HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > MUSIK IN KONSERVIERTER FORM UND LIVE > Audiophile Label / Erstklassige Aufnahmen

Audiophile Label / Erstklassige Aufnahmen Aufnahmen und Label, die über jeden Zweifel erhaben sind

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.10.2008, 14:56   #1
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.641
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Musikproduktionen wo alles passt

Mich würde interessieren, welche Musikproduktionen (kann ein Einzeltitel sein, eine ganze CD oder eine ganze DVD) ihr als wirklich absolut gelungen bezeichnet. Sowohl von der Musik her als auch bezüglich Tontechnik. Also - wohlgemerkt beides.

Ich mache da gleich einmal den Anfang mit etwas Unbekanntem (danke an Titian):

http://www.amazon.de/Funkorific-Ray-...5374610&sr=1-8

Irgendwie eine verrückte Musik, sehr schräg, schon gut 10 Jahre alt, aber wenn ich vor allem den ersten Titel anspiele, muss ich den immer bis zum Schluss hören. Tontechnisch gibt es aus meiner Sicht auch nichts zu kritisieren. Ist sehr ausgewogen, aber keinesfalls spektakulär so wie beispielsweise die Stockfisch-Produktionen. Lauthören macht richtig Spass damit.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2008, 15:04   #2
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Da kann ich auch einiges beisteuern. Anfangen möchte ich mit diesen Produktionen:


Various Artists - 30th Anniversary Celebration (XRCD)
Wenn sich herrliche Musik auf klanglich extrem hohen Niveau befindet, ist das schon außergewöhnlich. Wenn aber die Musik auch noch so vielfältig ist wie bei diesem nun erschienenen „30th Anniversary Celebration Album“, dann wird schnell klar, warum wir es zum Highlight des Monats September 2007 gekürt haben. Und wer die sehr naturale und äußerst realististische Akustik einer Opus 3-Produktion kennt, der wird sich bereits schon jetzt auf dieses Set freuen. Hier sind 15 Stücke zu hören, die im Laufe von drei Jahrzehnten eingespielt wurden, natürlich stets analog und in der Regel mit Röhrenequipment aufgenommen. 1976 war der Start des schwedischen Labels Opus 3, das zu einem Zeitpunkt, als andere zu immer umfangreicheren Multikanal-Aufnahmen tendierten, meist nur wenige Mikrofone aufstellte und damit ein völlig unübliches Klangbild erzielte. Die LPs klangen so unglaublich naturalistisch, extrem weiträumig, sie setzten die Musiker so klar verifizierbar auf die Bühne, dass selbst einfache Stereoanlagen den Hörer zum Staunen brachten. Heute, 2007, ist das natürlich nicht anders, jede Opus 3-Produktion unterstreicht die Philosopie dieser Firma ein weiteres Male.
Mit dabei ist u.a. Maria Winther mit „Dreamsville“ aus dem gleichnamigen 2006er Album, Tiny Island mit „Vaquero“ (1999) und das Omnibus Wind Ensemble mit Frank Zappas „Sinister Footwar, 2nd Movement“. Das musikalische Spektrum dieses Doppelalbums erstreckt sich von Folkblues eines Eric Bibb über Songwriter-Musik von Peder af Ugglas, Oldtimejazz Marke Lars Erstrand und Tomas Örnbergs Blue Five zum rassig-folkloristischen „Junco Moreno“, sowie klassischen Werken, wie z.B. Bachs Orgelstück „Air“ von Matthias Wagner oder dem „Larghetto in C minor“ (Domenico Cimarosa), gespielt vom Stockholm Guitar Quartet.
Damit dürfte diese Geburtags-Edition für jeden Geschmack etwas dabei haben und manchem Musikfreund auch den Blick auf andere Stilrichtungen lenken, die man sonst vielleicht weniger beachten würde.
http://www.dacapo-records.com/shop/d...MAADShAKQAAAAN

Ich hab sie als Schallplatte, einer meiner Lieblingsplatten.



Sehr feiner Jazz. Diese Aufnahme kann man sehr hoch lautstärkemäßig abspielen, muß man eigentlich sogar. Erst so kommt man in den Genuss wirklich exorbitant guten Klangs. Phantastisch aufgenommen und gespielt. Die hört man in einem durch.

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2008, 15:19   #3
ursus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo

Da gibt es zuviele gute und hervorragende Aufnahmen. Um diese anzuhören, muss man aber nicht nach Nischenprodukte greifen.

Die "normalen" grossen Labels wie Warner (George Benson), Atlantic (Aretha Franklin), Mercury (Barry White), reprise (Sinatra), Polygram (Andy Gibb), Motown (Grover Washington jr.), Arista (Dionne Warwick) oder sogar CBS/Columbia (Miles) lieferten und liefern da hervorragende Aufnahmetechnik.

Gruss Urs
  Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2008, 15:36   #4
Speedy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Quincy Jones - Back on the Block

Absolute Starbesetzung.





