HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Audiophiles Hören, Hörpsychologie

Audiophiles Hören, Hörpsychologie Persönliche Hörgewohnheiten und Hörsituationen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2013, 22:05   #1
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard Hörpsychologie

Auskopplung aus einem anderen Thread.
Dieser hier "gehört" jetzt Babak (habe bewusst den ersten so gewählt, dass es so ist).


Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Aber noch mehr im MT/HT-Bereich.
Das Gehör wertet über 800-1000 Hz keine Laufzeiten aus.

Es wertet auch details der Hüllkurven aus, vor allem Onsets.
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2013, 22:08   #2
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.123
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Das Gehör wertet über 800-1000 Hz keine Laufzeiten aus.
Wenn dem so wäre, könnte Stereo nie funktionieren.

Ist aber hier nicht das Thema.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2013, 23:23   #3
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard Hörpsychologie

Geh David

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Wenn dem so wäre, könnte Stereo nie funktionieren.

Ist aber hier nicht das Thema.
Die Duplex-Theorie ist mehr als 100 Jahre alt.
Und Du hast das noch immer nicht verinnerlicht???

__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2013, 08:09   #4
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.123
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Geh David



Die Duplex-Theorie ist mehr als 100 Jahre alt.
Und Du hast das noch immer nicht verinnerlicht???

Bitte erspare dir solche Unterstellungen!
Die Duplex-Theorie ist mir bekannt, ich schätze, seit 50 Jahren, also länger als du alt bist.

Ich habe aber weder den Bereich bis ca. 1000 Hz ausgeschlossen noch habe ich vom Direktschall gesprochen, sondern von den Reflexionen und für deren Bedeutsamkeit/Wirksamkeit ist bei 1000 Hz noch lange nicht Schluss.
Symmetrische Bedingungen sind für präzise Stereowiedergabe (sowie der Ortung von Schallereignissen) ein absolutes Muss. Keine Symmetrie, kein ordentliches Stereo, das ist Fakt.

Unter 100Hz - bedingt durch die großen Wellenlängen - sind Unsymmetrien eher unkritisch.

Dazu kommt, dass es kaum Aufnahmen mit größeren Pegelunterschieden im Tieftonbereich gibt.

Wenn du welche nennen kannst, die man bei Youtube hören bzw. downloaden kann (ich würde dann die beiden Kanäle diesbezüglich analysieren), dann her damit.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2013, 08:24   #5
Phototipps.com
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Dazu kommt, dass es kaum Aufnahmen mit größeren Pegelunterschieden im Tieftonbereich gibt.

Wenn du welche nennen kannst, die man bei Youtube hören bzw. downloaden kann (ich würde dann die beiden Kanäle diesbezüglich analysieren), dann her damit.
Gültet dieser hier?
https://www.youtube.com/watch?v=_BFRZvbtsUY
  Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2013, 08:44   #6
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.123
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Ja, ist das Prog RRC auf dieser Seite:
http://www.pvconsultants.com/audio/frdgroup.htm
Funktioniert zumindest bei mir mit Win7 nicht.
Es entsteht nur eine kleine Datei mit 6k, mit der ich nichts anfangen kann.

Werde das noch im Keller mit Win XP probieren.

Vielleicht gibt es auch noch andere Programme, werde googeln.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2013, 08:48   #7
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.123
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Phototipps.com Beitrag anzeigen
Die ganz alten Beatles Aufnahmen, mit der aus heutiger Sich fast schon "lächerlichen" Art Stereo zu demonstrieren, sind mir auch alle bekannt.

Kann sogar sein, dass da auch die Frequenzen unter 100Hz (falls überhaupt welche mit halbwegs relevantem Pegel drauf sind...?) kanalgetrennt sind.

Aber so etwas ist ja nicht ernst zu nehmen (von der Aufnahmetechnik her meine ich).
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2013, 08:56   #8
Phototipps.com
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Die ganz alten Beatles Aufnahmen, mit der aus heutiger Sich fast schon "lächerlichen" Art Stereo zu demonstrieren, sind mir auch alle bekannt.

Kann sogar sein, dass da auch die Frequenzen unter 100Hz (falls überhaupt welche mit halbwegs relevantem Pegel drauf sind...?) kanalgetrennt sind.

Aber so etwas ist ja nicht ernst zu nehmen (von der Aufnahmetechnik her meine ich).
Sorry, Meister, dass ich unfähig war, Deine uns vorenthaltenen Parameter zu erkennen!


Herby
  Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2013, 09:07   #9
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.123
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Phototipps.com Beitrag anzeigen
Sorry, Meister, dass ich unfähig war, Deine uns vorenthaltenen Parameter zu erkennen!


Herby
Herby, nicht immer gleich alles persönlich nehmen.

Mir geht es darum, ob es gute Aufnahmen mit hörbarer Kanaltrennung im Bassbereich (unter 100Hz) gibt.
Mir ist da nichts bekannt, aber vielleicht gibt es das bei meiner bevorzugten Musik nicht.

Historische Aufnahmen, die eindeutig in die Kategorie "da wurde noch gelernt" fallen, sind da außen vor.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2013, 09:08   #10
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 7.373
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Die ganz alten Beatles Aufnahmen, mit der aus heutiger Sich fast schon "lächerlichen" Art Stereo zu demonstrieren, sind mir auch alle bekannt.

