 2 Line Ausgänge, genauso wie die Creative Soundkarte eben 6 (5+1) hat. Woran man u.a. eben auch aktive Lautsprecher anschließen kann (genauso Vollverstärker oder Endstufen daran wiederum passive Lautsprecher...)
So wie es aussieht sind das Klinkenbuchsen symmetrisch, die JBL LSR 305 hat einen XLR und einen Klinken Eingang.
Somit bräuchtest du so ein Kabel:
http://www.thomann.de/at/cordial_cfm_06_vv.htm
http://www.thomann.de/at/cordial_cfm...exlr_kabel.htm
Also pro Box so ein Kabel - in passenden Länge.
Oder man verwendet Adapterstecker.

Aus der Creative kommen 3,5mm Klinke raus Stereo (nicht symmetrisch).
Da bräuchtest du dann so ein Kabel:
http://www.thomann.de/at/cae_adapter...miniklinke.htm
Dann reicht eines für 2 Boxen, weil ja aus einer Buchse an der Soundkarte 2 Kanäle kommen.


Der TV Ton aus Programm über SAT, Kabel, terrestrisch,... muss jetzt auch (wie auch immer) zu den Boxen gelangen. Ich dachte du spielst dem TV nur per PC zu, habe ich wohl falsch verstanden.

In dem Fall musst du schauen was der TV ausgibt, TOSLINK, Line Ausgänge,...???
Was von Umsteckmöglichkeit bis zur Notwendigkeit zusätzlicher Geräte (Wandler, Umschalter,..) führen kann.


In allen Fällen, auch wenns auf AVR + passiv hinausläuft müssen ein paar Dinge richtig gemacht werden damit es funktioniert. Dazu gehört auch sich mit den Eigenschaften und Anschlüssen der Geräte zu beschäftigen. Oder die Option zum nächsten Händler gehen und dort kaufen und bei sich installieren und einrichten lassen.

mfg

Geändert von schauki (14.12.2015 um 16:25 Uhr).
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2015, 18:17   #23
ra
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ra
 
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 2.087
ra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Lautsprecher Eingenbau

nachdem ich die diskussion nun schon eine weile mitverfolge und anscheinend ein normaler avr bevorzugt wird, weise ich mal - da auch im anfangspost auf möglichen selbstbau verwiesen wurde - auf eine option hin mit aus meiner sicht unschlagbarem P/L-verhältnis (paarpreis!)

http://www.lautsprecherkauf.com/prod...igweichen.html

oder, da dir anscheinend ein etwas sonorerer klang gefällt, einer der bestbeleumundeten bausätze - ca. 170.- das paar incl. FW " STARTAIRKIT 2S"
sowohl als regal- als auch als standbox zu bauen

gute chassis', ein sehr solider entwickler.
gruß reinhard
ra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2015, 21:00   #24
Munn
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2015
Beiträge: 9
Munn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Lautsprecher Eingenbau

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
nachdem ich die diskussion nun schon eine weile mitverfolge und anscheinend ein normaler avr bevorzugt wird, weise ich mal - da auch im anfangspost auf möglichen selbstbau verwiesen wurde - auf eine option hin mit aus meiner sicht unschlagbarem P/L-verhältnis (paarpreis!)

http://www.lautsprecherkauf.com/prod...igweichen.html

oder, da dir anscheinend ein etwas sonorerer klang gefällt, einer der bestbeleumundeten bausätze - ca. 170.- das paar incl. FW " STARTAIRKIT 2S"
sowohl als regal- als auch als standbox zu bauen

gute chassis', ein sehr solider entwickler.
gruß reinhard
Was bedeutet sonorerer?^^
Hier im Forum wurde ja gesagt das sich eigenbau nicht bei so einer geringen Preisklasse lohnt.
Was Halten die anderen davon?
Preislich wär das natürlich völlig in Ordnung. Anderseits würde das Holz Schätzung weise ~100 Euro kosten also ist die frage ob sich der Aufwand lohnen würde wenn die selbst gebauten dann zb. besser sind.

