HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Über HiFi (allgemein)

Über HiFi (allgemein) Dies und das rund um HiFi

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.08.2018, 10:49   #16
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.840
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Wann wurden Verstärker so gut wie heute?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Es gibt doch für's Smartphone eine APP um den Schalldruck zu messen...

Gruß

RD
Ja, aber die ist ungefähr so genau wie ein Zollstock beim Messen von zehntel Millimetern.
Das meinte ich ja mit "akustisch Messen" (in #6). Es reicht nicht von der Genauigkeit her.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline  
Alt 11.08.2018, 11:11   #17
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.241
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann wurden Verstärker so gut wie heute?

...und Dein Gehör ist genauer als dieses Schätzeisen?!?

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online  
Alt 11.08.2018, 11:24   #18
Micha L
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Micha L
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Leipzig
Alter: 65
Beiträge: 1.277
Micha L ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wann wurden Verstärker so gut wie heute?

Gute Verstärker sind besser verarbeitet.
Und das gilt sicherlich auch heute noch.

Als Ex-Sony- und längst Audionet-Betreiber habe ich das selbst deutlich erfahren.

Kratzende Potis, instabile Buchsen usw. haben mir den Sony (immerhin das Topgerät) vergällt.

Der Audionet läuft schon ewig ohne Beanstandung.
Micha L ist offline  
Alt 11.08.2018, 11:41   #19
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.241
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann wurden Verstärker so gut wie heute?

Moderne Verstärker wie mein Onkyo A-9070 haben keine Potis mehr. Auch keine elektromechanischen Eingangswahlumschalter mehr, dessen Kontakte wegen Oxydation aussetzen und ausfallen könnten. Die Buchsen an dem Ding sind auch sehr massiv.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online  
Alt 11.08.2018, 11:42   #20
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.840
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Wann wurden Verstärker so gut wie heute?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...und Dein Gehör ist genauer als dieses Schätzeisen?!?

Gruß

RD
Man würde meinen, dass nicht (gilt jetzt für das menschliche Gehör allgemein), aber Lautstärkeunterschiede von ca. 0,25dB werden im Mitteltonbereich schon wahrgenommen. Habe ich selbst ausprobiert und bin immer richtig gelegen.

Ein akustisches Anzeigeinstrument - noch dazu eine App oder eines der üblichen Messgeräte - löst nicht so genau auf. Dazu kommt: wenn es nicht jedesmal haargenau positioniert wird, kommen recht unterschiedliche Messergebnisse raus. Da ist 1dB gar nichts. Also nur so "hinhalten" und messen - vergiss es!
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline  
Alt 11.08.2018, 11:44   #21
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.241
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann wurden Verstärker so gut wie heute?

...na wenn Du meinst...

Ich maße mir nicht an Pegelunterschiede von ein bis zwei dB mit meinem Gehör noch sicher unterscheiden zu können.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online  
Alt 11.08.2018, 11:55   #22
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.840
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Wann wurden Verstärker so gut wie heute?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...na wenn Du meinst...

Ich maße mir nicht an Pegelunterschiede von ein bis zwei dB mit meinem Gehör noch sicher unterscheiden zu können.

Gruß

RD
Kannst du sicher, sogar mit Musik. Aber wichtig: direkte und verzögerungsfreie Umschaltung. Ohne bist du (Jeder) chancenlos.

Wenn beim Verkaufen geschummelt wird, geht es natürlich um mehr (geschätzt 2-3dB).
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline  
Alt 11.08.2018, 12:13   #23
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 2.209
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann wurden Verstärker so gut wie heute?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...na wenn Du meinst...

Ich maße mir nicht an Pegelunterschiede von ein bis zwei dB mit meinem Gehör noch sicher unterscheiden zu können.

Gruß

RD
Dr. Bose empfiehlt in diesem Fall ein NF - Millivoltmeter ....
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline  
Alt 11.08.2018, 12:30   #24
Micha L
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Micha L
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Leipzig
Alter: 65
Beiträge: 1.277
Micha L ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wann wurden Verstärker so gut wie heute?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Moderne Verstärker wie mein Onkyo A-9070 haben keine Potis mehr. Auch keine elektromechanischen Eingangswahlumschalter mehr, dessen Kontakte wegen Oxydation aussetzen und ausfallen könnten. Die Buchsen an dem Ding sind auch sehr massiv.

