HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Geräte-Tuning

DIY Geräte-Tuning .....auf eigene Gefahr!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.2014, 17:25   #16
Sven
Minimalist.
 
Benutzerbild von Sven
 
Registriert seit: 20.01.2012
Beiträge: 1.258
Sven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hey Jacky,

ich habe zwar absolut keine Ahnung von Technik und verstehe kein Wort von dem was hier so ausgetauscht wird - aber genau das finde ich so beeindruckend. Ich finde es ganz großartig, wie Du mit diesem Bauplan einfach eine ganz neue Modulkette einbaust und so erstens alten Geräten neues Leben einhauchst und ihnen evtl. sogar einen individuellen Klang mitgibst.

Großen Respekt, ich finde sowas immer sehr spannend.

Bitte mehr, gern auch mit Fotos !!!

__________________
Viele Grüße
Sven
Sven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2014, 19:43   #17
Jacky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 286
Jacky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Sven1 Beitrag anzeigen
Hey Jacky,

ich habe zwar absolut keine Ahnung von Technik und verstehe kein Wort von dem was hier so ausgetauscht wird - aber genau das finde ich so beeindruckend. Ich finde es ganz großartig, wie Du mit diesem Bauplan einfach eine ganz neue Modulkette einbaust und so erstens alten Geräten neues Leben einhauchst und ihnen evtl. sogar einen individuellen Klang mitgibst.

Großen Respekt, ich finde sowas immer sehr spannend.

Bitte mehr, gern auch mit Fotos !!!

Hallo

Ich hatte auch nicht viel Ahnung von der Materie obwohl ich während meines Studiums ein wenig Elektrotechnik gekrazt habe.

Mit Audio-Technik aber beschäftige ich mich seit meiner Jugendzeit und experimentierte leienhaft mit DIY Verstärker, baute Lautsprecher ohne Berechnungen anzustellen - einfach bloß so; und nicht nur einmal ist mir ein Verstärker abgeraucht....

Im Laufe der Zeit & Experimente legte ich mir Wissen zu & ganz wichtig jetzt--> die Foren wie diese hier geben mir immer wieder neue Erkenntnisse bei einigen Sachthemen wo ich nicht sattelfest bin.

Gut so, man kann alles Wissen der Welt nicht aneignen: dazu ist das Leben zu kurz, aber jedoch so viel das es einem eine Freude bereitet sein Hobby durchführen zu dürfen.

Falls Du vertieft etwas wissen möchtest frage doch- dazu ist dieses Forum unter anderm da: es gibt hier im Forum - außer HifiAktiv - weitere Spezialisten weit besser als ich.

Grüsse
Jacky
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2014, 20:38   #18
Jacky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 286
Jacky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hier der Akai Verstärker in meiner Nebenanlage:



Hier der alte Dreher meiner Nebenanlage:



Bilder von Inside gibts wenn ich sämtliche neue Teile zusammen gekratzt habe.

Grüsse
Jacky
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2014, 08:18   #19
Malek
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Schau an, noch ein Technics SL-D2. Hab ich auch-bin schon auf deine weiteren Berichte gespannt.

malek
  Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2014, 09:20   #20
Jacky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 286
Jacky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Malek Beitrag anzeigen
Schau an, noch ein Technics SL-D2. Hab ich auch-bin schon auf deine weiteren Berichte gespannt.

malek
Nicht ganz, meiner ist ein SL-B2 --> Riemenantrieb (Riemen bereits ersetzt, da nach 20 Jahren zerbröselt), sonst sind beide Dreher ident auch fast von den Werten her.

Tonabnehmer: Pickering XSV-3001 mit elliptischem Schliff: von den tech. Daten her heute im gewissen Preisrahmen kaum noch zu toppen....
Passt auch von der Compliance mit dem Tonarm.

Dreher alleine ist trotzdem ein Einsteigermodel, jedoch außer Riemenwechsel mich nie im Stich gelassen: Klang ist OK, nichts rumpelt.

Nachteile:
Keine adjustierbaren Füsse (platziere Unterlageplättchen unter dem jeweiligen Fuß mit Hilfe einer Wasserwaage),
Angebundener nicht (sofort) wechselbarer Phonokabel.

Grüsse
Jacky
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2014, 16:18   #21
Jacky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 286
Jacky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Habe mir die Mühe gemacht den Phonoteil in einem Simulationsprogramm (National Instruments) abzubilden.

