HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Bildwiedergabegeräte

Bildwiedergabegeräte Projektoren, Leinwände, Flachbildschirme und Zubehör

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.07.2011, 18:24   #1
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.669
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard Smart TV

Ich hab's getan !
Ich habe heute bei einem Samsung Smart-TV zugeschlagen. Hauptsächlich hatte es mir das Design angetan. Da ich wenig Platz in der Wohnstube habe stand mir immer schon der Sinn nach einem TV mit möglichst wenig Rahmen ums Bild herum. Was das Teil sonst noch kann ist ganz schön beeindruckend. Sollte ja auch so sein für einer 32er (81 cm) um rund 1 k€. Dabei hatte ich noch Glück dass ich nicht auf einen 'Geizkragen Kistenschieber' reingefallen bin. Letztendlich bekam ich zu meinem Modell noch als kurzfristige Samsung Aktion eine Spezial Fernbedienung mit QWERTZ-Tastatur (mini) und eine org. Samsung 3D-Shutterbrille dazu (die ist bei den kleineren Modellen sonst nicht dabei). Noch steht die Schachtel im Vorraum und muss wohl bis zum WE warten. Ich muss mir jetzt noch eine SAT-Umschaltbox besorgen damit ich dann auch ohne meine Multimediakiste Fernsehen kann - das spart Energie.

Eine Frage tauchte auch gleich auf: Mit dem TV kann man praktisch wie mit einem PC im Internet surfen (WLAN). Besteht da eigentlich Gefahr durch Viren ? Der MM-Verkäufer hat mich da leider nur mit großen Augen angesehen ....

Bild hammermäßig - Ton etwas dünn ....

http://www.samsung.com/at/consumer/t...=specification

Wenn es interessiert kann ich über die IBS berichten ....

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 18:32   #2
matadoerle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo dB,
viel Spaß mit dem Teil; wenn ich das richtig sehe, dann brauchst du dienen Sat-Receiver nicht mehr unbedingt. Der Samsung sollte einen Multi-Tuner für DVB-C/S/T an Bord haben (digitales Fernsehen sogar in HD - ich weiß aber nicht wie das bei euch in Wien verbreitet wird).

Zu deiner Frage mit dem Virus: theoretisch zwar möglich, aber sehr unwahrscheinlich. Das System ist relativ klein und in sich geschlossen, nimmt also nur darstellbare Werte überhaupt an und hängt sich im schlimmsten Fall auf. Ich habe aber keine praktische Langzeiterfahrung damit - woher auch. Da die Software/System nicht einfach überschrieben werden kann wie bei einer Festplatte, würde ich mir wenig Sorgen machen.
Gruß Thorsten
  Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 18:36   #3
MusikistTrumpf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

Nein, da hast Du keine Virengefahr. Ich meine noch nicht einmal theoretisch. Du kannst wirklich via Browßer im ganzen Netz surfen?

Viele Grüße
Thomas
  Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 18:42   #4
matadoerle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Thomas,
das somd spezielle Browser-Apllikationen für embedded Systeme; nicht besonders leistungsstarke Prozessoren und ein bisschen Hauptspeicher. Theoretisch kann die Firmware (die gleichzeitig auch Betriebssystem und Applikation bereitstellt) upgedatet werden. Allerdings verstecken die Hersteller normalerweise einen Code der die Echtheit eines Updates überprüft - ein normaler Virus hat also keine Chance, selbst wenn er aktiv wäre, würde er mit dem Ausschalten des TV "sterben" ohne etwas verändert zu haben ..
Gruß Thorsten
  Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 18:53   #5
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.669
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo Thorsten !

Mein SAT Receiver (Macrosystem) ist ein echter Tausendsassa - hat eine 2 Tera Platte, BR Laufwerk, Brenner und semiprofessionelle Videoschnittsoftware, SAT-Radio undwasweißichnochalles. Auf den würde ich nicht so gern verzichten mögen. Ich kann sogar damit gleichzeitig je ein Programm pro Transponder (jedoch maximal 8) gleichzeitig recorden - samt Dolby Digitalton. An den TV kann man auch eine Platte hängen und Aufnahmen programmieren - jedoch muss man dann den TV im Betriebsmodus lassen - also m.E. eine halbherzige Lösung für den Notfall.

Naja, das mit dem Überschreiben funktioniert zumindest über die USB-Schnittstelle. Dort kann man zu erwartende Soft- und Firmwareupdates sowie Plugins, wie komfortablere Senderlisten usw. eispielen. Es gibt sogar Privatanbieter in div. Foren die Plugins für Samsung Smart-TV's zum Download anbieten (sicher nicht ohne Risiko - daher ohne mich).

