HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Einzelkomponenten und Erfahrungen damit

Einzelkomponenten und Erfahrungen damit Subjektive Beurteilung verschiedener Komponenten in Testform

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.02.2018, 20:11   #1
robbitobbi99
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 44
robbitobbi99 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Spotify und Co

Habe zzt. das Technisat 110 IR. Darüber höre ich auch Musik über den Anbieter Spotify.
Klanglich finde ich es für den Preis recht gut. Ist mit einem anderen Streamer ggf. noch mehr rauszuholen oder ist da klanglich das Ende der Fahnenstange erreicht. Die Wiedergabequalität bei Spotify ist ja auch begrenzt. Tidal bietet da mehr an Übertragungsrate. Lohnt sich der Umstieg auf einen anderen Anbieter mit einem dafür tauglichen Steamer?
robbitobbi99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2018, 06:56   #2
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify und Co

...ich bin von Spotify umgestiegen auf Tidal. Zunächst mal musst Du dich da an eine für meine Begriffe schlechtere App einstellen. Spotify hat mir da besser gefallen....

Der Unterschied im Klang ist meines Erachtens schon hörbar, wenn man Wert drauf legt und konzentriert Musik hört. Es ist hier aber wie immer, wir reden da nicht von Welten wie zwischen einem Kofferradio und einer ausgewachsener Stereoanlage. Da reden manche gerne mal aneinander vorbei...
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2018, 21:29   #3
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.652
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify und Co

was sind denn da die format unterschiede? mein sohn ist zwar bei spotify, aber ich hab mich nie schlau gemacht.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2018, 21:58   #4
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.641
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify und Co

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
was sind denn da die format unterschiede? mein sohn ist zwar bei spotify, aber ich hab mich nie schlau gemacht.
Tidal bietet unkomprimierte Musikdateien, Spotify nur mp3 maximal 320 kbps - wenn ich mich nicht irre.

https://www.tonspion.de/news/test-kl...l-im-vergleich

Ich hatte mal ein Probeabo bei Tidal, war aber nicht davon überzeugt, weil die Dateien schlecht getaggt waren. Ausserdem gab´s Probleme mit dem Streaming über die App.

http://www.hififorum.at/showthread.p...hlight=spotify

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2018, 22:13   #5
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.652
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify und Co

tut mir leid, vielleicht höre ich schon schlecht, aber über 256 höre ich absolut keinen unterschied mehr zum original. 320 ist ohnehin jenseits von gut und böse.
unter 200 bild ich mir manchmal ein, was in den hallfahnen zu hören, aber sicher bin ich mir nicht. und das bei sachen, die ich selbst aufgenommen und downgemixt und eingestellt habe, ich also jede note kenne.
trotzdem archiviere ich in flac, aber auch nur wegen des gefühls und nicht aus überzeugung.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (10.02.2018 um 22:22 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2018, 22:43   #6
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.923
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify und Co

Spotify bietet 320 Kb Ogg Vorbis, Also datenreduziert. , Verlustbehaftet
Hier wird nichts komprimiert.

Tidal sendet in Flac - Audio . Also komprimiert ...
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/

Geändert von Mrwarpi o (10.02.2018 um 22:53 Uhr).
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2018, 08:35   #7
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.641
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify und Co

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
tut mir leid, vielleicht höre ich schon schlecht, aber über 256 höre ich absolut keinen unterschied mehr zum original. ...
trotzdem archiviere ich in flac, aber auch nur wegen des gefühls und nicht aus überzeugung.
Geht mir genauso.

Wenn ich nicht schon soviele CDs gerippt hätte und nochmal beginnen würde, würde ich gleich auf mp3 setzen. Sie nehmen deutlich weniger Platz weg, was sich bei Backups bemerkbar macht.

Zitat:
Spotify bietet 320 Kb Ogg Vorbis, Also datenreduziert. , Verlustbehaftet
Hier wird nichts komprimiert.

Tidal sendet in Flac - Audio . Also komprimiert ...
Ok, wieder was gelernt.

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2018, 08:47   #8
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.923
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify und Co

Zum archivieren und abspielen verwende ich nur noch Flac - Audio.
Hier lässt sich z. B. das Original problemlos wieder her stellen ... ;)
Auch Speicherkapazität spielt keine Rolle mehr.


Auch die Datensicherung ist in den Griff zu bekommen : https://de.wikipedia.org/wiki/Datensicherung ;)
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2018, 09:58   #9
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify und Co

@longueval: Probier mal Flamenco oder irgendwas mit Kastagnetten. Die mp3 Erfinder höchst selbst gestehen hier "gewisse Schwächen" ein....
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2018, 10:46   #10
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.923
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify und Co

Zitat:
Zitat von Söckle Beitrag anzeigen
@longueval: Probier mal Flamenco oder irgendwas mit Kastagnetten. Die mp3 Erfinder höchst selbst gestehen hier "gewisse Schwächen" ein....
Beim Urcodec mag das so gewesen sein. Lame oder Mp3+ , Ogg Vorbis werden diese Schwächen nicht mehr haben . Mp3 gehört eh ins Museum ...

Wie gesagt : Bei den heutigen Speicherpreisen lohnt Datenreduzierung (verlustbehaftet) nicht mehr.
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2018, 10:58   #11
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.652
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify und Co

ich verwends außerdem ohnehin nur für cds, die ich fürs auto brenne, weil ich im auto kein usb habe.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2018, 11:52   #12
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Atmos
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 1.897
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify und Co

Zitat:
Zitat von B. Albert Beitrag anzeigen
..Wenn ich nicht schon soviele CDs gerippt hätte und nochmal beginnen würde, würde ich gleich auf mp3 setzen. Sie nehmen deutlich weniger Platz weg, was sich bei Backups bemerkbar macht.



.....
.. da bietet sich doch eine Cloud an.
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2018, 13:52   #13
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.641
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify und Co

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
.. da bietet sich doch eine Cloud an.
Zu teuer. Ich bräuchte mindestens 2TB, davon 1.6TB nur für die Musikdateien.

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2018, 15:23   #14
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.923
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify und Co

Banana Pie mit einer 4 Terra Festplatte . Ubuntu Linux mit Sambaserver und div. Windows Freigaben.

Fertig war mein Audioserver .

Anleitungen zum Bau gibt es genug im Netz .... ;)
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2018, 16:08   #15
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Atmos
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 1.897
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify und Co

Zitat:
Zitat von B. Albert Beitrag anzeigen
..... 1.6TB nur für die Musikdateien.

VG Bernd

... was machst du mit soviel Musik?

Reine Datenbank-Pflege?
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de