HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > MODERIERTER BEREICH > Moderierte Threads

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2016, 14:57   #1186
Hifi-Kenner
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eu - Euro - österreich

Zitat:
@HiFi-Kenner
Du scheinst eine recht radikale, herzlose, inhumane und egozentrische Einstellung gegenüber Leuten zu haben, die das Pech hatten, in einem Land geboren zu sein, in dem die Lebensumstände fürchterlich sind.

(Wichtige Anmerkung: ich denke auch radikal, aber erst, wenn Schutzbedürftige kriminell geworden sind. Solange das nicht der Fall ist, gibt es für mich keinen Grund, ablehnend zu sein.)

Sicher gehörst du auch zu denen, für die Tiere nur eine "Sache" sind, am liebsten siehst du sie auf deinem Teller und du trittst auf alles drauf, das dir nicht gefällt.

Fühlst du dich wirklich wohl in deiner Haut?
Ich muß Dich leider enttäuschen, denn Du liegst mit Deiner Einschätzung leider völlig daneben, was ich Dir nicht einmal übel nehme, Du es ja auch aufgrund einiger weniger Zeilen von mir, gar nicht wissen kannst und Vorurteile sind ja schnell gefällt, also alles nicht neues!

Du und ich, wir beide, können nichts dafür, daß es Menschen gibt die woanders auf dieser Welt als in Austria oder Germany geboren sind. Wir brauchen uns also nicht bei aller Welt dafür entschuldigen und sogleich in Büßerstellung zu verfallen.
Bei den von Dir erwähnten "Schutzbedürftigen" möchte ich mir erlauben zu ergänzen, daß es sich dabei nicht um Schutzbedürftige im eigentlich Sinne handelt, sondern um "Eindringlinge" in unseren Wirtschaftsraum.
Zu Tieren habe ich mit das innigste Verhältnis überhaupt, da die Liebe eines Hundes z.B. im Gegensatz zum Menschen, niemals vorgespielt ist. Unser Haushund ist vor Gram gestorben als meine Mutter kurz vorher verstarb. Der liebe Cocker hat einfach nichts mehr fressen wollen und schlief auch ein.
Trotz aller Tierliebe esse ich, wie viele andere Menschen auch, sehr gerne Fleisch. Nur esse ich bewusst und nicht aller Tage Fleisch.

Zur Frage, ob ich mich in meiner Haut wohl fühle? Danke der Nachfrage, mir geht es den Umständen entsprechend noch immer ganz gut. Sorge mache ich mir nur um unsere junge Generation, die das Land nie mehr in einem so schönen und guten Zustand sehen werden wird, wie wir das erleben durften. Industrie 4.0 wird die Arbeitswelt in wenigen Jahren so verändern, dass selbst der Gutausgebildete zu großen Teilen freigesetzt, d.h. überflüssig gemacht werden wird. Siehe auch den Trend bei den Banken, viele Fialen schließen, massenhaft werden arbeitswillige Menschen freigesetzt. Wie willst Du dann noch Eindringlinge in unserem Wirtschaftsraum beschäftigen? - Wo wir D uns doch immerzu vorwerfen lassen müssen, das unsere Exportüberschüsse viel zu hoch sind und wir davon runter müssen. Die Kuh die gemolken wird, wird also einen schmalen Fuß bekommen.

Ich hoffe, ich habe Dir Deine Traumwelt in der Du scheinbar noch lebst (leben darfst) nicht madig gemacht. Lass mal schön Deine Drohne fliegen, wer weiß wie lange es noch geht.

Allerbeste Grüße aus Dresden
(Urlaub in der sächsischen Schweiz, siehe auch "Naturpark sächsische Schweiz")
 
Alt 18.09.2016, 19:30   #1187
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.442
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Eu - Euro - österreich

Hifi-Kenner schrieb:
Zitat:
Ich muß Dich leider enttäuschen, denn Du liegst mit Deiner Einschätzung leider völlig daneben, was ich Dir nicht einmal übel nehme, Du es ja auch aufgrund einiger weniger Zeilen von mir, gar nicht wissen kannst und Vorurteile sind ja schnell gefällt, also alles nicht neues!
Wenn ich mich täusche, dann bin ich nicht "enttäuscht", sondern eher erfreut.
Aufgrund deiner bisherigen Aussagen bin ich halt zu diesem Schluss gekommen.

