HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Die Anlagen unserer Mitglieder

Die Anlagen unserer Mitglieder Anlagenbeschreibungen und Bilder

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2017, 12:51   #301
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 49
Beiträge: 3.238
Mike
Standard AW: Ein Neuanfang...

@hubert381
Der Statorentausch müsste eigentlich schnell gehen. Zumindest momentan waren wohl keine Statoren beim Importeur auf Lager. Deshalb werden sie aus den USA versandt. Die Statoren sind nicht gerade klein und werden meiner Einschätzung nach verschifft. Ich rechne mit 4 bis 6 Wochen, bis sie hier ankommen. Und schließlich hat das Ersatzteil keine Priorität - daran verdient niemand. Im Gegenteil: Es kostet Martin Logan Geld.

Die Genelec habe ich heute registriert und die Kaufbelege mit hochgeladen - jetzt habe ich die erweiterte Garantie auf Ersatzteile. Sie beträgt, wie bei ML, 5 Jahre.

Mit der Schnelligkeit ist es so eine Sache. Falls Du mit Schnelligkeit "gefühlte Impulstreue" meinst, dann absolut ja! Kurze Impulse werden sehr schnell wiedergegeben, wenn ich's so sagen kann. Das war auch meine größte Befürchtung: Die Ethos klingen sehr "transparent". Die 8351 bilden eine klare Bühne ab: Jedes einzelne Instrument ist (eine geeignete Aufnahmequalität vorausgesetzt) klar umrissen abgebildet. Manche Instrumente wirken eben "schneller" als andere - z.B. Schlagzeug, hart angerissene Gitarrensaiten, oder manche elektronische Klänge etc. Die 8351 klingen sehr "knackig" (wie ich die Schwurbelbegriffe liebe ), sehr impulstreu. Ich merke, dass es "Werkzeuge" sind. Details von Aufnahmen, die mich seit meiner Jugend begleiten und die ich in- und auswendig kenne, kann ich jetzt klar hören. Das ist das, was ich einige Postings zuvor etwas flappsig mit "alle anderen Lautsprecher, die ich bisher bessen habe, an die Wand spielt." Wahrscheinlich kann man das besser ausdrücken. Jedenfalls habe ich Aufnahmen, die ich bereits über meine erste richtig Hifi-Anlage gehört habe - und über alle nachfolgenden. Wenn ich jetzt Details heraushöre, die ich über Lautsprecher zuvor nicht gehört habe, habe ich mir erlaubt, dieses Werturteil abzugeben.

Das alles muss man nicht mögen! Diesen Satz ist sehr wichtig: Denn nicht alles passt zu allen! Die Ethos sind, wenn ich das so ausdrücken darf, "charmanter"; will sagen, dass sie etwas großzügiger mit dem Musikmaterial umgehen, wenn Aufnahmen nicht soooo gut sind. Das heißt nicht, dass sie intransparent sind und die Musik verzerren. Ich bemerke, dass die Ethos für die Wiedergabe zu Hause bei Musikenthusiasten konstruiert wurden. Die Genelec sind kompromisslose "Wiedergabewerkzeuge". Übrigens: Neumann ist ebenfalls hervorragend! Es muss nicht Genelec sein! Was zu einem besser passt, ist auch für einen besser.

Ich behaupte auch nicht, dass es besser sei, die Ethos gegen die 8351 zu tauschen! Im Gegenteil: Dieser Tausch sollte wohl überlegt sein! Es sind komplett andere Konzepte - auch für unterschiedliche Hörer und Hörgewohnheiten. Die Ethos sind ganz wundervolle "Klangskulpturen", die viel Freude bereiten - zumindest haben sie das bei mir. Sie sind "wohnraumtauglich" und hervorragend verarbeitet. Man kann auch mit ihnen experimentieren, z.B. Röhrenverstärker anschließen. Kann mir gut vorstellen, dass ein Röhrenverstärker, der genug Reserven mitbringt, sehr gut mit den Ethos harmoniert. Die Genelec werden aufgestellt, eingemessen - fertig. Klar, Zeit ist Geld - auch im Tonstudio.

