HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > ALLGEMEINES > Allgemeines zur Musikwiedergabe

Allgemeines zur Musikwiedergabe Alles das wo anders nicht passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2017, 17:06   #1
Clara
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2015
Beiträge: 177
Clara befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Auskopplung aus: notwendiges übel lautsprecher und raum

Zitat: Fest steht: super Raum/LS-Aufstellung/Hörplatzwahl und "mittelprächtige" Anlage, das kann sehr gut klingen.......

Dagegen: super Anlage und ganz schlechte Raumakustik/LS-Aufstellung/Hörplatzwahl, dass klingt absolut besch....eiden
__________________________________________________

...wenn man den Raum, die LS-Aufstellung und den Hörplaz weglässt, wodurch unterscheidet sich eine mittelprächtige und eine superAnlage wenn die Kette von preamp/ amp und CD-player usw keinerlei Klangunterschiede ausmachen ?
Clara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 17:26   #2
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 50
Beiträge: 3.238
Mike
Standard AW: Auskopplung aus: notwendiges übel lautsprecher und raum

Kommt wohl darauf an, was mehr verfärbt - der "mittelprächtige" Lautsprecher oder die "ganz schlechte" Raumakustik. Man könnte das jetzt durchdeklinieren: "Ganz schlechter" Lautsprecher oder "mittelprächtige" Raumakustik.

Jedenfalls bin ich wie David der Meinung, dass beides miteinander harmonieren sollte. Im Übrigen glaube ich auch, dass mittelprächtige Lautsprecher weniger verzerren als eine ganz schlechte Raumakustik. Man denke nur an eine Schwimmhalle oder leere Räume beim Einzug mit den ganzen Flatterechos. Dagegen kann keine noch so gute Anlage "anstinken" - auch kein noch so gutes Einmesssystem...
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 18:07   #3
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.652
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Auskopplung aus: notwendiges übel lautsprecher und raum

Das was ein "mittelprächtiger" Lautsprecher falsch macht, das ist relativ "nichts" zu dem, was ein schlechter Raum kaputt macht.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 18:36   #4
Micha L
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Micha L
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Leipzig
Alter: 65
Beiträge: 1.277
Micha L ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Auskopplung aus: notwendiges übel lautsprecher und raum

Ein Wohnraum bietet gewöhnlich bessere Bedingungen als eine Schwimmhalle und die wird nicht als genüßlicher Hörraum genutzt.
Man kann sowas also außer Betracht lassen.

Und wer sich keine Gedanken über die Aufstellung macht, dem ist klangmäßig sowieso alles egal.

Ich habe schon Regalboxen auf Schrankwänden, unterhalb der Decke gesehen, "weil sie dort nicht stören".
Micha L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 19:22   #5
Clara
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2015
Beiträge: 177
Clara befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Auskopplung aus: notwendiges übel lautsprecher und raum

hmm ok, ich möchte die Frage anders stellen...

Wenn jeweils für die mittelprächtige und die super Anlage der jeweils optimale Raum, der optimale Hörplatz und die optimale Hörposition arrangiert wurde, so müssten sich diese beiden Anlagen dennoch unterscheiden.

Die Frage ist, wodurch ?

...wenn nur durch die Lautsprecher hätte David das sicher auch so benannt und nicht von "Anlage" gesprochen
Clara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 08:01   #6
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.652
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Auskopplung aus: notwendiges übel lautsprecher und raum

@Clara
Was die "Hardware" betrifft, sind es praktisch immer die Lautsprecher die alles bestimmen, denn nur hier gibt es erhebliche Unterschiede, die hörbar werden.

Dass ein Quellgerät oder ein Verstärker schlechten Klang bewirkt, diese Wahrscheinlichkeit ist äußerst gering. Im Normalfall wird hier auch nicht sehr gespart und schon billige Geräte reichen für tadellose Klangqualität aus.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 10:03   #7
Micha L
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Micha L
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Leipzig
Alter: 65
Beiträge: 1.277
Micha L ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Auskopplung aus: notwendiges übel lautsprecher und raum

Zitat:
Zitat von Clara Beitrag anzeigen
hmm ok, ich möchte die Frage anders stellen...

Wenn jeweils für die mittelprächtige und die super Anlage der jeweils optimale Raum, der optimale Hörplatz und die optimale Hörposition arrangiert wurde, so müssten sich diese beiden Anlagen dennoch unterscheiden.

Die Frage ist, wodurch ?
Ganz praktisch habe ich Folgendes erlebt:

Besuch bei einer Freundin mit relativ guter, aber weniger aufwendigen Anlage.
Im ersten Moment der Eindruck, daß meine etwas "besser" klingt.

Nach 10 Minuten entspanntem Hören war das egal.

Anders herum hat mich vor Jahren die "Teuerste Anlage der Welt" auf der IFA nicht "vom Hocker gerissen".
Micha L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 10:13   #8
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Auskopplung aus: notwendiges übel lautsprecher und raum

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
@Clara
Was die "Hardware" betrifft, sind es praktisch immer die Lautsprecher die alles bestimmen, denn nur hier gibt es erhebliche Unterschiede, die hörbar werden.

