HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Halbleiter-Technik

Verstärker in Halbleiter-Technik Die Standard-Technologie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.03.2014, 08:52   #16
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.735
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Die Laststabilität eines Verstärkers ist grundsätzlich ein Qualitätsmerkmal. Das heisst aber noch lange nicht, dass man die auch immer bemerkt. Der Normalfall ist vielmehr, dass bei üblichem Teillastbetrieb alles im grünen Bereich ist. Nur im Leistungsgrenzbereich und vor allem an sehr niedriger Lastimpedanz wird auffallen, dass der Verstärker nicht mehr in der Lage ist die Boxen zu kontrollieren, die Folge ist schwammiger und verzerrter Klang.
Allerdings kann es ebenso sein, dass die Boxen selbst schon am Limit sind. Es ist dann so, dass genau genommen Verstärker und Boxen Leistungs- und Belastungsmäßig nicht zusammenpassen, was aber bei Betrieb unterhalb dieser Limits egal ist.

Mit der Argument der Stromstabilität wird bewusst oder unbewusst viel falsch beraten - bzw. falsche/unnötige Kaufentscheidungen getroffen. "Nicht ausreichend Stromstabilität" wird wie so oft in dieser Szene als Schreckgespenst dargestellt, in den allerwenigsten Fällen kommt es dadurch zu schlechtem Klang, schon gar nicht bei geringem Leistungsbedarf - also beim üblichen Heimbetrieb.

Die M. L. Ethos ist mit 92dB/1m angegeben und mit 4 Ohm Durchschnittsimpedanz. Der externe Verstärker muss nur das elektrostatische Paneel betreiben. Für sehr hohe Pegel ist dieser Lautsprecher sowieso nicht geeignet, somit ist ein stromstabiler Verstärkerbolide gar nicht notwendig.

Gegen eine gute PA-Endstufe um ca. 500 Euro spricht (außer eventuell dem Lüftergeräusch) nichts. Eine ganz billige würde ich mir nicht nehmen, alleine schon wegen der Machart, klanglich wäre auch das egal.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 21:34   #17
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.487
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Danke für Dein Feedback, David - ist mir sehr wichtig.
Werde die lüfterlose PAS mal probehören.
Wenn nicht schlechter als der PM16 dann ist es entschieden.
Muss halt absolut geräuschfrei sein von Brummen, Rauschen, ...

Geändert von hubert381 (22.03.2014 um 22:06 Uhr).
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 11:40   #18
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.487
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich habe nun in der letzten Zeit alle möglichen Suchserver inkl. gOOgle nach Vergleichstests
PA-Endstufen mit üblichen High-EndEndstufen
suchen lassen.

Ist scheinbar nicht interessant, oder man möchte keine Vergleiche, weil dann der Kunde eventuell viel weniger Geld ausgibt?

Auf alle Fälle findet man über das Pasrungsverhalten der Eremiten wesentlich leichter Infos.

Gabs mal einen Blindtest dazu, den ich überlesen habe?
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 12:20   #19
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 7.095
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

da ja der energiehungrige teil deiner lautsprecher aktiv ist, glaube ich kaum, dass eine endstufe mit deinen lautsprechern leistungsmäßig gefordert wird.

da die endstufe ja praktisch nur den mittel hochtonbereich treiben soll, musst du besonderen wert darauf legen, dass sie nicht rauscht.

das ist wiederum etwas, was im pa bereich nicht unbedingt weit oben auf der wichtigkeitsskala steht, weil ja üblicher weise der abhörabstand größer ist.
also bei dem vergleich der technischen werte darauf achten.
rauschen kann man auch vermeiden, indem man die eingangsempfindlichkeit/den verstärkungsfaktor der endstufe zurückdreht.... diese möglichkeit sollte vorhanden sein.

"Signal to Noise Ra
tio (A weighted) .................................................. ...........................................
................... -110 dB "
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 19:24   #20
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.487
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ja, die PAS hat 110dB und soll angeblich still sein. Hat von insgesamt 16 Kundenbewertungen 5.0
Am liebsten wäre mir eine 10 Jahre alte Bryston 2B LP - Pro mit 10 Jahren Restgarantie. (EU-Gerät)
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 20:07   #21
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 7.095
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

ob man den unterschied hört? glaub nicht ...
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 17:21   #22
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.487
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

So schaut die PAS innen aus: 15.000uf Elkos
http://abload.de/img/pasendstufejb26.jpg

Quelle:http://www.party-pa-forum.de/

Was sagt ein Elektrotechniker dazu?
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 17:31   #23
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 7.095
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

hehehehehe

ich seh da nix, was mich stören würde
außer

die billigen potis im eingang (lässt sich um kleines geld ändern und ist bedeutungslos, wenn man sie voll aufdreht evtl überbrücken?)

und dass die sicherungen keine güldenen kontakte haben

Geändert von longueval (24.03.2014 um 17:38 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 17:33   #24
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.347
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

wenn du was mit dem besonderen Schnöselappeal suchst, mit dem du obendrein zeigen kannst, dass du viel schlauer bis als alle anderen, dann, ja dann, bleibt dir eigentlich nur dieser hier

http://www.jobsys.com/products.htm

jetzt hab ichs verraten...

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 17:55   #25
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.487
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hast Du den 225 schon gehört? 1700$+Finanzamt
Woran erkennt man da, dass man schlauer ist ?
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 18:03   #26
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.347
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von hubert381 Beitrag anzeigen
Hast Du den 225 schon gehört? 1700$+Finanzamt
Woran erkennt man da, dass man schlauer ist ?
das Teil ist ein feiner Hype unter den ganz Eingeweihten
da ist die gleiche Elektronik drin wie in diversen Goldmund Endstufen um 17.000 plus Finanzamt.
Ist aber auf alle Fälle ein sehr solides und gutes Gerät.
den 225 hab ich noch nicht gehört, dafür aber die älteren Monoblöcke. Sind extrem unauffällige Verstärker. Superleise sogar an meinem 104dB Horn und messtechnisch extrem sauber. Die Diskussion über Verstärkerklang beginne ich hier nicht.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 19:44   #27
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.487
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Muss mich mal da durchlesen - da steht was von Werk in der Schweiz...
http://www.whatsbestforum.com/showth...?10797-Job-225
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 19:59   #28
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.347
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von hubert381 Beitrag anzeigen
Muss mich mal da durchlesen - da steht was von Werk in der Schweiz...
http://www.whatsbestforum.com/showth...?10797-Job-225
ja, ist eine Schweizer Firma. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass die in der Schweiz gebaut werden. Da wären sie wohl teurer.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 21:05   #29
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.487
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Weil ich im BT Thread keine Schreibrechte habe und es hier auch passt poste ich folgendes interessante PDF
http://www.ifaa-akustik.de/files/Vdt00.pdf
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 21:14   #30
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.347
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ist bekannt. Grenzlastbereich wird in deiner Anlage eher kein Thema sein

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de