HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Besuche bei Händlern

Besuche bei Händlern Höreindrücke und sonstige Eindrücke

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.12.2007, 08:12   #1
JörgS
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2007
Beiträge: 114
JörgS
Ausrufezeichen Lautsprecher mbl 300E

Hallo Leute,

ich bin neu hier, hab allerdings euer Forum schon eine Zeit verfolgt. Ich finde eure teils kontroversen Diskussionen sehr spannend.

Nun zum Thema:

Ich habe letzte Woche gemeinsam mit meinem Bruder die Boxen mbl 300E an Burmester 051 und 052 bei einem Händler gehört und fand sie recht gut. Insgesamt war die Kette ziemlich musikalisch. Eine meiner mitgebrachten CDs wurde als sehr mäßige Aufnahme enttarnt (bisher hielt ich sie zumindest für einigermaßen gut), die anderen drei CDs rockten. Hauptsächlich hörten wir Heavy Metal. Als alter Kappa-Besitzer war ich erstaunt, was für ein Klangvolumen aus den Kisten kam. Dabei muss ich anmerken, dass mir meine Kappas gut gefallen, nur der Bass ist mir zu lahm . Einige Höreindruck-Details:

CD dark tranquillity: projector, day to end (track 8): (top aufnahme)

ein tiefer rollender bass, vergleichbar mit meinen kappas, nur kein dröhnen (was allerdings auch an meiner raumresonanz von ca. 37 Hz liegt ) genial räumlicher klang, man wurde förmlich in die darbietung hineingesogen, schöne stimmen wiedergabe, insgesamt sehr neutraler klang

CD joe satriani: crystal planet, verschiedene tracks angespielt, aber nicht richtig gehört, weil das klangerlebnis zur vorherigen CD zu stark abfiel (siehe oben, schwache aufnahme)

CD white snake: starkers in tokyo, give me all your love (track 6): (gute aufnahme)

relativ räumlich, ziemlich dynamisch, allerdings meines erachtens einen tick zu "farblos" in der stimmenwiedergabe

CD pagans mind: celestial entrance, approaching (track 1): (extrem gute aufnahme)

DER KRACHER. mega räumlich, tiefer bass, schöne stimmenwiedergabe und ein schlagzeug, da trocken und fetzig, wie ich es bisher noch nie gehört habe, obermegahammer ! das ganze bei abartigem pegel (mein bruder fands noch halb so wild) allerdings war der hörraum ca. 60 qm gross mit ca. 4m decken höhe (dennoch eher bescheidene akutisk laut händler)

Der Händler hatte uns die Anlage separat in diesem Hörraum aufgestellt, hier finden wohl fast alle separaten Vorführungen statt. Top Service.

Da wir allerdings nur ca. 45 min hören konnten aus Termingründen meines Bruders, und weil wir nur andere CDP testeten meine Frage:

Hat jmd von euch Erfahrungen mit der mbl 300 E?

Nun noch was zu den verschiedenen CDP... Ich hab hier ja schon einiges über eure Blindtests gelesen. Da ich als Ingenieur auch versuche ein wenig "nüchtern" zu bleiben, bei aller Leidenschaft, haben mich eure Tests dazu animiert, etwas genauer hinzuhören...

Bei mir zu Hause sind zwei CDP an der Hauptanlage angeschlossen, ein harman/kardon 7450 (alt) und ein marantz 6000 OSE KI... Im Selbstversuch mit Kopfhörern und einfachem Umschalten (in beiden wurde gleiche CD zeitgleich gestartet), war es mir kaum möglich Unterschiede zu hören... Ich war eigentlich enttäuscht und hätte gedacht, der marantz würde sich klar absetzen...

ok deshalb hab ich nun beim Händler darum gebeten, uns zusätzlich zu den playern meiner Preisklasse burmester 051 (3500 euro) und audio net art G2 (4600 euro) einen billig player zum vergleich anzuschließen. Der gute Mann war sehr erstaunt und meinte spasseshalber sein chef würde ihn vielleicht ganz komisch ansehen, aber er holte einen cambridge für 500 euro. Also wir haben discs gewechselt und keinen blindtest gemacht, aber der cambride fiel sehr stark ab. Die Räumlichkeit war fast komplett weg. Ich hab ihn bei zwei verschiedenen Stücken "zu Rate" gezogen. Mein Bruder wollte den garnich mehr hören... (mein Bruder ist Musiker und gibt fast nichts auf Tests und zieht mich immer damit auf, wenn ich mal einen "Quecheck" mit Zeitschriften mache)... so schlecht fand er den.

Vergleich audionet - burmester: uns beiden war der audionet etwas "hart" bzw dominant in den Mitten, wobei ich ihn allerdings eine kleinwenig detaillierter fand, dafür weniger räumlich.

Bitte schmeisst mich nicht gleich ausm Forum raus, wenn ich Unterschiede bei CDP höre/ bzw. mir das einbilde diese deutlich zu hören

Insgesamt find ich die Burmester Kombi 051/ 052 top, auch besonders hinsichtlich der Verarbeitung. Traumhaft ! Ich kann mir gut vorstellen diese Elektronik Ende nächsten Jahres zu kaufen. Nur bei den Boxen (was auch noch etwas länger dauern wird) hab ich noch keine Ahnung. Die mbls waren gut, aber ich werd mich noch weiter umsehen.