Hubert, wenn Du mit den Ethos glücklich bist, bleib dabei! Es sind ganz wunderbare Lautsprecher! Außer Du bist neugierig. Dann kannst Du Dir die 8351 anhören. Es kann eine Enttäuschung werden. Sowohl in die eine als auch in die andere Richtung!
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 21:51   #302
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 49
Beiträge: 3.238
Mike
Standard AW: Ein Neuanfang...

Zitat:
Zitat von HifiFreund Beitrag anzeigen
Mike,

wenn du anstatt der Martin Logan eine Magnepan 1.7 gekauft hättest, dann
wärst du heute noch zufrieden.
Denn, Magnetostaten halten sehr sehr lang, Elektrostaten a la MartinL eben nur
ein paar Jahre. Das aber sagt einem ein Händler/Vertrieb beim Kauf nicht, erst wenn die Reparatur anliegt.
Habe hier zwei Maggies da, wovon die 3.6 seit 10 Jahren anstandslos und zur vollen Zufriedenheit Musik macht. Und das wird das Teil auch noch weitere 10-20 Jahre tun.

Viel Spass mit deinen neuen Aktiv-LS
Ja, die Magnepan war, wie ich damals schrieb, auch meine erste Wahl, wenn es um Folienlautsprecher geht. Der Händler hat mir stark davon abgeraten, weil er meinte, dass der Raum zu klein sei. Er sagte, er möchte sie mir nur ungern verkaufen. Ich hatte die 1.7 gehört und war sofort "hin und weg". Es war unglaublich, wie sie kleine Ensembles darstellte. Er hatte auch die damals ganz neue 3.7 (glaube, es war die Bezeichnung) im Vorführraum. Sie wurde gerade eingespielt.
Die Ethos habe ich genommen, weil es einfacher ist, sie in einen kleinen Raum zu integrieren. Das Hybrid-System erzeugt eben im Bass keinen Kurzschluss, wenn es näher an der Wand steht. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Du mit den "Maggies" sehr zufrieden bist.

Aber es ist nicht das Schlechteste, was jetzt passiert ist: Eigenlich wollte ich damals schon Monitore kaufen, habe mich aber umentschieden. Ganz ehrlich: Mich hat das Aussehen der MLs fasziniert. Schon in den Magazinen, die ich früher gekauft hatte, sind sie mir immer wieder aufgefallen. Optisch ist der "Will-haben-Faktor" für mich ziemlich groß. Die Monitore hingegen, die ich damals gesehen hatte, waren mir dann zu - hm, schlicht? Technisch? Ich weiß nicht genau. Auf jeden Fall schlug für mich die Ethos alles Gesehene. Zu der Zeit stand ich auch noch auf das McIntosh-Design. "Retro-Design" - das wollte ich. Am liebsten die Ethos, den McIntosh C2500 und die MC452. Heute bin ich froh, dass es nicht so weit gekommen ist. Das Design finde ich grandios und zeitlos - nur mein Geschmack ist es nicht; der wechselt.

Nun, heute bin ich davon "geheilt" - nein, nicht ganz geheilt, aber auf dem Weg der Genesung. Wäre ich jemand, der über mehrere Jahrzehnte mit Lautsprechern zufrieden wäre - selbst wenn sie super klängen? Damals, mit der Linn-Anlage, war ich es. Allerdings hatte ich sie auch ein paar Jährchen bei meinen Eltern eingemottet zwischengelagert, weil mich andere Themen als "Hifi" umtrieben und ich innerhalb von 4 Jahren 6 mal umgezogen bin.

Es ist schwer zu sagen: Klanglich, auch wenn diese Phrase abgedroschen ist, bin ich mit den Genelec "angekommen" - aber: Kann man jemals irgendwo ankommen? Außer im Sarg? Das Leben ist für mich kein Ankommen, sondern fortwährendes Weiterkommen. Wie auch immer... Zu philosophisch will ich jetzt auch nicht werden...
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 22:05   #303
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 49
Beiträge: 3.238
Mike
Standard AW: Ein Neuanfang...

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Ich habe die Martin Logans auch deshalb voller Überzeugung verkauft, weil es geheissen hat, dass die neuen Modelle imprägnierte Folien haben und somit "ewig" halten.

