HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Schallwandler

DIY Schallwandler Tuning und Eigenbau

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.11.2017, 20:25   #16
STWA
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von STWA
 
Registriert seit: 11.11.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 9
STWA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Budget Tieftöner Eure Empfehlungen

Hallo Markus danke für die Tipps. Der The Box 12 wurde mir in diesem Thread auch schon 2mal von Reinhard empfohlen. Habt Ihr den The Box 12 selber im Einsatz ?

Ich spekuliere mit dem ScanSpeak 26W/4534G00

Messtheorie werde ich natürlich in Angriff nehmen ist ja die beste Jahreszeit dafür.
Danke für den Link zur software artalabs hr
STWA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 21:18   #17
bauersound
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bauersound
 
Registriert seit: 19.06.2014
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 192
bauersound befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Budget Tieftöner Eure Empfehlungen

Ich habe schon einige Projekte mit dem 12/280 W umgesetzt, er ist zu dem Preis echt Konkurrenzlos. Allerdings ist je nach Raum unter 40 Hz nix mehr los. Wenn du den Tiefgang des W26 benötigst solltest du zu diesem greifen, hab ihn bis jetzt nur in 60l CB gehört wo er auch überzeugend war.
Im BR Gehäuse braucht er allerdings sehr viel Volumen, bestimmt doppelt so viel wie der 12/280W.
bauersound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 22:48   #18
STWA
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von STWA
 
Registriert seit: 11.11.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 9
STWA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Budget Tieftöner Eure Empfehlungen

Hallo super das du den W26 schon gehört hast ich glaub der wird es auch werden. Der ist was Preis/Leistung an geht echt gut.
Das er um die 125 Liter benötigt und die 8 Ohm Version sogar 167 Liter ist mir schon aufgefallen das ist aber kein Problem.
STWA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2017, 08:39   #19
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.743
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Budget Tieftöner Eure Empfehlungen

Was hat die Schwingspulenimpedanz mit dem Gehäusevolumen zu tun?
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2017, 09:07   #20
STWA
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von STWA
 
Registriert seit: 11.11.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 9
STWA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Budget Tieftöner Eure Empfehlungen

Bei meiner Tieftönersuche ist mir bei fast allen Chassis Herstellen aufgefallen das es zwischen der 8Ω und der 4Ω Version des gleichen Chassis kleine Unterschiede. gibt.

Hier ein Beispiel welches sich aber durch alle Marken so ähnlich durchzieht:

Scan Speak 26W 8Ω Vas = 150 l
Qts = 0,4
Scan Speak 26W 4 Ω Vas = 156 l
Qts = 0,36

Auch die Gehäuse Empfehlungen sind Unterschiedlich sowie die Diagramme (nicht nur im Db Bereich ) voneinander abweichen.

Würdet ihr für Aktiv Lautsprecher 8Ω oder 4Ω Chassis empfehlen natürlich vorausgesetzt das der Verstärker auch 4Ω kann.

Grüße
Stephan

Geändert von STWA (18.11.2017 um 09:37 Uhr).
STWA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2017, 09:40   #21
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.743
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Budget Tieftöner Eure Empfehlungen

Klar, anderer Qts - andere Gehäuse-Parameter. Sind aber vernachlässigbare Größenordnungen, überhaupt bei aktivem Betrieb und noch einmal dazu bei geschlossenem Gehäuse. Also nicht überbewerten!

Richtiges Einmessen ist "tausend Mal" wichtiger. Fast nur daran liegt es, ob's gut klingt oder nicht - jetzt einmal abgesehen von den raumakustischen Auswirkungen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2017, 10:08   #22
STWA
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von STWA
 
Registriert seit: 11.11.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 9
STWA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Budget Tieftöner Eure Empfehlungen

Okay das habe ich schon vermutet das sich die Unterschiede in der Praxis nicht auswirken da das Thema nirgendwo behandelt wird.
Ich habe lange vergebens einen Artikel zum Thema gesucht.

