HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > ALLGEMEINES > HiFi-Messen und Veranstaltungen

HiFi-Messen und Veranstaltungen Wo gibt es interessante Ausstellungen?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.05.2018, 08:55   #31
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 49
Beiträge: 3.234
Mike
Standard AW: High End 2018

@Erich
Für den Bericht!

Wenn die Norddeutschen Hifi-Tage anstehen, bin ich jedesmal am Überlegen und versucht, hinzugehen. Dann denke ich aber an meine Erfahrungen: Positiv ist tatsächlich, die ganzen Geräte einmal "live" gesehen zu haben. Die negativen Seiten überwiegen allerdings bei Weitem für mich: Zu schlechte Vorführung (grottige Akustik, viele Nebengeräusche durch andere Besucher usw.). Hinzu kommt ein fürchterliches Gedränge. Selbst wenn ich einer der ersten Besucher morgens bin, dauert es nicht allzu lange, bis man sich nur noch gegenseitig durch die Gänge schiebt. Die Räume sich überfüllt und das Warten darauf, bis endlich mal der "Sweetspot" frei wird, ist für mich unangenehm, weil auch dort gerne vorgedrängelt wird. Die Vorführmusik ist selten meine, d.h. sie sagt nicht aus, ob ich auch meine Musik über den jeweiligen Lautsprecher hören möchte. Fachsimpeleien mit Herstellern interessieren mich nicht. Da schaue ich lieber in die Foren...

Außerdem: Seit ich in diesem Forum "aufgeklärt" worden bin, kaufe ich Elektronik nur noch nach Spezifikationen: Ausstattung, Verarbeitung und nachrangig Optik. Als ich in dieses Forum kam, war ich - zugegeben - vor dem Kopf gestoßen: Ich glaubte an "Kabelklang", "Rackklang" und "Verstärkerklang". Nach einigen Selbstversuchen mit billigen Beipackstrippen von Pioneer und Edelkabeln von Linn und Vergleiche von verschiedenen Verstärkern und Disc-Playern bei mir zu Hause, war es klar: Ich bin der Werbung der Hersteller aufgesessen!

Die letzten Hifi-Komponenten, die ich vor dem Kauf "live" gehört hatte, waren die Ethos. Die Genelec habe ich "blind" (oder besser: "taub") gekauft. Und - hört, hört! - es war der bisher beste Lautsprecherkauf meines Lebens! Selbst meine "bessere Hälfte" sagt dieses. Auch die JBL LSR4328 hatte ich damals ohne anzuhören bei Thomann erstanden - und niemals bereut (leider hat jetzt die Fernbedienung ihren Geist aufgegeben... ).

Ich bin immer wieder erstaunt, wenn ich mir Bilder von Hifi-Anlagen "ergoogle" und dann feststelle, dass sündhaft teure Komponenten in Wohnzimmern mit "Schwimmhallen-Atmosphäre" ihr (un)Werk tun müssen - diese "Hallräume" kann auch das beste Einmesssystem nicht "glattbügeln": Fliesen, Lacktische und -schränke, minimalistische Ausstattung und dann noch eventuell eine asymmetrische Aufstellung sind der Tod des "Feinklangs"!

Ebenso würde ich meinen Fernseher mit ein paar Lautsprechern drumherum niemals "Heimkino" nennen wollen, wie es oft in Foren getan wird. Jaja, Voodoo, Missverständnisse, "Glaubensschablonen", Protzerei und Unkenntnis mit Beratungsresistenz sind an der Tagesordnung. Dass dann mit dieser "Blickfehlstellung" der Hörer und Hifi-Liebhaber gerne Geschäfte gemacht werden, ist nur eine logische Konsequenz. Manchmal muss es eben weh tun, bevor man endlich aufwacht: Wie viel Geld habe ich in unsinniges Zubehör verpulvert? Und wie oft habe ich mir ein "X für ein U" vormachen lassen?

Auch dem Glauben an meine "letzte, ultimative" Anlage - wie es oft zu lesen ist - habe ich abgeschworen: Und wenn ich noch so zufrieden bin, kann ich nicht sagen, ob es mich nicht irgendwann doch wieder in den Fingern jucken wird und ich etwas Neues ausprobieren möchte. Das einzige im Leben, das unveränderlich ist, ist die Gewissheit der Veränderlichkeit - nichts ist und bleibt statisch. Das ist auch bei den eigenen Wünschen und dem eigenen Geschmack so.

