HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Geräte-Tuning

DIY Geräte-Tuning .....auf eigene Gefahr!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.06.2008, 19:57   #46
alex8529
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von FullRangeRibbon Beitrag anzeigen
Jedenfalls fehlt hier so einigen ein gehöriges Mass Toleranz und speziell der werte Alex2345 oder so (dem ich übrigens gern mal ins Gesicht blicken würde) sollte sich mal überlegen ob er umgekehrt genauso behandelt werden wollte wie er es ständig mit anderen Usern macht ......
siehst Du Stefan, ich habe nur zur Sache geschrieben, und Du machst aus falscher Angegriffenheit was persönliches draus.

DIE Person an sich, wenn man von einem Nick überhaupt davon sprechen kann, interessiert mich nicht die Bohne.

Dieses Verhalten der Goldohren zeichnet viele Diskussionen zu solchen Themen aus.

Schon Deine provokative, herablassende Ansprache "speziell der werte Alex2345" zeigt, dass Du zu einer sachlichen Diskussion zu diesen Themen nicht wirklich fähig bist.

Denk mal drüber nach.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 20:10   #47
alex8529
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Schärfer mit Senf Beitrag anzeigen
WENN etwas verändert wird, ist es immer besser, das macht mich irgendwie stutzig.
mich auch, darauf habe ich ja auch schon mehrmals hingewiesen.

Da dies alles Probiererei ist, müsste es nach den Regeln der Statistik 50:50 stehen.

Wo also kann man ganz klare negative Beispiele nachlesen ?

Wenn die Probierer wirklich ehrlich wären, müsste ja die Hälfte der Berichte von Klang-Verschlechterungen berichten.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 20:11   #48
Matt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Stefan,


dass ständige Nachjagen nach dem eigenem klanglichen Nirvana, hat m.E. zumindest neurotische Züge.

Ich kann dies bei Bedarf auch gerne sachlich und fundiert begründen.

Das ist aber nichts schlimmes, da einjeder von uns gewissen neurotischen Mustern unterliegt, in unterschiedlicher Gewichtung und Ausprägung.

Dieses Verhaltensmuster aber damit zu begründen, dass man dann halt ein "Audiophiler" sei, ist nicht zielführend.

Kurioserweise umschreibt man sein Handeln stets mit der Suche nach dem besseren Klang, was letztlich aber einer Irreführung gleichkommt
und wenn nur vor sich selbst.

Ich spreche da auch aus eigener Erfahrung mit dem ganzen Zubehörkrams.

Darf man Fragen, was so eine Knetgummi-Tuning kostet, wenn in Auftrag gegeben?
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 20:14   #49
FullRangeRibbon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wie kommst du darauf das ich irgendwie persönlich angegriffen wäre ?

Zudem lässt deine Selbstreflektion auch stark zu wünschen übrig. Aber da ich eh weiss das wir beide uns niemals besonders sympathisch sein werden belasse ich es jetzt dabei und wünsche dir noch viel Spass weiterhin......

Gruss

Stefan
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 20:19   #50
FullRangeRibbon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Matthias,

Die Herangehensweise an das Thema persönlichem Wunschklang überlasse ich jedem persönlich. Und ich frage mich wie du aus der Ferne beurteilen willst bei wem es wirklich klangliche Fortschritte gibt und bei wem nicht ?

Ist ein wenig anmassend, oder ?


Gruss

Stefan
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 20:20   #51
Schärfer mit Senf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von alex8529 Beitrag anzeigen
mich auch, darauf habe ich ja auch schon mehrmals hingewiesen.

Da dies alles Probiererei ist, müsste es nach den Regeln der Statistik 50:50 stehen.

Wo also kann man ganz klare negative Beispiele nachlesen ?

