HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Halbleiter-Technik

Verstärker in Halbleiter-Technik Die Standard-Technologie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.12.2014, 23:43   #16
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.490
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: PA-Endstufen

Habe diese
http://www.thomann.de/at/pas_2002pca.htm
... und bin sehr zufrieden. Hängt lüfterlos an einer Ethos.
Bleibt also nur mehr die Optik als Geschmackssache.

Vom Namen her wäre mir Bryston lieber, aber das ist ne andere Preisklasse.
Optisch finde ich McIntosh schön.
Glaube nicht, dass es klanglich besser wäre, anders gesoundet ja, aber besser?
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 00:36   #17
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 7.102
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: PA-Endstufen

ja die ist gut
old school und lüfterlos, die hatte ich vergessen
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 02:17   #18
D. Achenbach
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von D. Achenbach
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: D - Friesenheim/Rhh
Beiträge: 160
D. Achenbach befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: PA-Endstufen

Zitat:
Zitat von Stax Beitrag anzeigen
... dann hat der den Nachteil, dass er 1. immer rauscht...
Also ich höre da nichts. Hab schon diverse Hypex Endstufen an meinen Lautsprechern hängen gehabt und die rauschen nicht mehr als ein herkömmlicher analoger auch. Es gibt auch keinen Grund, warum die grundsätzlich mehr rauschen sollen.

Zitat:
Zitat von Stax Beitrag anzeigen
... 2. Plus und Minus für einig Nanosekunden immer auf Null schalten muss, um einen Kurzschluss zu vermeiden, während z.B. ein anderer Verstärker halb offen sein kann. Und das kann hörbar sein.
Das ist weit außerhalb des Hörbereichs und wird durch das Ausgangsfilter nicht bis an die Lautsprecher vordringen können.

Gruß
Dieter
__________________
Achenbach Akustik
www.achenbach-akustik.de
D. Achenbach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 09:25   #19
JuSo67
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2013
Ort: Pinneberg
Beiträge: 25
JuSo67 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: PA-Endstufen

Moin Guidchen,

bei wurde eine T&A A1500 von einem Pascal X-PRO3 Modul ersetzt.
Das ganze im einen Gehäuse von modushop verpackt und schon sieht es schick aus.

Zugegeben, der Amp hat sehr viel Leistung aber lieber mehr als zuwenig.
Klanglich ist absolut nichts negatives festzustellen, dank DSP konnte ich sogar ein paar Raummoden einebnen.

Viele Grüße

Jürgen
JuSo67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 09:32   #20
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.756
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: PA-Endstufen

@Stax schrieb:
Zitat:
und wenn du
2. damit einen Class D-Verstärker meinst, dann hat der den Nachteil, dass er 1. immer rauscht
meinst du das jetzt wirklich ernst?????

Zitat:
und 2. Plus und Minus für einig Nannosekunden immer auf Null schalten muss, um einen Kurzschluss zu vermeiden
Ja und? Das gehört mit zum Prinzip dieser Technologie! Sagt ja schon der Name.

Vom mir sind in der Zwischenzeit mehrere hundert Schaltverstärker (Module von Hypex gekauft) bei den Endverbrauchern gelandet. Und von mehreren davon weiß ich, dass sie damit täglich mehrere Stunden Musik hören.

Noch nie gab es einen Ausfall! Wenn es einmal einen Defekt gab (kann ich an den Fingern einer Hand abzählen), dann gleich nach dem Einbau, also noch bei mir und vor Auslieferung der Boxen.
--------------------------------------------

@Stax
Du solltest einmal versuchen Abstand zu nehmen von deinen "angelesenen" Vorurteilen.