Im August konnte ich mal die Burmester B100 hören, in einem Hörraum bei einem anderen Händler, die klang sehr geil hammer musikkalisch und total "ungezähmter" Bass, allerdings trocken. Allerdings hört wir auch damals heavy metal und e-bässe können nunmal so richtig "loslegen". Als Elektronik diente sündhaft teueres burmester-equipment für zig tausende euros. Alles viel zu teuer für mich (schon alleine die beiden 911-Endstufen mono-gebrückt)

Also, wenn jmd was von der mbl 300E zu berichten weiß, immer raus damit :-)

Beste Grüße

JörgS

P.S.: in meiner Freizeit achte ich nicht so stark auf groß- / kleinschreibung. ich bitte mir das nachzusehen
JörgS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2007, 09:31   #2
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.900
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Hallo Jörg!

und ein spezielles von mir.

Zitat:
Bitte schmeisst mich nicht gleich ausm Forum raus, wenn ich Unterschiede bei CDP höre/ bzw. mir das einbilde diese deutlich zu hören
Davon kann doch keine Rede sein.

Allerdings glaube ich das.....
Zitat:
.....aber er holte einen cambridge für 500 euro. Also wir haben discs gewechselt und keinen blindtest gemacht, aber der cambride fiel sehr stark ab. Die Räumlichkeit war fast komplett weg. Ich hab ihn bei zwei verschiedenen Stücken "zu Rate" gezogen. Mein Bruder wollte den garnich mehr hören... (mein Bruder ist Musiker und gibt fast nichts auf Tests und zieht mich immer damit auf, wenn ich mal einen "Quecheck" mit Zeitschriften mache)... so schlecht fand er den.
.....tatsächlich nicht. Zumindest spricht nach unseren bisherigen Tests alles dagegen - leider!

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2007, 11:01   #3
Speedy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Lautsprecher mbl 300E

Hallo Jörg,

Zitat:
Original von JörgS
aber der cambride fiel sehr stark ab.
war denn ein Pegelabgleich gemacht worden ?

Ich mutmaße mal Burmester und Audionet über XLR und Cambridge über Cinch ?

Das wären nämlich direkt mal 3db mehr Pegel.

Beste Grüße
Speedy
  Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2008, 02:51   #4
JörgS
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2007
Beiträge: 114
JörgS
Standard

Hallo, danke fürs welcome !

Tjo, ich hab hier noch mal ein wenig durchs Forum quer gelesen (ich habe URLAUB muhaha, bin aber die nächsten Tage mal wieder voll auf Achse) und muss sagen, ich weiß nicht so recht wie die unterschiedlichen Meinungen zu bewerten sind. Obwohl ich schon ein wenig Ahnung von Technik habe weiß ich nicht so genau, wie alles zusammenhängt, wobei ich allerdings bei Hifi auch einfach nur Musik hören möchte und genießen möchte und keine Bastel- oder Grübeltage einlegen möchte

Also einen gemeinsamen Blindtest mit der Presse und/oder anderen sogenannten "Goldohren" fänd ich klasse Irgendwas muss doch dran sein wenn nicht... dann geh ich alle zehn Jahre nur noch Boxen kaufen und nur noch einmal einen soliden CDP und spare mir Geld

Außerdem finde ich es insgesamt top mal vorurteilsfrei der Hörbarkeit von Klangunterschieden zu Leibe zu rücken, denn es gibt wahrlich genug teuren Schrott im Hifi-Buisiness. Ich hab letztens bei einem Händler zum ersten Mal sogenannte kleine "Klangschalen" gesehn. Alter Schwede was soll denn das bringen Ich dachte nur: "Gleich schnall ich ab!!!"

Dennoch bin ich zur Zeit noch einigermassen überzeugt, dass es bei CDP hörbare Unterschiede gibt, siehe Hörerlebnis oben. Wir haben extra auch die Lautstärke variiert, der Höreindruck blieb der gleiche. Ich bin dabei dem Verkäufer schon ein wenig auf den Nerv gegangen, dass ich nochmal den 500Euro-Playa zum Schluss hören wollte, nachdem wir anhand des letzten Stückes die beiden teuren Playa intensiv verglichen hatten. Also in meiner Wahrnehmung war der Unterschied da Dennoch werd ich irgendwann auch mal versuchen an einem professionellen Blindtest teilzunehmen. Schaden kanns ja nicht und evntl. kann man ja wie gesagt vielleicht viel Geld sparen bzw. mehr Geld in Schallwandler pumpen.

Eine gewisse Mindestqualität möchte ich allerdings zukünftig unabhängig vom Klang bei den Komponenten haben und bin auch bereit dafür Geld auszugeben, da mein blöder China-Marantz schon zum zweiten Mal in der Reparatur war und immer noch rumzickt. Son Schrott werd ich nichtmehr kaufen. Ist zwar KI getunt mit tollem Kupfergehäuse und blablabla..... verschluckt sich aber bei jedem Staubkorn und spielt manchmal sogar garnicht. Sowas ist aus meiner Sicht auch ein Grund nen Burmester-Playa zu kaufen. Außerdem hat Burmester ne geile Optik

beste Grüße und ein frohes neues Jahr allen

Jörg
JörgS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2008, 11:29   #5
Mozart
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Jörg,

mach mir bitte jetzt keine Angst.
Hab auch einen KI Marantz, seit einem Jahr versieht er seinen Dienst und ich kann mich wirklich nicht beklagen.
Okay, hab noch mal nachgelesen, ich hab den 7001.
Trotzdem, stabil, ansprechend und wertig - bin sehr zufrieden.

Wegen deinem CDP Vergleich.
Ich bin zwar ein Frischling, hab aber auch schon mal verglichen.
Cambridge, Shanling und Arcam. (meine PK)
Für mich waren Unterschiede höhrbar.
Oder war es doch nur Einbildung!?!

Kurt
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de