HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Einzelkomponenten und Erfahrungen damit

Einzelkomponenten und Erfahrungen damit Subjektive Beurteilung verschiedener Komponenten in Testform

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2017, 22:56   #46
Hifi-Kenner
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Zitat:
''ein paar einsame und scheinbar verbitterte Bastler''
@Dezibel

Als alter Hase, der sich der obigen Gruppe selbst zurechnet, solltest Du mit der Erfahrung des Alters in der Lage sein sich einfach mal rauszuhalten.

Nochmal, dies ist ein Thread für Harbeth Hörer und Harbeth Interessenten. Deiner selbstauferlegten Logik, das sich Harbeth Kenner aus diesem Thread heraushalten sollten, kann außer Dir selbst wahrscheinlich niemand folgen.

Zitat:
Es würde umgekehrt ''ein paar einsame und scheinbar verbitterte Bastler'' freuen wenn sich die werten Herrn Harbeth Fanboys und HiFi-Blender auch daran halten würden ....
Wenn dies Forum hier ein reines Bastler-Forum wäre, dann könnte ich mir vorstellen mich daran zu halten. Ansonsten könnte man aufgrund Deiner dargelegten Penetranz und Mißgunst annehmen, Du willst um alles auf der Welt erzwingen, daß dieser Thread in etwa geschlossen würde. Da nimmst Du scheinbar auch in Kauf, künstlich einen Streit zu initiieren.

Ein Schelm der Böses dabei denkt.

Geändert von Hifi-Kenner (07.09.2017 um 23:13 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 23:50   #47
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.510
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Zitat:
Zitat von Hifi-Kenner Beitrag anzeigen
...
die brauchen die Hilfskrücke der Anpassbarkeit im Essenziellen gewiss, damit man es überhaupt betreiben und ertragen kann.

Die wirklich guten Sachen werden in einem akustisch guten Hörraum betrieben...korrekt aufgestellt und gut ist's.
...

@HiFi Kenner

Du scheinst ja eine sehr hohe Kompetenz in Sachen Raumakustik und ebenso Erfahrung im Bereich LS / Raum Interaktion zu haben ... alle Achtung.
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa



dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 07:38   #48
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.218
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

@HiFi-Kenner,
du bist hier der Moderator und du kannst alle User "entfernen" die dir auf die Nerven gehen.

Als Jemand wie du, der "nur" Endverbraucher von Serienprodukten ist und auch da sich offensichtlich nur in einem engen Bereich bewegend (englische Produkte), solltest du aber vorsichtig sein mit Aussagen, von denen du keine Ahnung hast. In jedem Fall unterschätzt du gewaltig die DIY-Szene.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 07:43   #49
Hifi-Kenner
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Zitat:
... alle Achtung
@Oliver

Schade, das Du scheinbar keine oder wenig eigene Erfahrung mit englischen Schallwandlern hast, die ja eine lange Tradition haben und meist für kleinere englische Wohnzimmer konstruiert wurden. Du hättest sonst bestimmt schon Deine eigenen Erfahrungen geschildert.

Da Du Dich ja bekanntermaßen in Technikfragen sehr gut auskennst und bewandert bist, was ist denn Deine Interpretation zu Harbeth, die ja einiges anders machen als andere. Ich will jetzt hier nicht deren Werbeträger sein, aber die vielen Schrauben die am Gehäuse vorne zu sehen sind. Warum machen die Anderen, die Konkurrenz, das anders? Welchen Nutzen bzw. Vorteil könnte das bringen?

Ich kann nur sagen, daß mir der Klang, die Gesamtperformance wirklich sehr gefällt.

Geändert von Hifi-Kenner (08.09.2017 um 08:02 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 08:01   #50
Hifi-Kenner
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Zitat:
...du bist hier der Moderator und du kannst alle User "entfernen" die dir auf die Nerven gehen.
@David

Das würde ich nur machen, würde es in üblen Beschimpfungen ausarten. Ich denke aber, hier haben alle ein Demokratieverständnis das dies hoffentlich nicht erforderlich macht.

Zitat:
Als Jemand wie du, der "nur" Endverbraucher von Serienprodukten ist und auch da sich offensichtlich nur in einem engen Bereich bewegend (englische Produkte), solltest du aber vorsichtig sein mit Aussagen, von denen du keine Ahnung hast. In jedem Fall unterschätzt du gewaltig die DIY-Szene
Zum einen bewege ich mich nicht nur in englischen Bereichen, habe wie in einem anderen Thread geschrieben eine "Heco Direkt" und eine "Voicepoint" - beides m.W. deutsche Produkte.

