HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > HiFi-Zubehör

HiFi-Zubehör Kabel, Racks, Tuningelemente

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.07.2010, 17:36   #1
Johannes
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Kabelempfehlung für Elac BS 203 A

Hallo miteinander,

ich suche passende LS-Kabel für meine Elac BS 203 A Lautsprecher.


Die Kabellängen betragen gut 5 m.
Von Elac wird vorgeschlagen, bei Kabellängen von 5-10 m Kabel mit 2,5 mm Querschnitt zu verwenden.


Ich habe hier ein Kabel gefunden, das mir sehr sympathisch wäre, preislich und qualitativ:

http://www.hifistudio.de/Inakustik-E...%B2--2023.html

Es ist bewusst ein reines Kupferkabel, da ich auch schon das Gerücht gehört habe, dass versilberte Kabel / Silberkabel die Höhen stärker betonen und zu einem 'aggressiveren' Klangbild führen können.


Da die Elac LS mit ihren Jet-Hochtönern grundsätzlich einen hohen Hochton-Wirkungsgrad bieten, wäre nach meiner Einschätzung eine weitere Steigerung mit versilberten Kabeln vielleicht nicht einmal unbedingt klangfördernd...


Wie Ihr sicher herauslesen könnt, will ich hier nicht ewig herumprobieren und die Kabel dann immer wieder an die Händler zurückgeben, zumal das Thema 'Kabelklang', vor allem in meiner Preiskategorie, ohnehin ziemlich umstritten ist.


Ich denke hier also eher an ein vernünftiges Mittelklasse-Kabel und die Sache sollte sich haben...;)


Würde mich über Meinungen dazu sehr freuen!

Beste Grüße Johannes
  Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 17:50   #2
MahlGerne
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Geht auch alles aus dem Bauhaus.

Grüße
  Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 18:24   #3
finest-mastering
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Johannes,

falsches Forum für solche Fargen aber, da der Prinzips-Aufbau mit den Baumarktstrippen, VDH und wie sie alle heißen fast gleich sind, würde ich mal behaupten, fast egal. Die vielleicht bessere Isolierung und das etwas reinere Kupfer könnt für dein Kabel sprechen.

Grüße, Dirk
  Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 18:50   #4
Johannes
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ MahlGerne, finest-mastering:

Danke für Eure Antworten - schon zwei die dasselbe meinen!
Vielleicht meldet sich dann noch David - bin gespannt, was er dazu meint...

Es ist halt auch noch eine gewisse Prestige-Frage, ob jetzt Baumarktkabel oder doch irgendein 'made in Germany' Produkt wie Inakustik, Oehlbach und wie sie alle heissen.
Höher als die 5 € pro m würde ich demzufolge sicher nicht gehen.

Was soll beim Inakustik-Kabel dieses zusätzliche PE-Dielektrikum in der Mitte des Kabels?
Kennt sich damit jemand von Euch aus, oder ist dies eher als techn. Spielerei zu werten?

Gruß Johannes
  Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 21:19   #5
Pepi
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln Kabel

Die Kabel kanns nehmen und frag nicht wegen den Aufbau ist alles Prestige der einzelnen Hersteller.


LG Klaus
  Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 21:36   #6
finest-mastering
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nimm es einfach.
Alles andere wird erst spannend, wenn es einen völlig anderen Aufbau hat wie z.B. ein Kimber KS 3038 oder ein Siltech „The Emperor II“ oder ein...., also wirklich andeers aufgebaut.

Es geh nicht um den Preis, die Forschung, die Experiment und auch nicht das Marketing!

Ich hatte früher schon mal dazu geschrieben: Testet das "Grundkabel" erst mal mit dem allerbilligsten Bauhausmaterial aus. Z.B. Geflochtenes Multi Solid Core mit 4 mm² vs. einer Bauhaus Strippe mit Mittel-Steck mit 2,5 mm²

Wenn ihr da unterschiede hört, probiert das gleiche Prinzip, nur mit "etwas" edleren Materialien. Wenn euch das gefällt, zuschlagen! Für die Gold und Diamantohren heißt es leider, tiefer in die Tasche greifen. Aber wie gesagt, das falsche Forum dafür!

Ich wette um einen Meter Bauhausstrippe, jetzt geht auch hier das Geschnatter los. :)
  Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 22:24   #7
zatopek
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Cordial, Sommer etc

Guck dir einfach mal hier den Thread an:

http://www.hififorum.at/forum/showthread.php?t=5106

Da hatten wir das Thema schon mal.

Viele Grüße, Bernd
  Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 22:56   #8
MahlGerne
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Johannes Beitrag anzeigen
@ MahlGerne, finest-mastering:
Wegen "made in Germany" kannst Du auch mal bei www.sommercable.com schauen.

Sympathische Firma.

Grüße
  Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 06:38   #9
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Vielleicht meldet sich dann noch David - bin gespannt, was er dazu meint...
Meine Meinung zum "Kabelklang" kennt man ja.

Hier kurz: es gibt ihn nicht!

Oder anders: selbst (natürlich immer richtig dimensionierte) Billigstkabel sind bei einer (jetzt übertreibe ich bewusst) 1.000000 Anlage mit Abstand die stärksten Glieder in der gesamten Kette.

Wäre alles so perfekt wie sie, könnte man sämtliche Diskussionen über die Audiowiedergabe knicken, denn es gibt dann absolut keine Probleme mehr.

