HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Raumakustik

DIY Raumakustik Selbst erstellte Komponenten und Maßnahmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.03.2015, 00:53   #1
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.846
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard schaukis Heimkino Übersiedlung

Hallo!

Nach Kellerrenovierung (ja vorher hats schlimmer ausgesehen) heute mal ersten Test.
So sieht das "alte" Zimmer aus:




Der "neue" Raum:
- Abgehängte Decke auf Lattenkonstruktion mit dunkelblauem Molton Dämmung darunter
- Umlaufend Vorhangschiene mit strinseitig schwarzem und hinten/seitlich blauem akustisch transparenten Stoff




Basisbreite 2,8m

Licht wird LED Stip bei Vorhangschiene. Leutstoffröhren sind nur Hilfslicht.
Tür fehlt auch noch.

Klanglich habe ich noch nix eingemessen und die Einstellung aus dem alten Raum genommen.
Manche Sachen sind besser als erwartet manche schlechter.
Ein bisschen ist noch bei der E-Installation zu machen, fürs HK nur je. ein Stromkreis für Anlage und Licht.


Akustisch:
- 2D Diffusuren mit ~250mm Tiefe an den seitlichen Spiegelflächen.

- Subwoofer System
da weiß ich noch nix konkretes. DBA wäre nett, aber wird durch die Heizungsanlage nicht so recht funken. Multisub sicher eine Option, SBA mit Dämmung wäre auch okay, allerdings wird der Raum zu kurz wenns mehr als 30cm tiefe Dämmelemete werden, also eher auch nix...

Das Zeugs was sich im alten Raum so angehäuft hat kann ich natürlich verwenden.
MT/HT habe ich auch keine Bedenken dass das was brauchbares wird.
Bis 300Hz wirds aber wie es nach dem ersten Probehören aussieht nicht ganz so einfach wie ich mir das wünsche...
Ich denke auch für Stereo das ich bisher über die beiden Fronts gehört habe wird ein Sub System nötig.
Das 4xSBA aus dem alten Zimmer allein wird auch nicht reichen. Hier muss ich leider auch andere Treiber bei "Aufstockung" nutzen da es die Visaton W300S8 Chassis nicht mehr gibt.
Für DBA/SBA habe ich da (unbegründet??) Bedenken für Multisub nicht.

Wenn jemand Tipps, Empfehlungen oder Ideen hat bitte raus damit. Noch ist RA technisch vieles möglich.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2015, 08:01   #2
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.619
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: schaukis Heimkino Übersiedlung

Kommt noch ein Teppich, oder hab ichs überlesen Tepp ich
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2015, 09:07   #3
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.829
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: schaukis Heimkino Übersiedlung

So auf den ersten Blick ist es nur der Fliesenboden der mich stört.

Aber in jedem Fall alle Achtung was da zwischenzeitig passiert ist, der Raum ist nicht wieder zu erkennen. (ich kenne die Bilder von vorher aus einem anderen Forum).

Der alte kleine und akustisch sehr trockene Raum und die alte Anlage (das sind die beiden oberen Bilder die man hier sieht) waren jedenfalls mehr als beachtlich, wenn man den relativ geringen Aufwand mit dem klanglichen Ergebnis vergleicht - bzw. verglichen hat.

Ganz so einfach wird es jetzt nicht werden, vor allem wegen dem viel größeren Raum mit (vermutlich) nicht annähernd so trockener Raumakustik wie vorher.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2015, 16:19   #4
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.846
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: schaukis Heimkino Übersiedlung

Teppich kommt noch, aber nicht aus akustischen sondern aus "gemütlichen" Gründen.
Ist halt ein "alter" Keller mit auch mal nicht so tollen Eigenschaften - auf Dauer wird aber eh nicht drin gewohnt.

Nein "trocken" ist er sowohl akustisch als auch klimatisch nicht.
Die Vorhänge tun nahezu nichts akustisch. Badezimmerakustik.
MT/HT ist gar nicht so schlecht - besser als erwartet - das wird kein Problem.
Unterer TT ist auch okay, ist auch weniger Problem zu lösen.

Oberer TT und Grundton ... das wird leider nicht so einfach zu lösen.
Das ist tw. von der Frequenz zu hoch fürs Sub System.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2015, 16:30   #5
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.344
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: schaukis Heimkino Übersiedlung

fürs klimatisch trockene kann ich dir raten, ich hab eine uralte "burg" und da haben sich elektrische luftentfeuchter prima geschlagen. sogar die billigen sind gold wert.

ich habe 5 dieser geräte, macht zuverlässig was es soll, lüften nur, wenn gerät aus und wenn es draußen deutlich kühler als innen ist, nach ein paar tagen ist das muffelige weg und die feuchte, wenn man nicht grad hochwasser hat, weg (unter 60%)
einfach einige tage über nacht laufen lassen und es normalisiert sich.
http://www.amazon.de/Duracraft-DD-TE...ter+elektrisch
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (07.03.2015 um 16:49 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2015, 16:55   #6
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.846
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: schaukis Heimkino Übersiedlung