Einmal kurz den Sand aus den eigenen Augen wischen. Das ist unangenehm, langfristig aber ungemein hilfreich...
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 11:13   #32
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.656
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: High End 2018

__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 20:18   #33
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.923
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: High End 2018

__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 20:44   #34
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.722
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: High End 2018

Zitat:
Zitat von armin75 Beitrag anzeigen
Oh pardon, ich werde vergesslich ;-(
Soll nichts Schlimmeres passieren - und ehrlich, ich hätte es auch nicht gewusst.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2018, 17:41   #35
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.478
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: High End 2018

Zitat:
Zitat von Erich Beitrag anzeigen
...
2. Vinylkratzer - Hype scheint abzuklingen. Erkennbar weniger zu 2016 (letzter Besuch meinerseits) war in diesem Segment ausgestellt. Hörte bei einer Vorstellung einen Vinylkratzer zu, Pianomissimo irgend eines klassischen Stückes. Mir wurde schlagartig bewußt, Gott sei dank gibt es was anderes. Die Nebengeräusche habe ich schon ganz vergessen. (verdrängt?).
...



Auch in der Mode gibt es gelegentlich das "Wiederkommen" von (eigentlich) Totgesagtem z.B. :

- Schlaghosen
- Anzüge/Sakkos mit schmalem Revers
- ... etc.

Auch das Fahren von Oldtimern in der warmen Jahreszeit - vorwiegend m.E. ein "Altherrenhobby" für den Sonntag - beobachtet man besonders in ländlicheren Gegenden öfters ...

Das Musikhören mit analogen Quellgeräten - insbesondere den "Vinylkratzern", wie Du sie oben nennst - stellt für mich eine ganz ähnliche Kategorie von Hobby dar.

Wem's gefällt ...


__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (03.06.2018 um 18:22 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 12:30   #36
Erich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2018
Beiträge: 111
Erich befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: High End 2018

Hallo Oliver,


kann in allen Deinen genannten Punkten nur zustimmen.
"Oldtimer-Liebhaber" sind sich aber in der Regel bewußt, daß sie nicht mit "moderner" Technik hantieren (fahren). Die nehmen das aber gerne in Kauf um Ihr Hobby auszuüben. Bei den "Vinyl-Betreibern" wird aber sehr oft behauptet, dass Vinyl der Digitaltechnik überlegen sei. Und das ist schlicht und ergreifend nicht wahr. (Von manchen besseren Abmischungen bei Vinyl abgesehen). Was mich auch irgendwie wundert, dass "Nassfahren" in der Vinylwelt praktisch nicht mehr existiert. Zu meinen (schon sehr lange her - 1989) Vinylzeiten bin ich selbstverständlich "nass gefahren". War die beste Möglichkeit die Nebengeräusche einer Platte erträglicher zu machen. Umso bessere Lautsprecher ich betreibe, umso mehr fällt mir auf, wie viel Informationen selbst bei durchschnittlichen CD´s drauf ist. Und bei sogenannten "audiophilen" Aufnahmen auf CD wird meiner Erfahrung nach der Vorsprung der digitalen Technik noch deutlicher. Wenn die "Vinylfraktion" ebenso wie "Oldtimer-Fahrer" ebenso sich zugestehen würden, wie "beschränkt" Ihre Art des Hobbyausübens letztlich doch ist, gäbe es dazu nichts zu sagen. Sicher hat das Ritual des Plattenspielens für manche einen besonderen Reiz. Und das ist vielleicht das einzige was was in der "Digitalen Welt" fehlt. Aber das mir der analogen Abspielerei ist wohl so ähnlich, wie manche felsenfest davon überzeugt sind das passive Lautsprecher immer! besser klingen als aktive. Da finden auch immer lustige "Grabenkämpfe" statt. Was mir immer auffällt, viele "Analoge" und "Passive" machen sich auch am meisten Gedanken über die Elektronik und natürlich Kabel.