Im konkreten Fall: kaufe dir die Kabel die dir optisch am besten gefallen, oder die angenehm zu verlegen sind, oder die angenehm zu konfektionieren sind.......egal was, aber vergiss' das mit dem Kabelklang, denn noch kein Mensch dieser Welt konnte jemals in einem verblindeten Test irgendwelche Kabel voneinander unterscheiden.

Unverblindet natürlich schon - und das nennt man dann HiFi.;)
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 08:03   #10
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Meine Meinung zu dem Thema hier - beruhend auf langjähriger Erfahrung - ist auch bekannt: Jedes Kabel klingt anders und zwar anlagenspezifisch ziemlich unvorhersehbar. Da hilft nur: Ausleihen und probieren! Es mag sein, daß das Kabel aus dem Baumarkt ein befriedigendes Ergebnis liefert. Bei meiner Anlage jedenfalls nicht. Lieber gleich etwas Passendes kaufen als mit unbefriedigenden oder halb befriedigenden Billiglösungen auskommen wollen, wo man ständig unnötig Zeit verliert und Geld rausschmeißt für immer neue Anschaffungen, die dann doch nicht passen.

Beste Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 08:16   #11
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.714
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

ein bewusster Gegenpol ... ;)

Ich kann deutlich hörbare Unterschiede bei Kabeln ausmachen.

Ich habe die von Dir angesprochenen Kabel versucht (Kupferlitzen mit Silber ummantelt, Van den Hul CS-155), Mischkabel (Litzen aus Kupfer und Silber, Oehlbach Twinmix), Naim- Kabel mit recht dicken Kupferlitzen, dünnere Kupferkabel (no Name und von einem Forenkollegen welche von Monster Cable) und ältere dickere Monster Cables aus Kupfer.

Genau in dieser Reihenfolge gefiel mir das Ergebnis.

Was Du über die Berichte schriebst, kann ich ungefähr bestätigen.

Bei den Kabeln mit Silber sind die Höhen im Vergleich zu den Reinen Kupferkabeln nicht betonter, sondern bei den Kupferkabeln sind sie (in mein Setup für mein Empfinden) wie gedämpft.
Manche würden hier vielleicht den beliebten Vorhang hören. ;)

Ich würde eher sagen, dass Details fehlen.
Das zeigt sich auch in den Bässen.
Mit den Kupferkabeln sind sie (bei mir und für mich) schwammig und wummern.
Unterschiedliche Klangfarben bei Bassinstrumenten sind kaum hörbar.

Bei den Silber/Kupfer-Hybriden ist der Bass straffer, mit mehr Konturen und mehr Details.
Dadurch wirkt das gesamte Klangbild aufgeräumter.

Diese Unterschiede kommen noch deutlicher hervor, seit die Raumakustik optimiert wurden und auch im Bass trockener ist.

Klar kommen da die Höhen im Verhältnis zu den anderen Frequenzen starker zur Geltung.
Auch bei mir machte sich das mal als Zischeln bemerkbar.

Doch durch eine bessere Raumakustik und bessere Aufstellung war das weg.

Höhen gehören zum Klangbild.
Sie sind auch in natura oft scharf, zB bei Beckenschlägen.

Wenn diese "korrekte" Schärfe nicht kommt, passt es nicht.

LG

Babak
__________________
“Leider sind es öfter die Meinungen über die Dinge als die Dinge selbst, wodurch die Menschen getrennt werden.”
-Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 10:20   #12
finest-mastering
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Meine Meinung zum "Kabelklang" kennt man ja.

Hier kurz: es gibt ihn!

Wichtigste Voraussetzung man vergleicht Kabel die auch wirklich unterschiedlich aufgebaut sind.

Ein Van de Hul Stegkabel ist genauso gut, wie ein billige Baumarktstippe.
Spannend wird es aber erst, wenn der Innenaufbau wirklich anderes ist. Solid Core vs. Feinlitze, Silber vs. Kupfer um mal so die grobe Richtung aufzuzeigen.
Ich weiß nicht wer mal die Möglichkeit hatte, ein Kimber Select vs. China Beipackstrippe (die dünnen schwarzen mit dem roten und weißen RCA Stecker), zu testen / hören?
Wer den Unterschied nicht hört "im normalen Leben" oder in so einem Blindtest wie ich den ausführe, der ist wirklich ein Holzohr, was ja nicht schlimm ist.
Aber wie schon bekannt und da muss ich David beipflichten, niemand kann das in einem Hi-Fi BT, raushören, was aber nicht heißt, dass es ihn nicht gibt!

Grüße, Dirk
  Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 10:45   #13
Thias
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Thias
 
Registriert seit: 24.03.2010
Beiträge: 287
Thias befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich würde mehr auf dioe mechanischen Eigenschaften achten.
Die billigsten Baumarktkabel sind oft der störrisch und schlecht verseilt. Da oxidiert das Kupfer bis weit unter die Isolierung.
Über 8m würde ich auf 4 mm² gehen zur Beruhigung des Gewissens.
__________________
... mit (audio)vielen Grüßen
Thias


Meine DIY-HiFi-Kette
Thias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 12:18   #14
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Jeder soll auf seine Art glücklich werden.;)
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 12:48   #15
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.714
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

... und dabei Ruhe haben von den Leuten, die eine andere Art bevorzugen. ;)
__________________
“Leider sind es öfter die Meinungen über die Dinge als die Dinge selbst, wodurch die Menschen getrennt werden.”
-Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de