HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Passive Schallwandler

Passive Schallwandler Der bewährte Standard

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.03.2015, 09:34   #151
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.274
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Zitat:
Zitat von dipol-audio Beitrag anzeigen
...
"Chassis mit Neodym Magnete klingen 'straffer' "...
Stimmt ist mir auch schon aufgefallen.
Ich mag aber den volleren Klang der Cobalt legierten Dauermagneten lieber.

mfg
schauki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2015, 09:46   #152
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.393
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Zitat:
Zitat von Schauki
... Ich mag aber den volleren Klang der Cobalt legierten Dauermagneten lieber.

... kann man m.E. nicht so allgemein sagen.

Ich hatte in bestimmten Räumen schon Treiber mit "Samarium Kobalt" Magneten, die dann im Grundton etwas aufdringlich werden.

Aber da kann man durch die richtige Wahl des Lautsprecherkabels schon sehr sehr viel erreichen ...


Soll ich das Schild jetzt aufstellen oder weglassen ?
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (18.03.2015 um 10:09 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2015, 09:48   #153
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Zinkdraht wäre aber interessant.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2015, 10:03   #154
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.393
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Zitat:
Zitat von Ellesound Beitrag anzeigen
Zinkdraht wäre aber interessant.

Gruß, Felix
Deshalb ?

http://de.wikipedia.org/wiki/Skin-Ef..._by_Zureks.png

Kupfer leitet allerdings von vorherein ca. 4xbesser als Zink ...

Man kann aus verschiedenen Gründen auch für Flachdraht argumentieren:

Das verteuert allerdings die Herstellung enorm: Bei solchen "Gimmicks" ist es dann m.E. wichtig, daß das Gesamtkonzept die theroretischen Vorteile auch wirklich "transportieren" kann:

Ich könnte z.B. in ein "Goggomobil" eine neuartige "magnetische Kupplung" einbauen und damit werben:
"Erstes Fahrzeug mit Magnetkupplung. Effizient, verschleißfrei, hohe Standfestigkeit erwiesen aus dem Rennsport, ...etc."

Es wird - allein dadurch - aber nichts anderes werden als ein Goggomobil.

http://upload.wikimedia.org/wikipedi...ggomobil-1.jpg
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (18.03.2015 um 10:32 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2015, 10:08   #155
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Ja das wäre ja gut, der Zink Leiter bräuchte dann nur 1/4 der Kupferlänge.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2015, 10:16   #156
P.Krips
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 2.178
P.Krips befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Hallo Felix,
Zitat:
Zitat von Ellesound Beitrag anzeigen
Ja das wäre ja gut, der Zink Leiter bräuchte dann nur 1/4 der Kupferlänge.

Gruß, Felix
übersiehst du bei deinen Betrachtungen nicht das B/L Produkt ?

Gruß
Peter Krips
__________________
"Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, daß sie verdient war "
(Tacitus um 100 n. Chr)

(auch ein amerikanischer Präsi hats mal schön ausgedrückt:)

'Lieber schweigen und als möglicher Dummkopf gelten, als den Mund aufmachen und jeden Zweifel zu beseitigen..'
P.Krips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2015, 10:18   #157
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.393
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Zitat:
Zitat von Ellesound Beitrag anzeigen
Ja das wäre ja gut, der Zink Leiter bräuchte dann nur 1/4 der Kupferlänge.

Gruß, Felix


Hi Felix,

und der Antrieb benötigte dann die 4 fache Luftspaltinduktion ... um im Tiefton wieder auf vergleichbare Antriebskraft zu kommen.

F = B x L x I

Das könnte einer der Gründe sein, warum der Anteil an Schwingspulen aus Zinkdraht innerhalb der elektroakustischen Produktion ca. 0.00% beträgt.

Ich denke, das hier ist der vordringliche Effekt im relevanten mittleren und oberen Hörfrequenzbereich:

http://citeseerx.ist.psu.edu/viewdoc...=rep1&type=pdf
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa



dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2015, 10:39   #158
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Es kommt nur darauf an wie die Spule angetrieben wird, der Rest bildet sich aus Membranfläche und mechanischer Dämpfung.

Und da gibts viele Möglichkeiten, der Zinkdraht machts aus meiner Sicht nicht schwieriger.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2015, 10:40   #159
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.393
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

http://www.hififorum.at/showpost.php...&postcount=157
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa



dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2015, 10:52   #160
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Wie gesagt, ist kein Thema, kommt nur auf die Aufteilung der Magnetkräfte an.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2015, 10:58   #161
P.Krips
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 2.178
P.Krips befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Ach Felix,

Gelöscht da unfreundlich. Admin

Gruß
Peter Krips
__________________
"Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, daß sie verdient war "
(Tacitus um 100 n. Chr)

(auch ein amerikanischer Präsi hats mal schön ausgedrückt:)

'Lieber schweigen und als möglicher Dummkopf gelten, als den Mund aufmachen und jeden Zweifel zu beseitigen..'
P.Krips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2015, 11:03   #162
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.393
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Hallo Felix,

bei jeweils vergleichbarer Motortopologie (u.a. gleiches Luftspaltvolumen wie zuvor) wird eine 4-fache benötigte Luftspaltinduktion etwa ebenfalls das 4-fache benötigte Magnetvolumen nach sich ziehen und damit die Kosten allein des Magneten mindestens vervierfachen. Natürlich müssen auch die Flussleitstücke entsprechend umkonstruiert werden und verteuern sich.