Nach Jahren kamen dann doch wieder die üblichen Probleme......
Ja, dass sie verschleißen, wusste ich. Nur hieß es: Frühestens nach 10 Jahren! Und bei uns sind es gerade mal 5! Und dabei haben wir sie die letzten 12 Monate nur noch zum Filmeschauen genutzt, weil Musikhören gar nicht mehr ging.

Dummerweise vermutete ich einen Verstärkerdefekt und hatte keine Passivlautsprecher zum Gegenhören. Nein, stimmt nicht ganz: Die Rears waren noch vorhanden. Aber ich wollte mir den Akt ersparen, sie aus den Wandhalterungen zu nehmen - hatte ohnehin kaum noch zu Hause Musik gehört. So kam es, dass wir erst jetzt, nach vielem Umstecken und Probehören die Ethos als defekt "entlarvt" haben. Sollte wohl so kommen.

Obwohl: Eigentlich habe ich die Genelec zu früh gekauft - die Ethos hätten erst repariert und verkauft werden sollen. Meine bessere Hälfte sagte heute aber zu mir, es sei so völlig in Ordnung, weil er die Ethos gar nicht mehr in Betrieb nehmen möchte. Er möchte sie gerne als "neuwertig" verkaufen - was sie nach dem Statorentausch auch sein werden. Und - nebenbei bemerkt - er ist von den Genelec SEHR angetan, was mich wiederum erfreut. Die Ethos hatte er noch zum größten Teil bezahlt. Die Genelec gehen jetzt auf mein Konto. So hebt sich das Eine gegen das Andere wieder auf...
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 22:14   #304
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 49
Beiträge: 3.238
Mike
Standard AW: Ein Neuanfang...

Zitat:
Zitat von reinhart Beitrag anzeigen
das Freut Mich Sehr. :-) Dir Und Deinem Mann Viel Freude! Und Auch Der Befreundete Besuch Wird Augen Und Ohren Machen.

Liebe Grüße, Reinhart
Vielen Dank, Reinhart!
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 22:27   #305
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 49
Beiträge: 3.238
Mike
Standard AW: Ein Neuanfang...

Wir hatten vorhin den Film "10 Cloverfield Lane" geschaut und es ist tatsächlich so, wie @Atmos geschrieben hat: Die Stimme wird nach oben gezogen. Und: Es ist störend!

Jetzt habe ich die Wahl: Entweder den Center weiter nach unten neigen - dann wird die Akustik an meinem "Liegeplatz" besser - oder ich mach's wie die meisten Menschen und sitze auf der Couch, wenn ich Filme schaue. Was ich nicht bedacht habe, ist, dass die 8351 eben sehr ortungsscharf sind, wenn ich es einmal so ausdrücken darf. Während der Mordaunt-Short-Center wohl ein etwas diffuseres Abstrahlverhalten zeigt, sind die Genelec in der Ausrichtung sensibler. Sollte auch so sein. Das erfordert für mich ein Umdenken. Meine bessere Hälfte fand den Klang auf der Couch sehr harmonisch - nichts Negatives fiel ihm auf. Also: Ab sofort mutiere ich zu einer "Couch-Potatoe"...
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 02:27   #306
HifiFreund
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von HifiFreund
 
Registriert seit: 28.02.2016
Beiträge: 445
HifiFreund befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ein Neuanfang...

Mike, es gibt vor 98% aller Anlage immer nur einen perfekten Hörplatz.
Und der ist zu 1000% NIE am Boden .....



Hifihändler babbeln viel, vor allem, wenn sie ein bestimmtes Produkt verkaufen wollen (oder müssen)

Zitat Mike

Ja, die Magnepan war, wie ich damals schrieb, auch meine erste Wahl, wenn es um Folienlautsprecher geht. Der Händler hat mir stark davon abgeraten, weil er meinte, dass der Raum zu klein sei. Er sagte, er möchte sie mir nur ungern verkaufen. Ich hatte die 1.7 gehört und war sofort "hin und weg".

Zitat Ende


Die 1.7 habe ich auch hier, die funktioniert in einem 16m2 Raum!
(dein Raum ist doch noch etwas größer?)
Die 3.6er funktioniert in meinem 24m2 Raum!
Aber natürlich nur, weil die LS jeweils am optimalen Platz stehen und der Hörplatz auch.
Auf das 10tel ausgerichtet, (mit Laser) Abstand sowie Einwinkelung.