Bezüglich des AVR:
Naja Ich spiel nun schon eher mit den Gedanken auf Aktiv Boxen da ich mir halt den AVR vorerst erspaaren würde deshalb habe ich den Vorverstärker mal angeschrieben welchen Preis er nun macht zeigt sich noch.
Lohnt sich dieses Gebrtauchte Gerät wirklich? Das ist *Uralt*^^
Und den Denon 1200 hatte ich gewählt weil er die neueren Formate auch abspielen kann.
Mein Problem ist bisher halt dass sollte ich mal ein AVR kaufen wollen das ich nicht weis welche Preisvorstellung bei einem Gerät mit solchen Anschlüssen kostet außer das gezeigte.

Daher ist zurzeit ja die frage:
AVR ~350€ und zb. 2 x nuBox 313 -320€ -zusammen 670€
Aktiv Boxen JBL: 2x ~290 € AVR- 0 Euro per Soundkarte/Steinbherg oder ~800€? -zusammen: 1190€

Frage ist für mich wo ich halt P/L mehr bekomme. Sollte die NuBox schlechter sein als die JBL die ich bisher beide nicht Probehören konnte.
Die Aktiv Boxen kann ich zumindest Probe Hören mit der Soundkarte/Steinberg.
Munn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2015, 22:22   #25
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.508
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Lautsprecher Eingenbau

ja, ist ein dilemma.

da ich mehr auf profiware stehe und für mich noch immer der grundsatz gilt, lieber bestes leist und stellbares stereo als mittelmäßiges 5.1, wäre meine entscheidung klar.

2mal 305 + sub, entweder selbst gebaut oder der jbl 310, der eigentlich für die 305er gedacht ist.

aber das musst du jetzt selbst wissen.
eines ist mal sicher, die 305 kannst du ausprobieren.
wenn du dann doch 5.1 willst, ist dieses set ja erweiterbar.

oh, meran... schöne stadt
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2015, 11:30   #26
ra
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ra
 
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 2.087
ra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Lautsprecher Eingenbau

[quote=Munn;305015C
Konnte bisher leider nur eine Handvoll Boxen anhören und habe festgestellt das mir Neutral/Warm am besten gefällt

Vielen Dank! [/quote]
das meinte ich mit etwas sonorer.

der möglichkeiten sind unzählige. auch normale avr's haben ja line-ausgänge - also mit adaptern für aktivboxen zu nutzen;
allerdings wozu dann die darin enthaltenen endstufen, wenn sie nicht genutzt werden?
dass die jbl gut sind, daran zweifle ich nicht auf grund der hier gemachten aussagen.
denk auch, dass dies die bessere wahl wäre statt der passiven nuberts.

wenn das budget knapp bemessen ist wär meine wahl
entw.
startairkit + gebrauchter avr (€ 50.- 100.-) + selbstgebauter sub oder gekauft (die mivoc's sind P/L-mäßig nicht zu schlagen)
oder die jbl + gebr. avr mit adaptern + sub nach wahl.
mein sub kostete z.b. im eigenbau ca. 200.-, tml,, beyma-chassis + modul.
mehr als zufrieden.
mein hörraum hat ca. das doppelte des volumens deines raumes und der sub reicht locker aus. absolut kein mehrbedarf.
wenn dein bruder tischler ist - warum nicht auch teilweise selberbauen und einiges vom geld in edles holz stecken und am design feilen?
wenn mans täglich sieht solls ja auch das auge erfreuen.
aber ja - hätt ich selbst jetzt bedarf, wären wahrscheinlich auch die jbl mehr als interessant.
gruß reinhard
ra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2015, 13:25   #27
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.508
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Lautsprecher Eingenbau

ja, du kannst den steinberg als dacpre verwenden
usb in, lautstärkeregelung über den steinberg
out richtung boxen

damit um gehst du für stereo die soundkarte
das passt so.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2015, 13:26   #28
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.508
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Lautsprecher Eingenbau

ja, du kannst den steinberg als dacpre verwenden
usb in, lautstärkeregelung über den steinberg
out richtung boxen

damit um gehst du für stereo die soundkarte
das passt so.

damit brauchst du vorerst auch keinen avr.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de