HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > MODERIERTER BEREICH > Moderierte Threads

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.12.2015, 00:31   #31
ra
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ra
 
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 2.087
ra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eu - Euro - österreich

letztes statement, da ich die gschicht wegen suderei etc. so nicht stehn lassen mag - obwohl sinnlos:
ja, in österreich gabs in den letzten jahren einen anstieg von sagenhaften 0,3% laut prognose der ebenso sagenhaften eu-kommission.
gleichzeitig steigt die zahl der minimaleinkommensbezieher, und zwar stark.
gleichzeitig stieg aber das lohnniveau der besserverdiener überproportional sowie das einkommen aus produktion und kapital.
die schere klafft immer weiter auseinander. gibts auch genug statistische spielereien.
vor dreißig jahren konnte eine familie mit einem verdiener noch gut leben - weiß ich doch aus eigener erfahrung.
in einem großteil der eu-staaten sinkt seit langem das reallohneinkommen - ja, in österreich gehts uns noch gut - relativ gesehen.
apropos reallohneinkommen: jeder, der vor zwanzig, dreißig jahren zum hofer einkaufen ging und heute schaut, was im wagerl liegt, jeder, der noch so wie ich umrechnet kennt die wahre teuerungsrate.
statistische tricksereien können doch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die armut auch in österreich steigt, dass viele menschen auch in den reichen ländern wie D für absolute hungerlöhne arbeiten gehn müssen....
ja, wenn ich geschäfte im finanzbereich mache und in einer anderen realität lebe seh ich das vielleicht auch anders.
ich arbeite mit diesen menschen - nicht nur - die genau unter dieser sich weitenden einkommensschere leiden.
jeder, der mit offenen augen durch diese welt geht müsste sehen, was sache ist.

bin dann mal weg.
gruß reinhard
ra ist offline  
Alt 27.12.2015, 09:20   #32
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.958
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Eu - Euro - österreich

Mich stört so viel an der EU, allen voran die verrücken Geldsummen die in Brüssel verprasst werden durch Unmengen von Mitläufern die dort riesige Gehälter beziehen für "Nichts".
Und dann noch so manche Verordnungen ohne Hand und Fuß, fasst hat man den Eindruck, dass dort hauptsächlich Laien am Werk sind.

Aber!

Ich kann mir umgekehrt gut vorstellen, dass wenn es auf irgendeinem Gebiet ganz eng wird - und zwar menschenbedrohend - dort sehr schnell Maßnahmen dagegen getroffen werden, alleine schon als Selbstschutz.
Das heisst, dieser ganze Wahnsinn dort sichert uns bei ganz großen und schlimmen Bedrohungen ab - insofern möglich.
Diese Absicherung kostet halt irre viel Geld. Es ginge auch anders, aber vielleicht würde ein viel kleinerer "Apparat" auch viel weniger ernst genommen werden.

Abgesehen von all' dem: ein Zurück gibt es sowieso nicht mehr.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online  
Alt 27.12.2015, 09:36   #33
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10.377
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eu - Euro - österreich

Hallo David


bei dem Flüchtlingsansturm hat die EU geschlafen...
und die einzelnen Länder, wie z.B. Österreich
wußte nicht was sie tun dürfen oder sollen,
unter der Drohung, verklagt zu werden...

der zuständige EU Kommissar hat einige Wochen später ganz locker gesagt,
natürlich kann man Zäune aufstellen, gerade dass er dazu nicht laut gelacht hat...
was die Österreicher da für einen Eiertanz aufführen...
wo denn das Problem liege....

einige Monate vorher aber, hat die EU, Ungarn noch scharf kritisiert....
unsere Innenministerin ist definitiv verzweifelt bei diesem Spagat...

die EU ist ein sehr großer, unbeweglicher Apparat...
keine optimale Führung...


mfG.
Andreas
__________________
Mit Zeit meinen wir in der Regel, das Zeitalter,

das Zeitalter, sind die Ereignisse, die wir als vorher oder nacher, bezogen auf andere Ereignisse sehen...

Ansonsten - ist die Zeit ein amorphes Etwas, das sich unserer Vorstellung entzieht...

