HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Kopfhörer, Kopfhörerverstärker

Kopfhörer, Kopfhörerverstärker Alles rund um dieses Thema

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.01.2012, 16:58   #1
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.222
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Welche Kopfhörer besitzt Ihr?

Oder habt Ihr mal besessen....Und wie betreibt Ihr sie bzw. an welchen Verstärkern? Und wie bewertet Ihr ihre klanglichen und ihre Trageeigenschaften?

Ich stelle mir hier einen Thread vor, der kaufinteressierten (Mit)lesern eine Orientierungshilfe geben könnte...

Dann fange ich mal mit meinen aktuellen Hörern an...

1. AKG K 701

Für mich der Primus unter den Elektrodynamischen Hörern. Klanglich ganz weit vorne. Neutral, sehr verzerrungsarm und gnadenlos analytisch fein auflösend. Was bei mäßigem Musikmaterial durchaus auch von Nachteil sein kann, weil es jede aufnahmetechnische Schwäche sofort aufdeckt.

Der Bass ist entgegen landfläufiger Meinung nicht dünn, sondern schlicht natürlich und vor allem sehr schnell und mit Kontur, dabei bei Bedarf abgrundtief. Nur ist er halt keine 'Basspumpe' wie ein DT990. Wer solcherlei Kopfhörer gewöhnt ist, wird den großen AKG bei oberflächlichem Hören schnell als bassarm abqualifizieren.

Für mich der unbestrittene Universalkopfhörer für fast jegliches Musikmaterial. Lediglich bei 'dünnem' Musikmaterial bevorzuge ich den bassigeren DT990.

Braucht kräftige und verzerrungsarme Endstufen, nur dann kann er seine Klanggewalt voll entfalten. Ist mit 62 Ohm sehr niederohmig, hat aber einen recht schwachen Wirkungsgrad. An billigen Kopfhörerverstärkern kann er dadurch schnell verzerren. Das liegt dann aber an der billigen Elektronik, nicht am Hörer!

Beim Tragekomfort scheiden sich die Geister. Ich finde das sich automatisch einstellende Lederkopfband genial und habe keine Probleme damit. Andere Zeitgenossen klagen über ein Kopfdrücken bei längeren Hörsitzungen.

An der überragenden Verarbeitung aber kann man nichts kritisieren. Leider besitzt er aber ein fest montiertes Kabel.


2. Beyerdynamic DT990pro, 250 Ohm

Ein altes Eisen. Den gab es schon vor 20 Jahren. Hat eine feine Höhenauflösung, die aber manchmal etwas spitz sein kann. Insgesamt sehr gute Feindynamik. Kann auch richtig laut. Stellt nicht so hohe Anforderungen an den Verstärker. Für brustschwache mobile Geräte aber trotzdem kaum geeignet.

Seine deutliche Bassbetonung disqualifiziert ihn eigentlich für Klassik. Aber bei Pop und Rock macht er Spaß. Wer Bassdruck wünscht, wird hier glücklich, aber neutral ist das sicher nicht.

Tolle Verarbeitung mit massivem und gut abgepolstertem Metallbügel. Trotz hohem Gewicht sitzt er sehr bequem ohne zu verrutschen, drückt auch bei längeren Sitzungen nicht unangenehm.

Das (fest montierte) Spiralkabel der pro-Serie von Beyerdynamic ist nicht jedermanns Sache aber nicht unpraktisch.


3. Kost PortaPro

Ich besitze eine schon etwas ältere Version und das baugleiche aber vom Design her etwas andere '25th Anniversary Limited Edition' Modell.

Kurz, der Topp-Kopfhörer für alle mobilen Geräte und den PC bzw. das Notebook. Klanglich extrem sauber und sehr fein auflösend mit leicht warmem Charakter. Recht basslastig. Was man aber leicht mit einem EQ - den jedes ordentliche mobile Abspielgerät und jeder PC/Notebook haben sollten - leicht korrigieren können dürfte. Stellt nur geringe Anforderungen an den Verstärker, läuft praktisch an jedem Gerät unverzerrt und ausreichend laut. Dafür sorgt seine niedrige Impedanz (60 Ohm) in Verbindung mit seinem sehr guten Wirkungsgrad.