Ist dir eigentlich bewusst, dass es im Profibereich seit geschätzten 10 Jahren gar nichts Anderes mehr gibt? Und hast du eine Ahnung davon, wie das alles in der Praxis "geschunden" wird? Wäre dieses Zeugs dauernd kaputt, hätte es sich nicht durchsetzen können.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 09:50   #21
JuSo67
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2013
Ort: Pinneberg
Beiträge: 25
JuSo67 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: PA-Endstufen

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Ist dir eigentlich bewusst, dass es im Profibereich seit geschätzten 10 Jahren gar nichts Anderes mehr gibt? Und hast du eine Ahnung davon, wie das alles in der Praxis "geschunden" wird? Wäre dieses Zeugs dauernd kaputt, hätte es sich nicht durchsetzen können.

Kann ich nur bestätigen, bin seit 25 Jahren mit einer Mobildisco unterwegs und hatte einige PA-Endstufen schon in Verwendung, aber Class-D ist nach anfänglicher Skepsis einfach nur Klasse.

Ich möchte nicht mehr schwer schleppen !

Viele Grüße

Jürgen

Geändert von JuSo67 (18.12.2014 um 11:07 Uhr).
JuSo67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 09:53   #22
soundfanfischer
MasternderMusiker
 
Benutzerbild von soundfanfischer
 
Registriert seit: 15.05.2011
Ort: Bad Häring
Beiträge: 400
soundfanfischer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: PA-Endstufen

Ich habe ewig lange mit einer Bell PA-2022 Musik gehört, das würde ich auch jeder Zeit wieder machen. Diese PA hat alles sehr neutral weitergegeben an die LS.

LG Gerry
__________________
Legastheniker

www.gerry-fischer.at
soundfanfischer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 11:16   #23
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.145
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: PA-Endstufen

Ich hatte mal einen JVC-RX-F10 in Betrieb. Ein Heimkino-Receiver mit Class-D Endstufen, ein recht preiswertes Gerät. Das war so ein Spontankauf, bei einem 'hau-mich-raus' Abverkauf Angebot im bekannten Blödmarkt...für 150 €uronen konnte ich den nicht stehen lassen.

Den habe ich einige Jahre als Schalt- und Kraftzentrale für meine Computerlautsprecher (zwei JBL Control One plus Yamaha Subwoofer) verwendet. Natürlich habe ich ihn auch mal an meinen großen Tröten im Wohnzimmer ausprobiert. Mit dem Ergebnis, dass der sich klanglich nicht vor meiner Rotel-Kombi verstecken musste. Der hat die großen Lautsprecher genauso souverän und klanglich ohne Fehl und Tadel getrieben wie meine RMB-1075. Das hat mir schon etwas zu denken gegeben...nur der eingebaute Lüfter war doch etwas laut...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 12:21   #24
bauersound
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bauersound
 
Registriert seit: 19.06.2014
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 192
bauersound befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: PA-Endstufen

Selbst billige PA Amps wie z.B. die E800 von The T Amp sind relativ rauscharm und bieten ein unschlagbares Preis/Leistungs Verhältnis. Den Lüfter kann man schaltbar machen, für den gewöhnlichen Home Betrieb benötigt man ihn nicht. (Im Prügelbetrieb das anschalten nicht vergessen). Es gibt in dieser Serie nun auch kleine 4 Kanal Amps welche den Aufbau eines Aktiven Mehrwegsystems nun wirklich erschwinglich machen.

Sry wenn sich dieser Text nach Werbung anhört, aber ich freue mich auch immer auf solche Produkte aufmerksam gemacht zu werden.

Mfg, Markus
bauersound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 15:01   #25
ursus
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 177
ursus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: PA-Endstufen

Ich höre 3 Weg aktiv. Dazu benutze ich die analogen Endstufen Electrovoice P1200 (Höhen) und Dynacord L2400 (Baugleich mit Electrovoice P3000) (Subwoofer) sowie Crown Macro Tech 1200 (Mitten), die dem Klark-Teknik DN9824 nachgeschaltet sind.

http://www.crownaudio.com/media/pdf/legacy/130252.pdf
http://www.electrovoice.com/product.php?id=40


Die Geräte sind Class AB Endstufen (Amcron mit Class A/AB), die, solange sie nicht gerade ein Stadion beschallen, bei so niedrigen Pegeln wie fürs Wohnzimmer „nur“ in Class A arbeiten.