Wenn da eine (angeheiratete) Mutti (die die Hosen seit der Hochzeit anhat) wäre, die da was ändern wollte, dann funktioniert es nicht mehr. Nur perfekt ausgerichtet sowie das exakte davorsitzen geht! Es kann dadurch natürlich nur 1 Person gut hören. Das ist aber eh fast überall so.

@ David
Mein GaragenLS (in der Garage in der OVP seit 10 Jahren - deshalb GaragenLS) geht bei 20Hz los, ist bei 22Hz da, passiv, no chance im 24m2 Raum, zumal auch alle Flächen knallhart sind. (auch Decke & Boden - unter dem Teppichboden)
D.h. der Raum hat ne massive 1. Welle bei ca. 33Hz.

Mit dem GaragenLS bin ich 4 mal umgezogen. Überall war es zwischen FANTASTISCH, SUPER und OK.
Hier jetzt KEINE Chance, KEINE!
Wobei ich kurz vor dem Kauf der 3.6 den Bassbereich teilaktiviert habe. Das war da etwas besser, damals aber nicht mit DSP sondern mit 2 x 400W Endstufenverstärker.
Bei diesen Subverstärkern konnte man eine Frequenz um 6db erhöhen und eine Frequenz um 6db abschwächen.
6db Absenkung war natürlich bei 33Hz ein Witzchen.

Ich habe mit der 3.6 Maggie alleine keine Probleme mit der 33er Welle.
(34Hz untere Frequenz +/- 3db - also 34Hz -3db)
Aber als langjähriger (und somit verdorbenem) Vollfrequenzhörer ist für mich ein LS System, das nicht bei 20 oder wenigsten 22/24 Hz da ist, ein "begrenztes & kleines" System.

Deshalb läuft ein großer SUB hier mit der 3.6 mit, aber der wird mit DSP angesteuert und bei 31Hz mit 30db (!!!) steil "abgeriegelt". D.h. der Sub arbeitet nur von 20 bis 31Hz
Selbstverständlich musste ich auch in diesem Raum einiges an den üblichen raumakustischen Maßnahmen machen. (mechanisch)

Es funktioniert mit diesem Sub einigermaßen, aber auch da wäre ein Umzug die deutlich bessere Alternative. (mir klar)

Kommentare von wegen "unter 40Hz gibt es keine Musiksignale außer Orgel" - blah blah blah - bitte sparen.
Darüber will ich nicht diskutieren. Vor allem nicht mit Hifisten, die noch nie ein großes System gut gehört haben.
Ich weiß genau, warum ich mir einen Sub hier hinstelle, der nur von 20Hz bis 30Hz arbeiten muss.

Rot bitte nicht mehr verwenden, das ist die Farbe für administrative Anmerkungen, steht auch so in den Forenregeln - Admin



INFO: Mit meinem GaragenLS habe ich in 15 Jahren ca. 45000 Stunden Musik gehört. Das ist keine Übertreibung .....und ich habe jede Stunde genossen .. jede


@Mike


Dein neues System würde ich mal OHNE Center probieren. Dafür mit 1 oder 2 guten Subwoofer. Beim SUB darf man nicht sparen, sonst hat man ne Brummkiste.
Die meisten SUBs sind eigentlich auch keine SUBwoofer sondern MittelBassWoofer.
Ein SUB, der erst bei 32Hz oder 34Hz los geht ist kein SUBwoofer.

In meinem 16m2 Raum, zwischen den 1.7er Maggies ist ne Glotze (natürlich exakt mittig)
Und weil die LS auch exakt ausgemessen sind, ist beim TV schauen der Nachrichtensprecher exakt in der Mitte, auch ohne Center!
Und da die 1.7er Maggies unter 40Hz weg sind, steht da auch ein etwas größer SUB, auch mit einem DSP angesteuert. (22Hz - 38Hz)
Auch ohne Rück-LS macht dieses System bei TV/Film viel Spass.
Ohne Center ! Denn selbst im Tatort, wenn es gefährlich wird, dann schubbelt es "unten herum" ordentlich, damit man auch Angst bekommt. Ohne echten SUB ist das "nicht da".



