HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > MUSIK IN KONSERVIERTER FORM UND LIVE > Singer und Songwriter

Singer und Songwriter Alles, was in diese Kategorie passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.10.2016, 17:40   #1
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.670
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard Literaturnobelpreis 2016 geht an Bob Dylan

Er wird sich freuen ... oder nicht ?
http://www.zeit.de/kultur/literatur/...t-an-bob-dylan

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 18:01   #2
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Literaturnobelpreis 2016 geht an Bob Dylan

Hat er "Universal Soldier" gemacht? Erinnere mich an den Englischunterricht, Klassenarbeit (blöde Fragen zum Text und Inhalt für unser Alter damals...), die Lehrerin ließ die Platte auf einem tragbaren DUAL laufen. Fantastischer Text von ihm :-)
  Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 18:33   #3
WMN
Unsäglicher User
 
Registriert seit: 21.10.2007
Beiträge: 1.596
WMN
Standard AW: Literaturnobelpreis 2016 geht an Bob Dylan

"Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht..."
WMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 20:20   #4
ra
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ra
 
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 2.086
ra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Literaturnobelpreis 2016 geht an Bob Dylan

wenn du meinst, dass dylan ein zwerg ist, literarisch gesehen, dann wärs viell. an der zeit, sich etwas in seine texte zu vertiefen.
gruß reinhard

es gibt schlechtere lyriker, die ganz vorne stehen in der gunst der gebildeten.
ra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 21:02   #5
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.347
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Literaturnobelpreis 2016 geht an Bob Dylan

Lyrik

Die Unterscheidung der literarischen Gattungen Lyrik, Epik und Dramatik geht auf die griechische Antike, insbesondere auf die Poetik des Aristoteles zurück. Der Ordnungsbegriff Lyrik (in der Form lyrische Poesie) wird seit dem 18. Jahrhundert als Gattungsbezeichnung verwendet, seit dem 19. Jahrhundert wird er zudem oft synonym mit Poesie, Gedicht und (seltener) Dichtung gebraucht. Der Verfasser poetischer Texte formuliert Gefühle und Gedanken eines lyrischen Subjekts (siehe auch lyrisches Ich), das der Perspektive des Autors entsprechen kann, aber nicht muss. Beziehungen zwischen Subjekt und der es umgebenden Welt werden dabei oft in hohem Maße reflektiert und abstrahiert. Lyrische Texte sind in der Regel reich an rhetorischen Stilmitteln (Tropen und Figuren), rhythmisiert, manchmal gereimt und gelegentlich auch mit Musik verbunden, was auf ihren Ursprung verweist: Im antiken Griechenland wurde der Vortrag von Dichtung in der Regel von einer Lyra oder Kithara begleitet.


zitat
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 21:44   #6
WMN
Unsäglicher User
 
Registriert seit: 21.10.2007
Beiträge: 1.596
WMN
Standard AW: Literaturnobelpreis 2016 geht an Bob Dylan

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
wenn du meinst, dass dylan ein zwerg ist, literarisch gesehen, dann wärs viell. an der zeit, sich etwas in seine texte zu vertiefen.
gruß reinhard

es gibt schlechtere lyriker, die ganz vorne stehen in der gunst der gebildeten.
Ich gebe Dir recht, das war zu vorschnell und aus der ersten Emotion heraus gepostet.

Sorry!
WMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 23:42   #7
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.801
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Literaturnobelpreis 2016 geht an Bob Dylan

Tach,

schaut man sich die Liste der bisherigen Preisträger des Literaturnobelpreises an, wird man auf viele fragwürdige Entscheidungen treffen. Die meisten Preisträger waren Eintagsfliegen, von denen man nie wieder etwas gehört hat. Oft waren auch andere Gründe als künstlerische ausschlaggebend.

Dylan halte ich persönlich für völlig überschätzt und ein singuläres Phänomen der amerikanischen Popkultur. Ich weiss nicht, wem man mit dieser Wahl einen Gefallen tun wollte. Dem Ansehen des Preises schadet es nur. Heinrich Detering ist da anderer Ansicht. Aber der verdient mit der Lobhudelei auf Dylan ja auch sein Geld.

VG Bernd

P.S.: Wieso gibt es eigentlich zwei Threads zum selben Thema ?

Geändert von B. Albert (13.10.2016 um 23:58 Uhr).
B. Albert ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de