HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Bildwiedergabegeräte

Bildwiedergabegeräte Projektoren, Leinwände, Flachbildschirme und Zubehör

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.06.2012, 14:25   #46
Sven
Minimalist.
 
Benutzerbild von Sven
 
Registriert seit: 20.01.2012
Beiträge: 1.252
Sven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo,

dazu kann ich auch ein Liedchen singen. Bin bekennender DMAX Liebhaber. Bei Umstellung von Analog auf Digital war das Signal plötzlich so schwach, das das Bild fast permanent einfror. Ich vermutete einen Hardwaredefekt, habe die Dose gecheckt, das Kabel, die Verbindungen - es war alles sauber.

Also habe ich im Internet recherchiert und plötzlich einen interessanten Artikel über das DECT Problem (nein, ist keine Krankheit) in Verbindung mit SAT-Empfang gelesen.

Sprich also - Funktelefone, schnurlos also (keine Handies).

Diese funken auf gleichem Signal, wie manche Senderfrequenzen.
Funkstation ausgeschaltet - Empfang von 4% auf 89%.

Blup !!!
Sven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 14:35   #47
lia ne
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von lia ne
 
Registriert seit: 17.07.2008
Beiträge: 773
lia ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
So einfach ist es wohl nicht, sonst hätten sie diese Sendefrequenz gar nicht erst vergeben. Wohl niemand hat vorher mit ernsten und für die Verbraucher unangenehmen Komplikationen gerechnet. Auch Techniker sind offenbar nicht allwissend.
... na dann mal anders herum.

Haben deine Nachbarn die gleichen Probleme ?
Nein ? dann hast du eine Lösung für deine Probleme ...
__________________
"Mein Mann ist Obergefreiter, seine Leute haben es gut bei ihm."
lia ne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 14:37   #48
armin75
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 27.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 1.990
armin75 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen


...Du weißt schon, dass das lebensgefährlich werden kann?!?

Gruß

RD
Naja was ist mit der alten Nullung??

Auf jeden Fall ist das Massepotential etwas verschoben. Hab schon gemessen nicht so schlimm. Bei Gehäusen kann es zum Problem werden aber die großen Geräte alla Waschmaschine etc sind geerdet nur 3 Steckdosen mit Kleinkram (ohne Schuko) dran nicht, muss mal warten bis Frau und Kind auf Urlaub sind :-) dann wird der Saft abgedreht.

lG

Armin
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 14:40   #49
armin75
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 27.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 1.990
armin75 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Zitat von Sven1 Beitrag anzeigen
Hallo,

dazu kann ich auch ein Liedchen singen. Bin bekennender DMAX Liebhaber. Bei Umstellung von Analog auf Digital war das Signal plötzlich so schwach, das das Bild fast permanent einfror. Ich vermutete einen Hardwaredefekt, habe die Dose gecheckt, das Kabel, die Verbindungen - es war alles sauber.

Also habe ich im Internet recherchiert und plötzlich einen interessanten Artikel über das DECT Problem (nein, ist keine Krankheit) in Verbindung mit SAT-Empfang gelesen.

Sprich also - Funktelefone, schnurlos also (keine Handies).

Diese funken auf gleichem Signal, wie manche Senderfrequenzen.
Funkstation ausgeschaltet - Empfang von 4% auf 89%.

Blup !!!
Interessant, so ein Glump ist auch noch im Wohnzimmer vorhanden, danke für die Information werde das mal testen!

Danke und lG

Armin
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 14:59   #50
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.257
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von lia ne Beitrag anzeigen
... na dann mal anders herum.

Haben deine Nachbarn die gleichen Probleme ?
Nein ? dann hast du eine Lösung für deine Probleme ...
...das wäre z.B. auch ein Ansatz ein Problem zumindest mal einzugrenzen. Ob's eine Lösung bringt, ist nochmal eine andere Frage.

Zitat:
Zitat von armin75 Beitrag anzeigen
Naja was ist mit der alten Nullung??

Auf jeden Fall ist das Massepotential etwas verschoben. Hab schon gemessen nicht so schlimm. Bei Gehäusen kann es zum Problem werden aber die großen Geräte alla Waschmaschine etc sind geerdet nur 3 Steckdosen mit Kleinkram (ohne Schuko) dran nicht, muss mal warten bis Frau und Kind auf Urlaub sind :-) dann wird der Saft abgedreht.
...korrigiert mich, wenn ich dummes Zeug rede...aber nicht schutzisolierte Geräte (Gehäuse ohne nicht leitende Isolierung) brauchen gemäß VDE-Richtlinie m.W. zwingend eine funktionierende Erdung. Anderenfalls kann am Gehäuse die volle Netzspannung anliegen, und im Falle einer Berührung fließt der Strom dann durch Deinen Körper...das ist nicht nur nicht lustig. Das kann tödlich enden. Auch ist die (lebensrettende) Funktion des FI-Schutzschalter in so einem Falle nicht hundertprozentig gewährleistet.