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 19:10   #6
matadoerle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Mein SAT Receiver (Macrosystem) ist ein echter Tausendsassa - hat eine 2 Tera Platte, BR Laufwerk, Brenner und semiprofessionelle Videoschnittsoftware, SAT-Radio undwasweißichnochalles. Auf den würde ich nicht so gern verzichten mögen. Ich kann sogar damit gleichzeitig je ein Programm pro Transponder (jedoch maximal 8) gleichzeitig recorden - samt Dolby Digitalton.
Dagegen macht der Samsung dann natürlich keine Schnitte; ich weiß nicht, ob du das Pärchen zu einem automatischen Anschalten bewegen kannst. Aber mit HDMI in den TV und du brauchst dir über Qualität keine Gedanken mehr machen ..

Mein Panasonic und der Humax HDTV-Kabelreceiver verstehen sich einfach nicht .. aber ich konnte den Plasma auf Hotel-Modus und HDMI-Eingang stellen; jetzt ist es nur noch ein Knopfdruck.
Davor mußte ich wirklich jedesmal nach Einschalten des TV manuell auf HDMI springen, bevor er das Signal vom Receiver gefressen hat. Automatisch ging es nur via SCART - Fluch der modernen Technik.
Gruß Thorsten
  Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 19:49   #7
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.669
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Ja, wird spannend ....
Das Einzige was mich wirklich nervt sind die extremen Unwetter in der letzten Zeit. Trotz höchst empfindlichem LNB und penibelster Ausrichtung meiner 90er Schüssel = Empfangsstärke bis stark bedeckt 100%, Fehlerrate 0, fällt der Empfang dann aus. Aber damit bin ich lt. Nachbarschaft nicht allein ....

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 20:34   #8
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.033
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo!
Bei uns ist auch schon 3 mal das Bild ausgefallen dieses Jahr!

Ein Freund hat sich gerade den 46" Samsung gekauft, direkt dahinter ist der Technik Raum.
Somit sieht man keinerlei Kabel und Geräte, nur der TV hängt direkt an der Wand.
Das schaut schon sehr nett aus.

Bei Kino Filmen muss man aber die Zwischenbildberechnung runterdrehn (oder ab) sonst schaut das nach Soap-Opera aus.

War auch nicht sooo teuer, imho echt erstaunlich was auch um recht günstige Preise an Bildqualität geboten wird.
Auch SD schaut ordentlich aus, trotz der 46".

Viel Spaß mit dem TV!

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2011, 16:46   #9
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.669
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Vorgestern habe ich das Teil ausgepackt, den Fuß montiert, den sauschweren Sony (uff) abgebaut und den Samsung hingestellt - lieb, direkt zart anstelle des 'Röhrlings'. Woran ich nicht dachte - es sind keinerlei Kabel - bis auf das Netzkabel dabei. Also habe ich gestern mal ein HDMI-Kabel erstanden. Das erste 'Minus': die Anschlüsse sind so nahe an der Aussenkante des TV dass man das Kabel gleich hinter dem Stecker derb umknicken muss damit es nicht seitlich hervorschaut. Das hält aber nicht lang - das Kabel möchte sich wieder geradebiegen. Also muss man es festkleben oder sonstwie anbinden .... Nächster Schabernack: Mein Satreceiver-hdd-dvd-kastl war am Sony mit RGB-SCART im Betrieb. Das muss man natürlich mit'n Menü umschalten. Das liegt natürlich nicht am TV - oder doch ? Der hat nämlich keinen SCART-Anschluss, also muss der Küchenfernseher herhalten (was macht einer der keinen hat ?). Jedenfalls funktioniert's jetzt. Erst habe ich das Bild nach Geschmack mal eingestellt - die Werkseinstellungen waren pervers. Der Ton lässt sich leider nur mittels fünf Presets einstellen, aber auch da fand ich einen guten Kompromiss - eine Einstellung betont die S-Laute nicht so unanständig. Wenn es auch an Tiefton fehlt ist es doch gerade noch erträglich - ich muss etwas externes 'stricken' - zumindest ein kleiner Sub muss her. Das Bild ist sehr dynamisch - alles in allem sehr gut, bis auf .... der Kontrast ändert sich mit dem Blickwinkel - speziell wenn ich am Sofa liegend leicht von der Unterkante her auf's Bild schaue. Man hat da zwar mit den Jahren viel Fortschritt gemacht aber das muss noch besser werden. Seltsamerweise fällt der Effekt bei 4:3 Bild viel stärker auf weil da die seitlichen, schwarzen Balken heller werden.
Mal sehen wann ich mir Zeit nehme und die vielen Funktionen teste ....

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2011, 17:42   #10
matadoerle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo dB,
du hast um die tausend Euronen für das Teil bezahlt? Ich wollte ursprünglich nichts dazu schreiben, aber für das geld kannst du weit besseres erhalten.
Erste Frage: kannst/würdest du das teil noch zurückbringen/tauschen?