Mir ist klar, dass in größeren Räumen alles besser wäre, aber derzeit funktioniert es auch in den relativ kleinen Räumen vernünftig und mit Spaß.
Von 10 Besucher sind 9,5 total geplättet, speziell der 3.6er Raum ist für quasi alle Hörer ein "unvergessliches" Erlebnis.
__________________
MfG
HifiFreund
HifiFreund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 11:54   #307
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ein Neuanfang...

Zitat:
Zitat von HifiFreund Beitrag anzeigen
......
Auch ohne Rück-LS macht dieses System bei TV/Film viel Spass.
Ohne Center ! Denn selbst im Tatort, wenn es gefährlich wird, dann schubbelt es "unten herum" ordentlich, damit man auch Angst bekommt. Ohne echten SUB ist das "nicht da".



......
... dir ist bekannt, dass das FS den LFE-Kanal nicht überträgt?

Und was ist ein echter Subwoofer? Ein Subwoofer soll die Front-LS von den tiefen Tönen entlasten. Deshalb Crossover 80 Hz.

Bei Atmos-Musik-Blu-rays ist neben den ganzen Surround-Formaten auch fast immer eine LPCM-Stereo-Tonspur dabei. Und da ist dann ohrenfällig, dass der Center bei Surround eine ganz bestimmte Aufgabe hat, nämlich die Klangbühne zu stabilisieren.

Anders beim 2+2+2 Recording, da entfällt der Center, und die beiden TFS stabilisieren hier die Klangbühne. Und alles ohne SW.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 12:12   #308
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 49
Beiträge: 3.238
Mike
Standard AW: Ein Neuanfang...

Zitat:
Zitat von HifiFreund Beitrag anzeigen
Mike, es gibt vor 98% aller Anlage immer nur einen perfekten Hörplatz.
Und der ist zu 1000% NIE am Boden .....
Du hast selbstverständlich vollkommen recht! Das geht nur zum Nebenbeihören. Nur beim Filmeschauen habe ich mir angewöhnt, immer auf dem Boden liegend zu schauen. Mit meinen fast 50 Jahren wird das aber langsam etwas unbequem - das Alter fordert dann durch diese Zwangshaltung seinen Tribut und sagt: "Sitze auf der Couch oder lebe mit Rücken- oder Nackenschmerzen!" Das "mendelt" sich jetzt wohl biologisch aus. Zum intensiven Hören werde ich wahrscheinlich einen Sessel zwischen die Lautsprecher stellen und die Anlage auf diesen Platz einmessen...


Zitat:
Zitat von HifiFreund Beitrag anzeigen
Die 1.7 habe ich auch hier, die funktioniert in einem 16m2 Raum!
(dein Raum ist doch noch etwas größer?)
Die 3.6er funktioniert in meinem 24m2 Raum!
Aber natürlich nur, weil die LS jeweils am optimalen Platz stehen und der Hörplatz auch.
Auf das 10tel ausgerichtet, (mit Laser) Abstand sowie Einwinkelung.
[...]
Nur perfekt ausgerichtet sowie das exakte davorsitzen geht! Es kann dadurch natürlich nur 1 Person gut hören. Das ist aber eh fast überall so.
Ah, Du bist in der Hinsicht auch ein Perfektionist. Auf einen 10tel mm habe ich die Anlage nur einmal eingemessen: Als ich noch am DESY arbeitete hat mein bester Freund sich eine Wasserwaage ausgeliehen und zu mir nach Hause mitgebracht, mit der man Maschinen auf den Maschinenbetten ausrichtet. Damals lebte ich noch bei meinen Eltern. Das Haus war in Plattenbauweise aus Beton errichtet. Mit dieser sehr genauen Wasserwaage haben wir dann die Linn Kaber justiert. In dem Falle war das natürlich ein "Overkill". Es hat uns beiden aber sehr viel Spaß bereitet, die Boxen auszurichten. Obwohl es ausreichte - trotz Betonboden -, wenn ich in die Nähe der Lautsprecher kam, dass diese sich schon um mindestens einen 10tel mm absenkten.