Kann sogar sein, dass da auch die Frequenzen unter 100Hz (falls überhaupt welche mit halbwegs relevantem Pegel drauf sind...?) kanalgetrennt sind.

Aber so etwas ist ja nicht ernst zu nehmen (von der Aufnahmetechnik her meine ich).
jaja das legendäre ping pong stereo
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2013, 09:14   #11
Frrroschi
Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 42
Frrroschi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
aber vielleicht gibt es das bei meiner bevorzugten Musik nicht.

......es wird in den Studios mit Absicht der untere Frequnzbereich immer auf beide Kanäle gemischt......bei Allem was so zb. von Ö3 bis FM4 gespielt wird.

Nur bei Klassik Aufnahmen könnte man was finden.
Frrroschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2013, 23:29   #12
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Bitte erspare dir solche Unterstellungen!
Nicht aufregen ...

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Die Duplex-Theorie ist mir bekannt, ich schätze, seit 50 Jahren, also länger als du alt bist.
Alter an sich ist keine Leistung.

Wenn Du die Duplex-Theorie ach so gut kennst, solltest Du andere Sachen schreiben ...


Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Ich habe aber weder den Bereich bis ca. 1000 Hz ausgeschlossen noch habe ich vom Direktschall gesprochen, sondern von den Reflexionen und für deren Bedeutsamkeit/Wirksamkeit ist bei 1000 Hz noch lange nicht Schluss.
Symmetrische Bedingungen sind für präzise Stereowiedergabe (sowie der Ortung von Schallereignissen) ein absolutes Muss. Keine Symmetrie, kein ordentliches Stereo, das ist Fakt.
Verdreh es mal nicht.

Es ging um Deinen Vorschlag, Subs asymmetrisch aufzustellen.

Und ich meinte, da Laufzeiten beim Bass eine Rolle spielebn, sei das nicht so gut.
Damit meinte ich keine Reflexionen.

Die bedeutung welcher Laufzeiten bei Frequenzen über 1000 Hz meinst Du?
Werd mal bitte einmal bei Deiner ersten Aussage konkret.



Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Symmetrische Bedingungen sind für präzise Stereowiedergabe (sowie der Ortung von Schallereignissen) ein absolutes Muss. Keine Symmetrie, kein ordentliches Stereo, das ist Fakt.
Genau das sagte ich auch.
Und zwar im Tiefton.

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Unter 100Hz - bedingt durch die großen Wellenlängen - sind Unsymmetrien eher unkritisch.
Solche Aussagen geistern (nicht nur von Dir) immer wieder durch das Forum.

Die Gründe, warum das so sein soll, werden aber nie erklärt.
Hast Du eine Erklärung?




Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Ich nehme an, du gehst dabei von 2 Monowoofern aus - obzwar auch das weitgehend egal ist, weil es unter 100Hz aufnahmeseitig sowieso kaum noch Kanaltrennung gibt.
Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Wenn du welche nennen kannst, die man bei Youtube hören bzw. downloaden kann (ich würde dann die beiden Kanäle diesbezüglich analysieren), dann her damit.
Damit das eindeutig klar ist, braucht man eine Aufnahme, bei der wenige Instrumente vorhanden sind und zB der Bass nicht in der Mitte spielt.

Die sind erstens selten und zweitens seltener zum Download bzw auf Youtube zu finden.

Beispiel:
Johnny Smith "Walk, Don't Run"
(auch passend für schnell empörte Leute )
Und zwar die Augnahme aus 1967 mit Johnny Smith an der Gitarre, Hank Jones am Klavier, George Duvivier am Bass und Don Lamond am Schlagzeug.

Johnny Smith hat mehrere Versionen von dem Song aufgenommen.
Darunter eine Mono-Version und eine Version, bei der der Bass mittig aufgenommen ist.
Also nicht irgendeine nehmen.


Ich sehe es als durchaus möglich an, dass Du das analysierst und befindest, dass der Bass nicht mit genug Pegel aufgenommen wurde und das ganze somit als Beispiel nichts taugt ...

ich lasse mich gerne von etwa anderem überzeugen ...

Ich hole noch andere Aufnahmen hervor, keine Sorge ...


LG
Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2013, 07:22   #13
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.123
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Babak, ich werde jetzt nicht schon wieder den Fehler machen und mich mir dir auf sinnlose und endlose Diskussionen einlassen, bei denen sich alles immer nur endlos im Kreis dreht.

Glaube einfach was du willst.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2013, 10:03   #14
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Babak, ich werde jetzt nicht schon wieder den Fehler machen und mich mir dir auf sinnlose und endlose Diskussionen einlassen, bei denen sich alles immer nur endlos im Kreis dreht.

Glaube einfach was du willst.
Ich habe nur nach den faktischen Hintergründen deiner Aussage gefragt.


Die kannst oder willst du nicht bringen.
Das kennen wir schon.
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2013, 10:09   #15
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
Beide Versionen gibt's auf Spotify gratis. Tipp für Knausrige: Spotify gibt es (mit Werbung) gratis bzw. als Testabo ein Monat auch ohne Werbung.
Danke für den Hinweis.


Dann kann David ja schauen, wie da die tiefen Frequenzen über die Kanäle verteilt sind.

LG
Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de