Alle Geräte mit Ausnahme der Amcron Endstufe stammen vom im bayrischen Straubing ansässigen Ersthersteller Dynacord. Dynacord baut ausser für Klark-Teknik oder Electro-Voice ebenfalls für Altec oder auch Community. Umgekehrt liefert Electrovoice nach wie vor hochqualitative Lautsprecherchassis für Dynacord und auch andere Firmen. Ich selbst benutze ein EV 3-Zoll Hochtontreiber.
Für den englischen Markt labelt der amerikanische Verstärker-Spezialist Crown seine Geräte auf "amcron" um. Crown gehört dem Harman Konzern an, wo sich mit den Jahren weitere bekannte Namen eingefunden haben wie JBL, Mark Levinson, Lexicon, Genelec, Infinity, Studer, BSS, DBX, AKG, Soundcraft usw.

Die 3 Class AB bzw AB/B Endstufen wiegen zusammen 67 Kg, bieten pro Kanal 1400Watt@8Ohm oder anders formuliert 42 Watt/Kilo. Neupreismässig kostet 1 solches Watt etwas mehr als 3 EUR.


Die Straubinger Geräte bieten praktischerweise drei Speakon Lautsprecherausgänge je für Cannel A, Cannel B und Bridged, XLR Eingänge, wählbare Betriebsmodi (Normal, Gebrückt), ein wählbares Input Routing (Dual Stereo, Parallel Mono) sowie eine leise arbeitende aktive gestufte Kühlung. Was man von Crown nicht behaupten kann. Speakon kann aber ebenfalls seine Tücken haben, so dass mit den Ami-Geräten mit ihren Banana Plugs kein Nachteil entsteht.


Gruss Urs
ursus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 15:29   #26
Guidchen
Holzohr
 
Benutzerbild von Guidchen
 
Registriert seit: 16.12.2014
Ort: Raum Koblenz - RLP
Alter: 48
Beiträge: 142
Guidchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: PA-Endstufen

Es gibt z.B. bei Thoman den t-amp S-150 der lüfterlos arbeitet, konkurrenzlos günstig ist und von der Leistung für Hifi-Anwendung (Subwoofer ausgenommen) völlig ausreichend sein sollte.

Bin am überlegen mir den mal für die Mains zuzulegen um den AV zu entlasten.

Meinen t-amp TA 600 der in Brücke das Eckhorn antreibt, habe ich einen 50Grad-Thermoschalter vor den Lüftern verpaßt, die direkt auf die Kühlkörper geschraubt sind.

Die Lüfter sind auch bei 2 Std. Film mit fiesen Bassattacken noch nie angesprungen.

Mit Lüfter sind die Amps im Wohnzimmer quasi nicht zu gebrauchen- so laut sind die Gebläse.
Guidchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 15:58   #27
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 7.102
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: PA-Endstufen

ta 600 in brücke fürs eckhorn?

tapfer

hörst du mit gehörschutz?
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 16:15   #28
surfreak
surround verrückter :-)
 
Benutzerbild von surfreak
 
Registriert seit: 22.12.2008
Ort: Wien
Alter: 46
Beiträge: 326
surfreak befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: PA-Endstufen

sorry für offtopic. aber weil hier gerade von t.amp die rede ist:
kennt jemand die hersteller webpage von t.amp? habe bis jetzt nichts gefunden. auch bei thomann gibt es keinen link. ich würde gerne mal sämtliche modelle anschauen.

lg
reinhard
surfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 16:27   #29
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.564
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: PA-Endstufen

Ich glaube T-Amp ist eine Hausmarke von Thomann (das ''T'' vorne). Ich habe auch nix gefunden - außer ein paar Fotos vom Innenleben ....

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 16:30   #30
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.564
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: PA-Endstufen

Guckta hier:
http://www.thomann.de/de/thomannexclusive.html

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de