Das Design ist sicher gewöhnungsbedürftig und antiquiert. Das liegt daran, dass der PortPro seit 1984 praktisch unverändert gebaut wird. Aber sein Tragekofort ist überragend! Nach wenigen Minuten spürt man überhaupt nicht mehr, dass man da was auf dem Kopf hat. Er sieht klapprig aus, ist aber in der Praxis sehr robust! Der Service von Koss soll Spitze sein, selbst sehr alte Geräte werden schnell und wie man hört !kostenlos! repariert.

Ersatzohrpolster bekommt man für kleines Geld nachgeworfen. Diese Schaumstoffteile lösen sich erfahrungsgemäß nach einigen Jahren Gebrauch einfach auf.

Der größte Nachteil, die vollkommen offene Bauart schirmt ihn schlecht von der Umwelt ab. Das kann für andere durchaus nervig werden bzw. führt den Hörenden dazu, dass er Außengeräusche immer mitbekommt....


Meine Kopfhörerverstärker sind:

ZeroDAC
HeadBox SE von Pro-Ject
Stereovorstufe Yamaha CX-630

Mobil: Archos Gmini 202


Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2012, 17:47   #2
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.670
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Meine Kopfhörer passen zu mir - ältere Baujahre. Zum Ersten, ein Sennheiser HD590 - ich verwende ihn eher selten, bin aber immer wieder angenehm vom Tragekomfort überrascht. Die ca. 250 Gramm spürt man über die großen, samtgepolsterten Hörer absolut nicht. Der Klangcharakter ist druckvoll, spritzig/dynamisch - eigentlich für alle Musikrichtungen gleichermaßen verwendbar. Bei diesem Hörer hatte ich von Anfang an keinerlei IKL Probleme. Als KHV verwende ich einen Bryston PB25 VV. Der diskret aufgebaute KHV bietet Power ohne Ende und die Qualität stimmt auch.
Der zweite Hörer ist ein AKG Hearo 999 Audiosphere Sourround KH. Dieser kommt oft im Sommer dran wenn ich mich auf der Terrasse im Liegestuhl aufhalte. Die Übertragungsqualität des schnurlosen Hörers ist hervorragend - die D/A Wandlung findet erst im KH statt. Die Surround-Spielereien sind durchaus nett aber gewöhnungsbedürftig. Der Klang ist angenehm - der KH macht Spaß. Nur - sehr laut kann er nicht.

Grüße, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2012, 22:03   #3
armin75
MobilFunkCore-Dinosaurier
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 27.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 2.366
armin75 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

AKG K 530 für daheim.

Bose QuietComfort 15 für das IPhone, beim Bose muss ich allerdings den Bass einbremsen der ist sonst zu prägnant.

lG

Armin
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2012, 22:21   #4
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10.126
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Lächeln

Hallo .


ich hatte mal vor 30 Jahren einen AKG...2xy

war nicht unzufrieden - ist an einen Freund gegangen..

es würde mich heute stören - da höre ich lieber über LS...


mfG.
Andreas
__________________
Gelegenheit - macht erfolgreich...

Analyse - Analyse - Analyse
Information - Information - Information
Quatsch - Quatsch - Quatsch - und Quatsch

Ich konsumiere, also - bin ich frei zu konsumieren...

Alles Leben = Energie - wer Kraft hat fühlt sich wohler...
Alte sind/werden schwächer - sie haben weniger Energie...

Geändert von debonoo (04.01.2012 um 22:55 Uhr).
debonoo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2012, 22:24   #5
Titian
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich hatte auch vor 20-30 Jahren einen AKG und später auch einen Jecklin.
Ich bin froh heute, dass ich keinen brauche.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2012, 22:46   #6
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Habe zwei Staxe Lambda 303, 404 mit Röhrenverstärkern, einen HD540 Gold (leider ohne Holzkasten) und einen Beyer 880 Studio.