Zitat:
Du und ich, wir beide, können nichts dafür, daß es Menschen gibt die woanders auf dieser Welt als in Austria oder Germany geboren sind. Wir brauchen uns also nicht bei aller Welt dafür entschuldigen und sogleich in Büßerstellung zu verfallen.
Das erwartet auch Keiner, aber die die Glück hatten, die sollten das auch zu schätzen wissen, denn sie hätten ebenso Pech haben können und auf der anderen Seite stehen.
Wärst du auf dieser "anderen Seite" nicht auch froh für jede humanitäre Hilfe?

Zitat:
Bei den von Dir erwähnten "Schutzbedürftigen" möchte ich mir erlauben zu ergänzen, daß es sich dabei nicht um Schutzbedürftige im eigentlich Sinne handelt, sondern um "Eindringlinge" in unseren Wirtschaftsraum.
Ist es denn verwerflich, wenn Leute dort hin gehen (flüchten), wo sich sich bessere Chancen erhoffen? Noch dazu wo ihnen von den Schleppern "das Blaue vom Himmel" versprochen wird?

Zitat:
Zu Tieren habe ich mit das innigste Verhältnis überhaupt,
Schön das zu lesen......

Zitat:
da die Liebe eines Hundes z.B. im Gegensatz zum Menschen, niemals vorgespielt ist.
So ist es.

Zitat:
Unser Haushund ist vor Gram gestorben als meine Mutter kurz vorher verstarb. Der liebe Cocker hat einfach nichts mehr fressen wollen und schlief auch ein.
Tut mir beides für dich leid.

Zitat:
Trotz aller Tierliebe esse ich, wie viele andere Menschen auch, sehr gerne Fleisch. Nur esse ich bewusst und nicht aller Tage Fleisch.
Das ist mir immer wieder unverständlich, denn für mich schließt das Eine das Andere aus.
Ich kenne sehr viele Leute die sich als ausgesprochene Tierliebhaber bezeichnen, aber diese Tierliebe bezieht sich nur auf ihre Haustiere. Wie das Fleisch auf ihren Tellern zustande gekommen ist, das interessiert sie nicht und im Garten zerschneiden sie Schnecken mit der Schere, sie vergiften Maulwürfe und sie hassen Saatkrähen.

Zitat:
Sorge mache ich mir nur um unsere junge Generation, die das Land nie mehr in einem so schönen und guten Zustand sehen werden wird, wie wir das erleben durften.
Das glaube ich zwar auch, aber nur wegen der Umweltzerstörung.

Zitat:
Industrie 4.0 wird die Arbeitswelt in wenigen Jahren so verändern, dass selbst der Gutausgebildete zu großen Teilen freigesetzt, d.h. überflüssig gemacht werden wird.
Dafür werden andere Fachkräfte benötigt, ich sehe das nicht so negativ.

Zitat:
Siehe auch den Trend bei den Banken, viele Fialen schließen, massenhaft werden arbeitswillige Menschen freigesetzt.
Das sind alles normale Entwicklungen, die Zeiten ändern sich. Wer da nicht (mehr) mitkommt und sich nicht anpasst/dazulernt, der ist selbst schuld.

Zitat:
Wie willst Du dann noch Eindringlinge in unserem Wirtschaftsraum beschäftigen?
Mir gefällt der Ausdruck "Eindringlinge" nicht, denn damit bekundest du genau das was ich anfangs vermutet/befürchtet habe.

Zitat:
Wo wir D uns doch immerzu vorwerfen lassen müssen, das unsere Exportüberschüsse viel zu hoch sind und wir davon runter müssen. Die Kuh die gemolken wird, wird also einen schmalen Fuß bekommen.
Das kann ich nicht beurteilen.

Zitat:
Ich hoffe, ich habe Dir Deine Traumwelt in der Du scheinbar noch lebst (leben darfst) nicht madig gemacht.
Ich glaube nicht in einer Traumwelt zu leben. Und wenn, dann gilt das für uns alle, als Opfer der Medien.

Zitat:
Lass mal schön Deine Drohne fliegen, wer weiß wie lange es noch geht.
Bin heuer noch nicht ein einziges Mal damit geflogen, werde sie eher wieder verkaufen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline  
Alt 18.09.2016, 21:01   #1188
LowIQ
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eu - Euro - österreich

Zitat:
Zitat von Blindniete Beitrag anzeigen
Ein kleines Mädchen kommt im Zoo zu nah an das Löwengehege.

Ein Löwe packt sie am Kleid und zerrt sie hinein.

