HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Kopfhörer, Kopfhörerverstärker

Kopfhörer, Kopfhörerverstärker Alles rund um dieses Thema

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2014, 17:45   #46
FritzS
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von FritzS
 
Registriert seit: 08.10.2007
Beiträge: 534
FritzS
Standard

Das kann ich so nicht beantworten - ich hatte nur Kontakt mit den Wiener Entwicklern.
__________________
--
Grüße
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD-SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
War zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90
FritzS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 18:14   #47
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.611
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Nun soll ein Originalstecker mit Klinkenstecker3,5 + Adapter 6,3 schlechter klingen, als wenn man einen direkt einen 6,3 Klinkensteker ohne 3,5erAdapter anschliesst.

Zwickts me, i man i ....

David, Blindtest bitte.
http://www.open-end-music.de/vb3/sho...t=6784&page=21
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 18:44   #48
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.117
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2014, 11:13   #49
tf11972
Traut seinen Ohren nicht
 
Benutzerbild von tf11972
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 309
tf11972 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von hubert381 Beitrag anzeigen
Nun soll ein Originalstecker mit Klinkenstecker3,5 + Adapter 6,3 schlechter klingen, als wenn man einen direkt einen 6,3 Klinkensteker ohne 3,5erAdapter anschliesst.

Zwickts me, i man i ....

David, Blindtest bitte.
http://www.open-end-music.de/vb3/sho...t=6784&page=21
Wenn der Adapterstecker defekt ist, wie bei meinem K 712 der Fall, man also nur noch Mono hört...
__________________
Viele Grüße
Thomas

www.forestpipes.de
tf11972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2014, 14:15   #50
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.543
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Diese 3,5 auf 6,3 mm Adapterklinken scheinen allgemein problembehaftet zu sein. Die von Sennheiser dürften auch nicht besser sein. Ich verwende mittlerweile Exemplar Nummer drei - die Vorgänger bekamen mit der Zeit Kontakt Schwierigkeiten die auch durch Reinigung nicht behebbar waren.

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2014, 14:42   #51
tf11972
Traut seinen Ohren nicht
 
Benutzerbild von tf11972
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 309
tf11972 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Und da wird im OEF tatsächlich ein zweites Kabel bestellt, der vorhandene 3,5 mm-Stecker abgeschnitten und ein 6,3 mm-Stecker aufgelötet. Und das soll dann die klangliche Offenbarung sein?
Der nächste Schreiberling behauptet anschließend, das Kabel müsste sich einspielen. Wahrscheinlich wartet er darauf, dass das Lötzinn oxidiert.



Der Verfasser sollte aus meiner Sicht lieber einmal Crossfeed ausprobieren.
__________________
Viele Grüße
Thomas

www.forestpipes.de
tf11972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2014, 10:33   #52
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.117
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

steckverbindungen sind eine krux

das gilt für klinken genauso, wie für chinch, nach einer zeit der belastung werden sie notleidend.

thank heaven for xlr

aber klangunterschiede? net wirklich
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2014, 18:01   #53
FritzS
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von FritzS
 
Registriert seit: 08.10.2007
Beiträge: 534
FritzS
Standard

Nach längerer Zeit des passiven Mitlesens melde ich mich wieder zum Thema K812 zu Wort.

Ich habe nach längerer Zeit wieder einmal die CD
Max Lässer, & das Überlandorchester - Überländler
eingelegt und mit dem K812 diese mit meinen K812 gehört.

Gerade bei den hier verwendeten Naturinstrumenten und der meiner Meinung sehr unverfälschten und direkten Aufnahme kommt der Charakter der Instrumente und Gesangsstimmen sehr gut zu tragen. Das helle, metallische Sirren der Saiten, der manchmal melancholische Klang des Akkordeons rundet das Klanggeschehen ab. Besonders das Hackbrett sticht hier hervor. Einzelne Passagen sind schon einen Gänsehaut-Effekt wert.

Der K812 trifft hier unverfälscht „den richtigen Ton“ wie sonst kaum einer der mir bekannten Kopfhörer und kommt meiner Erinnerung nach auch besser als der K1000 mit dieser Darbietung zurecht. Die Auflösung der einzelnen Instrumente ist sehr gut, zwischen den darbietenden Künstlern ist genügend Raum vorhanden.

Insgesamt hat der K812 nun einen „gewissen Reifeprozess“ hinter sich, der sich in all meinen Hörsessions bemerkbar macht - ich höre auch andere Musik als nur Max Lässer

Kurz gesagt - ich möchte den K812 nicht mehr missen, die restlichen Kopfhörer liegen meistens in der Lade (nur bei TV verwende ich hin wieder den K271 MKII). Der K812 spielt meiner Meinung in der obersten Liga mit.