Liegen aber alle nur rum.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2012, 22:23   #7
carlinhos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

AKG K701
Ein unglaublich neutraler, feinauflösender Kopfhörer. Wie schon ruedi01 erwähnt hat, leider etwas schwach, was den Wirkungsgrad anbelangt. Mit dem Heed CanAmp war das kein Problem für mich. Leider kann ich denn jetzt an meinem Audiolab nicht mehr verwenden, zumindest nicht ohne Umstecken. Nun muss ich schon um ein Stück lauter aufdrehen, als ich es vom Hören über Lautsprecher gewohnt bin. Dadurch verliert er - zumindest ist das mein subjektiver Eindruck - etwas an Natürlichkeit. Verzerrungen habe ich aber trotzdem keine bemerkt. Ich finde ihn auch äußerst bequem, sodass ich damit stundenlang hören kann, ohne ihn wirklich zu spüren.

iGrado
Den iGrado verwende ich für unterwegs oder am Laptop. Ich bin mit dem Klang sehr zufrieden, auch an iPod und iPhone. Der Klang ist weniger analytisch, etwas basslastiger und insgesamt "dunkler" als der vom K701. Deswegen ziehe ich ihn manchmal sogar dem AKG vor, aber nur bei Pop, Jazz mit E-Instrumenten u. ä., obwohl mir natürlich klar ist, dass der Klang über den AKG näher an der Realität ist. Für 60€ bekommt man aber kaum einen KH, der an mobilen Geräten so gut klingt. Einziger Nachteil: Ich finde ihn nicht sonderlich bequem. Der Nackenbügel ist nicht so ganz meine Sache. Vor allem wenn man sich wo anlehnt, drückt er oder verschiebt sich leicht.

LG Karl
  Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2014, 22:17   #8
Punktstrahler
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Welche Kopfhörer besitzt Ihr?

Hallo ruedi01,

ich hatte eine Zeitlang auch den AKG K 701. Am Klang gab es nichts auszusetzen, der war sehr gut. Der Tragekomfort war aber bescheiden. Nach 30 Minuten drückte die Konstruktion am Kopf. Wie viele andere Benutzer habe ich an AKG geschrieben und dies bemängelt. Lange passierte nichts und dann, welch Wunder, wurde das Kopfband bei den neuen Modellen geändert. Ich habe meinen verkauft. Ein Freund von mir hat mit dem Kopfdrücken keine Probleme.

Der Beyer DT 990 pro ist ein feines Teil. Toller Klang und Tragekomfort. Hier stimmt alles, im übrigen auch der Preis!

Mein Favorit der dynamischen Hörer ist mein alter DT 880 Studio. Für mich der universellste meiner dynamischen Hörer.

Gerne höre ich auch mit meinem Sennheiser HD 25 I 70 Ohm. Ein toller geschlossener Hörer, sehr basstark. In Sachen Luftigkeit ist der DT 880 Studio besser (bei guter Aufnahme).

Die Offenbarung ist jedoch ein STAX Elektrostat. Hier hört man "alles", auch das was Schallwandler und Raum mitunter verschlucken. Bei überragend gut gemachten Aufnahmen ist ein Elektrostat nicht zu schlagen. Leider ist ein Elektrostat kein billiges Vergnügen.

Zusammengefasst: Wer das Beste will nimmt einen STAX, wer preislich auf dem Teppich bleiben muss oder möchte, mein Tipp Beyer DT 990 pro.

Zum Beyer empfehle ich einen guten KH-Verstärker, der nicht mal ultrateuer sein muss, aber ultragut tönt. Abacus-Linetreiber.....ca. 200.- Euro neu.

Merke, guter Klang muss nicht ultrateuer sein! Im Studio wissen sie das schon lange, schaut mal, was die da oft auf der Birne haben......DT 770 / DT 880 / DT 990


Grüße vom Punktstrahler
  Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2016, 17:01   #9
pinzga
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Welche Kopfhörer besitzt Ihr?

Hallo !

Bin über diese Fa. gestolpert u. alle Berichte über diese Kopfhörer waren durchwegs positiv. Werd mir welche bestellen u. bei Interesse eurerseits berichten.

https://aiaiai.dk/?gclid=CODV6uDijs4CFUW4GwodldgMDA

LG pinzga
  Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2016, 20:50   #10
Leo1
Benutzer
 
Benutzerbild von Leo1
 
Registriert seit: 21.03.2015
Beiträge: 1.265
Leo1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Welche Kopfhörer besitzt Ihr?

