HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Digitale Tonquellen

Digitale Tonquellen CD-Player, zweikanalige SACD-Player, D/A-Wandler, Musikserver

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.02.2017, 11:11   #1
KurtH
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2016
Beiträge: 25
KurtH befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Audiolab M-Dac+

Ursprünglich war ich auf der Suche nach einem Kopfhörer Verstärker. Letzt endlich ist dann mehr daraus geworden, nämlich der Audiolab M-Dac+.
Über Amazon UK bekommt man das Gerät um knapp über 900€, hier kostet er 1300€.

Das Gerät spielt jedes digitale Musikformat ab, auch HiRes Auflösungen.
Ich nutze ihn für meinen Laptop, Ipad und meinen 20 Jahre alten Sony XA50ES.

Was ich nicht bestätigen kann. In den Fachzeitschriften wird immer behauptet man kann mit einem neuen DAC den alten CD Player in neue Klangsphären erheben.
Entweder liegt es an meiner "Nicht HighEnd" Kette (Sony 730ES und Spendor A5R) oder in meinen Ohren, aber ich kann keinen Unterschied raushören, wenn der CD direkt oder über den Audiolab spielt.
Aber in erster Linie habe ich ihn um Flacs vom Laptop oder Tidal übers Ipad abzuspielen und am Kopfhörer einen besseren Klang zu haben.
Und da spielt er ausgezeichnet.
Wenn Foobar oder Tidal laufen kann man mit der Fernbedienung des Audiolab Titel vor und zurück skippen. Find ich praktisch.
Es gibt auch noch eine Reihe von Filter Einstellungen die vorgenommen werden können, aber hier sind die Unterschiede meiner Meinung, von gar nichts bis marginal anders einzustufen.

http://www.audiolab-deutschland.de/q-dac.php

Grüsse Kurt
KurtH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2017, 11:40   #2
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.017
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Audiolab M-Dac+

Ich habe einen Kopfhörerverstärker mit integriertem DAC (ZeroDAC), welche digitalen Wortbreiten und Taktfrequenzen der unterstützt weiß ich gar nicht, der ist jetzt rund 10 Jahre alt und sicher heute nicht mehr ganz auf dem Stand der Technik,er hat mich als Direktimport aus Hongkong 125 € gekostet. Klanglich kann ich zu anderen DACs (z.B meiner Rotel Digitalvorstufe) absolut null Unterschied feststellen. Jedenfalls kann der meine KH perfekt antreiben.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2017, 12:33   #3
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.129
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Audiolab M-Dac+

es liegt nicht an deiner kette

es muss ein cdp schon sehr mieselsüchtige wandler eingebaut haben, dass sich das versprechen von anderen klanglichen dingsbumms erfüllt, oder die analog ausgangschips sind furchtbar.

so wie ich das gerät sehe, war es ein guter kauf, die konnektivität scheint mir sehr praxisgerecht. das einzige, was mir fehlen würde, hätte ich einen plattenspieler, wäre ein analoges durchschleifen, dann wär er auch analog als preamp nutzbar.

nett finde ich die xlr ausgänge, könnte man aktive monitore anhängen.
viel spaß damit!

ich hab auch einen mit auswählbaren filtern, anfangs hab ich damit herumgespielt, dann hab ich den sanftesten filter eingestellt und gutis.
spielzeug ...

scharfe filter brauchst nur, wenn du nicht auf 88/96khz hochsamplest.
lass dir bitte von niemandem einreden, dass du hi res speichern sollst, das ist dummfug.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (25.02.2017 um 12:41 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2017, 13:30   #4
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Audiolab M-Dac+

Zitat:
Zitat von KurtH Beitrag anzeigen
Ursprünglich war ich auf der Suche nach einem Kopfhörer Verstärker. Letzt endlich ist dann mehr daraus geworden, nämlich der Audiolab M-Dac+.
......
Was ich nicht bestätigen kann. In den Fachzeitschriften wird immer behauptet man kann mit einem neuen DAC den alten CD Player in neue Klangsphären erheben....
... das mit den neuen Klangsphären musst du anders interpretieren; i.d.R. geht es vom alten CD-Player analog in den VV.
So auch bei mir. Dann kam der DAC Pre - auch mit einem analogen Eingang! -, und ich konnte erstmals den Opto-Ausgang des CD-Players nutzen. Große Verwunderung meinerseits, wie gut der 1 Bit-Mash-Wandler seine Arbeit verrichtete, denn zwischen CD analog und optisch war kein Unterschied zu hören. Trotz des DAC Pre mit seinen 2 Wandlern.
Als ich für den DAC Pre eine andere Verwendung fand, kaufte ich für die Stereoanlage im WZ einen Fiio Taishan. Danach waren aber alle Schuppen runter.

Es ist, wie longueval schreibt, letztendlich der Spieltrieb, der auch Befriedigung sucht.

Aber es ist kein Humbug, wenn man HiRes hören möchte, denn gerade bei den Produktionen - so meine Erfahrung - geben sich die Producer allergrößte Mühe, eine exzellente Qualität auf die Blu-Ray zu zaubern. Da sind dann allerdings oft Bitstream-Formate erforderlich.

Ich finde, MP3 hören ist wie Essen aus der Tube.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2017, 14:18   #5
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.612
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Audiolab M-Dac+

Ich hätte einen Audiolab MDAC um 400,- zu verkaufen.
Den kann man bei Bedarf sogar umrüsten auf
http://mdac2.lakewestaudio.com
Die Fdac L2 development instalment ist bereits bezahlt
Wer Interesse hat, bitte per PN kontaktieren
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2017, 15:00   #6
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.129
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Audiolab M-Dac+

https://people.xiph.org/~xiphmont/demo/neil-young.html

warum ein high res download nix bringt
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2017, 16:10   #7
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Audiolab M-Dac+

Zitat:
In den Fachzeitschriften wird immer behauptet man kann mit einem neuen DAC den alten CD Player in neue Klangsphären erheben.
In so einem Fall bin ich immer für den "Wassertest". Verblindet hören und bei jeder falschen Zuordnung ein Kübel Wasser über's Haupt. Wird bei einigen Wiederholungen Niemand trocken überstehen, das verspreche ich.

Gilt übrigens auch für MP3 ab 160kBit aufwärts (ich schaff's nicht einmal bei 128kBit).
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2017, 16:59   #8
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Audiolab M-Dac+

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
https://people.xiph.org/~xiphmont/demo/neil-young.html

warum ein high res download nix bringt
... ich habe eine Test-Flac-DVD mit HigRes Tracks von einem Download-Portal, die mir absolut nicht gefällt, da gehe ich mit dir chloroform, zumal ich da auch nicht umschalten kann.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de