Musikquelle:
http://www.maxlaesser.com/index.php?..._ueberlaendler
http://www.maxlaesser.com/?Projekte:...rlandorchester
http://www.globalsounds.info/2009/02...r-uberlandler/

PS: Ich denke immer öfters daran einzelne KH meiner Sammlung zu verkaufen, etwa den D7000.
__________________
--
Grüße
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD-SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
War zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90
FritzS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2014, 12:13   #54
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.611
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

>>Insgesamt hat der K812 nun einen „gewissen Reifeprozess“ hinter sich, der sich in all meinen Hörsessions bemerkbar macht - ich höre auch andere Musik als nur Max Lässer

Was meinst Du genau mit Reifeprozess?

Geändert von hubert381 (12.05.2014 um 12:18 Uhr).
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2014, 21:46   #55
tf11972
Traut seinen Ohren nicht
 
Benutzerbild von tf11972
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 309
tf11972 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Auf der HighEnd hatte ich heute kurz Gelegenheit, den K812 zu hören. Trotz des großen Umgebungslärms lieferte er ein sehr neutrales und räumliches Klangbild ab. Vielleicht kann ich auch einmal einen in Ruhe hören.

Aber: Mein K712 braucht sich vor seinem großen Bruder keinesfalls verstecken. Nur in Sachen Tragekomfort schlägt ihn der "Große" deutlich.
__________________
Viele Grüße
Thomas

www.forestpipes.de
tf11972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2017, 14:18   #56
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Akg K812

Ich habe mir vor ein paar Monaten den AKG K812 Pro gekauft, gemessen am Üblichen, sehr preiswert. Lief bis vor ein paar Tagen prima. Jetzt ist ein Kanal ausgefallen. Funktioniert aber, wenn ich den Bügel etwas zusammen drücke. Nach eingehender Untersuchung steht fest: im Bügel ist eine Leitung gebrochen (Folie). Die Hörer selbst und die Kardangelenke mit den Leitungen sind OK. Gut das Amazon sehr kulant ist und Garantien schnell und gut gehandhabt werden. Ich hab mich aber mal bei einigen von AKG ausgewiesenen "Fachhändlern" hier in Deutschland erkundigt. Reparaturen dauern mit hin und zurück etwa 6 Wochen. Der blanke Kopfbügel (ja, es gibt ihn auch einzeln), kostet als Ersatzteil fast 400 Euro. Die spinnen doch. Bei Ersatzteilen und Reparaturen ist ja sogar Stax um Längen günstiger und mit Abstand preiswerter. Also vorsicht, passiert mit nem AKG was nach der Garantiezeit, wirds so teuer, dass mir eine Neuanschaffung die bessere Wahl zu sein scheint. Für diesen Hörer darf man anscheinend nicht "dickköpfig" sein. Übrigens, hab gerade mal gegoogelt, ich bin nicht der Einzige mit dem Fehler. Grüße
  Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2017, 18:44   #57
FritzS
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von FritzS
 
Registriert seit: 08.10.2007
Beiträge: 534
FritzS
Standard AW: Akg K812

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
Ich habe mir vor ein paar Monaten den AKG K812 Pro gekauft, gemessen am Üblichen, sehr preiswert. Lief bis vor ein paar Tagen prima. Jetzt ist ein Kanal ausgefallen. Funktioniert aber, wenn ich den Bügel etwas zusammen drücke. Nach eingehender Untersuchung steht fest: im Bügel ist eine Leitung gebrochen (Folie). Die Hörer selbst und die Kardangelenke mit den Leitungen sind OK. Gut das Amazon sehr kulant ist und Garantien schnell und gut gehandhabt werden. Ich hab mich aber mal bei einigen von AKG ausgewiesenen "Fachhändlern" hier in Deutschland erkundigt. Reparaturen dauern mit hin und zurück etwa 6 Wochen. Der blanke Kopfbügel (ja, es gibt ihn auch einzeln), kostet als Ersatzteil fast 400 Euro. Die spinnen doch. Bei Ersatzteilen und Reparaturen ist ja sogar Stax um Längen günstiger und mit Abstand preiswerter. Also vorsicht, passiert mit nem AKG was nach der Garantiezeit, wirds so teuer, dass mir eine Neuanschaffung die bessere Wahl zu sein scheint. Für diesen Hörer darf man anscheinend nicht "dickköpfig" sein. Übrigens, hab gerade mal gegoogelt, ich bin nicht der Einzige mit dem Fehler. Grüße
@Unbekannt
Einfach Flachbandleitungen durch versilberte flexible OFC Leitungen ersetzen (lassen).
__________________
--
Grüße
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD-SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
War zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90
FritzS ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de