Viele Grüße Erich
Erich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 20:10   #37
Axel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: High End 2018

Zitat:
Was mir immer auffällt, viele "Analoge" und "Passive" machen sich auch am meisten Gedanken über die Elektronik und natürlich Kabel.
Nur da, wo die Unvollkommenheit wahrscheinlich am größten ist, wird es einen wirklichen Sinn machen "zu sounden".

Ich selbst haben einen netten Bekannten der auf seine Röhren schwört. Er will alles nur gesoundet hören. Für ihn klingt es erst gut, wenn verbogen und warm.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 21:10   #38
Erich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2018
Beiträge: 111
Erich befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: High End 2018

Hallo,


beim Durchlesen meines eigenen Beitrages vom Nachmittag schrieb ich:



Wenn die "Vinylfraktion" ebenso wie "Oldtimer-Fahrer" ebenso sich zugestehen würden, wie "beschränkt" Ihre Art des Hobbyausübens letztlich doch ist, gäbe es dazu nichts zu sagen.


Das soll meinen: Wenn die Vinylfraktion sich zugestehen würde, sich Ihrer "beschränkten" Art des Hobbyausübens bewußt zu sein, gäbe es nichts zu sagen. Die Oldtimerfahrer sind sich dessen bewußt!



Drückte mich oben etwas "unglücklich" aus.


Grüße Erich
Erich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 21:53   #39
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.923
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: High End 2018

Ich fahre grundsätzlich jede Schallplatte von mir nass.
Natürlich sind die technischen Grenzen der mechanischen Abtastung deutlich hörbar. Macht aber trotz dem Spass ...

Sehr viele Schallplatten von mir habe ich digitalisiert. Quasi Vinylsound vom Linuxserver .....
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 17:28   #40
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.168
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: High End 2018

Zitat:
Zitat von Erich Beitrag anzeigen
Was mich auch irgendwie wundert, dass "Nassfahren" in der Vinylwelt praktisch nicht mehr existiert.
Weil das völlig überflüssig ist.
Es gibt inzwischen zahlreiche Plattenwaschmaschinen mit effektiver Absaugung.
Damit hat man die Platte sauber, ohne sich die Nachteile des immer wieder eintrocknenden Nassfahrmittels einzuhandeln.
Das ist doch eine primitive Panscherei.
Zudem besteht die Gefahr, dass die Flüssigkeit über den Nadelträger in das Tonabnehmergehäuse hinaufkriecht.

Davon abgesehen gehört während des Abspielens außer dem Tonarm nichts auf die Platte, weder ein trockener Besen noch ein nasser.

Es ist doch lächerlich, sich bei der Konstruktion von Laufwerk und Tonarm Gedanken über alle möglichen Resonanzen beim Abspielen zu machen und dann so eine Krücke draufzusetzen.

Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)

Geändert von Markus Berzborn (05.07.2018 um 18:29 Uhr).
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 17:47   #41
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.168
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: High End 2018

Zitat:
Zitat von Erich Beitrag anzeigen
Wenn die "Vinylfraktion" ebenso wie "Oldtimer-Fahrer"

Es gibt weder den Oldtimer noch den Plattenspieler.
Ein Fiat 500 ist ebenso ein "Oldtimer" wie ein Ferrari 500 Superfast.



Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 18:48   #42
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 12.270
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: High End 2018

Naßfahren hat den großen Vorteil, dass sich zwischen Nadel und Rillenwand eine Art Schmierfilm bildet auf dem die Nadel durch die Rille surft. Dadurch werden die Rillengeräusche minimiert. Die erheblichen Nachteile dieses Verfahrens kennt man ja.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 18:58   #43
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.168
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: High End 2018

Das erreichst Du auch mit Stylast und ähnlichen Mitteln.
Übrigens sind Rillen- und Nebengeräusche auch sehr hardwareabhängig.
Das wollen aber viele nicht wahrhaben oder haben die Erfahrung nie gemacht, weil sie über bestimmte billige Dreher nie herausgekommen sind.


Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 19:02   #44
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 12.270
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: High End 2018

Nagellack für die Nadel...auch schön. Damit kann man sich den feinen Schliff schön verkleben.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 19:03   #45
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.168
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: High End 2018

Das ist eine Flüssigkeit und kein Lack.


Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de