Das kann sogar so krass enden, dass bei einem Defekt eine Waschmaschine vollen Netzstrom auf die Wasserleitungen im ganzen Haus geben kann, die leiten meist sehr gut, da sie aus Kupfer bestehen. Da bekommt dann der Nachbar, wenn er den Wasserhahn anfasst krätig einen gewischt...

Zitat:
Zitat von armin75 Beitrag anzeigen
Interessant, so ein Glump ist auch noch im Wohnzimmer vorhanden, danke für die Information werde das mal testen!
...also bei mir ist das normal, dass sendende Geräte (DECT-Telefon, Mobiltelefon und Notebook mit aktivem WLAN) auf dem Wohnzimmertisch liegen, nicht weit weg vom Fernseher und Satelliten-Receiver. Probleme gab es da noch nie...

Wenn ein DECT-Telefon, das in einiger Entfernung vom Satelliten-Receiver (zwei, drei Meter) liegt, den Empfang stören kann, dann deutet das auf eine schlechte Einstrahlfestigkeit des SAT-Receivers hin. Dann sind die Richtlinien für die EMV wohl nicht eingehalten worden. Was ich bei manchen Billigprodukten aus Fernost gut nachvollziehen kann...

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (14.06.2012 um 15:09 Uhr).
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 15:04   #51
armin75
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 27.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 1.990
armin75 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...korrigiert mich, wenn ich dummes Zeug rede...aber nicht schutzisolierte Geräte brauchen gemäß VDE-Richtlinie m.W. zwingend eine funktionierende Erdung. Anderenfalls kann am Gehäuse die volle Netzspannung anliegen, und im Falle einer Berührung fließt der Strom dann durch Deinen Körper...das ist nicht nur nicht lustig. Das kann tödlich enden. Auch ist die (lebensrettende) Funktion des FI-Schutzschalter in so einem Falle nicht hundertprozentig gewährleistet.

Das kann sogar so krass enden, dass bei einem Defekt eine Waschmaschine vollen Netzstrom auf die Wasserleitungen im ganzen Haus geben kann, die leiten meist sehr gut, da sie aus Kupfer bestehen. Da bekommt dann der Nachbar, wenn er den Wasserhahn anfasst krätig einen gewischt...

Gruß

RD
Glaub ich nicht. Nullung oder Mischbetrieb gibt es hier wie in Deutschland noch immer!!!

Dass der FI nicht richtig funktioniert hat mich mal dazu gebracht zu schauen was nicht stimmt. Beim Vorbesitzer wurde gepfuscht. Die Änderung ist mit Saft aus verbunden und die drei Dosen brauchen Erdungskabel zu den Sicherungen, das muss ich noch mal machen.

Wie gesagt sind die großen Geräte geerdet (die Steckdosen zu den Sicherungen mit Erdungskabel verbunden).

lG

Armin

Geändert von armin75 (14.06.2012 um 16:25 Uhr).
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 15:13   #52
Sven
Minimalist.
 
Benutzerbild von Sven
 
Registriert seit: 20.01.2012
Beiträge: 1.252
Sven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Wenn ein DECT-Telefon, das in einiger Entfernung vom Satelliten-Receiver (zwei, drei Meter) liegt, den Empfang stören kann, dann deutet das auf eine schlechte Einstrahlfestigkeit des SAT-Receivers hin. Dann sind die Richtlinien für die EMV wohl nicht eingehalten worden. Was ich bei manchen Billigprodukten aus Fernost gut nachvollziehen kann...
Kann ich nichts zu sagen - es handelt sich um den "Technistar S1" - nicht unbedingt ein Billiggerät.
Sven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 15:14   #53
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.257
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von armin75 Beitrag anzeigen
Glaub ich nicht. Nullung oder Mischbetrieb gibt es hier wie in Deutschland noch immer!!!
...ja klar, alle schutzisolierten Geräte machen da keine Probleme, da kommt man wegen der nichtleitenden Gehäuse auch bei einem Defekt (vorausgesetzt das Gehäuse ist noch intakt!) ja mit der Spannung nicht in Berührung...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 15:22   #54
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.257
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Sven1 Beitrag anzeigen
Kann ich nichts zu sagen - es handelt sich um den "Technistar S1" - nicht unbedingt ein Billiggerät.
...gut, typische Schwachtellen sind natürlich auch Anschlussdosen und Steckverbindungen (da ist die Schirmung oft beschädigt). Geh' mit Deinem DECT-Telefon doch mal ganz nah ran an die Wanddose...und guck' was passiert mit dem DMAX-Empfang...

