HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HILFE, RATSCHLÄGE, TIPPS > Kauftipps, Anlagenberatung

Kauftipps, Anlagenberatung Wer hat eine gute Idee?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.2018, 15:09   #16
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 2.251
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Stereokette, aber was

Integrierter Streamer. Oh Graus .... ;)


Ok. Mann kann alles in einen Lautsprecher integrieren . Dann aber mit Linuxserver und Weboberfläche um die einzelnen Parameter ein zu stellen ....
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 15:41   #17
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Stereokette, aber was

...es gibt Leute, die haben gerne jede Funktion in einem eigenen Gerät, andere lieber möglichst viel integriert. Ist Geschmackssache. Ich gehöre auch zu den ersteren. Allerdings, wenn ich neu anfangen würde, eher nicht mehr....
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 16:16   #18
B. Albert
...
 
Benutzerbild von B. Albert
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.862
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Stereokette, aber was

Tach,

LS: Quadral Aurum Vulkan 9


Quelle: http://www.quadral.com/lautsprecher/aurum/vulkan/

Verstärker: t+a PA2500R


Quelle: http://www.ta-hifi.de/audiosysteme/r...llverstaerker/

Streaming: ich würde beim Apple bleiben.

Warum ich gerade darauf komme ? Ich habe viele Jahre mit den Vorgängern gehört und war damit sehr zufrieden. Die Vulkan machen bei Rock&Pop richtig Spass, vor allem im Bass, können aber auch bei Klassik und Jazz sehr fein auflösen. Der Verstärker bietet bei makelloser Verarbeitung Leistung ohne Ende. Bei mir passten sie sehr gut zusammen und ich höre damit im Keller immer noch gerne. Aber ihr müsst sie euch natürlich in Ruhe selbst anhören. Beim Streaming wird sich in den kommenden Jahren bestimmt noch viel tun. Da würde ich derzeit nicht zuviel investieren, sondern flexibel bleiben wollen. Ich denke, wenn der Apple-TV bisher gereicht hat, sollte er das auch in Zukunft.

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 17:09   #19
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.447
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Stereokette, aber was

Zitat:
Zitat von Söckle Beitrag anzeigen
...es gibt Leute, die haben gerne jede Funktion in einem eigenen Gerät, andere lieber möglichst viel integriert. Ist Geschmackssache. Ich gehöre auch zu den ersteren. Allerdings, wenn ich neu anfangen würde, eher nicht mehr....
Da schreibste was Wahres. Früher war ich auch ein Verfechter von separaten Geräten, selbst Vorverstärker und Endstufen mussten in eigene Gehäuse. Ich sehe das heute auch ein wenig anders. Da wo es sinnvoll ist, würde ich zu einer integrierten Lösung tendieren. Heute hat m.E. ein zeitgemäßer Verstärker z.B. auch einen DAC eingebaut zu haben und über S/P-DIF Schnittstellen und am besten noch über einen USB-Eingang zu verfügen, damit man den PC direkt anschließen kann. Eine auftrennbare Vor-/Endstufentechnik sollte er auch besitzen. Ein brauchbarer Kopfhörerverstärker sollte drin sein. Und, für meine Zwecke ebenso ein Phonoeingang mit MM und MC. So sähe mein idealer Verstärker heute aus.

Was ich ablehne ist ein eingebauter Streaming-Player mit WLAN, Internetradio und Unterstützung von gängigen kommerziellen Streamingdiensten. Da ändern sich die Technik und die Angebote zu schnell, da ist dann so eine Büchse in drei, vier Jahren schon wieder hoffnungslos hinterher und auch die Bedienung ist auf so einem Mnidisplay einfach shice. Da sind spezielle Einzelgeräte oder ein PC schlicht haushoch überlegen.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 08:41   #20
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.955
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Stereokette, aber was

Ich bin auch sehr für "getrennte Spezialisten", aber nie (mehr) würde ich in Vor- und Endstufe trennen, weil wirklich komplett sinnlos.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 09:40   #21
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.447
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Stereokette, aber was

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Ich bin auch sehr für "getrennte Spezialisten", aber nie (mehr) würde ich in Vor- und Endstufe trennen, weil wirklich komplett sinnlos.
Nicht ganz. Bei digitalen Mehrkanalsystemen könnte das durchaus Sinn machen. Da sich hier die Technik und die Formate sehr schnell weiter entwickeln. Eine Vorverstärker ist hier schon nach einigen Jahren 'veraltet'. Während die Leistungselektronik im Grunde immer die gleiche bleiben kann. Leider gibt es aktuell nur wenige Angebote dieser Art und dann auch nur im oberen Preissegment.

Mit aktueller Technik und in Großserie produziert sollte es doch möglich sein eine digitale Mehrkanalvorstufe mit allen Audio- und Videoschnittstellen für rund 400 € anzubieten. Eine Mehrkanalendstufe mit sieben Verstärkern in Class-D Technik mit 100 Watt Leistung auf allen Kanälen sollte locker für 500 bis 600 € möglich sein. Aber kein mir bekannter Hersteller bietet sowas an.