Wenn ja, dann versuche ich mal auf die Entfernung eine Empfehlung zu machen.

Wenn nein, dann trotzdem ein paar Hinweise: in der Regel werden die Samsung für die Präsentation im Verkaufsraum optimiert (deshalb verkaufen die sich so gut); das ist für das traute Heim allerdings suboptimal. Es müßte im Menü irgendwo eine Voreinstellung "Normal" oder "Natürlich" geben - ausgeliefert wird auf "dynamisch" oder so. Ich würde immer von der "natürlichen/normalen" Einstellung ausgehen und dann nur vorsichtig optimieren.
Denn die Farbenpracht ist auch vom Sender abhängig, also lieber mal die guten probieren und dort optimieren.
Die Problematik des kleinen Blickwinkels ist eine LCD-Krankheit, die nur mit erheblichem Aufwand in den Griff zu bekommen ist. Evtl. macht es Sinn, den TV etwas nach vorne zu kippen ODER du hängst ihn mit einer Aufhängung beweglich an die Wand ..

Zum Ton: extern dürfte immer um Welten besser gehen; die Flachmänner sind natürlich groß im Kommen aber klein im Volumen. Viel mehr läßt sich da nicht rausholen ..
Gruß Thorsten
  Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2011, 20:29   #11
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.669
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Thorsten, kannst ruhig schreiben - ob eine Rückgabe mit Geld retour möglich ist müsste ich erfragen bzw. die AGB lesen. Kommt darauf an welche Alternative Du mir nahelegen möchtest. Der Samsung war jedenfalls kein Schnellschuss von mir - das war in vielen Punkten schon sehr überlegt. Mittlerweile habe ich die Bildeinstellungen mit dem erweiterten Menü durchgeführt. Ich finde das Bild jetzt großartig. Ich nehme beim TV einstellen immer die Natur vom Fensterblick nebenan als Referenz ....

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2011, 21:08   #12
matadoerle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Ich finde das Bild jetzt großartig. Ich nehme beim TV einstellen immer die Natur vom Fensterblick nebenan als Referenz ....
Sehr guter Gedanke; wenn du damit eine passende Einstellung gefunden hast, dann besteht vielleicht auch kein Grund zu wechseln.

Meine grobe Erfahrung und Empfehlung besteht eigentlich aus einem kleinen Fragekatalog:

a) schaust du im Hellen, ist ein Fenster oder große helle Fläche hinter dir, dann nimm einen LCD. LCD sind eher etwas teurer, also niemals das preisgünstigste Modell einer Baureihe (Größe) sondern eher das zweitbeste (das Beste oder Spitzenmodell ist häufig überteuert). Sehr gute LCD macht Sony - wäre meine erste Empfehlung. Dann gibt es einige Anbieter wie Loewe, Metz, Panasonic, Philips und Sharp, die als Marke und mit guter Qualität um Marktanteile kämpfen. In der Regel gute Leistung für den Preis. Dann gibt es die preiswerten wie LG und Samsung; die werden in der Regel in Testberichten besser bewertet, als sie in der Wirklichkeit dastehen. Haben aber wenig Probleme und durch die weite Verbreitung auch keine großen Schwirigkeiten; ist aber nicht immer einfach, die vernünftig einzustellen - der Auslieferungszustand ist regelmäßig für große Märkte optimiert und funktioniert dann nur bei wirklich heller Einrichtung und viel Licht im Wohnzimmer gut ..

b) schaust du eher im abgedunkelten Zimmer, Fenster eher seitlich oder hinter dem TV, dann wähle einen Plasma. Nach dem Ausscheiden von Pioneer aus dem markt, bleibt eigentlich nur Panasonic. Bei den mittleren und Spitzenmodellen der Baugröße ist das Bild dann auch bei Standard-TV sehr gut bis hervorragend. Die preiswerten und Schnäppchen sind in aller Regel nicht zu empfehlen.
Was bei Panasonic hervorragend funktioniert sind Auslaufmodelle oder Vorjahresmodelle - Spitzentechnik ohne Kinderkrankheiten zu einem sehr günstigen Preis. In der Regel sind heute Plasma günstiger als LCD.
Bei den ganz großen Plasma gibt es dann auch noch Sharp und LG, etc. - da kann ich aber mangels Erfahrung nur wenig zu sagen.