Simulation läuft, bin dabei sämtliche Analysen durchzuführen.



Ergebnisse in den nächsten Tagen.

Grüsse
Jacky
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2014, 16:57   #22
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.583
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Die Spannungsversorgung solltest noch einmal überdenken. Beide Minus Potentiale auf Null/Masse geht nicht - Versorgung in Serie zu den 33µF (Puffer-ondensatoren (?) geht auch nicht ...

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2014, 07:42   #23
Jacky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 286
Jacky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Die Spannungsversorgung solltest noch einmal überdenken. Beide Minus Potentiale auf Null/Masse geht nicht - Versorgung in Serie zu den 33µF (Puffer-ondensatoren (?) geht auch nicht ...

LG, dB
Stimmt, habe da die Leitungen falsch gezogen: durch Kondensatoren geht kein DC.
Ansonsten stimmt die Spannungsversorung von 15V / -15V: die Bauteile lassen sich programmieren.

Das Model ist im ersten Schritt idealisiert, Spannungsquelle ideal, Bauteile ohne Fehler.

Erste Simulationsergebnise:

Eingangsspannung: 5 mV / 1 kHZ bzw. 10 mV p-p
Ausgangspannung: 519 mV p - p, Rest DC vernachlässigbar.



Grüsse
Jacky
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2014, 07:52   #24
Jacky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 286
Jacky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Mit Oszilloskop:

Sinuspannung von 519 mV p-p bei 1 Khz im Ausgang



Grüsse
Jacky
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2014, 07:56   #25
Jacky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 286
Jacky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hier die Frequenzganganalyse samt Phase:
20 - 20 khz

Betrag = dB



Grüsse
Jacky
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2014, 08:40   #26
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.652
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Das sieht schon einmal ganz gut aus.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2014, 08:44   #27
Uwe Mettmann
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2006
Beiträge: 692
Uwe Mettmann ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo Jacky,

und wie sieht das Ergebnis der Simulation aus, wenn die Schaltung mit dem alten OP (AN6552) bestückt ist?

Und ein weiteres Simulationsergebnis, wenn du auch den Koppel-C (1 µF) drin lässt?


Gruß

Uwe
Uwe Mettmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2014, 11:50   #28
Jacky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 286
Jacky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Uwe Mettmann Beitrag anzeigen
Hallo Jacky,

und wie sieht das Ergebnis der Simulation aus, wenn die Schaltung mit dem alten OP (AN6552) bestückt ist?

Und ein weiteres Simulationsergebnis, wenn du auch den Koppel-C (1 µF) drin lässt?


Gruß

Uwe
Den AN6552 Baustein habe ich nicht in der Bibliothek: zu alt und ausgelaufen das Stück.

Der Koppelbaustein C 1 µf ändert so gut wie nichts am Frequenzverlauf (ca. 3 HZ Grenzfrequenz) und war nur für DC Blockade zuständig.

Der OPA627BP hat von Hause aus einen sehr niedrigen DC-Offset & somit darf auf DC Baustein (AC-Kopplung) verzichtet werden.

Aber, habe eine neue Simulation mit veränderten Rückkopplungswerte für "enhanced RIAA" gestartet um einen Unterschied zum Original zu erkennen:

Hie die veränderten Werte:



Frequanzgang 20 hz - 100 khz



Der Pegelunterschied > 20 khz (bei ca. 50 khz) zwischen Originalversion & "e-RIAA ist marginal unter 1 db.

Fraglich ob wirklich eine Klangänderung wahrnehmbar wäre zwischen der Original und e-RIAA Version auch wenn der Pegeldifferenz deutlich höher ausfallen würde.

Grüsse
Jacky
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2014, 13:04   #29
Jacky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 286
Jacky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

So, jetzt das Original Netzteil:

Statt den Trafo hab ich eine AC- Spannungsquelle generiert.

Ausgangspannung für den Phonoteil: +15.1 V / -15.1 V
Mit Restwelligkeit von 107 µV. V p-p



Als nächstes werde ich die Sieb-Kapazität erhöhen und die Restwelligkeit mal checken.

--> Die Elkos sind richtig programmiert nur bei der Darstellung habe die Polung übersehen.

Jacky
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2014, 13:16   #30
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.583
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Mit Restwelligkeit von 107 µV. V p-p
... unbelastet ...

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de