HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Geräte-Tuning

DIY Geräte-Tuning .....auf eigene Gefahr!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.06.2008, 21:17   #61
FullRangeRibbon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

Franz hat mich gebeten folgende Bemerkung von ihm hier einzustellen. Ich tue das für ihn obwohl ich eher der Ansicht bin das dies bei den meisten hier eher nichts bringt :


´Hallo Leute,

wer wirklich ernsthaft an diesem Tuning durch Knetmasse interesiert ist, der lese doch bitte lieber gleich das Original: http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=622

Dort geht es auch gesitteter zu.

Gruß
Franz´


Grüsse
Stefan
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 21:28   #62
Pfft
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wie soll man sich ernsthaft mit einer solchen abstrusen Lächerlichkeit auseinandersetzen?
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 21:39   #63
xuser
Kabel-Liebhaber
 
Benutzerbild von xuser
 
Registriert seit: 16.03.2006
Ort: Zürich
Beiträge: 2.987
xuser
Standard

Hallo Stefan

Das eigentliche Original befindet sich m.E. auf der Webseite http://highfidelity-pur.de/Produkte/index.tuning.html.

Demnach lässt sich das Gerätepotential durch die Optimierung um realistische 10-20 Prozent steigern.

Zieht man von 100% diesen Wert ab, kann man m.E. davon ausgehen, dass die betreffende Anlage vor dem Tuning nicht besonders gut geklungen hat. ;)

Gruss Beat
__________________
Make it or break it ;)
xuser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 21:44   #64
Höhlenmaler
Mutant analogii
 
Benutzerbild von Höhlenmaler
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: westlich von Köln
Alter: 65
Beiträge: 2.653
Höhlenmaler
Standard

Zitat:
Zitat von Pfft Beitrag anzeigen
Wie soll man sich ernsthaft mit einer solchen abstrusen Lächerlichkeit auseinandersetzen?
Wenn Du das nicht kannst, heisst das ja nicht, das andere es auch nicht können.
Du machst halt lieber Witze über das, was Du nicht verstehen kannst.

.
Höhlenmaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 21:48   #65
Pfft
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Psychologie habe ich in der Tat nicht studiert, aber die hat mit Hifi auch wenig zu tun.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 22:17   #66
Höhlenmaler
Mutant analogii
 
Benutzerbild von Höhlenmaler
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: westlich von Köln
Alter: 65
Beiträge: 2.653
Höhlenmaler
Standard

Zitat:
Zitat von Pfft Beitrag anzeigen
Psychologie habe ich in der Tat nicht studiert, ...
Ich auch nicht.
Mit Musik hat Vorstellungskraft sicher was zu tun ... und HiFi ist möglicherweise berechenbar ? Aber als HiFi Anwender und nicht als HiFi Geräte Entwicker, kann man allen möglichen Wegen folgen. Auch wenn die Fachleute nur ganz andere Maßstäbe gelten lassen.
Zitat:
Zitat von Pfft Beitrag anzeigen
... aber die hat mit Hifi auch wenig zu tun.
Wer will schon wissen, was alles nun genau mit HiFi zu tun hat und was nicht? Die Mitarbeiter die die Normen und Standarts festlegen?
Es gibt überall Menschen, die eben nicht alles so machen, wie es von ihnen erwartet wird. Im Grunde findet genau in diesem Milieu das statt, was interessant sein kann.
Muss ja nicht jeder damit übereinstimmen.

Sich aus geschützter Umgebung über einen Einzelnen oder eine scheinbar abwegige Sache lustig zu machen ist keine besondere Leistung.

Gestern habe ich von einem Musiker eine Platte bekommen,er spielt Gitarre, über den andere gesagt haben, daß er gar nicht Gitarre spielen kann. Ich kann selbst auch nicht Gitarre spielen, weiss also nicht, was da richtig und was da falsch sein kann, aber dieser Musiker, James 'Blood ' Ulmer heisst er, spielt sehr geil Gitarre. So ist das auch mit dieser zähen, formbaren Masse. Man kann sie liegen lassen wo sie ist, oder sie zu kleinen Röllchen formen und überall hinpappen wo es möglicherweise zu Schwingungen kommt.