Genauso - wie die Langeweile ein inhaltsloser, ereignisloser, seelischer Zustand ist...

Godot - ein sinnloses Drehen um sich selbst...

Geändert von debonoo (27.12.2015 um 09:42 Uhr).
debonoo ist gerade online  
Alt 27.12.2015, 09:56   #34
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.958
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Eu - Euro - österreich

Zitat:
die EU ist ein sehr großer, unbeweglicher Apparat...
keine optimale Führung...
Sehe ich auch so, aber nicht, wenn es echt hart auf hart geht und das Flüchtlings-Problem war halt noch nicht hart genug, es ist ja auch nichts Neues, seit vielen Jahren gibt es das.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online  
Alt 27.12.2015, 10:07   #35
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.493
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eu - Euro - österreich

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/...ungsmoloch.pdf
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online  
Alt 27.12.2015, 10:23   #36
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10.377
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Unglücklich AW: Eu - Euro - österreich

Zitat:
Zitat von DAVID Beitrag anzeigen
Sehe ich auch so, aber nicht, wenn es echt hart auf hart geht
das Flüchtlings-Problem war halt noch nicht hart genug,
es ist ja auch nichts Neues, seit vielen Jahren gibt es das.
DAVID


es war eine Nagelprobe
und der Staat ist definitiv zusammengebrochen...

die Flüchtlinge haben die Sperren zu tausenden überwunden
und sind dann munter auf der Bundesstraße marschiert..
kilometerlange Menschenschlangen

was - sollte noch Härteres passieren...

7 Länder haben vor dem Flüchtlingsansturm kapituliert...

Griechenland - Mazedonien - Serbien - Kroatien - Slowenien - Österreich - Deutschland

da hat sich nicht der Rechtsstaat, sondern die pure Gewalt durchgesetzt...


mfG.
Andreas
__________________
Mit Zeit meinen wir in der Regel, das Zeitalter,

das Zeitalter, sind die Ereignisse, die wir als vorher oder nacher, bezogen auf andere Ereignisse sehen...

Ansonsten - ist die Zeit ein amorphes Etwas, das sich unserer Vorstellung entzieht...

Genauso - wie die Langeweile ein inhaltsloser, ereignisloser, seelischer Zustand ist...

Godot - ein sinnloses Drehen um sich selbst...

Geändert von debonoo (27.12.2015 um 11:20 Uhr).
debonoo ist gerade online  
Alt 27.12.2015, 10:38   #37
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.493
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eu - Euro - österreich

der staat ist nicht zusammengebrochen, sondern die staatlichen institutionen waren unfähig.
das hängt an zweierlei
daran dass an institutionen so gespart wurde, dass sie nicht mehr krisensicher sind
und am politischen unwillen, um nicht zu sagen an der unfähigkeit.
im übrigen, die zentrale datenmäßige erfassung der flüchtlinge steht in schweden, warum die erfassung nicht funktioniert hat, ist den schweden unbegreiflich.
sowas zu organisieren, wäre mit etwas zwischenstaatlichem willen und mit zusammenhelfen mehrerer staaten, sowohl an der österreichischen grenze, als auch an der deutschen schwer, aber doch möglich gewesen. allein es fehlte der wille. ich möchte nur in diesem zusammenhang auf die kindischen streitereien bei uns zwischen dem verteidigungs und dem innenministerium hin weisen.
"des is inser soch ...."
das ist also kein problem der grundsätzlichen art, sondern ein problem der handelnden personen.
ein kleines beispiel
ein mir bekannter syrischer arzt, er spricht deutsch, russisch, arabisch und englisch, verheiratet mit einer iranischen ärztin, die deutsch, pharsi, und englisch spricht hätten sich gerne beide unentgeltlich für einige wochen zur verfügung gestellt für die erstaufnahme an der grenze. sie haben vom innenministerium nicht einmal eine antwort bekommen. so schauts aus.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (27.12.2015 um 10:46 Uhr).
longueval ist gerade online  
Alt 27.12.2015, 10:38   #38
Leo1
Benutzer
 
Benutzerbild von Leo1
 
Registriert seit: 21.03.2015
Beiträge: 1.265
Leo1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eu - Euro - österreich

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
vor dreißig jahren konnte eine familie mit einem verdiener noch gut leben - weiß ich doch aus eigener erfahrung.