Die Ethos waren "nur" auf einen Millimeter genau ausgerichtet. Aber in unserem Altbau ist selbst dieser Millimeter lediglich ein Hirngespinnst: Die Wände, Böden, Decken sind so schief und krumm, dass bloß ein paar 10cm an einer anderen Stelle gemessen, bereits einige Millimeter bis Zentimeter Abweichung zur Ursprungsmessung entstehen. Somit liegt der "Messfehler" in einem recht großen Bereich. Mit den Genelec habe ich jetzt begonnen, erst zu messen und dann per Gehör nachzujustieren. Und wenn ich mittels Gehör die Position gefunden habe, die mir die beste zu sein scheint, dann messe ich wieder und regle nach. So verfeinere ich nach und nach die Ausrichtung.

Wie oben geschrieben, werde ich wohl einen Sessel herum holen, wenn ich intensiv Musik hören will. Die 8351 haben den Vorteil, dass sie einen großen Hörabstandsbereich abdecken, der bei 50cm Entfernung zu den Boxen beginnt. Wahrscheinlich werde ich auch die Lautsprecher zum Hörplatz einwinkeln und nach dem Hören wieder auf die Couch ausrichten. Ist ein Aufwand, der sich aber wohl lohnen wird. Ich lege dann im GLM die Profile "Sessel" und "Couch" an, zwischen denen ich wählen kann. Der Vorteil an der Sesselposition ist der viel größer Abstand zur Rückwand und deren Reflektionen.

Nebenbei bemerkt: David hatte damals auch geschrieben, dass die Maggies in unserem kleinen Wohnzimmer funktionieren würden. Nur entschieden wir uns eben auch für das Design und somit für die Ethos. Für meine bessere Hälfte waren die Maggies optisch nur schwer erträglich. Er hätte aber wohl kein Veto eingelegt, weil wir uns gegenseitig in dieser Hinsicht viel Freiheit zugestehen. Und dieses Mal haben wir kaum auf das Design geschaut. Für mich war und ist der Klang im Zentrum der Wahl gewesen. Ich hätte auch sehr "technisch" aussehende Lautsprecher kaufen können. Und war ja auch drauf und dran, es zu tun.


Zitat:
Zitat von HifiFreund Beitrag anzeigen
@Mike
Dein neues System würde ich mal OHNE Center probieren. Dafür mit 1 oder 2 guten Subwoofer. Beim SUB darf man nicht sparen, sonst hat man ne Brummkiste.
Die meisten SUBs sind eigentlich auch keine SUBwoofer sondern MittelBassWoofer.
Ein SUB, der erst bei 32Hz oder 34Hz los geht ist kein SUBwoofer.
Wenn Subwoofer, dann einen Genelec 7360 oder 7370 - diese sind für die 8351 empfohlen und werden per GLM eingemessen. Sie gehören - wie die 8351 und die 8330 - zur SAM-Serie und können sich perfekt in die Anlage integrieren. Für die 8351 werden zwei 7360 oder ein 7370 empfohlen.
Nur ist unser Haus derart hellhörig, dass ich vermute, ein Subwoofer könnte zu viel des Guten sein. Ich möchte keinen Streit mit den Nachbarn haben (wobei die direkten Nachbarn über uns dermaßen laut sind, dass es oft die Grenze des Erträglichen überschreitet und wir uns beschweren müssen).
Zusätzlich sind in dem kleinen Wohnzimmer (ca. 470x338cm) die Stellmöglichkeiten für einen Subwoofer sehr limitiert. Die 8351 sind schon recht auffällig, solch ein großer Subwoofer könnte dann zu viel sein. An dieser Stelle muss ich dann doch den Kompromiss mit meiner besseren Hälfte suchen. Ich selbst hätte keine Probleme damit, in einer "Hifi-Nerd-Wohnung" zu wohnen. Bin in der Hinsicht ziemlich "schmerzbefreit".
Trotzdem werde ich einen Subwoofer weiterhin in Erwägung ziehen. Den kann ich jederzeit nachrüsten, wenn ich will.