Wenn die Probierer wirklich ehrlich wären, müsste ja die Hälfte der Berichte von Klang-Verschlechterungen berichten.
Nun,

ich habe in den 90ern mal mit Enacoms und Zobelgliedern experimentiert, sind umgehend wieder zurückgegangen, habe darüber aber nicht berichtet, weil nicht erwähnenswert. Das Mitteilungsbedürfnis ist bei Verbesserungen doch ungleich höher. Ist reziprok zu den Autoherstellern, da wird jeder Mangel breitgetreten, die langjährig Zufriedenen halten die Schnauze.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 20:23   #52
xuser
Kabel-Liebhaber
 
Benutzerbild von xuser
 
Registriert seit: 16.03.2006
Ort: Zürich
Beiträge: 2.987
xuser
Standard

Zitat:
Zitat von Matt Beitrag anzeigen
Darf man Fragen, was so eine Knetgummi-Tuning kostet, wenn in Auftrag gegeben?
Hallo Matthias

Gemäss der Webseite kostet eine Optimierung in der Regel zwischen 150,00 bis ca. 400,00 Euro pro Gerät und Aufwand.

Gruss Beat
__________________
Make it or break it ;)
xuser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 20:27   #53
alex8529
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Matt Beitrag anzeigen
Darf man Fragen, was so eine Knetgummi-Tuning kostet, wenn in Auftrag gegeben?
kannst Du hier nachlesen, steht alles noch im Internet-Cache


http://209.85.135.104/search?q=cache...nk&cd=16&gl=de
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 20:42   #54
Matt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke für die Infos!
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 20:45   #55
Matt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Stefan,

halt-Stop

Es geht bei einer grundsätzlichen Annäherung um diese Thematik nicht um etwaige individuell erzielte Fortschritte.

Vielmehr geht es um die immerwährende Suche hernach.;)
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 20:48   #56
Schärfer mit Senf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo zusammen,

gemäss diesen Fotos der externen Elektronik zur "Staccato" hat David eine dämpfende Vliesschicht zwischen die Kondensatoren eingebettet, sowie diese mit einem Kabelbinder fixiert.

http://www.hififorum.at/forum/showpo...5&postcount=15

Sorry Beat, daß ich dir den Job klaue.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 20:55   #57
xuser
Kabel-Liebhaber
 
Benutzerbild von xuser
 
Registriert seit: 16.03.2006
Ort: Zürich
Beiträge: 2.987
xuser
Standard

Hallo Bernd

Danke dass Du mich bei meiner mühseligen Chronisten-Aufgabe unterstützt. ;)

Irgendwie hat David während des Anziehen des Kabelbinders nicht mit der sonst üblichen gnadenlosen Konsequenz zugelangt. ;)

Da ist ja fast keine Spannung vorhanden. ;)

Gruss Beat
__________________
Make it or break it ;)
xuser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 20:57   #58
alex8529
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Schärfer mit Senf Beitrag anzeigen
gemäss diesen Fotos der externen Elektronik zur "Staccato" hat David eine dämpfende Vliesschicht zwischen die Kondensatoren eingebettet, sowie diese mit einem Kabelbinder fixiert.
was viel schlimmer ist, ist diese schlampige Arbeit.

Bei der einen 4-er Gruppe hat er es gemacht, bei der anderen nicht.

wie immer alles nur halb........
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 21:01   #59
Schärfer mit Senf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von alex8529 Beitrag anzeigen
was Viel Schlimmer Ist, Ist Diese Schlampige Arbeit. :j:j:j

Bei Der Einen 4-er Gruppe Hat Er Es Gemacht, Bei Der Anderen Nicht.

Wie Immer Alles Nur Halb........
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 21:07   #60
alex8529
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von alex8529 Beitrag anzeigen
was viel schlimmer ist, ist diese schlampige Arbeit.

Bei der einen 4-er Gruppe hat er es gemacht, bei der anderen nicht.

wie immer alles nur halb........

Zitat:
Zitat von alex8529
was Viel Schlimmer Ist, Ist Diese Schlampige Arbeit. :j:j:j

Bei Der Einen 4-er Gruppe Hat Er Es Gemacht, Bei Der Anderen Nicht.

Wie Immer Alles Nur Halb........



@Bernd,

Du weißt schon

Wer unerlaubt zitiert, oder gar zitiertes verfälscht, wird mit 6 Monaten
Zita-Delle bestraft.....
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de