Ginge das heute nicht auch noch? Muss den in der jetzigen Zeit immer alles im Übermass gekauft werden? Ich brauche das und jenes, da kommt was neues auf den Markt, muss ich haben, zuhause braucht es Nannys und Putzinstitute die einem den Haushalt führen, zwei, drei Autos usw..

Mich stört manchmal das Gejammer der Menschen: "mein Geld reicht nicht zum Leben und immer sind die anderen Schuld.“

Manchmal gehört auch dem einfachen Bürger einen Tritt in den Allerwertesten verpasst -in der Hoffnung- er überdenkt bei Gelegenheit sein persöhnliches Tun!
__________________
Viele Grüsse Leo
Leo1 ist offline  
Alt 27.12.2015, 10:47   #39
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10.377
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ausrufezeichen AW: Eu - Euro - österreich

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
der staat ist nicht zusammengebrochen, sondern die staatlichen institutionen waren unfähig.
das hängt an zweierlei
daran dass an institutionen so gespart wurde, dass sie nicht mehr krisensicher sind
und am politischen unwillen, um nicht zu sagen an der unfähigkeit.
im übrigen, die zentrale datenmäßige erfassung der flüchtlinge steht in schweden, warum die erfassung nicht funktioniert hat, ist den schweden unbegreiflich.
sowas zu organisieren, wäre mit etwas zwischenstaatlichem willen und mit zusammenhelfen mehrerer staaten, sowohl an der österreichischen grenze, als auch an der deutschen schwer, aber doch möglich gewesen. allein es fehlte der wille. ich möchte nur in diesem zusammenhang auf die kindischen streitereien bei uns zwischen dem verteidigungs und dem innenministerium hin weisen.
"des is inser soch ...."
das ist also kein problem der grundsätzlichen art, sondern ein problem der handelnden personen.

Hallo L..


die Staatlichen Ordnung ist für mich der Staat....
und die EU hat einen wesentlichen Betrag am Versagen....


Ich denke Kissinger hat seinerzeit gemeint,
er habe keinen Ansprechpartner in der EU...


viele Vorschriften und keine klare Verantwortlichkeiten...
das nennt man organisierte Verunsicherung...
was man auch macht - es kann falsch sein..
und kann verklagt werden vor dem
EU - Gerichtshof...


es ist das gleiche Chaos wie mit dem EURO....

die EU ist ein
Jahrhundertprojekt,
das dauert noch einige Zeit...


mfG.
Andreas
__________________
Mit Zeit meinen wir in der Regel, das Zeitalter,

das Zeitalter, sind die Ereignisse, die wir als vorher oder nacher, bezogen auf andere Ereignisse sehen...

Ansonsten - ist die Zeit ein amorphes Etwas, das sich unserer Vorstellung entzieht...

Genauso - wie die Langeweile ein inhaltsloser, ereignisloser, seelischer Zustand ist...

Godot - ein sinnloses Drehen um sich selbst...

Geändert von debonoo (27.12.2015 um 10:56 Uhr).
debonoo ist gerade online  
Alt 27.12.2015, 10:57   #40
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.493
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eu - Euro - österreich

meine arbeiter verdienen heute ein mehrfaches von vor 20 jahren. neulich war ein ofensetzer da, der einen meiner kachelöfen repariert. stundensatz all incl. 32€
ich kenne keinen der bauern in der umgebung, wo nicht 2 autos im haushalt sind...
nur ein beispiel
ein forstarbeiter kriegt bei mir 35€, wenn er das werkzeug stellt (maschinenring).
wer arbeit hat, ist in österreich nicht arm.
arm ist, wer weniger als die hälfte des medians hat. (2600€ brutto)
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (27.12.2015 um 11:15 Uhr).
longueval ist gerade online  
Alt 27.12.2015, 10:59   #41
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10.377
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eu - Euro - österreich

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
median
Bitte um Erklärung des Begriffes - im Kontext...
__________________
Mit Zeit meinen wir in der Regel, das Zeitalter,

das Zeitalter, sind die Ereignisse, die wir als vorher oder nacher, bezogen auf andere Ereignisse sehen...