c) wenn man TV aussucht, möglichst in eine "dunkle" Ecke des Marktes gehen und den normalen/gewünschten Sehabstand einnehmen. Klingt trivial, ist es aber nicht. In den großen Märkten wird regelrecht Lichtmenge verschossen, ein in der Dynamik und Helligkeit vollkommen überdrehter TV macht dabei das visuell bessere Bild.
Im trauten Heim hat man nur ein Bruchteil der Lichtmenge, da wird der Schwarzwert viel wichtiger. Deshalb ist es immer eine gute Idee, herkömmliche Sender mit schwarzen Balken wenigstens auch mal zu vergleichen .. den Bildschirm von oben abdecken mit einem Karton oder ähnlichem (wenn der Verkäufer blöd schaut, ist das umso besser, er wird sich nicht mehr trauen dir einen Schmuh anzudrehen) .. und UNBEDINGT darauf bestehen, daß der Verkäufer den "Normalmodus" einstellt. Jeden TV kann man heller drehen und dynamisch pushen, aber für ein ermüdungsfreies Fernseherlebnis kommt wes viel mehr auf feine Differenzierung bei "normaler" Helligkeit an.

d) bevor man einen TV kauft, sollte man unbedingt (!) das ganz normale, herkömmliche Standard-TV-Signal einspeisen lassen. Mit einem Blu-ray oder HDTV-Signal hat kein moderner TV Probleme, aber beim herkömmlichen Bild von DVD und PAL-Sendern trennt sich die Spreu vom Weizen.
Nachrichtensender mit Bildlaufleisten (ntv u.a.) sind sehr gute Testmöglichkeiten für den integrierten DeInterlacer; der TV, bei dem man die Schrift am besten lesen kann, kann nicht schlecht sein und wird unter allen Umständen ein stressfreies, klares Bild zeigen.

Das wäre mal so ein kleiner Einkaufsführer im Schnelldurchgang. Ach ja: den eigenen Augen vertrauen - die Verkäufer wissen in der Regel nicht einmal mehr, was im Prospekt steht geschweige denn haben sie eine Ahnung, wie ein gutes Bild aussieht.
Gruß Thorsten
  Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2011, 21:56   #13
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.669
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Für mich waren noch einige andere Faktoren ausschlaggebend. Die maximale Größe ist mit 32" vom Standort her nur mit extrem schmalem Rahmen möglich - Plasma scheidet in der Größe auch aus. M.W. gibt es keine in 32". Die Stromaufnahme ist ein weiterer Punkt. Natürlich ist Bildqualität wichtig - die Laufschrift auf N24 läuft gestochen scharf und ohne sichtbare Mitziehartefakte. Ich habe wie schon erwähnt nicht spontan gekauft - ich laufe schon seit Weihnachten herum. Den 32" Smart-TV gibt's erst seit kurzem. Nachdem es jetzt die 3D Brille und eine praktische Wende-FB mit QWERTZ-Tastatur dazu im Set gibt habe ich zugeschlagen. Wirklich gefürchtet habe ich mich vor dem Hochglanzdisplay. Die Angst ist aber unbegründet. Das Ding wirkt irgendwie entspiegelt und im Betrieb merkt man überhaupt keine störenden Reflexionen. Naja, der Ton halt - da war der Sony Röhrling mit eingebautem Sub eine Wucht. Den werde ich ausbauen ....

Danke für Deine Tips - vielleicht liest ja noch jemand mit der einen TV kaufen möchte ....

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2011, 22:18   #14
matadoerle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Für mich waren noch einige andere Faktoren ausschlaggebend. Die maximale Größe ist mit 32" vom Standort her nur mit extrem schmalem Rahmen möglich - Plasma scheidet in der Größe auch aus. M.W. gibt es keine in 32".
Nein, vollkommen klar, da mußtest du zu einem LCD greifen ..

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Wirklich gefürchtet habe ich mich vor dem Hochglanzdisplay. Die Angst ist aber unbegründet. Das Ding wirkt irgendwie entspiegelt und im Betrieb merkt man überhaupt keine störenden Reflexionen.
Na, das ist aber sehr gut; da hat der LCD aber normalerweise auch Vorteile gegenüber den Plasmas.

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Naja, der Ton halt - da war der Sony Röhrling mit eingebautem Sub eine Wucht. Den werde ich ausbauen ....

Danke für Deine Tips - vielleicht liest ja noch jemand mit der einen TV kaufen möchte ....

Grüße, dB
das war meine Intention. Wenn du jetzt zufrieden bist, macht es überhaupt keinen Sinn zu tauschen. Viel Spaß.
Gruß Thorsten
  Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2011, 23:25   #15
Meister_Gü
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Graz
Alter: 32
Beiträge: 972
Meister_Gü
Standard

Zitat:
Die Stromaufnahme ist ein weiterer Punkt.
Die Stromaufnahme bei einem Plasma ist bei weitem nicht mehr so hoch, wie es einmal war, die sind da deutlich besser geworden. Auch wird immer vergessen, dass die Stromaufnahme bei einem Plasma stark vom Bild abhängt, je heller das Bild, desto mehr Strom wird verbraucht, bei einem "düsterem" Film/Programm wird der Stromverbrauch hingegen sehr nieder ausfallen.

Wollte das der Vollständigkeit halber noch anmerken...

__________________
Mfg Günther
Meister_Gü ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de