HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Analoge Tonquellen

Analoge Tonquellen Plattenspieler, FM-Tuner, Kassettenrekorder, Spulentonbandgeräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.01.2018, 15:39   #76
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

Zitat:
Zitat von Mrwarpi o Beitrag anzeigen
... ganz toll, und die DIP-Schalter logischerweise im Kastl versteckt?

Zudem interessieren mich derartige Phono-Pre's gar nicht, weil ich für meinen AVR nur eine Möglichkeit brauchte, um auch MC betreiben zu können.
Ich habe zwar auch ein relativ lautes MC-System, aber das hat mir am MM-Eingang nicht gefallen.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2018, 16:28   #77
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 2.257
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
... ganz toll, und die DIP-Schalter logischerweise im Kastl versteckt?

Zudem interessieren mich derartige Phono-Pre's gar nicht, weil ich für meinen AVR nur eine Möglichkeit brauchte, um auch MC betreiben zu können.
Ich habe zwar auch ein relativ lautes MC-System, aber das hat mir am MM-Eingang nicht gefallen.
https://www.muffsy.com/build-the-muf...-amp-mh-1.html ;)

https://www.amazon.de/gp/product/B00...?ie=UTF8&psc=1
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/

Geändert von Mrwarpi o (21.01.2018 um 16:39 Uhr).
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2018, 19:37   #78
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.968
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

Zitat:
Was mich dann doch nachsichtigt macht mit David und Dipol , ist ihre offensichtliche Praxisunerfahrenheit mit hochwertiger Plattenwiedergabe.
Wenn du wüsstest.......!

Aber auch ich will jetzt nachsichtig sein.

Soviel nur:
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2018, 23:28   #79
Groovemaster
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2017
Beiträge: 29
Groovemaster befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

Zitat:
Zitat von Söckle Beitrag anzeigen
....das besondere bei SPL ist die "Hoch"volttechnik. Die Audioschaltung arbeitet da wohl mit deutlich höheren Spannungen als üblich (ca. 3 fach). Was dann auch die Verwendung von 08/15 Bauteilen wie OP Amps erschweren dürfte....

Und das ganze bringt anscheinend bessere Fremdspannungsabstaende, was auch technisch plausibel ist. T+A hat auch so eine" Hoch"voltserie.....
Die SPL Phono kann leider genau das nicht einlösen. Rauscht wie ein Gebirgsbach im MC Betrieb.
Hochvolt hin und Hochvolt her. Fremdspannungsabstand leider nur mittelprächtig. Sowohl im Hörergebnis als auch gemessen am AP.

Da hat SPL bei anderen Geräten ein sehr viel glücklicheres Händchen. Die Phonitor X als Kopfhörerverstärker steht in so manchen Ton- und Aufnahmestudios. Tolles Teil.

Gruß
Groovemaster.
Groovemaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 09:43   #80
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.460
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

Ich hatte noch nie einen PhonoPre der bei MC-Schaltung gerauscht hätte wie ein Wasserfall.

Ja, ein gewisses Rauschen war meist zu vernehmen wenn man bei Nullsignal den Lautstärkeregler voll aufdreht, das ist wohl so bei so einem hohen Verstärkungsfaktor. Aber das Grundrauschen der Platte, also die Nadelgeräusche, das Knistern und Kratzen das die Nadel an den Verstärker liefert ist immer um einen Faktor 10 mindestens größer. D.h., das Rauschen des PhonoPres geht in den Störgeräuschen der Platte vollkommen unter. Wer praktisch rauschfrei hören will, sollte nur digitale Medien nutzen.

Griuß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 09:56   #81
Groovemaster
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2017
Beiträge: 29
Groovemaster befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

Die SPL sollte mit einem nicht zu leisen Pickup betrieben werden.
MC 0,2 mV sind da zu wenig. Bei Klassik, leisen Stellen, überlagert der Rauschteppich der Phonostufe das prinzipbedingte Plattenrauschen deutlich.

Gruß
groovemaster
Groovemaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 10:25   #82
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

.....mein Goldring Elite wird mit 0,5 mV angegeben. Am Trigon Advance ist das Rauschen für mich kein Thema. Klar, wenn man das Ohr 30 cm vor den Hochtöner hält, und die Lautstärke aufdreht, hört man Rauschen. Direkt vor den Chassis höre ich auch Reste von Netzbrumm bei digitaler Wiedergabe....

Sollte der Project deutlich lauter Rauschen, werde ich ihn nicht nehmen. Erwarte ich aber nicht....

Wenn der SPL für 1500€ ein leises MC nicht "kann", wäre das eine schwache Leistung.....
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 10:27   #83
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.460
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

Dann stimmt da was bei Dir nicht. Ich hatte schon einige PhonoPres, in Vollverstärkern, in Vorverstärkern, separate, nie besonders teure aber auch keinen Schrott. Das Eigenrauschen war nie so groß, dass die Rillengeräusche es nicht deutlich übertönt hätten. 0,2 Millivolt sind schon ziemlich heftig wenig.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 10:30   #84
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

....ich meinte es rauscht, ohne dass eine Platte abgespielt wird. Also nur das Eigenrauschen der gesamten Anlage...

P.S.: Stimmt, war falsch foruliert. Brumm auch nur ohne Musik. Und am Hoerplatz sowieso nicht.....
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 10:41   #85
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.460
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

Ich habe ein Trigon Vanguard II, übrigens ein Spitzenteil, leider ist das Netzteil derzeit hinüber.

Ja, wie Söckle es beschreibt, hält man im Leerlauf sein Ohr direkt an den Hochtöner, dann rauscht es leise vor sich hin. In einem Meter Abstand zu den LS ist davon aber nix mehr zu hören.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 10:52   #86
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

....der Advance für sich genommen ist top. Einzig der Akku (Blei-Gel) nervt, weil er ca. alle 4 Jahre getauscht werden muss. Nur hätte ich gerne die AD- Wandlung des Project, sonst kann ich Acourate nicht bei Plattenwiedergabe verwenden. Ausserdem hat der Project zwei Eingänge für bequemen Betrieb von zwei Spielern....
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 11:11   #87
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.460
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

Diese Akkusache bei PhonoPres ist auch so eine Voodoo-Geschichte. Für die Vanguard und die Advance gibt es da das Volcanu-Netzteil mit Akkuspeisung. Das Geld kann man sich sparen.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 11:36   #88
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

...den Advance gibt es nur in einer Ausführung, mit eingebautem Akku. Optional in einem eigenen Gehäuse ist der Akku beim Vanguard....
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 12:03   #89
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

Zitat:
Zitat von Söckle Beitrag anzeigen
..... Brumm auch nur ohne Musik. Und am Hoerplatz sowieso nicht.....
... klingt nach High End

Wenn du schon von ProJect was nimmst, warum dann nicht die

http://www.box-designs.com/main.php?...rsline&lang=de

und dazu die

http://www.box-designs.com/main.php?...cement&lang=de

?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 12:38   #90
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

....na weil diese RS- Box eine reine Analogkomponente ist. Ich brauche einen Digitalausgang für Acourate. Acourate ist eine Raumkorrektur- Software, die die Wiedergabe am Hoerplatz im Zeit- und Frequenzbereich "entzerrt".....
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de