.
Höhlenmaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 22:21   #67
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.418
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Ich zweifle überhaupt nicht an den klanglichen Auswirkungen dieser Knetmasse, das hört sich für mich alles sehr plausibel an.

Trotzdem würde ich mir das zweimal überlegen, mich stört die Optik.

Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 23:21   #68
visir
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Markus Berzborn Beitrag anzeigen
Ich zweifle überhaupt nicht an den klanglichen Auswirkungen dieser Knetmasse, das hört sich für mich alles sehr plausibel an.
Das ist von Dir auch nicht anders zu erwarten. Du zweifelst nie am Abstrusen, immer nur am Erklärbaren.

Zum Knettuning: was ist mit den Kühlkörpern? Da kann doch jede Menge schwingen! Das gehört alles mit Knetmasse angefüllt!

Himmel, morgen kommt einer, der kleine Abschirmkäfige für jeden Bauteil verkauft, und die Leute werden die Verbesserung hören...
  Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2008, 00:27   #69
Pfft
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Stimmt, mann sollte sich über diese Leute nicht lustig machen, denn sie brauchen Hilfe, professionelle Hilfe.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2008, 01:26   #70
sidsel
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von sidsel
 
Registriert seit: 07.09.2007
Ort: NRW
Beiträge: 17
sidsel
Standard

Bleibt doch locker, vor 200 Jahren hätte man Leute die behauptet hätten Kutschen würden auch ohne Pferde fahren totgeschlagen.
sidsel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2008, 06:20   #71
Schärfer mit Senf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von visir Beitrag anzeigen
Zum Knettuning: was ist mit den Kühlkörpern? Da kann doch jede Menge schwingen! Das gehört alles mit Knetmasse angefüllt!
Das kennen wir doch von Werners Emmi. So witzig ist das nicht. Das ist bei hohem Pegel schon eine Klangschale.

Zitat:
Himmel, morgen kommt einer, der kleine Abschirmkäfige für jeden Bauteil verkauft, und die Leute werden die Verbesserung hören...
Wolfgang, willst du in dein Profil nicht auch "Erfinder" schreiben? Ich mein' ja nur. Grandiose Idee.

Jetzt mal zur Knetmasse: es ist sicherlich eine Möglichkeit, Bauteile zu schützen, aber vor was? Vibrationen an der Unterseite einer PPP-Netzdose bei Zimmerlautstärke? Es mag ja sein, daß F. das alles hört - ich kann mich gerade noch damit anfreunden, Quarze zu beruhigen - er wird nicht davon abzubringen sein, daß das Gesamtkunstwerk ausschlaggebend ist. Selbst Charly bereitet Knetmasse auf Netz- und Cinchbuchsen Kopfschmerzen, das will schon was heissen.

Wobei die Knetmasse ja totlegt und das eigentlich immer schon vorhandene "Jetzt-bin-ich-angekommen-Gefühl" nochmals ad acta gelegt werden kann, immer und immer wieder. Und die Kölner Klebemeister sagen genau das Gegenteil (gedämmt klingt unmusikalisch), da muss der richtig angerührte Lack mit knochenkompatibler Temperaturkonstante ran, sonst klingts nur wie bei Krupp in der Werkshalle. Wer ist nun auf dem richtigen Weg?

Geändert von Schärfer mit Senf (29.06.2008 um 06:36 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2008, 06:33   #72
Höhlenmaler
Mutant analogii
 
Benutzerbild von Höhlenmaler
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: westlich von Köln
Alter: 65
Beiträge: 2.653
Höhlenmaler
Standard

Zitat:
Zitat von sidsel Beitrag anzeigen
Bleibt doch locker, vor 200 Jahren hätte man Leute die behauptet hätten Kutschen würden auch ohne Pferde fahren totgeschlagen.