Ein Besucher, Soldat mit Nahkampfausbildung, springt hinterher und haut dem Löwen so auf die
Nase, daß dieser die Kleine loslässt. Der Soldat bringt sie in Sicherheit.

Ein anderer Besucher stellt sich als Journalist vor und sagt, er werde am nächsten Tag einen Artikel über die Heldentat veröffentlichen.

"Sagen Sie mir nur noch Ihren Namen und welche Partei sie wählen."

"... na, die AfD."

Am nächsten Tag steht in der Zeitung:

"Rechtsradikaler Gewalttäter schlägt Flüchtling aus Afrika und stiehlt ihm das Mittagessen."

(Autor unbekannt, aber mit Sicherheit ein N***)
David, ich wuerd mich gern abmelden, ausm Forum...wenn Du so nett waerst und meinen Account schliessen wuerdest waer ich sehr verbunden...!
 
Alt 18.09.2016, 21:10   #1189
Hifi-Kenner
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eu - Euro - österreich

Zitat:
Mir gefällt der Ausdruck "Eindringlinge" nicht, denn damit bekundest du genau das was ich anfangs vermutet/befürchtet habe.
Dann möchte ich dies nochmal ein bißchen besser beleuchten:

D und A sind winzige Länder. D ist mit seinen 82 Millionen Einwohnern bereits völlig übervölkert. Es verwundert mich immer wieder wie man es fertigbringt für alle das Wasser überhaupt herbeizuschaffen und dann auch noch in dieser sehr guten, trinkbaren Qualität.

Die Naturveränderungen können bedeuten, daß das nicht immer so bleibt, die Anzeichen dafür sind schon lange zu erkennen und wir dürfen nicht nur blauäugig und unvorbereitet sein.

Das Beste für die Umwelt und Natur wäre, wenn der Mensch deshalb nicht in solch geballten Massen auftritt, denn er macht alleine durch seine gigantischen Zahlen an Menschen nahezu alles kaputt was lebensnotwendig ist.

Jetzt werden auch noch Wohnungen wie verrückt gebaut, jede Baulücke wird quasi geschlossen. Flächen die man ruhen lassen sollte damit die Natur sich regenerieren kann, werden mit Straßen und Häusern versiegelt. Wir treiben uns dem Unglück nur immer schneller näher und voran.

Bei dem geschilderten "Industrie 4.0" Fortschritt und für unser kleines so verletzliches Stückchen Land D und A wäre es besser, wenn nur die Hälfte an Menschen da wäre, ein schrumpfen aufgrund des technologischen Fortschritts also gar nicht schlecht und verkehrt wäre. Nur auf Wachstum zu setzen geht nicht, die Welt kennt im Gegensatz zu Muttis Asylpolitik klare Grenzen der Belastbarkeit.

Sibirien ist 36 mal größer als D, da könnten viele der Eindringlinge hin - nur da will keiner hin! Die meisten wollen was erleben, siehe z.B. Kölner Domplatte.

Lange Rede kurzer Sinn - das Boot D und A ist voll - jedwede weitere eindringenden Bevölkerungsmassen können das ganze Boot und Wohl aller gefährden! Nur darum geht es, leider meinen viele, D könne die ganze Welt aufnehmen und versorgen. Dem ist mitnichten so!!!
 
Alt 18.09.2016, 22:22   #1190
LowIQ
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eu - Euro - österreich

Zitat:
Zitat von Hifi-Kenner Beitrag anzeigen
Zu Tieren habe ich mit das innigste Verhältnis überhaupt, da die Liebe eines Hundes z.B. im Gegensatz zum Menschen, niemals vorgespielt ist. Unser Haushund ist vor Gram gestorben als meine Mutter kurz vorher verstarb.
Seit 3 Jahren hab ich an Hund, sollt besser wir sagen als ich, der kommt immer so um Weihnachten, bleibt 2 Monate, dann haut er wieder ab, weil sei Frauchen wieder zurueck aus Australien, manchmal kommt er auch unterm Jahr, wenn sie dringend down under...weil die Eltern so um die 80...etc...und an Hund mitnehmen nach Australien....heuer ist er in Urlaub gfahren mit uns, im Sommer, war scho a Umstellung, da wir ja Zelten, teilweise nur mit Dachzelt, aufm Auto, aber ist ja eh nur a Terriermischling....der Hund, also a kleiner, um die 5 Kilo, der wuerd nie aus Gram sterben, wenn sei Frauchen nicht mehr zurueckkommt...der waer happy mit uns...wegen uns...genauso wie er keinen Blick zrueckwirft wenn sie ihn abholt....was mir fast des Herz bricht...