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (14.05.2018 um 09:54 Uhr).
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 21:57   #22
B. Albert
...
 
Benutzerbild von B. Albert
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.862
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Stereokette, aber was

Tach,

als LS wollte ich selbst immer mal die "Großen" von Canton aus der Reference-Serie hören.

Die Reference 3k könnte ich mir auch gut an dem t+a vorstellen.



Quelle:https://www.canton.de/de/reference-k/reference-3-k

Dürfte ausreichende Bassfläche haben.

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 08:52   #23
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.955
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Stereokette, aber was

Ruedi schrieb:
Zitat:
Nicht ganz. Bei digitalen Mehrkanalsystemen könnte das durchaus Sinn machen. Da sich hier die Technik und die Formate sehr schnell weiter entwickeln. Eine Vorverstärker ist hier schon nach einigen Jahren 'veraltet'. Während die Leistungselektronik im Grunde immer die gleiche bleiben kann.
Meine Aussage galt für Stereo.
Im Zusammenhang mit Mehrkanal und viel Digitaltechnik stimme ich dem zu. Solche "Signalaufbereiter" sind aber tatsächlich rar und die paar die es gibt, die sind teurer als Komplettgeräte.

Zitat:
Mit aktueller Technik und in Großserie produziert sollte es doch möglich sein eine digitale Mehrkanalvorstufe mit allen Audio- und Videoschnittstellen für rund 400 € anzubieten.
Das scheitert an der Nachfrage, es kommen nie so hohe Stückzahlen zustande damit sich das ausgeht.

Zitat:
Eine Mehrkanalendstufe mit sieben Verstärkern in Class-D Technik mit 100 Watt Leistung auf allen Kanälen sollte locker für 500 bis 600 € möglich sein. Aber kein mir bekannter Hersteller bietet sowas an.
Hier gilt das Gleiche.

Wie immer richtet sich alles danach, was gefragt ist. Wären getrennte Komponenten aus irgend einem Grund notwendig, gäbe es eine große Auswahl davon, etwa um diesen Preis und teils noch deutlich darunter.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 08:54   #24
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.955
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Stereokette, aber was

Die Canton die Bernd verlinkt hat, sieht gut aus.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 10:22   #25
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 50
Beiträge: 3.238
Mike
Standard AW: Neue Stereokette, aber was

Wie wäre es mit einem Lyngdorf? Den TDAI-2170 hat sich gerade ein Bekannter von mir für seine neuen (meine alten ;) ) Ethos gekauft: http://lyngdorfaudio.de/produkte-2/produkte/tdai-2170/
Wir haben gemeinsam mit RoomPerfect die Raumakustik-Anpassung durchgeführt. War kinderleicht. Ein tolles Gerät und mit HDMi-Anschlüssen und natürlich "PassThru"-Funktion zum Anschluss an einen AVR.

Noch mehr Power hat der TDAI-3400: http://lyngdorfaudio.de/produkte-2/produkte/tdai-3400/

Ich bin mit meinen Lyngdorfs immer gut gefahren. Würde ich mir einen neuen Vollverstärker kaufen, wäre es der TDAI-2170...
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 11:11   #26
B. Albert
...
 
Benutzerbild von B. Albert
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.862
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Stereokette, aber was

Zitat:
Zitat von Mike Beitrag anzeigen
Wie wäre es mit einem Lyngdorf? ...

Noch mehr Power hat der TDAI-3400: http://lyngdorfaudio.de/produkte-2/produkte/tdai-3400/
Interessantes Gerät !

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 12:36   #27
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.447
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Stereokette, aber was

Ja, technisch sicher sehr interessant, aber auch sehr teuer....warum aber so ein Schuhkartondesign? Gruselig!

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 13:35   #28
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.492
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Stereokette, aber was

@mike, wie gehts dir mit den genelecs?
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 14:24   #29
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 50
Beiträge: 3.238
Mike
Standard AW: Neue Stereokette, aber was

@longueval
Vielen Dank für Deine Nachfrage! Ich antworte in einem anderen Thread (Genelec-Erfahrungsbericht-Thread in der "Aktiv-Lautsprecher-Rubrik") darauf, um diesen hier nicht ins Off Topic bringen.
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 12:31   #30
Tom
Benutzer
 
Benutzerbild von Tom
 
Registriert seit: 14.07.2016
Beiträge: 78
Tom befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Stereokette, aber was

Ich empfehle als Lautsprecher Unison Research MAX 2, 7.500 € pro Paar. 38er Tieftöner, Mittelhochtonhorn. Nach meiner Erfahrung geht beim Thema laut - und auch im Bassbereich laut - unter 38 cm Membrandurchmesser nichts.
__________________
Liebe Grüße, Tom
Tom ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de