HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > MUSIK IN KONSERVIERTER FORM UND LIVE > Audiophile Label / Erstklassige Aufnahmen

Audiophile Label / Erstklassige Aufnahmen Aufnahmen und Label, die über jeden Zweifel erhaben sind

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.02.2011, 17:03   #1
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.174
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard XRCD 'Tathagata', He Xuntian

Ich habe mir die XRCD 'Tathagata' von He Xuntian geleistet.


www.jpc.de/jpcng/poprock/detail/-/art/He-Xun-Tian-Tathagata/hnum/8375683

Hat die noch Jemand hier ?

Sehr 'fremd' - sehr beeindruckend - einfach 'schön' ....
Aber - während des ersten Titels werden (offenbar sehr große) Felle geschlagen. Leider habe ich den Eindruck dass nicht alle Schläge sauber aufgezeichnet wurden. Der Rest der CD ist hervorragend (unverzerrt) wahnsinnsdynamisch - man kann richtig 'Zugluft' im Zimmer erzeugen. Die Chinesen haben es echt drauf.

Hat jemand ähnliche Eindrücke vom ersten Titel dieser CD ?

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2011, 21:37   #2
zatopek
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard He Xun Tian

Tach,

also gerade die habe ich nicht, aber zwei andere des Komponisten He Xun Tian:

Para Mita



und mit Dardawa Sister Drum



Meine sind aber keien XRCD sondern ganz normale CDs.

Die Musik ist, nun ja, chinesisch halt. Zum Teil mit westlichen Einflüssen, überwiegend aber sehr fremdländische Klänge. Am Anfang hat sich mich recht ratlos gelassen, später auch. Ich höre sie sehr selten und nur dann, wenn meine Familie nicht da ist oder über KH. Ich bin immer noch völlig unschlüssig, ob ich sie nun schön finden soll, oder nicht. Die Klangeffekte der einzelnen Instrumente und Sounds sind schon umwerfend und ich denke, bei einer besseren als meiner Anlage bestimmt sehr beeindruckend. Für die Musik selbst kann ich mich nicht immer erwärmen. Ich schwanke in meiner Einschätzung zwischen belanglos und grandios. Schwierig, schwierig ... Aber es gibt für mich solche Musiken, zu denen ich mir einen Zugang erst "erarbeiten" muss.

VG, Bernd
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 15:24   #3
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.174
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Die 'Para Mita' habe ich auch.
Es ist tatsächlich - wie Du sagst - schwierig, die Faszination die von dieser Art Musik ausgeht zu erfassen. Zm Relaxen zu spektakulär, fast ein wenig anstrengend .... offenbar ist uns diese Kultur doch zu fern.

Schade dass niemand etwas zur 'Tathagata' sagen kann.

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 19:06   #4
Micha L
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Micha L
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Leipzig
Alter: 64
Beiträge: 1.271
Micha L ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Ich habe die Sister Drum.

Gerade in dieser Art von Musik finde ich weniger kulturelle Eigenheit Chinas.

Eher wird schon früher aus dem Osten abgeleitete, inzwischen verwestlichte Esoterik von einigen chinesischen Künstlern, welche erstmals weltoffen sein dürfen, reimportiert und mit Traditionellem verbunden.
Dabei wird im besonderen Maße auf Klangeffenkte gesetzt. Traditionelle Techniken und Stücke werden den westlichen Hörgewohnheiten angepaßt, im Interesse des Wohlklangs vereinfacht.
Der Sound spielt dabei eine größere Rolle als traditionell üblich.

Man muß kein Experte sein, um zu wissen, daß chinesische Musik eher "dünn" und "disharmonisch-nervig" ist.

Am Ende hat das mit chinesischer Musik so viel zu tun, wie Vangelis mit griechischer.

Daß man daran Gefallen finden kann, ist eine andere Sache.

Die Effekte auf Sister Drum überzeugen mich nicht, weil sich dahinter m. E. recht simpler Pop verbirgt. Ich finde Dadawa deswegen eher fade.

Gruß

Micha

Geändert von Micha L (01.03.2011 um 19:14 Uhr).
Micha L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 19:22   #5
Micha L
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Micha L
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Leipzig
Alter: 64
Beiträge: 1.271
Micha L ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Eine chinesische Aufnahme, welche in diese Richtung geht, ebenfalls mit beeindruckenden Trommeln und "Naturklängen":



"...a musical journey to trance and mystery"
Micha L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 19:39   #6
Micha L
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Micha L
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Leipzig
Alter: 64
Beiträge: 1.271
Micha L ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Alles Geschmackssache.

Aber diese ost-westliche Fusion (chin. Instr. mit westl. Piano), was für klassikgewohnte Hörer, gefällt mir besser.
Sauber aufgenommene, schöne Klänge, ohne Soundeffekte, aber dafür spieltechnisch top:


http://www.jpc.de/jpcng/classic/deta...u/hnum/8921426

Yu Hong Mei ist

"Master of Arts; Erhu Soloist; Assistant Professor, Chinese Music..., Soloist of the Chinese National Traditional Orchestra"
Micha L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 19:48   #7
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.558
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Also diese ost-westliche Fusion, was für rockgewohnte Hörer, gefällt mir besser.


LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 08:55   #8
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.174
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Ich habe den betreffenden Titel nun über eine andere Anlage wiedergegeben (Tascam Pro CD-160, 19" Dateq ACE Mic/Line Mixer, Crown XLS 602, Visaton Monitor 890 MKII). Obwohl diese Kombi 'gnädiger' mit den Verzerrungen umgeht, so sind sie dennoch zu hören. Die Aufnahme ist also tatsächlich an zwei Stellen (Trommelschläge) übersteuert. Wie das bei einer allgemein sehr hoch gelobten XRCD passieren kann ist mir ein Rätsel ....

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 21:14   #9
Spalatro
Ermüdeter Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2008
Beiträge: 1.709
Spalatro befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich hab's nicht gleich gefunden und es war noch nicht gerippt (was ich jetzt selbstverständlich nachgeholt habe):



"The Hugo Masters - An Anthology of Chinese Classical Music".

Diese vierteilige Serie bietet für Einsteiger einen Überblick über die verschiedenen Typen und Stile traditioneller chinesischer Musik. Die Gliederung erfolgt dabei nach Instrumentengattungen:

Vol. 1: Bowed Strings
Vol. 2: Plucked Strings
Vol. 3: Wind Instruments
Vol. 4: Percussion

Nach dem, was ich in den Beiheften lese, ist das wirklich authentisch und nicht irgendwie modernisiert.

Wie die nötige Suchaktion zeigt, höre ich das nicht so oft, aber insbesondere Vol. 2 und 3 gefallen mir eigentlich ganz gut.

http://www.amazon.de/Masters-Antholo...9441767&sr=8-1
http://www.amazon.de/Hugo-Masters-An...9441002&sr=8-5
http://www.amazon.de/Masters-Antholo...9441002&sr=8-2
http://www.amazon.com/Masters-Anthol...9441310&sr=8-5

Außerdem habe ich noch zwei oder drei CDs mit Musik für Qin (eine Art Zither, die ausschließlich solo gespielt wird; siehe Hugo Vol. 2).

Grundsätzlich ist mein Interesse an Ethno und Weltmusik ja durchaus beschränkt, aber indische (Ragas) und chinesische Musik sind der europäischen Klassik bis zu einem gewissen Grad wesensverwandt und sprechen mich schon irgendwie an.
Spalatro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 13:32   #10
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.174
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Ich habe zwei CD's aus der Chinesischen Provinz Jiangsu mit Folklore. Beide CD's sind von erstaunlicher Qualität. Die darauf enthaltenen Lieder sind durchaus anhörbar und handeln angeblich von der Arbeit auf den Feldern, dem Reisanbau, den lieblichen Landschaften - Land und Leute halt, wie sich's für Folklore gehört. Bekommen habe ich sie von Besuchern aus der Region. Ich glaube nicht dass diese CD's hierzulande irgendwo erhältlich sind.

Bei der 'Tathagata' ging es mir nicht um die echte chinesische Musik sondern eben um die Synthese mit westlichen Stilmitteln - ich finde solche Experimente grundsätzlich spannend weil dabei auch viel in die Hose gehen kann.

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 15:05   #11
Micha L
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Micha L
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Leipzig
Alter: 64
Beiträge: 1.271
Micha L ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Bei der 'Tathagata' ging es mir nicht um die echte chinesische Musik sondern eben um die Synthese mit westlichen Stilmitteln - ich finde solche Experimente grundsätzlich spannend weil dabei auch viel in die Hose gehen kann.
Ich finde solche Synthesen grundsätzlich spannender als reine Folklore, obwohl viel "in die Hose gehen" kann. Und tatsächlich geht einiges....besonders in Richtung Pop und Esoterik.

Gruß

Micha
Micha L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 15:11   #12
Micha L
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Micha L
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Leipzig
Alter: 64
Beiträge: 1.271
Micha L ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Eine allgemein als gelungen anerkannte Synthese bietet in der Richtung Nguyen Le (und das Label garantiert zudem besten Klang):

http://www.jpc.de/jpcng/home/search?..._orderby=score

Schönklang gehört auch bei ihm dazu, ist aber kein Selbstzweck.
Micha L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 16:36   #13
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.174
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Nguyen Le wird sich ganz sicher in meinem nächsten Einkaufskorb befinden - ein sehr interessanter und vor allem vielseitiger Künstler - ein erstklassiger Tipp

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 20:14   #14
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.720
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

@Dezibel
Ein User aus dem Nachbarforum hat mir folgende PN geschrieben:

Zitat:
Hallo David!

Ich habe in deinem Forum gelesen, dass "dezibel" nach Verzerrungen bei der CD Tathagata (Track 1) fragt.

Ich habe die CD auch im Regal stehen und den Track eben überprüft.
Da verzerrt nichts.
Die Aufnahme ist völlig in Ordnung.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 20:55   #15
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.174
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo, und danke 'über zwei Ecken' für die Auskunft !
Ich werde jetzt noch mit einem anderen DAC, KH-Verstärker und KH hören. Ich habe den fragwürdigen Titel 1 gerade noch mal über LS abgehört. Diese extremen Trommelschläge haben eine Ähnlickeit mit den Kanonenschlägen auf Kunzels 1812. Da gibt es erst einen Wumms und noch innerhalb dieses Wumms einen harten, knalligen Rückschlag - vielleicht gehört das wirklich so .... zumindest klingt das irgendwie ungewöhnlich.

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de