Gerade bei der mini High-End in Darmstadt waren für mich sehr schön die Unterschiede zu hören. Ich würde immer die "große Harbeth" vorziehen und dort in Darmstadt waren noch andere tolle Sachen wie die "KII three" oder die "Quadral Aurum Vulkan 9" um nur 2 Beispiele zu nennen.

Auch ist es nicht richtig zu behaupten, ich hätte keine Ahnung mit diy-Produkten. Teilweise habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, teilweise aber auch weniger gute - hierzu eröffne ich vielleicht mal einen eigenen Thread - da könnte ich einiges beitragen.

Gerade bzgl. dieser Erfahrungen vertraue ich lieber auf Fertigprodukte renommierter Hersteller, wo Klang, Technik und Design wegweisend sind. Oder welcher Selberbauer will/kann sich mit Accuphase - um wirklich nur 1 Beispiel zu nennen - ernsthaft vergleichen.

Ist man Selberbauer wenn man ein fertig konstruiertes Hypex-Modul lediglich in ein eigenes Gehäuse einbaut? So etwas macht Accuphase garantiert nicht.;)

Geändert von Hifi-Kenner (08.09.2017 um 08:06 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 08:08   #51
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.218
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Dafür......


.....2.000 Euro zu verlangen, das ist schon ein recht "starkes Stück", aber bitteschön, der Endverbraucher entscheidet letztlich.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 08:19   #52
Hifi-Kenner
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Zitat:
.....2.000 Euro zu verlangen, das ist schon ein recht "starkes Stück", aber bitteschön, der Endverbraucher entscheidet letztlich.
@David

Merkwürdig finde ich, daß Du als Betreiber eines Forums Dich herablässt ein Produkt schlecht zu machen. Zudem dies im Harbeth-Thread nicht mal eine Harbeth ist, sondern wahrscheinlich eine Xavian.

Was ich von der diy-Szene bisher mitbekam und selbst spürte, daß wirklich hervorragende Teile um ein vielfaches teurer sind als etwaige Fertigprodukte. Du, lieber David, stellst sogleich aber alles wieder auf den Kopf.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 08:27   #53
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.218
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

HiFi-Kenner schrieb:
Zitat:
Auch ist es nicht richtig zu behaupten, ich hätte keine Ahnung mit diy-Produkten. Teilweise habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, teilweise aber auch weniger gute - hierzu eröffne ich vielleicht mal einen eigenen Thread - da könnte ich einiges beitragen.
Wie immer und überall, gibt es auch hier riesengroße Unterschiede. Man kann nur von Fall zu Fall beurteilen - wenn man's kann.;)

Zitat:
Gerade bzgl. dieser Erfahrungen vertraue ich lieber auf Fertigprodukte renommierter Hersteller, wo Klang, Technik und Design wegweisend sind.
Nichts dagegen einzuwenden, aber "wegweisend", das sehe ich nicht so. Sehr viele Hersteller bauen prinzipiell (also aus technischer Sicht) ganz einfache "Kisten", da ist überhaupt nichts "Wegweisendes" daran. Und ehrlich gesagt sehe ich das bei Harbeth auch so. Wenn der Klang dieser LS (der höchstwahrscheinlich nicht linear ist) gut ankommt, dann haben die Leute es gut verstanden, sie dementsprechend abzustimmen.

Zitat:
Oder welcher Selberbauer will/kann sich mit Accuphase - um wirklich nur 1 Beispiel zu nennen - ernsthaft vergleichen.
Dem stimme ich zu, alleine schon was die Gehäuse betrifft, sind das tolle Geräte. Die Elektronik ist hier technisch an die Spitze getrieben und da steckt sehr viel Erfahrung dahinter. Das könnten nur ganz wenige DIY-Leute, aber wozu? Man bekommt heute ähnlich hochwertige Fertigmodule zu kaufen und das zu wirklich vernünftigen Preisen.

Zitat:
Ist man Selberbauer wenn man ein fertig konstruiertes Hypex-Modul lediglich in ein eigenes Gehäuse einbaut?
Genau genommen nicht.