Daher wird Zinkdraht in Schwingspulen für LS in der Industrie nicht verwendet. Ich bin darauf oben bereits eingegangen:

http://www.hififorum.at/showpost.php...&postcount=157


@Felix: Wir sprachen hier zunächst nur vom Antrieb und nicht von Membranfläche, Gesamtkonzept usw.

F = B x L x I

gilt nach heutigem Erkenntnisstand für alle Wesen im uns bekannten Universum, die gern Lautsprecher mit elektrodynamischen Antrieben konstruieren möchten. Der Zusammenhang gilt damit m.E. - rein theoretisch gesehen - auch für Dich.

Aber Du sollst natürlich hier zu nichts gezwungen werden ...
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (18.03.2015 um 11:15 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2015, 11:18   #163
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Du hast auch nur 1/4 der Wickelhöhe, es kommt also letztendlich nur darauf an wie gewickelt und wie die Kräfte konzentriert werden.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2015, 11:39   #164
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.393
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Zitat:
Zitat von ellesound
Du hast auch nur 1/4 der Wickelhöhe, es kommt also letztendlich nur darauf an wie gewickelt und wie die Kräfte konzentriert werden.
Hallo Felix,

das ist tatsächlich so:

Wenn es Dir gelingt, bei gleichen Gesamteigenschaften (linearer Hub) das Luftspalt-volumen auf 1/4 (4 mal höherer Widerstand von Zink gegenüber Kupfer) zu reduzieren, dann kämst Du mit dem gleichen Magnetvolumen aus wie zuvor.

Die wesentlich höhere lokale Erwärmung des Drahtes und des Schwingspulenträgers lassen wir mal ganz außen vor ... in der Realität hätte man sich darum ebenfalls zu kümmern.

Wenn Du von einer "Underhung" Topologie mit nur einer Windungslage ausgehst bräuchte Dein Luftspalt jedoch die Tiefe (ca.):

Luftspalttiefe = "Wicklungshöhe der Spule" + 2 x "max. linearer Hub (einseitig)"

und

Luftspaltvolumen = Luftspalttiefe x Luftspaltbreite

Durch deine Reduzierung der Drahtlänge auf 1/4 ("Zinkdraht") ist aber nur die Wicklungshöhe reduziert worden. Der Term

2 x "max. linearer Hub (einseitig)" (s.o.)

bleibt bestehen.

Daher kannst Du eine Volumenreduzierung um den gleichen Faktor wie die Drahtlänge nur dann erreichen, wenn Dein Chassis mit einem lineararen Hub von 0 auskommt.

Oder Du musst von vornherein eine sich weniger linear verhaltende Motortopologie voraussetzen.

Deine Argumentation ist hier zwar glaubhaft, aber die Verteuerung des Antriebs durch schlechte Leiter in der Schwingspule ist m.E. nur bei reinen "Overhung" oder "equal hung" Designs überhaupt abzumildern.

@Felix:

Wenn Du die Feldlinien im Luftspalt lediglich stärker konzentrierst, so wird die Luftspaltenergie sich nicht ändern (Luftspaltinduktion x Luftspaltvolumen).

Daß man hingegen bei gleicher Luftspaltenergie und gleichem Leitermaterial (Kupferdraht) sowohl eine 4 Ohm als auch eine technisch zumindest vergleichbare 8 Ohm Variante eines Chassis aufbauen kann, das zeigen etliche Chassishersteller jeden Tag: Man tauscht quasi "Leiterlänge" gegen "max. Strom" und macht den längeren Draht dann auch dünner.

Mit einem schlechteren Leiter als Schwingspulendraht ist das jedoch in dieser Form nicht möglich, ohne daß auch andere reale technische Restriktionen berücksichtigt werden müssen.
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (18.03.2015 um 12:01 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2015, 12:09   #165
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wer hat denn alles Breitbandsysteme im Einsatz

Naja müsste man sich dann konkret anschauen/ausrechnen, auch preislich, durch die wesentlich geringere Wickelhöhe ergibt sich wiederum eine Material Ersparnis bei der Bautiefe, gleichzeitig wird die Induktivität der Spule ohne Zusatzmaßnahmen stark reduziert, dafür wird bei Bedarf etwas mehr Magnetmaterial benötigt.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de