HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Technische Grundsatzdiskussionen

Technische Grundsatzdiskussionen Vor- und Nachteile technischer Konzepte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.08.2018, 19:56   #1
robbitobbi99
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 57
robbitobbi99 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Externes Netzteil austauschen sinnvoll?

Technische Fragen:
Ich hab ein DAC an meiner Anlage angeschlossen. Er wird mit einem externen Gleichstrom Netzteil betrieben (Orginal aber billige Bauart). Das liefert 12V, 500mA Strom.
Kann ich an den DAC einfach ein anderes, stärkeres Netzteil, mit mehr mA anschließen (12V muss natülich bleiben) und würde es überhaupt etwas bewirken? Ich habe von Netzteilen gehört, die alternativ an Dac oder Phono Vorverstärker angeschlossen werden und die eine deutliche Klankverbesserung versprechen. Sind das spezielle Netzteile oder einfach nur stärkere oder stabilere?
Danke für eure Tipps.
robbitobbi99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 19:58   #2
robbitobbi99
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 57
robbitobbi99 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Externes Netzteil austauschen sinnvoll?

Noch eine Frage: Wenn es eine Verbesserung bringt, wo bekomme ich solche Netzteile?
robbitobbi99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 20:00   #3
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.171
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Externes Netzteil austauschen sinnvoll?

Du kannst ein anderes Netzteil mit zumindest der gleichen Stromleistung anschließen. Wichtig: auf die Polarität achten, mit hoher Wahrscheinlichkeit ist der Pluspol in der Mitte. Der Stecker muss natürlich auch passen. Es gibt auch universell verwendbare, da kann man Spannung - Polarität - und Stecker wählen.
Besseren Klang wird es dadurch jedenfalls nicht geben.

Solche Netzteile bekommst du "überall". Beispielsweise bei Amazon:

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss...teckernetzteil
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 20:21   #4
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.905
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Externes Netzteil austauschen sinnvoll?

wenn es nicht ungewöhnlich heiß wird, wenn es keine andern geräte stört. lassen.
die netzteilfrage stellt sich nur, wenn was nicht gscheit tut. vorsicht, manche hersteller machen sich ein extrageschäft mit netzteilen, vergiss das. du wirst dementsprechenden lesestoff im netz finden, lies ihn mit größter vorsicht, der tamtam ist beutelschneiderei zum großteil.

ich hab so eines, ultraschwer für 4 geräte, von musical fidelity (x-psu)
steht seit jahren unbenutzt im regal, konnte keinen unterschied zu den steckernetzteilen feststellen. hab ich mal in bausch und bogen zusammen mit röhrenpre und kh röhrenverstärkern gebraucht gekauft.

schenk ich alles her, incl gematchter nos röhren. wenn du willst, meld dich per pn.

ich sags aber gleich, beim pre müsste der poti gewchselt werden... kratzt und mein sohn wollte sie nicht, weil sie sich störungen vom pc einfangen.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (30.08.2018 um 20:36 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 20:42   #5
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 2.075
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Externes Netzteil austauschen sinnvoll?

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen

ich hab so eines, ultraschwer für 4 geräte, von musical fidelity (x-psu)
steht seit jahren unbenutzt im regal, konnte keinen unterschied zu den steckernetzteilen feststellen.

Solche Monsternetzteile lassen sich locker selber bauen.

Längs - Geregelt, Quer - Geregelt , rauf und runter ....
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2018, 18:43   #6
Uwe Mettmann
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2006
Beiträge: 677
Uwe Mettmann ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Externes Netzteil austauschen sinnvoll?

@robbitobbi99
Ich bezweifele, dass ein anderes Netzteil viel bringt. Außerdem musst du auch auf dem DAC bzw. der BA nachschauen, ob dort angegeben ist, dass du nur dieses Netzteil verwenden darfst.

Verwendest du dann ein anderes Netzteil und es kommt aufgrund eines Defektes zu einem Brand (zugegeben eine sehr, sehr unwahrscheinlicher Fall), wirst du möglicherweise zur Verantwortung gezogen.

Ein Hersteller ist dafür verantwortlich, dass sein Gerät die Anforderungen der elektrischen Sicherheit einhält. Um dies nachzuweisen, werden auch Fehlertests in dem Gerät durchgeführt, so z.B. Kurschlüssen an verschiedenen Stellen. Wenn nun kein zusätzlicher Schutz in dem Gerät ist, wird der Strom durch das Netzteil begrenzt oder dort unterbrochen (Sicherung). Verwendet man nun aber ein Netzteil, welches einen deutlich höheren Strom liefern kann, ist der vom Hersteller vorgesehener Schutz nicht mehr vorhanden und der daraus resultierende Schaden kann zu Lasten des Verwenders gehen, der das falsche Netzteil angeschlossen hat. Diesen kann man aber nur zur Verantwortung ziehen, wenn explizit auf dem Gerät selber steht, welches Netzteil zu verwenden ist.

Dies gilt insbesondere, wenn das andere Netzteil 5 A und mehr liefern kann.


Gruß

Uwe
Uwe Mettmann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de