Ich mags wenn er kommt, ich mags wenn er geht, und freu mich wenn er wieder kommt und mich von zuoberst bis zuunterst abschleckt, obwohl er weiss dass i des gar ned mag....

Vor Gram sterben...da brauchts was...reflektiert ned gut....
 
Alt 19.09.2016, 02:50   #1191
lia ne
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von lia ne
 
Registriert seit: 17.07.2008
Beiträge: 769
lia ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eu - Euro - österreich

Welche Vorstellung man von der Zukunft auch hat,
sie bleibt letztlich ungewiss.

Im Ernstfall muss man den Arsch drehen können.
Darauf sollte man sich und seine Lieben vorbereiten.

Ansonsten wird man in jedem Falle einfach weggespült.
__________________
"Mein Mann ist Obergefreiter, seine Leute haben es gut bei ihm."
lia ne ist offline  
Alt 19.09.2016, 08:14   #1192
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.442
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Eu - Euro - österreich

@HiFi-Kenner, Beitrag 1189
Das liest sich jetzt ganz anders und deinen Aussagen stimme ich auch voll zu.

Das eigentliche Problem spielt sich aber in Brüssel ab. Wenn man zur Gemeinschaft gehört, dann sollte es eine Grundvoraussetzung sein, dass man Probleme gemeinsam löst und genau daran krankt es.

Die EU war/ist eine gute Idee, aber die Ausführung davon ist eine glatte Katastrophe. Hätte ich gewusst was daraus wird, hätte ich nie dafür gestimmt.
Schulnote: eine glatte 5!
Kein "Nachzipf" mehr möglich, Hopfen und Malz sind bereits verloren.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline  
Alt 19.09.2016, 11:22   #1193
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.024
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eu - Euro - österreich

Zur "Zoo Analogie" nach Forengast @"Blindiete" ...


Zitat:
Zitat von LowIQ Beitrag anzeigen
David, ich wuerd mich gern abmelden, ausm Forum...wenn Du so nett waerst und meinen Account schliessen wuerdest waer ich sehr verbunden...!

Hallo Rainhard,

es ist übrigens auch bei mir bald so weit:

"Rechts" benutzt das Internet gezielt auch in per se unpolitischen Foren und sozialen Netzwerken, weil es eine hinsichtlich der geforderten Qualität der Beiträge "sehr niedrigschwellige" Art ist, seine politische Auffassung öffentlich kundzutun und zu unterstützen.

Max. 5-10% der Bevölkerung (*) spielen sich damit im Netz zu allen Gelegenheiten auf, als wären sie 95%. Es sollte klar sein, daß ich das nicht unterstütze.


__________________

(*) Das Bundesland "Sachsen" in D ausgenommen, da sind es natürlich mehr (**):

Deshalb kommen sie auch bald wieder hinter eine Mauer, wo sie hingehören. Nur daß diese Mauer dann vom Westen aus gebaut wird und höher wird, als die letzte es war ...

(**) Denn wenn man gar nicht weiß, wie "Ausländer" eigentlich aussehen können (***) und "wie sie so sind" (im Großen und Ganzen übrigens Menschen wie "Du und ich"), dann kann man schon panisch reagieren, wenn man über Generationen nur in einem Zoo unter seinesgleichen gelebt hat.

(***) Zumeist weil man noch nie im Leben einen gesehen (oder gar gesprochen ...?) hat, denn statistisch gesehen gibt es in Relation zu anderen Bundesländern unserer Republik gar keine Ausländer in Sachsen ...

Deshalb reißt Euch schnellstens zusammen, sonst reden wir mal mit dem osteuropäischen Ausland, wer Euch haben will.
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa



dipol-audio ist gerade online  
Alt 19.09.2016, 11:37   #1194
ra
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ra
 
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 1.752
ra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eu - Euro - österreich

blindniete &co
die von b. zitierten punkte wär ich bereit zu unterschreiben.
alles andere find ich ekelhaft.

wie muss man wohl drauf sein, wenn man hunde über menschen stellt.
ich hatte mehrere hunde - zwar meist unfreiwillig, weil sie immer bei problemen bei mir gelandet sind - aber diese triefende sentimentalität zeichnet in der regel genau die menschen aus, die bereit sind über leichen zu gehen.
hab ich bewusst so formuliert, weil erfahrungssache - und nicht nur von mir.
selbstbetrug, um den mangel an vorhandenem mitgefühl zu kaschieren.

warum ist das so schwer zu begreifen: die tatsache, dass einige argumente nicht gänzlich von der hand zu weisen sind, kann ja doch wohl nicht als ausrede dafür dienen, deswegen alle menschlichkeit über bord zu werfen und das kind mit dem bade auszuschütten.