Habe mich einwenig auf der HP von AKG umgeschaut und die Produkte gefallen mir auch.

Mein Händler in Basel hat den K712 und den von Jürg67 - den Custom Studio - zum probehören ausgestellt.

Kann dann da direkt Vergleichen. Ich kann mit dem Begriff "grössere oder weitere Bühne" nicht viel anfangen.

Darum ist dann einfach Entscheidend was mir gefällt.

Geschlossen warum nicht? Wäre dann auch flexibel wenn der Kopfhörer auf Reisen mit geht. Kommt selten vor, aber kommt vor.

Aber für den Unterschied, muss ich mir mit meiner Musik ein eigenes Bild machen.

Viel wichtiger wird sein, ob der Tragekomfort angenehm bleibt, wenn das System geschlossen ist. Unangenehme Druckgefühle oder Hitzewallungen könnten sonst die Freude - trotz gutem Klang- schmälern.

So 2 Stunden am Stück höre ich schon Musik und hier hat der DT 990 pro - in der Tragedauer - nie versagt.

Hier kann mir dann vielleicht Jürg - zu einem späteren Zeitpunkt - seine Meinung mitteilen.

Und der Preis ist für mich halt schon auch wichtig. 250.- Franken für meine Ansprüche reichen dann auch.
__________________
Viele Grüsse Leo
Leo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2016, 11:01   #11
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Welche Kopfhörer besitzt Ihr?

... du solltest dir den KEF M 500 mal anhören; ein Over Ear-Hörer, der die IKL nach außen zieht und klanglich absolut topp ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2016, 23:08   #12
Leo1
Benutzer
 
Benutzerbild von Leo1
 
Registriert seit: 21.03.2015
Beiträge: 1.265
Leo1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Welche Kopfhörer besitzt Ihr?

Danke Unregistriert für deinen Tipp.

Noch ein Neuer von Beyerdynamic DT 1990 pro.

http://www.beyerdynamic.de/shop/dt-1990-pro.html

Aber mit an die 600.- Euro mir etwas zu teuer.
__________________
Viele Grüsse Leo
Leo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2016, 09:06   #13
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.670
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Welche Kopfhörer besitzt Ihr?

Zitat:
Durch offene KH hört man sozusagen "hindurch". Allerdings wirkt dann die akustische Impedanz des Zimmers mit.
Wie wirkt sich das in der Praxis aus ? Gibt es dazu nachvollziehbare Beispiele ?

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2016, 14:00   #14
joerg67
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von joerg67
 
Registriert seit: 14.08.2013
Beiträge: 1.005
joerg67 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Welche Kopfhörer besitzt Ihr?

Hallo Leo,

ich habe jetzt mal längere Zeit mit dem Kopfhörer gehört.

Den Tragekomfort empfinde ich als angenehm.
Obwohl es leichtere gibt, stört das Gewicht überhaupt nicht.
Der "Anpressdruck" ist auch gut. Er hält prima und man hat nicht das Gefühl eine Schraubzwinge auf dem Kopf zu tragen.
Meine Ohren haben genügend Platz und sie stoßen auch nicht an.
Die Polster sind sehr angenehm - sind auch austauschbar.

Vom Klang bin ich sehr zufrieden. Aber da bitte mit Vorsicht genießen. Ich habe da keine Erfahrung. Ich kenne den Klang nicht von wesentlich besseren.

Ich höre mir die aber auch nicht an. Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß

So mache ich das eigentlich immer. Ob es nun HiFi ist oder Autos oder Uhren.
Ich höre oder fahre oder trage immer nur das zur Probe, das in der Preisklasse ist, die ich gewillt bin zu investieren.

Die Slider an den Kopfhörern habe ich auf Stufe 3 stehen.
Finde ich bei Jazz am besten.

VG Jörg

Geändert von joerg67 (31.07.2016 um 14:14 Uhr).
joerg67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2016, 17:31   #15
nad_chario
Freigeist
 
Benutzerbild von nad_chario
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Linz
Alter: 41
Beiträge: 155
nad_chario befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Welche Kopfhörer besitzt Ihr?

Zitat:
Welche Kopfhörer besitzt Ihr?
https://www.amazon.de/gp/product/B00...f_rd_i=desktop
nad_chario ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de