Noch was. Ältere DECT-Telefon funken immer mit der gleichen Sendeleistung, nämlich maximal. Neuere Geräte reduzieren die Sendeleistung selbsttätig in Stufen (Eco-Funktion), wenn die Entfernung zur Basisstation gering und damit der Empfang gut ist..

Wenn Du noch so ein olles Teil benutzt, dann würde ich Dir raten, das durch ein modernes Telefon zu ersetzen, so teuer sind die heute auch nicht mehr. Einen netten Nebeneffekt haben Eco-Geräte auch noch. Die Akkus halten deutlich länger. Heute brauche ich bei meinen beiden Mobilteilen die Akkus (AAA) nur alle vier, fünf Tage in die Ladeschale zu stellen. Bei meinem alten Gerät mussten die Akkus locker alle zwei Tage geladen werden, wenn ich wenig telefoniert habe zumindest alle drei Tage.

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (14.06.2012 um 15:29 Uhr).
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 15:38   #55
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von lia ne Beitrag anzeigen
... na dann mal anders herum.

Haben deine Nachbarn die gleichen Probleme ?
Nein ? dann hast du eine Lösung für deine Probleme ...
Die haben von Unitymedia den digitalen Reciever und bezahlen dafür extra Geld. Deshalb haben sie damit auch keine Probleme! Den letzten (Analogen) beißen halt die Hunde...

Beste Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 15:41   #56
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.257
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Die haben von Unitymedia den digitalen Reciever und bezahlen dafür extra Geld. Deshalb haben sie damit auch keine Probleme! Den letzten (Analogen) beißen halt die Hunde...
...tja, die haben das Problem gelöst...

Ist doch eigentlich ganz einfach...wie man sieht.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 15:43   #57
Sven
Minimalist.
 
Benutzerbild von Sven
 
Registriert seit: 20.01.2012
Beiträge: 1.252
Sven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...gut, typische Schwachtellen sind natürlich auch Anschlussdosen und Steckverbindungen (da ist die Schirmung oft beschädigt). Geh' mit Deinem DECT-Telefon doch mal ganz nah ran an die Wanddose...und guck' was passiert mit dem DMAX-Empfang...

Noch was. Ältere DECT-Telefon funken immer mit der gleichen Sendeleistung, nämlich maximal. Neuere Geräte reduzieren die Sendeleistung selbsttätig in Stufen (Eco-Funktion), wenn die Entfernung zur Basisstation gering und damit der Empfang gut ist..

Wenn Du noch so ein olles Teil benutzt, dann würde ich Dir raten, das durch ein modernes Telefon zu ersetzen, so teuer sind die heute auch nicht mehr. Einen netten Nebeneffekt haben Eco-Geräte auch noch. Die Akkus halten deutlich länger. Heute brauche ich bei meinen beiden Mobilteilen die Akkus (AAA) nur alle vier, fünf Tage in die Ladeschale zu stellen. Bei meinem alten Gerät mussten die Akkus locker alle zwei Tage geladen werden, wenn ich wenig telefoniert habe zumindest alle drei Tage.

Gruß

RD
Werd ich mal probieren, Danke.
Sven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 15:45   #58
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...tja, die haben das Problem gelöst...

Ist doch eigentlich ganz einfach...wie man sieht.
Ja, Geld ausgeben ist immer einfach!

BG Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 15:52   #59
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.257
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

...och ja...lamentieren auch.

Der analoge Empfang ist Käse...und das meine ich durchaus im Sinne von Mist...und von gestern. Man hat mit digitalem Empfang eigentlich nur Vorteile. Vor allem, wenn man einen Flachbildfernseher hat. Analoges Fernsehen auf einem LCD oder Plasma sieht einfach nur gruselig aus und da rede ich noch nichtmal von einem HD-Bild... aber wenn Du damit zufrieden bist...

BTW, der Radioempfang wird natürlich auch besser...

...und über was für eine Investition reden wir hier eigentlich?

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 16:21   #60
xuser
Kabel-Liebhaber
 
Benutzerbild von xuser
 
Registriert seit: 16.03.2006
Ort: Zürich
Beiträge: 2.987
xuser
Standard

Hallo zusammen

Gemäss meinem Check auf der Unitymedia-Webseite kostet der analoge Anschluss im Einzelnutzungsvertrag 17.90 Euro pro Monat.

Bei Direktzahlung an Unitymedia kostet der digitale Anschluss inkl. Receiver ebenfalls 17.90.

Bei Zahlung über die Mietnebenkosten ist der digitale Anschluss sogar günstiger.

Jedoch kann ich mir gut vorstellen, dass aus Sicht eines Philosophen der digitale Anschluss teurer ist.

Gruss Beat
__________________
Make it or break it
xuser ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de