Dass ein Quellgerät oder ein Verstärker schlechten Klang bewirkt, diese Wahrscheinlichkeit ist äußerst gering. Im Normalfall wird hier auch nicht sehr gespart und schon billige Geräte reichen für tadellose Klangqualität aus.
Meine Erfahrung ist da eine andere. Leider sind bei Quellgeräten die Stromversorgung und vor allem die analoge Ausgangsstufe von minderer Qualität. Und das kann man hören, wenn man bei diesen Geräten zumindest diese beiden Punkte optimiert.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 11:58   #9
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.652
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Auskopplung aus: notwendiges übel lautsprecher und raum

@Unregistriert
Man müsste das seriös überprüfen, entweder durch Messungen, oder mittels verblindetem Vergleich. Alles Andere zählt nicht.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 12:06   #10
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.156
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Auskopplung aus: notwendiges übel lautsprecher und raum

die richtige frage wäre also, wo ist das geld am sinnvollsten investiert in der kette

und da ist die antwort ziemlich einfach

in musikmaterial, lautsprechern und akustik. vorausgesetzt, die kette dazwischen ist ohne fehlfunktion. ohne fehlfunktion kriegt man auch schon in der mittelklasse.

stimmts an den enden nicht, kann man dazwischen nix aufholen.

in analogzeiten spielten die quellgeräte noch eine größere rolle, das ist vorbei.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (17.09.2017 um 12:11 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 13:08   #11
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Auskopplung aus: notwendiges übel lautsprecher und raum

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
@Unregistriert
Man müsste das seriös überprüfen, entweder durch Messungen, oder mittels verblindetem Vergleich. Alles Andere zählt nicht.
Kann machen, wurde auch schon gemacht. So habe ich z.B. mal jemandem, der mich fragte, ob ein in diesen Punkten modifizierter Oppo 105D sich von einem Seriengerät klanglich unterscheiden würde angeboten, mich mit seinem Seriengerät mal zu besuchen, weil ich einen modifizierten Oppo 105 besitze und wir könnten dann beide Geräte anschließen und durch Umschalten am Vorverstärker hören, was sich dann tut. Der Besucher konnte sich selbst davon überzeugen, was sich dann tat. Im genügte der unverblindete Vergleich. Hier zählt der eh nicht, aber der Besucher konnte sich selbst ein Urteil bilden. Er hat sein Seriengerät danach auch modifizieren lassen und war damit sehr zufrieden.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 17:38   #12
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.652
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Auskopplung aus: notwendiges übel lautsprecher und raum

@Unregistriert,
wenn ich es nicht schon soooo oft erlebt hätte, was man sich alles einbilden kann, wäre ich nicht so skeptisch.

Deshalb gibt es für mich bei derartigen Fragen nur (muss mich leider wiederholen) messen und/oder verblindet vergleichen.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 17:59   #13
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Auskopplung aus: notwendiges übel lautsprecher und raum

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
@Unregistriert,
wenn ich es nicht schon soooo oft erlebt hätte, was man sich alles einbilden kann, wäre ich nicht so skeptisch.

Deshalb gibt es für mich bei derartigen Fragen nur (muss mich leider wiederholen) messen und/oder verblindet vergleichen.
Wie gesagt, wurde ja auch schon gemacht. Hier kann man sich anlesen, was alles wie geändert wurde und auch welche Messungen damit gemacht wurden: http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?f=39&t=4394
Das alles hat Hand und Fuß. Und ehrlich gesagt, die klanglichen Auswirkungen sind recht groß, das hört jeder, der ein einigermaßen normales Gehör hat. Aber du hast Recht: Hier zählt das sowieso nicht. Entschuldigung, daß ich da überhaupt dir zu widersprechen gewagt habe. Im Grunde ist es reine Zeitverschwendung, hier von anderen Erfahrungen zu berichten.Da müte man einen amtlich und notariell bestätigten Blindtesterfolg schon gleich mitliefern, sonst ist alles sowieso wertlos.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 19:07   #14
Clara
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2015
Beiträge: 177
Clara befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Auskopplung aus: notwendiges übel lautsprecher und raum

nee, immer noch nicht was ich hören wollte...

David sprach von mittelprächtiger und super Anlage und nicht davon was ein Lautsprecher besser oder super macht.

Daß Lautsprecher ein Teil der Anlage ist kann man ja nicht ausklammern und daß der Raum eine noch viel größere Bedeutung hat als alles andere da brauchen wir auch nicht streiten, das hat ja mit der Frage ansich nix zu tun.

Ich will wissen was innerhalb der Kette den unterschied von mittel und super ausmacht also ANLAGE und nicht explizit Lautprecher.
Clara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 19:49   #15
Clara
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2015
Beiträge: 177
Clara befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Auskopplung aus: notwendiges übel lautsprecher und raum

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
ohne fehlfunktion kriegt man auch schon in der mittelklasse
...da kommen wir der Sache schon näher, dennoch die Frage: was unterscheidet mittel von super wenn nicht mess und auch nicht hörbar bzw ohne Fehlfunktion?
Clara ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de