Stephan
STWA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2017, 11:25   #23
bauersound
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bauersound
 
Registriert seit: 19.06.2014
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 192
bauersound befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Budget Tieftöner Eure Empfehlungen

Nimm die genügsame 4 ohm Version wenn du BR bauen möchtest, laut deinem ersten Post möchtest du ja sowieso PA Endstufen nehmen was auch sehr empfehlenswert ist solange die Lüfter leise genug sind. Sehr zu empfehlen ist hier auch der Fame A400 2 da ohne Lüfter und für die W26 von der Ausgangsleistung optimal.

Wenn du sowieso schon bei der Discovery Serie von Scan Speak bist, schau dir mal folgende Chassis an,
welche einfach zu handhabende, gutmütige Übertragungsfunktionen und letztlich überragende Preis -Leistungs Verhältnisse haben:

HT: R2608 832000
MT: 15W 8424 G00

Ein weiterer Vorteil ist die große Verbreitung dieser Chassis im DIY, für Anfänger von großem wert bei der Auslegung der Gehäuse (Volumina, Baffle etc)
bauersound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2017, 12:16   #24
STWA
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von STWA
 
Registriert seit: 11.11.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 9
STWA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Budget Tieftöner Eure Empfehlungen

Hallo Markus danke für die Vorschläge die Chassis und Endstufen sind auf jeden Fall eine Überlegung wert.
Meine 4Kanal PA benötigt natürlich andere Lüfter+Temperatursteuerung für den Betrieb im Wohnzimmer das ist aber mit relativ wenig Arbeitsaufwand und ohne viel Kosten zu schaffen.

Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt alle 6 Kanäle in ein großes Passiv Gekühltes Gehäuse von HiFi 2000 zu bauen das kommt halt recht teuer, also im heurigen Winter wird mir nicht langweilig.


stephan
STWA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2017, 19:31   #25
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.743
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Budget Tieftöner Eure Empfehlungen

Stephan, mein Rat: "verrenne" dich nicht zu sehr in Richtung Hardware! Klar sollten die Chassis gut sein und gut zueinander passen, aber diese Forderung ist schnell erfüllt und ob du da jetzt "A oder B oder C" nimmst, das ändert letztlich nichts, denn diese minimalen Unterschiede kompensierst du per DSP mit mehr oder weniger einem Mausklick.

Jede kleine Veränderung der Mikrofonposition beim Einmessen macht unvergleichlich mehr aus!
Hier den richtigen Weg zu finden, was die Filterwahl und deren Steilheiten betrifft, sowie die Wahl der Übergangsfrequenzen, der Delays und noch viel mehr das mit dem Einmessen zu tun hat, das ist die "große Kunst".

Aber das wirst du alles erst erkennen, wenn du misst und wenn du dir dabei die Haare raufst, weil du nie weißt was jetzt stimmt und was nicht. Erst nach vielen, vielen Messungen und sehr viel Erfahrung, sowie "Fingerspitzengefühl" und Kompromissbereitschaft wirst du (hoffentlich!) zu einem befriedigenden Ergebnis kommen.

Aber nicht dass du glaubst, dass dann alles "paletti" ist, denn dann kommt der nächste "Hammer"! Jede Aufnahme ist anders und zwar so sehr, dass du darüber schmunzeln wirst, wie sehr du dich im Vorfeld mit der Hardware beschäftigt hast.

Es wäre gar nicht schlecht (sogar sehr gut!), wenn du dich - egal mit welchen Lautsprechern - schon im Vorfeld mit der Einmesserei beschäftigst.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 11:10   #26
STWA
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von STWA
 
Registriert seit: 11.11.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 9
STWA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Budget Tieftöner Eure Empfehlungen

Hallo David danke für die Tipps. Die Hardware habe ich soeben bestellt. Als Tieftöner habe ich den ScanSpeak W26 gewählt. Hoch/Tief den Seas und SB wie am Anfang genannt.

Ab jetzt beschäftige ich mich mit dem Thema Einmessen/Software/Mikro und das dann auf Langzeit.


Gruß
Stephan
STWA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 16:47   #27
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.743
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Budget Tieftöner Eure Empfehlungen

Zitat:
Ab jetzt beschäftige ich mich mit dem Thema Einmessen/Software/Mikro und das dann auf Langzeit.
Das macht Sinn!
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de