Ich habe so einen Entfeuchter. Ist aber nur im Sommer nötig.
Aktuell ist eher das Wasser dass es durch die Kapilarwirkung hochzieht und so die Fugen feucht sind, das Problem.
Wobei das auch kein echtes Problem ist, damit habe ich schon gerrechnet.
Dicht machen wäre gegangen aber mit dem Riskiko dass es dann ausweicht und in die Wände zieht.
Es ist "unschön" stört aber nicht weiter.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2015, 19:22   #7
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.829
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: schaukis Heimkino Übersiedlung

Einen Luftentfeuchter brauche ich im Sommer im Keller auch. Der Grund sind die dort ziemlich konstanten Temperaturen deutlich unter 20 Grad (meist um die 16). Und da kommt einfach Feuchtigkeit rein, so dicht sind weder die Türen noch die Fenster in den Lichtschächten.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2015, 02:23   #8
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: schaukis Heimkino Übersiedlung

Hallo Richard,

gratuliere, bist ja schon recht weit gekommen

Für das Problem im oberen bass und Grundton gibt's eh nur 3 Möglichkeiten, entweder du dämpfst die Wand wo die Main Ls. angebracht sind vollflächig mit 40-50cm Steinwolle, bettest die Lautsprecher gleich mit ein(denk an mein damaliges Kino).

Oder ein Line Array von 80-500Hz(machts aber in Verbindung zu den Mittel/Hochton Kalotten nicht besonders einfach, eher schlechte Lösung), oder ein Basshorn dass bis 80Hz wirkt, passt aber auch nicht unbedingt zu den Kalotten.

Ich denke die Version mit der Wolle ist die einfachste und wird sich auch sonst positiv auf die Akustik auswirken.

Viel Spaß noch!

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2015, 04:36   #9
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.846
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: schaukis Heimkino Übersiedlung

Hallo!

Eine massive Dämmung. Steinwolle in Vließ damits nicht staubt um die Fronts ist machbar.

~70cm sind Platz an der Stirnwand. Hier könnte man also 50-60cm Dämmung verwenden, bisschen Abstand mit Hinterlüftung brauchts - ist eine Außenwand.

Wenn man die Dämmung vor ein etwaiges SBA/DBA machen könnte wäre das nicht schlecht.
Fürs Array sind min. 8 Chassis nötig. D.h. "frei" bleibt von der Stirnwand nicht viel.
Die aktuell funktionalste Lösung ist ja SBA mit Dämmung Rückwand. Das läuft gut.
Aber da habe ich hinten zu wenig Platz. Und weils funktioniert denke ich würde Stirnwand Dämmung eben die Funktion eines Stirnwandarrays stören...

Aber ich habe glaube ich noch genug Dämmmaterial damit ich mal das ansatzweise testen kann mit Stirnwanddämmung. Vielleicht reichts ja schon sodass kein TT Array nötig wird.


mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2015, 11:32   #10
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: schaukis Heimkino Übersiedlung

Zitat:
Aber ich habe glaube ich noch genug Dämmmaterial damit ich mal das ansatzweise testen kann mit Stirnwanddämmung. Vielleicht reichts ja schon sodass kein TT Array nötig wird.
Ja für den Grundton wird's so am Besten funktionieren, deswegen würde ich dann das TT SBA hinten montieren, ist aber wie ich höre ein Platzproblem.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2015, 18:30   #11
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.846
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: schaukis Heimkino Übersiedlung

TT SBA hinten .....hmm...
Zumindest lt. div. Berichten merkt man es dass es eben nicht von vorne kommt.
Aber ich kann es versuchen.

Platz wäre fürs SBA hinten da, nur viel/tief Dämmung wie eben aktuell oft gemacht wird geht nicht.

Wenns keine Probleme mit Ortung gibt, dann wäre das SBA hinten + viel Dämmung vorne eine durchwegs interessante Option.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2015, 18:36   #12
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.619
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: schaukis Heimkino Übersiedlung

Was heisst SBA? - Danke
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2015, 18:37   #13
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: schaukis Heimkino Übersiedlung

Na ich würde es probieren, ich persönlich habe mit steilen Filtern nichts bemerkt, zumindest in Verbindung mit Musik, nur das SBA alleine ist ev. minimal ortbar, aber andersrum wird sichs höchstwahrscheinlich besser messen.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2015, 18:40   #14
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: schaukis Heimkino Übersiedlung

Zitat:
Was heisst SBA? - Danke
Single-Bass-Array, ist nur an einer Wand angebracht, beim DBA(Double) werden 2Wände mit Arrays angebracht, so kann noch besser eine "ebene" Basswelle entstehen.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2015, 18:55   #15
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.619
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: schaukis Heimkino Übersiedlung

Ok danke!
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de