Ansonsten - ist die Zeit ein amorphes Etwas, das sich unserer Vorstellung entzieht...

Genauso - wie die Langeweile ein inhaltsloser, ereignisloser, seelischer Zustand ist...

Godot - ein sinnloses Drehen um sich selbst...

Geändert von debonoo (27.12.2015 um 11:18 Uhr).
debonoo ist gerade online  
Alt 27.12.2015, 11:10   #42
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.743
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Eu - Euro - österreich

Eurokrise ? Die war doch von Anfang an vorprogrammiert, siehe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Turmbau_zu_Babel
... dazu zu viele Euro ''unreife'' Mitgliedsländer und zu viele ''unreife'' Ideen aus Brüssel ....
... ein paar (Wirtschafts-) Streber machen den Braten nach innen auch nicht fetter sondern raffen Kraft ihrer (Geld-) Macht alle Kompetenzen an sich. Handelsabkommen a la TTIP werden deutlich zeigen wo die Reise hin geht ... der Dollar erstarkt, der Euro schwächelt, China kriselt vor dem Abgrund, Russland begeht Selbstmord auf Raten und was im arabischen Raum und im nahen Osten vor sich geht wird Europa und den Westen zukünftig noch stärker belasten ... 2016 wird spannend ....

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….

Geändert von Dezibel (27.12.2015 um 11:18 Uhr). Grund: Korr.
Dezibel ist offline  
Alt 27.12.2015, 11:16   #43
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10.377
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eu - Euro - österreich

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
2016 wird spannend ....
bravo Dezi..

der erste direkte Beitrag zum Thema...

mfG.
Andreas
__________________
Mit Zeit meinen wir in der Regel, das Zeitalter,

das Zeitalter, sind die Ereignisse, die wir als vorher oder nacher, bezogen auf andere Ereignisse sehen...

Ansonsten - ist die Zeit ein amorphes Etwas, das sich unserer Vorstellung entzieht...

Genauso - wie die Langeweile ein inhaltsloser, ereignisloser, seelischer Zustand ist...

Godot - ein sinnloses Drehen um sich selbst...
debonoo ist gerade online  
Alt 27.12.2015, 11:32   #44
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.493
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eu - Euro - österreich

median ist der mittelwert
anders als der durchschnitt, nimmt er auf die verteilung rücksicht. ist also beim einkommen realistischer als das durchschnittseinkommen.
einfaches aber sicher nicht genaues beispiel ist die IQ verteilung
da ist der median 100.
beim durchschnitt reißen die wenigen großverdiener den wert nach oben zb.
https://de.wikipedia.org/wiki/Median
https://de.wikipedia.org/wiki/Mittleres_Einkommen
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (27.12.2015 um 11:38 Uhr).
longueval ist gerade online  
Alt 27.12.2015, 11:40   #45
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10.377
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Lächeln AW: Eu - Euro - österreich

Hallo L...

vielen Dank für die Liste...

https://de.wikipedia.org/wiki/Mittleres_Einkommen

6. Stelle Österreich EUR 27.612.-/Anno...


mfG.
Andreas

sehe noch eine weiterer interessante Liste...

https://de.wikipedia.org/wiki/Mittleres_Verm%C3%B6gen



und Geldverteilung in Deutschland auf einen Blick...

https://www.destatis.de/DE/ZahlenFak...ilung_EVS.html
__________________
Mit Zeit meinen wir in der Regel, das Zeitalter,

das Zeitalter, sind die Ereignisse, die wir als vorher oder nacher, bezogen auf andere Ereignisse sehen...

Ansonsten - ist die Zeit ein amorphes Etwas, das sich unserer Vorstellung entzieht...

Genauso - wie die Langeweile ein inhaltsloser, ereignisloser, seelischer Zustand ist...

Godot - ein sinnloses Drehen um sich selbst...

Geändert von debonoo (27.12.2015 um 11:51 Uhr).
debonoo ist gerade online  
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de