Gruß

RD
Ich habe schon lange keine Veranlassung mehr, mich mit Neuem zu befassen.

Aber Unterschiede in Material und Verarbeitung zwischen Teuer und Billig gibts immer und überall.
Woher kommen sonst Preisunterschiede?

Gruß
Micha
Micha L ist offline  
Alt 11.08.2018, 12:57   #25
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.241
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann wurden Verstärker so gut wie heute?

Es ist weder aufwendig noch teuer einen tadellosen Stereoverstärker zu bauen, erst recht als Massenprodukt.

Zitat:
Woher kommen sonst Preisunterschiede?
Vom Markenimage vielleicht?

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online  
Alt 11.08.2018, 13:03   #26
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.369
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann wurden Verstärker so gut wie heute?

bei allen bauteilen gibt es selektionsstufen, die bestimmte preise zur folge haben. allerdings rechtfertigen die preise der höchsten selektionsstufen nicht die mondpreise bestimmter geräte.

die werden bestimmt durch seriengröße und was der markt nach intensiven marketingmaßnahmen hergibt. ein billiges spitzenklassegerät bietet wenig imagetransfer. als hersteller wär das ein schuss ins knie weil weniger gewinn für den hersteller selbst und für den händler.

der imagetransfer färbt auch auf die mittelklassegeräte der marke ab. soll heißen, ich kann dann auch für die preisliche mittelklasse mehr spanne kalkulieren.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline  
Alt 11.08.2018, 13:14   #27
waka1913
?
 
Registriert seit: 16.06.2013
Beiträge: 692
waka1913 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann wurden Verstärker so gut wie heute?

Wenn alle Verstärker gleich klingen, noch dazu wenn sie mit guten Bauteilen tadellos aufgebaut sind, muß es also an der Geldgier der Entwickler, Hersteller und Händler liegen. Und an der Dummheit des Konsumenten.

Die Welt ist schlecht!
__________________
LG waka1913
waka1913 ist offline  
Alt 11.08.2018, 13:21   #28
Axel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wann wurden Verstärker so gut wie heute?

Zitat:
Wenn alle Verstärker gleich klingen, noch dazu wenn sie mit guten Bauteilen tadellos aufgebaut sind, muß es also an der Geldgier der Entwickler, Hersteller und Händler liegen.

Die Welt ist schlecht!
Ich glaube nicht, daß eine Handvoll Forums-Amateure dies wirklich beurteilen kann. Eure Bedenken kann ich verstehen, teile diese sogar, bin aber auch nur wie Ihr kleiner Endanwender.

Fertige Module und Chassis kaufen und da was zusammenfriemeln, halt Hobby-Amateure. Merke, wer über 18 Jahre alt ist und Silvesterraketen kaufen darf, hat noch nichts mit der Raumfahrt zu tun!
 
Alt 11.08.2018, 13:40   #29
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.840
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Wann wurden Verstärker so gut wie heute?

Der Hersteller muss eine gute Balance finden, zwischen seinem Gewinn und dem was er um welchen Preis anbietet. Dabei muss er auch die Konkurrenz berücksichtigen.

Nur teuer ohne Grund, das funktioniert nicht, schon gar nicht auf längere Sicht. Da helfen die schönsten Werbeprospekte, Märchen und Empfehlungen dazu auch nichts.

Die geringste Schwierigkeit bei all' dem ist, Geräte herzustellen die tadellos funktionieren und somit auch tadellos klingen. So etwas aber in Massen sehr billig herzustellen, das ist die eigentliche "Kunst" dabei.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline  
Alt 11.08.2018, 14:07   #30
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.369
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann wurden Verstärker so gut wie heute?

@axel

der es kann, kann sein zeugs an seine bedürfnisse und seinen raum anpassen, wer das nicht kann, muss sich mit dem audio junk begnügen und kriegt für sein schwer erarbeitetes geld pi mal daumen durchschnittsware.

ich bau auch nix mehr selbst, das liegt aber daran, dass ich genau das finde am profi markt, was ich brauche, auch zum anpassen an meinen raum.

der braun begann als raketenbastler.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de