Zitat:
So etwas macht Accuphase garantiert nicht.
Accuphase macht so etwas nicht, aber sehr viele andere Hersteller schon. Gerade die Module von Hypex findet man immer wieder wo, weil sie gut sind. Oder die von B&O, oder Pascal.....
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 08:30   #54
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.218
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Zitat:
Merkwürdig finde ich, daß Du als Betreiber eines Forums Dich herablässt ein Produkt schlecht zu machen. Zudem dies im Harbeth-Thread nicht mal eine Harbeth ist, sondern wahrscheinlich eine Xavian.
Ich habe nichts schlecht gemacht, sondern nur infrage gestellt.

Das Bild stammt aus einem Test, den du selbst verlinkt hast und es geht dabei um die Xavian Perla.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 08:42   #55
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.919
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

https://www.stereophile.com/content/...r-measurements

da wir sie hierorts nicht höran können

hier sieht man, wie sie sich in verschiedenen räumen mit guter aufstellung verhalten, was ich für eine begründung für die raumanpassung halte

https://www.stereophile.com/content/...-november-2008
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (08.09.2017 um 08:57 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 08:53   #56
Gerhard
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 594
Gerhard befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Zitat:
Zitat von Boxenschieber Beitrag anzeigen
Hi,

schade, dass auch dieser Tread langsam aber sicher im Streit enden wird.

Mfg Franz
Hallo Franz!

Das finde ich auch sehr schade. Der Klang der Harbeth Lautsprecher kann halt besser gefallen als andere Lautsprecher oder Konzepte, dass muss man akzeptieren. Mein klanglicher Eindruck auf einer Messe war damals ein sehr guter (selbstverständlich mit all den Eintschränkungen, die Messe und deren Räume mit sich bringen).

Der weiter oben von mir erwähnte Wiener Philharmoniker, war von dem warmen, geschmeidigen Klang angetan. Er hat geschrieben, wenn er den ganzen Tag im Orchester sitzt, ist nur so ein Klang ist für ihn zu Hause nach dem Orchsterdienst ein Genuss.

Optisch gefallen mir diese Art Lautsprecher wesentlich besser als zB B&W oder Vienna Acoustics, aber auch das ist Geschmacksfrage.

Hörst Du auch Vinyl damit?

Herzliche und friedvolle Grüße

Gerhard

P.S. Ich höre mit meinen aktiven Monitoren in einem 1,65 cm großen Dreieck. Da haben wir etwas gemeinsam. Ich schätze dieses "intime" Hören sehr!


Hallo Hifi Kenner!

Wie sieht Dein Dream Team aus neben der von Dir eingangs zitierten Harbeth Box? Ich nehme einmal an, ein Brinkmann LP Player wird dabei sein. Wie groß ist Dein Raum in dem die Harbeth spielen würde und in welchem Hörabstandbereich würdest Du hören?

Herzliche und friedvolle Grüße

  • Gerhard

Geändert von Gerhard (08.09.2017 um 08:59 Uhr).
Gerhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 08:55   #57
Hifi-Kenner
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Zitat:
Muss man als Händler alle Marken kennen?
Alle wird man sicher niemals kennen. Die Platzhirsche sollten einem guten Händler aber schon etwas sagen und geläufig sein. Das Du eine Xavian nicht kennst, gut, aber eine Spendor oder Harbeth nicht kennen? Kennst Du Dynaudio auch nicht?

Wenn Du Dynaudio, die neue Contour-Serie z.B., auch nicht kennst dann gute Nacht realitätsnahe Audiowiedergabe. Was ist denn dann für Dich noch realitätsnah?
  Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 08:55   #58
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.218
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Sieht für mich alles "sehr normal" aus, weder besonders gut noch besonders schlecht. So einen Schalldruckverlauf sieht man immer wieder. Klirr wäre noch interessant gewesen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 09:00   #59
Hifi-Kenner
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Zitat:
Sieht für mich alles "sehr normal" aus, weder besonders gut noch besonders schlecht. So einen Schalldruckverlauf sieht man immer wieder. Klirr wäre noch interessant gewesen.
@David

Nimms mir bitte nicht übel, aber Du könntest mit Deiner Formulierung auch Redakteur einer Hifi-Zeitschrift sein. Dort geht man genauso an das Thema heran. Einen Messschrieb gelesen, alles gewusst. Hifi kann doch so einfach sein. Wozu hören wir eigentlich noch?
  Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 09:01   #60
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.919
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

ja

andererseits, sie kosten 13 000$ .... die 40er

um das geld krieg ich atc auch, wenns denn englische sein sollen.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de