ängste schüren, nur diese fakten zulassen, die das eigene - oftmals sehr enge - weltbild stützen, die vielen anderen tatsachen und erkenntnisse in die tonne treten, weil sie einem nicht in den kram passen und man mit differenzierterer sichtweise bei den einfacher gestrickten leuten, die bild u.ä. lesen - wenn überhaupt, ansonsten privatsender - nix zu holen ist....

aber irgendwie gut, dass es diesen thread gibt - auch wenn ich vor einiger zeit einen ähnlichen schritt gemacht habe wie lowIQ.
diskussionen haben wenig sinn, jeder glaubt nur das, was er glauben will.
soviel angst vor fremdem - auch vor unbekannten gedankengängen und tatsachen.

diese blockwart- und hausmeistermentalität.
als ewiggestrige wirds schwer zu schaffen sein, eine bessere zukunft zu bauen.

is halt einfacher, alle verantwortung von sich zu weisen und anderen die schuld zu geben.
wer sich etwas intensiver mit politik und demagogie auseinandersetzt, wird schnell merken, dass das schon immer funktioniert hat. und wo es letztlich hingeführt hat.
gruß reinhard
ra ist offline  
Alt 19.09.2016, 12:26   #1195
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.024
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eu - Euro - österreich

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen

...
Höcke, von Storch, Gauland, Petry - um nur die Prominentesten zu nennen - hauen nur hole Sprüche raus mit denen sie eine ganz bestimmte Klientel in unserer Gesellschaft ansprechen, das wirkt zunächst mal und sorgt für Kreuzchen bei den Wahlen. Dabei versucht jeder dieser Herrschaften sich möglichst oft und möglichst positiv ins Rampenlicht zu rücken. Letzten Endes sind die alle nicht mehr als sebstverliebte kleine Egoisten, die nicht viel mehr im Sinn haben als sich zu produzieren und zu verwirklichen.

Aber sie haben es in kurzer Zeit geschafft, was die NPD in 40 Jahren nicht hinbekommen hat. Nämlich die rechtskonservativen Elemente unserer Gesellschafft erfolgreich anzusprechen und an die Wahlurnen zu bringen, weil sie sich seriös geben, während die NPD nie das Image der Braunen Schlägertruppe loswerden konnte. Das ist selbst für einen stramm rechten nationalistisch gesinnten Wutbürger dann doch zu viel des Guten.

Im Grunde gibt es von Seiten der AfD als auch von Pegida keine einzige Antwort auf die wirklich wichtigen Fragen unserer Zeit. Von Kompetenz in Sachen Wirtschaft, Finanzen, Soziales, Außen, Sicherheit... keine Spur, die AfD Schwätzer danach zu fragen ist in etwa genauso aufschlussreich wie von einem Blinden eine sinnvolle Antwort auf die Frage nach dem Unterschied der Farben blau und rot zu erwarten.

...

Gruß

RD

(hervorgehoben von mir)

so ist es. Und auf PEGIDA trifft selbiges noch verstärkt zu.





Ruedi, Ruedi,

Du bist mir aber auch ein ganz "Linker" ...



Sehen sich in ihrem OSSI ZOO schon "islamisiert", weil Wörter wie "Kaffee" Eingang in die deutsche Sprache gefunden haben (dabei gab's da die DDR noch gar nicht, oder doch ? ) (*).

(Wenn hier u.a. die "Kronenzeitung" so gern zitiert wird, darf's auch mal "Huffington Post" sein: Kommt eh' nicht mehr 'drauf an ... denn "Luft nach unten", was das Niveau hier im Thread angeht, hammer lang scho nimmer.)

http://www.huffingtonpost.de/2015/01...n_6415884.html


___________

(*) Der Kaffee selbst war dafür in der DDR zeitweise knapp:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kaffeekrise_in_der_DDR
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa



dipol-audio ist gerade online  
Alt 19.09.2016, 15:11   #1196
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.442
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Eu - Euro - österreich

Es ist an der Zeit, hier zuzumachen. Nichts wird besser wenn hier weitergemacht wird.

Admin
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de