Zitat:
Zitat von HifiFreund Beitrag anzeigen
In meinem 16m2 Raum, zwischen den 1.7er Maggies ist ne Glotze (natürlich exakt mittig)
Und weil die LS auch exakt ausgemessen sind, ist beim TV schauen der Nachrichtensprecher exakt in der Mitte, auch ohne Center!
Wir haben über mehrere Jahre hinweg nur über ein 4.0-System Filme geschaut. Das geht, wenn ich auf dem Boden und meine bessere Hälfte hinter mir auf der Couch sitzt. Nebeneinander sitzend oder wenn wir zum Filmeschauen Besuch bekommen, ist ein Center als "Mittenstütze" notwendig. Es geht jetzt darum, den richtigen Neigungswinkel und die für mich beste Sitzposition herauszufinden. Nehme ich zumindest an...
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2017, 22:39   #309
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 49
Beiträge: 3.238
Mike
Standard AW: Ein Neuanfang...

Freitag werden die Statoren geliefert. Bin dann allerdings nicht in Hamburg, so dass wir erst Ende der nächsten Woche die Ethos zur Reparatur bringen können.

Sind sie dann repariert und von mir geprüft, werde ich sie hier (und auch anderswo) zum Kauf anbieten. Tut mir eigentlich in der Seele weh. Irgendwie hängen wir beide doch noch daran: Hätten wir eine größere Wohnung, würden wir uns sicherlich nicht von ihnen trennen - das Lyngdorf-Gespann mit RoomPerfect und die Ethos sind ein tolles Team! Aber wohin mit den großen Lautsprechern in unserer kleinen 2-Zimmer-Bude? Keine Chance...
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2017, 18:01   #310
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ein Neuanfang...

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
schon alles eingemessen? musik? wirst noch einen sub brauchen?

neugierig bin ....

... warum bringst du einen Sub ins Spiel, wenn es, wie du propagierst, auf keinen Fall auf einen Sub-Bass-Bereich in der Musik ankommt? :

Eigentlich hättet ihr dem Mike abraten müssen, so aufwendige Genelecs zu kaufen, wo es doch nur auf den Frequenzbereich von 80 Hz bis 5 kHz ankommt, gell?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2017, 18:57   #311
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.938
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ein Neuanfang...

http://www.sengpielaudio.com/Amplitudenstatistiken.pdf
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2017, 20:12   #312
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.251
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Ein Neuanfang...

@Atmos, spare dir deine Polemik, die du nur anbringen kannst, weil du von der Realität nichts verstehst und weil du nicht in der Lage bist, etwas zu messen, außer mit irgendwelchen "halblustigen" Handmessgeräten.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2017, 20:17   #313
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.251
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Ein Neuanfang...

Eines darf man natürlich nicht vergessen und das sind die umfangreichen Manipulationen bei Studioproduktionen.

Wenn beispielsweise ein Schlagzeugbecken zu wenig "hell" klingt, dann wird es einfach per Equalizer hell klingend gemacht. Nur ist das halt nicht richtig.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 14:15   #314
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 49
Beiträge: 3.238
Mike
Standard AW: Ein Neuanfang...

Hallo zusammen,
will mich nur kurz mal melden. Derzeit habe ich eine andere "Baustelle" zu bedienen. Deshalb habe ich mich hier im Forum rar gemacht...

Zu den Genelec:
Es sind phantastische Lautsprecher, finde ich. Ich habe keinen Haken in irgendeiner Weise gefunden - zum ersten Mal bei Lautsprechern. Egal, ob bei Filmen oder Musik: Sie klingen einfach wunderbar transparent. Die gesamte Surround-Anlage klingt jetzt wie aus einem Guss.

Wir hatten zu Halloween Freunde bei uns zum Filmeschauen: Sehr unterschiedliche Menschen. Buchhandel, Sozialarbeit, Werbebranche. Aber alle waren sich einig: Super Klang, super Design. Auch das hatte ich noch nie erlebt. Bisher gab es an wenigstens einem Punkt (Klang, Design, Größe etc.), immer etwas von unseren Besuchern zu kritisieren. Nicht, dass es mich irgendwie gestört hätte. Zumindest war ich dieses Mal über den Zuspruch überrascht...

Nochmals für Euren tollen Rat! Die Genelec sind ein echter Volltreffer!
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 14:17   #315
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 49
Beiträge: 3.238
Mike
Standard AW: Ein Neuanfang...

Achso, zu den Ethos:
Die Statoren sind getauscht und die Ethos sind im Audiomarkt und bei eBay annonciert. Lief alles ganz reibungslos...
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de