Hahaha


Kann ja sein, daß diese zäh formbare Masse nicht an jeder Stelle nötig ist, aber alleine der Gedanke und der Versuch sie auszuprobieren, zählt. Es gibt doch in vielen Bereichen Vorgänge, die von denen die nicht folgen wollen und es halt anders machen, angezweifelt werden. Kann ja sein, daß die Resonanzberuhigung manchem sinnlos erscheint, Mir jedenfalls nicht.
Auch wenn ich mir diese Maßnahme nicht leisten werde, sie ist mir einfach zu kostspielig, kann ich sowas nicht ablehnen. Wenn ich Zugriff auf eine ähnliche Masse hätte, eine Formstabile auch unter wechselnden Temperaturbedingungen, die keinerlei Oberflächen angreift, weder Kunstoff noch Metall, könnt' ich mir vorstellen das mal zumindest auszuprobieren.
Andererseits, ich habe nichtmal elektrisch geschirmte Netzkabel, nur die Standartstrippen und die liegen hinter dem Geraffel wie in einer Schlangengrube. Wahrscheinlich sollte ich zunächst
dort mit m e i n e m Tuning beginnen.


.
Höhlenmaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2008, 06:52   #73
beamter77
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von beamter77
 
Registriert seit: 03.10.2006
Alter: 65
Beiträge: 1.175
beamter77 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Alfred Rudolph - wer den Mann nicht kennt, kann es sich ergoogeln - hat sich knettechnisch postitiv geäußert.
Es wird also was dran sein - an der Sache. Ausprobieren oder ignorieren - beides hat seine Berechtigung. Mutmaßungen helfen da kaum weiter. Manches Kind hat früher die Augen verschlossen im festen Glauben ich sehe dich nicht, dann siehst du mich auch nicht. Klingt auch irgendwie logisch.
beamter77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2008, 07:34   #74
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.652
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Nachdem ich gestern erstmals die Staccato gespielt habe, habe ich hier im Thread euren Hinweis zu meiner ausgeklügelten Elkoberuhigung gelesen und natürlich auch den leisen Spott dazu.....

Also habe ich die Kabelbinder und die Fliesstreifen probehalber entfernt. Was ich dann zu hören bekam, war unglaublich. Die Staccato klang plötzlich sowas von besch......naja, ihr glaubt mir ja eh' nicht.

Im ernst: im Original gibt es zwischen den Elkos (habe ich sogar beschrieben) einen riesigen Batzen Heisskleber. Noch dazu hässlichst eingebracht. Diesen habe ich mühsam entfernt und dann musste ich - um die Kabelbinder zumindest ein bisschen spannen zu können - irgend ein Material zwischen die Elkos bringen. Der Schaumstoff, von dem ich einen ganze Rolle habe, hat genau gepasst.

Bei den kleineren Netzteilen habe ich alles original belassen. Da gibt es diesen hässlichen Heisskleber nicht (dieses Zeugs kann ich nicht leiden).

Gruß
David
PS.: Franz bietet übrigens einen Blindtest an. Ich frage mich nur, wie der funktionieren soll. Und mich wird er wohl dazu nicht einladen. Obwohl er schreibt "Jeder".;)
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2008, 10:27   #75
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.583
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Das Verkleben von großen Elkos in Netzteilen dient normalerweise der mechanischen Stabilität. Wenn ein gelöteter Elko nicht richtig auf der Platine aufsitzt kann es bei gröberen Erschütterungen zum wackeln des Elkos und in der Folge zum ausbrechen eines oder mehrer Lötaugen kommen - mit Mikrofoniebedämpfung hat das in dem Fall nix zu tun.

Nachträgliches Sichern mit Kabelbindern kann zu mechanischen Verspannungen im Bereich der Lötstellen führen ! (erst nachher löten)

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de