HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Halbleiter-Technik

Verstärker in Halbleiter-Technik Die Standard-Technologie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.2014, 09:08   #16
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.741
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
....Kabeln mit Null Widerstand.....
Und wieder so eine Bauernfängerei!

Bei jedem NF-Kabel ist der Widerstand des Signalleiters sowas von schnuppe wie nur irgendwas! Selbst 'zig Ohm würden in vielen Fällen nichts ändern und kein noch so "schlechtes" Kabel hat so einen Wert.
Warum?
Weil der Eingang eines Verstärkers idealer Weise hochohmig ist (viele tausende Ohm) und die Impedanz der Signalführung vom Ausgangswiderstand bestimmt wird. Diese ist im Normal- und Idealfall zwar recht niedrig (50 Ohm ist schon ein sehr guter Wert), aber immer noch um das hundert- bis tausendfache höher als der Kabelwiderstand.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2014, 13:56   #17
Stax
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

... ich hatte ein Wiedergabe-Problem in folgender Kette:

> CD-Player Ausgangsimpedanz 600 Ohm

> Kabel 4 Ohm, 952 pF/m

> VV Hochpegel 104 kOhm

Der linke Lautsprecher gab ein trötiges Geräusch ab.


> Kette wie oben, aber anderer CD-Player

> CD-Player Ausgangsimpedanz < 200 Ohm

Keine Störgeräusche!

> Kette wie ganz oben, aber

> Kabel ausgetauscht gegen eines mit < 150 pF

Keine Störgeräusche!

Wo steckt der kleine Störteufel?
  Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2014, 18:03   #18
Dr.Dot
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2014
Beiträge: 13
Dr.Dot befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Darf ich mal kurz das Thema verlassen...wenn nicht, bitte Hinweis!

Habe heute an meinem PC die Anlage eingeschaltet (Rotel RC/RB 850) an CDM 1 B&W.

Beim ersten Lied schnarren aus den Hochtönern (verzerrt). Irritation!

Nach ein paar Minuten geplänkel das Lied nochmal (viel Synthesizerflächen) und nun keine Zerrungen mehr!?

Habe das berüchtigte Fluid aus den HT der CDM 1 schon entfernt. Seitdem eigentlich keine Probleme.

Verstärker oder Boxen? Beide haben ja nun schon über 20 Jahre auf dem Buckel.
Dr.Dot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2014, 18:48   #19
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 7.098
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

da kanns viele ursachen geben

datenchaos pc/wandler

verstärkerleiden

hochtönerumständ

schwierig

kann man eigentlich nur falsifizierend mit versuch und irrtum eingrenzen. blöd, wenn es nur manchmal ist.

aber spontan würd ich auf ersteres tippen
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2014, 19:48   #20
Dr.Dot
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2014
Beiträge: 13
Dr.Dot befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Auch wenn David mit jetzt wohl verhaut, aber ich bin mit dem PC auch vorsichtig. Seltsam ist nur, dass wenn ich ein paar Minuten Gas gebe, die Verzerrungen weg sind. Thema Elko's bei alten Verstärkern? Jetzt aber alles gegenprüfen, oh man! Die Charios an die Rotel und die B&W an den Yamaha und.....ne, da krieg ich die Krise. Dann werde ich warten bis das Problem extrem wird und damit leichter einzugrenzen!!
Dr.Dot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2014, 00:16   #21
Dr.Dot
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2014
Beiträge: 13
Dr.Dot befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

So, das Problem ist wohl klar der PC. Ich habe eine Behringer USB Soundkarte dazwischen, um meinen E-Bass mit einschleifen zu können. Zunächst konnte ich feststellen, dass sich bei Reduzierung des Ausgangspegels mittels Windows Mixers, auch die Verzerrungen verringern. Nun habe ich den Ausgang der Karte reduziert und die Verzerrungen sind zu 99% verschwunden, auch bei Pegelausgleich mittels des Rotel. Somit dürfte klar sein, dass der Fehler nicht in den Komponenten steckt.



P.S Hatte mir schon neue Speaker angeschaut, jetzt bleibe ich aber bei den B&W, was Neues wäre ja auch schön gewesen........hätte man ja mal wieder einen Grund gehabt...total bescheuert...aber wenigstens ehrlich
Dr.Dot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2014, 08:04   #22
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.741
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Dr.Dot Beitrag anzeigen
Auch wenn David mit jetzt wohl verhaut, aber ich bin mit dem PC auch vorsichtig. Seltsam ist nur, dass wenn ich ein paar Minuten Gas gebe, die Verzerrungen weg sind. Thema Elko's bei alten Verstärkern? Jetzt aber alles gegenprüfen, oh man! Die Charios an die Rotel und die B&W an den Yamaha und.....ne, da krieg ich die Krise. Dann werde ich warten bis das Problem extrem wird und damit leichter einzugrenzen!!
Nix (geistiges) Verhauen, das habe ich zur Zeit auch mit meinem uralten "Vorführverstärker" von Yamaha. Wenn der so weiter spinnt, muss ich mir für das Vorführen der Vienna Acoustics Boxen doch glatt noch einen neuen kaufen!

Bei einem PC hatte ich so etwas allerdings noch nie.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 07:45   #23
soundfanfischer
MasternderMusiker
 
Benutzerbild von soundfanfischer
 
Registriert seit: 15.05.2011
Ort: Bad Häring
Beiträge: 400
soundfanfischer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

>So, das Problem ist wohl klar der PC. Ich habe eine Behringer USB Soundkarte dazwischen, um meinen E-Bass mit einschleifen zu können.

:-) Dann wär das Ebayteil doch was für dich: Man kann damit die Egit vom Synth unterscheiden oder so :-)

LG Gerry
__________________
Legastheniker

www.gerry-fischer.at
soundfanfischer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 22:00   #24
Bert4
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2012
Beiträge: 136
Bert4 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Kann man sowas ernst nehmen?

Zitat:
Zitat von Babak
Supraleitung bei Raumtemperatur?
Na in so einem Teil wird schon die passende Kühlung mit flüssigen Stickstoff integriert sein


Zwar lange her, finde es aber gerade sehr lustig :)
Bert4 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de