Mari Boine - Leahkastin

Von ihr kann man alles blind kaufen





Nusrat Fateh Ali Khan + Michael Brook

Mit dem Multiinstrumentalisten Michael Brook ist Nusrat noch besser als sowieso schon und auch klanglich top





Ach, es gibt noch so viel, das erst mal Anregung

Grüße
Speedy
  Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2008, 16:51   #5
Micha L
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Micha L
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Leipzig
Alter: 65
Beiträge: 1.277
Micha L ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Eine von vielen:



Gruß

Micha
Micha L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2008, 16:58   #6
Micha L
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Micha L
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Leipzig
Alter: 65
Beiträge: 1.277
Micha L ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Exoten haben es aber auch drauf:



http://payplay.fm/tranmanhtuan1

Gruß

Micha
Micha L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2008, 17:28   #7
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.641
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Wo auch für mich immer alles passt, ist bei Aufnahmen von Donald Fagan bzw. Steely Dan (prinzipiell eh' das/der selbe).

Bei den "glorreichen" Bassisten Markus Miller, Victor Vooten und Stanley Clarke ist es ebenfalls so. Tolle Musik und toller Klang.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2008, 20:25   #8
zatopek
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Tach,

Alan Taylor "Colour to the Moon"



Da passt alles: wunderschöne Musik, bestens eingespielt und gnadenlos gute Aufnahme (Stockfisch Records).

VG, zatopek
  Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2008, 20:37   #9
Florat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Einer meiner Favoriten ist das Album von den Neville Brothers / Yellow Moon

sehr abwechslungreich ... mit teils sozialkritischen Texten gespickt ... einfach spannende

Musik ..


Damit führe ich auch sehr gerne vor ...Klasse aufnahmen ..



www.SETA-AUDIO.de
  Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2008, 21:17   #10
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.717
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo,


hier mal ein teil meiner Liste:





















__________________
“Leider sind es öfter die Meinungen über die Dinge als die Dinge selbst, wodurch die Menschen getrennt werden.”
-Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Geändert von Babak (30.10.2008 um 21:44 Uhr).
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2008, 23:21   #11
root
Das wars wert!
 
Benutzerbild von root
 
Registriert seit: 09.07.2006
Ort: Südbaden
Alter: 36
Beiträge: 185
root
Standard

Beide Alben höre ich sehr gerne. Virtuos gespielt und sehr gut aufgenommen:






Kompositorisch, technisch und akustisch eines der besten Heavy Metal Alben aller Zeiten:




Zwar ein alter Hut, aber in so einer Sammlung darf dieses Album nicht fehlen:

root ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2008, 08:09   #12
zatopek
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin,

mit der Musik ist ja immer so eine Sache. Dem einen gefällts, dem anderen nicht. Ist ja auch gut so.

Dürfen es denn auch ganze Labels sein ? Da fielen mir drei Stück ein, von denen ich bisher noch keine CD erworben habe, die einen schlechten oder auch nur mittelmäßigen Klang hat und/oder belanglose Musik:

Alpha-Records aus Frankreich produziert wunderschöne Klassik-Aufnahmen vornehmlich aus Renaissance und Frühbarock. Gestern abend hab ich diese CD "Homo fugit velut umbra" von Christina Pluhar gehört (und sogar meiner Frau gefiel sie, obwohl sie sonst bekennende ABBA und Roxette - Hörerin):



Bereits genannt habe ich das Label Stockfisch von Günter Pauler. Neben dem genannten Allan Taylor wird feinester Singer-Songwriter-Pop und feine Klassik geboten.

Aus dem Jazz-Bereich ist ECM immer wieder gut, vor allem, wenn Jan Erik Kongshaug die Aufnahmeleitung hat (ein link zu einem Artikel im Deutschlandradio). Aber das dürfte ja bekannt sein.

Und ein ganz feines kleines Label mit vorwiegend Mittelalterlicher Klassik ist Raumklang. Wunderbar räumlich und saubere Aufnahmen, z.B. die hier des Leipziger Ensembles Iculatores:



VG zatopek
  Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2008, 10:47   #13
ursus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Als ein Label mit audiophilem Entsprechen zeigen sie sich mit der Aufnahme von Pink Floyd/Wish You Were Here auf EMI. Zumindest die 1994 geremasterte Version.






Oder auch Pablo mit ihrer Aufnahme von Dizzy/Bahiana aus dem selben Aufnahmejahr.




Gruss Urs
  Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 09:42   #14
ratfink
Gast
 
Beiträge: n/a
Blinzeln

Also ich mag sehr die alten Aufnahmen aus den 50er und 60er Jahren von Command Records.Klingen sehr räumlich und voluminös.Phase 4 Aufnahmen gibt es auch einige gute aus dieser Zeit.Hat für mich den Mitwippfaktor.
Gruss Dieter
  Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 10:48   #15
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Dieter,

kannst du mal einige davon zeigen? Ich mag auch gerne Musik aus längst vergangener Zeit und schätze insbesondere die Aufnahmequalität dieser Produktionen sehr.

Von diesem Plattenlabel habe ich auch ganz hervorragend klingende Aufnahmen: http://www.bsnpubs.com/dot/dotstory.html

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de